Finde das richtige Sparkonto für deine Ziele

  • Mehr als hohe Zinsen
  • Mit uns holst du das Beste aus deinem Sparkonto heraus
  • Reviews, News und Tipps zum Sparen
Sparkonto

Besten Sparkonten im Februar 2024

Höchsten Zinsen auf Tagesgeld im Februar 2024

Höchsten Zinsen auf Tagesgeld Februar 2024

Renault Bank direkt Tagesgeld

Renault Bank direkt

4,5

Bewertung

4,00 % garantiert für 3 Monate danach 2,90 % variabel

0 € Kontoführung. 2,90 % Zinsen für Bestandskunden.

Normalzins

4,00 % p.a.

Mindesteinlage

0 €

Monatsgebühr

0 €

Einlagensicherung

Frankreich

Weshalb ausgewählt

Die Renault Bank direkt mit Sitz in Frankreich hat aktuell einen der höchsten Zinssätze auf ihrem gebührenfreien Tagesgeldkonto. Neukunden erhalten eine Zinsgarantie für drei Monate. Danach gilt der Zinssatz für Bestandskunden. Die Zinsen werden monatlich ausbezahlt. Die Kontoeröffnung ist online gebührenfrei möglich.

Der Zinssatz ist auch für Bestandskunden hoch. Die Auszahlung der Zinsen erfolgt monatlich. Der Nachteil im Vergleich mit anderen Angeboten mit dem Zinssatz ist die geringe Garantiedauer von nur 3 Monaten. Dafür hat die Renault Bank direkt einen der höchsten Zinssätze für Bestandskunden.

Vorteile & Nachteile

  • Kostenfreies Tagesgeldkonto mit hohem Zinssatz
  • Keine Mindest- und Maximalanlage
  • Hoher Zinssatz für Bestandskunden
  • Monatliche Zinszahlung
  • Geringe Zinsgarantiedauer von 3 Monaten
  • Zinssatz ist ab 250.000 € Einlage geringer

Konto Details

  • 0 € Kontoführungsgebühr.
  • Kein neues Girokonto notwendig.
  • 4,00 % Zinsen p.a. bis 250.000 €. Garantiert für 3 Monate ab Kontoeröffnung (danach variabel).
  • 2,05 % Zinsen p.a. über 250.000 €. Garantiert für 3 Monate ab Kontoeröffnung (danach variabel).
  • Hoher Zinssatz für Bestandskunden: 2,90% Zinsen p.a. bis 250.000 € (variabler Zinssatz). 2.05% Zinsen p.a. ab 250.000 € (variabler Zinssatz).
  • Keine Mindesteinlage und keine Maximaleinlagen. Aber die Zinsen sind ab 250.000 € geringer.
  • Monatliche Zinsgutschrift zum Monatsende.
  • Flexibler Zugriff per Online-Banking auf das Tagesgeldkonto.
  • Die Einrichtung von einem Dauerauftrag auf das Tagesgeldkonto ist möglich.
  • Online Eröffnung in wenigen Minuten ohne Papierkram.

Bestes Tagesgeldkonto im Februar 2024

Bestes Tagesgeldkonto Februar 2024

DKB Tagesgeldkonto

DKB

4,6

Bewertung

3,5 % Zinsen auf Tagesgeld bis 31.01.2024

0 € Kontoführung. 3,5 % auch für Bestandskunden.

Normalzins

3,50 % p.a.

Mindesteinlage

0 €

Monatsgebühr

0 €

Einlagensicherung

Deutschland

Weshalb ausgewählt

Die Deutsche Kreditbank Aktiengesellschaft (DKB) ist ein Kreditinstitut mit Sitz in Berlin. Sie ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Bayerischen Landesbank. Mit mehr als 5 Millionen Kunden ist sie die zweitgrößte Direktbank in Deutschland.

Zusammen mit der Eröffnung von einem gebührenfreien (0 €) Tagesgeldkonto gibt es ein gebührenfreies (0 €) Girokonto von der DKB. Es ist das Abrechnungskonto des Tagesgeldkontos mit einer jederzeit flexiblen Ein- und Auszahlung.

Die DKB hat auch die Option zur Eröffnung von einem gemeinschaftlichen Tagesgeldkonto. Die faire Tagesgeldaktion gilt für Neu- und Bestandskunden der DKB.

Das Geld auf dem Tagesgeldkonto ist von der gesetzlichen Einlagensicherung bis 100.000 € pro Kunde (200.000 € Gemeinschaftskonto) gesichert. Die Bank hat ein S&P Rating AAA. Erweitert sind Einlagen durch den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands e.V. und durch die Entschädigungseinrichtung des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands GmbH Sicherungssystem geschützt.

Vorteile & Nachteile

  • 0 € Kontoführung
  • Hohen Zinsen für Neu- und Bestandskunden
  • Monatliche Verzinsung. Auszahlung pro Quartal.
  • Mit gebührenfreiem (0 €) Girokonto
  • Auch als Gemeinschaftskonto möglich
  • Kurze Zinsgarantiedauer

Konto Details

  • 0 € Kontoführungsgebühr.
  • 3,5 % Zinsen p. a. variabel, mit unbegrenztem Anlagebetrag für Neunkunden und Bestandskunden.
  • Zinsgarantie bis 31.01.2024.
  • Faires Angebot gilt für Neu- und Bestandskunden.
  • Für die Eröffnung ist ein gebührenfreies DKB Girokonto als Verrechnungskonto notwendig. Die Eröffnung erfolgt zusammen mit dem Tagesgeldkonto.
  • Das gebührenfreie (0 €) Girokonto ist das Abrechnungskonto für die Auszahlung von Tagesgeld. Eine gebührenfreie Debitkarte gehört dazu.
  • Sicherung: Gesetzliche Einlagensicherung bis 100.000 € pro Kunde (200.000 € Gemeinschaftskonto), S&P Rating AAA, zusätzlich Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands e.V. und zusätzlich Entschädigungseinrichtung des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands GmbH Sicherungssystem.
  • Flexibel sparen: Geld beiseitelegen und dennoch zu jeder Zeit Zugriff auf das Geld behalten – ohne Kündigungsfrist.
  • Zahle jederzeit kostenlos Geld ein und auf dein DKB-Girokonto wieder aus.
  • Monatliche Berechnung der Zinsen. Gutschrift einmal pro Quartal.
  • Die Eröffnung ist auch als Gemeinschaftskonto möglich.
  • Einfacher Online-Kontoeröffnung in wenigen Minuten ohne Papierkram.

Besten Festgeld Konten im Februar 2024

Besten Festgeldkonten

Bank

Zinsen

Jetzt Eröffnen

Bestes Festgeldkonto 1 Jahr

4,25 % p. a.

Bestes Festgeldkonto 2 Jahre

4,20 % p. a.

Bestes Festgeldkonto 3 Jahre

4,20 % p. a.

Bestes Festgeldkonto 4 Jahre

4,20 % p. a.

Bestes Festgeldkonto 5 Jahre

4,20 % p. a.

Bestes Festgeldkonto 6 Jahre

4,20 % p. a.

Bestes Festgeldkonto 7 Jahre

4,20 % p. a.

Bestes Festgeldkonto 8 Jahre

3,50 % p. a.

Bestes Festgeldkonto 9 Jahre

3,50 % p. a.

4,25 % p. a.

Arten von Sparkonten im Vergleich:

  • Spontanes Tagesgeldkonto: Das Geld ist jederzeit flexibel verfügbar. Eine Ein- und Auszahlung ist immer möglich. Es wird auf einem eigenen Konto geparkt. Dadurch sind die Einlagen auf dem Sparkonto von den täglichen Ausgaben getrennt. Die Zinsen auf einem Tagesgeldkonto sind höher als auf einem normalen Girokonto. Es gibt in der Regel nur für Neukunden einen für einige Monate garantierten Zinssatz. Danach ist der Zins variabel.
  • Garantiertes Festgeldkonto: Das Geld ist für mehrere Monate bis Jahre fest angelegt. Eine Ein- und Auszahlung ist nicht immer möglich. Wird das Geld vor dem Ablauf der Bindungsfrist abgehoben, können dafür Gebühren oder Zinsabschläge anfallen. Der Zinssatz ist für den Bindungszeitraum garantiert.
  • Verzinstes Girokonto: Das Geld ist jederzeit flexibel verfügbar. Die Behebung ist auch mit einer Debit oder Kreditkarte möglich. Als Bonus gibt es Zinsen auf die Einlagen auf dem Girokonto. Das ist ein im Vergleich relativ neues Produkt.

Welche Vorteile hat ein Sparkonto?

Ein Sparkonto ist ein Ort zum Parken von Geld. Es dient zum Sammeln von Rücklagen für den Notfall oder zum Sparen für finanzielle Ziele.

  • Hohe Sicherheit: Einlagen auf einem Tagesgeldkonto und Festgeldkonto sind durch die Einlagensicherung des jeweiligen Landes bis zu 100.000 € gesichert. Zusätzlich können erweiterte Sicherungen durch Bankenverbände bestehen.
  • Getrennt aufbewahrt: Die Auszahlung von einem Tagesgeldkonto oder Festgeldkonto ist nur auf ein Referenzkonto möglich. Dadurch sind deine Spareinlagen von den täglichen Ausgaben getrennt und noch einmal zusätzlich geschützt.
  • Höhere Zinsen: Tagesgeldkonten und Festgeldkonten haben höhere Zinsen als normale Girokonten und Einlagen auf Online-Brokern. Das gilt auch im Vergleich mit verzinsten Girokonten.

Hohe Zinsen auf einem Sparkonto

Sparkonten haben im Vergleich mit regulären Konten einen höheren Zinssatz. Trotz der Zinswende haben immer noch wenige Girokonten eine Verzinsung. Die Zeiten der Negativzinsen sind zumindest vorbei. Aber eine Null oder ein Zinssatz von nur 0,1 % sind auf Girokonten noch immer normal.

Aktuell gibt es Angebote für Tagesgeld mit einem Zinssatz von mehr als 4,00 % p. a. für Neukunden. Gute Festgeldkonten haben eine Zinsgarantie für bis zu 5 Jahre mit mehr als 3,00 % Zinsen mit Stand Februar 2024. Die Zeiten der Nullzinsen sind vorbei.

Tabelle: Effektivzinssätze Banken DE _ Neugeschäft _ Einlagen privater Haushalte, täglich fällig und Jahr. Die Tabelle zeigt die Entwicklung des effektiven Zinssatzes für täglich fälligen Einlagen für Neukunden in Deutschland seit 2003.

Datenquelle: Bundesbank Effektivzinssätze Banken DE / Neugeschäft / Einlagen privater Haushalte, täglich fällig - https://www.bundesbank.de/dynamic/action/de/statistiken/zeitreihen-datenbanken/zeitreihen-datenbank/759778/759778?listId=www_szista_ne1

Was ist ein Sparkonto?

Sparkonten sind zum Aufbewahren von Geld gedacht. Dein Geld ist darauf sicher von den täglichen Ausgaben geparkt. In Zeiten der Inflation und davor in den Zeiten der Niedrigzinsen ist ein Sparkonto eine Rücklage und eine besser verzinste Anlage.

Die Verzinsung von guten Festgeldkonten gleich in der Regel zumindest die Inflation aus. Tagesgeldkonten haben in ihren Aktionszeiträumen für Neukunden ebenfalls einen hohen Zinssatz. Einige Banken geben auch Tagesgeld-Bestandskunden einen hohen Zinssatz.

Für tägliche Ausgaben lässt sich ein Sparkonto aber nicht nutzen. Die genauen Konditionen hängen vom Anbieter ab. Oft haben die Angebote zumindest das Wort Tagesgeld oder Festgeld im Namen. Eine Kombination mit den Worten Sparbuch oder Sparkonto ist häufig.

Zinsen auf einem Sparkonto

Sparkonten haben im Vergleich mit herkömmlichen Konten einen höheren Zinssatz. Der Zins auf einem Sparkonto ist pro Jahr angegeben. Ein Beispiel dafür ist eine Verzinsung von 4,00 % p. a. (per annum = pro Jahr).

  • Tagesgeld Zinsen: Tagesgeldkonten haben einen variablen Zinssatz. Er ist nicht garanziert. Der Zinssatz richtet sich in der Regel nach dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank. Für Neukunden haben Banken auf Tagesgeld in der Regel für einige Monate einen garantierten Zinssatz. Ein Beispiel für ein Neukundenangebot ist 2,00 % Zinsen für 6 Monate für Neukunden garantiert.
  • Festgeld Zinsen: Festgeldkonten haben einen für einige Monate oder Jahre garantierten Zinssatz. Der Zinssatz ist in der Regel höher als auf einem Tagesgeldkonto. Die garantierten Zinsen sind in der Regel nach einer Laufzeit angegeben. Für eine Bindung von einem Jahr kann es zum Beispiel Zinsen von 2,00 p. a., für eine Bindung für 2 Jahren 2,50 % Zinsen p. a. und für eine Bindung von 3 Jahre 3 % Zinsen p. a. geben.

Konpasu Finanztipp: Lockangebote für Tagesgeldkonten erkennst du am einfachsten mit einem Vergleich des garantierten Zinszeitraums für Neukunden mit dem Zins für Bestandskunden. Ein garantierter Zinssatz von 3,70 % für sechs Monate kann sich danach in nur 0,30 % Zinsen p. a. verwandeln. Haben Banken auch für Bestandskunden einen hohen Zins, sehen wir das positiv an.

Geld abheben von einem Sparkonto

Die Regeln für das Geld abheben von einem Sparkonto hängen von der Kontoart ab. Tagesgeldkonten haben keine Bindung. Das Geld ist jederzeit verfügbar. Festgeldkonten haben eine Bindung. Das Geld ist ohne Gebühren nach dem Ende der Bindungsfrist verfügbar.

  • Tagesgeldkonten: Die Konten haben keine Bindung. Das Geld ist jederzeit verfügbar. Du kannst das Geld deswegen jederzeit abheben. Das funktioniert mit einer Überweisung auf dein angegebenes Referenzkonto im Tagesgeldkonto. 
  • Festgeldkonto: Festgeldkonten haben eine Bindung. Du legst dein Geld fest für mehrere Monate oder Jahre mit einem garantierten Zinssatz an. Möchtest du vor dem Ende der Bindungsfrist Geld von einem Festgeldkonto abheben, können dafür Gebühren oder Abschläge auf deinen Zinssatz anfallen. Lege deswegen auf einem Festgeldkonto nur das Geld an, dass du während der Bindungszeit nicht benötigst.

Sparkonto auflösen oder kündigen

Ob Gebühren für die Auflösung oder Kündigung von einem Sparkonto anfallen, hängt von der Kontoart an. Die Auflösung oder Kündigung von einem Tagesgeldkonto ist normalerweise ohne Bindungsfrist möglich. Dein Geld ist dadurch jederzeit verfügbar.

Für die vorzeitige Auflösung oder Kündigung von einem Festgeldkonto können Gebühren anfallen. Dein Geld ist deswegen erst nach dem Ende der Bindungsfrist mit dem vollen garantierten Zinssatz verfügbar.

Konpasu Finaztipp: Lege auf einem Festgeldkonto nur das Geld an, dass du während der Bindungsfrist nicht benötigst. Auf einem Tagesgeldkonto legst du das Geld an, dass du im Notfall oder für kurzfristige Sparziele benötigst.

Sparkonto eröffnen

Die Eröffnung von einem Sparkonto ist online oder in der Filiale von einer Bank möglich. Beim Online-Abschluss von einem Sparkonto gibt es keinen Papierkram mehr. Banken nutzen dafür in der Regel das Video-Ident-Verfahren. Das ist ein Verfahren zur Prüfung von deinem Ausweis mit einem Smartphone oder der Webcam von einem Notebook.

Die Alternative dazu ist das Postident-Verfahren. Dadurch verifiziert eine Postfiliale deine Identität und gibt die Information an die Bank weiter. Die dritte Option ist die Legitimierung von deinen persönlichen Angaben in einer Bankfiliale.

Voraussetzung für die Eröffnung von einem Sparkonto

  • Wohnsitz in Deutschland: Deutsche Banken verlangen für die Eröffnung von einem Sparkonto in der Regel einen festen Wohnsitz in Deutschland und ein deutsches Referenzkonto für die Ein- und Auszahlung auf das Sparkonto.
  • Mindestalter 18 Jahre: Für die Eröffnung von einem Sparkonto gilt in der Regel ein Mindestalter von 18 Jahren. Mit Einverständnis der Erziehungsberechtigten ist die Eröffnung von einem Tagesgeldkonto, Festgeldkonto und einem Girokonto auch für Minderjährige möglich.
  • Mindesteinlage: Für die Eröffnung von einem Sparkonto kann eine Mindesteinlage notwendig sein. Das trifft meist nur auf Festgeldkonten zu. Ein Betrag von 1.000 € oder mehr als 10.000 € kann dafür möglich sein. Tagesgeldkonten haben normalerweise keine Mindesteinlage. 

Steuern auf Sparkonten (Freistellungsauftrag)

Auf die Einlagen auf einem Sparkonto fallen keine Steuern an. Nur auf die Zinseinnahmen auf einem Sparkonto fällt die Abgeltungssteuer in Höhe von 25 %, der Solidaritätsbeitrag und die Kirchensteuer an. Pro Person gilt in Deutschland ein Sparerfreibetrag von 1.000 € pro Jahr. Bei einer gemeinsamen Veranlagung mit deinem Partner gilt ein Freibetrag von 2.000 € pro Jahr.

Bei Zinserträgen auf Sparkonten außerhalb von Deutschland kann noch eine Quellensteuer anfallen. Diese lässt sich innerhalb der EU mit einem Steuerzertifikat verhindern oder zurückverlangen. Die steuerlich relevanten Informationen dafür stellen die meisten Banken mit Sparkonten zur Verfügung.

Ist mein Geld auf einem Sparkonto sicher?

Sparkonten gelten als ein sicherer Ort zum Parken von Geld. Die Einlagen auf einem Sparkonto sind von der gesetzlichen Einlagensicherung geschützt. In Deutschland und anderen Euro-Ländern beträgt die gesetzlich vorgeschriebene Einlagensicherungsgrenze 100.000 € pro Kunde und Bank.

Wir empfehlen trotzdem nur die Einzahlung auf Sparkonten von Ländern mit einer hohen Bonität. Nur Länder mit einer Bonität von mehr als AA von Ratingagenturen werden von Finanzexperten als ausreichend stabil angesehen, um auch im Fall einer Bankenkrise Sparer ausreichend entschädigen zu können.

Für die Sicherheit deiner persönlichen Daten sorgen Banken mit einer Reihe von Maßnahmen. Dazu gehören eine mehrstufige Authentifizierung, die Verschlüsselung der Daten und eine sichere Datenspeicherung.

Hinweis: Zusätzlich zur gesetzlichen Einlagensicherung können Banken weitere Sicherungen haben. Ein Beispiel ist der Einlagensicherungsfonds der Bankenverbände in Deutschland. Dadurch schützen Banken Einlagen weit über die gesetzlichen Anforderungen hinaus. Einen Rechtsanspruch auf Entschädigung haben Bankkunden aber nicht.

Alternativen zu einem Sparkonto

Es gibt mehr Optionen zur Aufbewahrung von deinen Ersparnissen als ein Sparkonto. Die Alternativen zu einem Tagesgeldkonto oder einem Festgeldkonto sind:

  • Geldmarktkonten (Girokonto mit Zinsen)
  • Sparbuch
  • Staatsanleihen von Ländern mit einer AAA bis AA Bonität mit einer kurzen Laufzeit
  • Anlagekonten

Sparkonto Vs. Girokonto mit Zinsen

Ein Sparkonto ist nicht für tägliche Ausgaben gedacht. Mit einem Sparkonto ist keine Girokarte und keine Kreditkarte direkt verbunden. Die Auszahlung von einem Sparkonto ist in der Regel nur auf ein Referenzkonto möglich. Das ist in der Regel das Girokonto, von dem deine Einzahlungen auf dein Sparkonto gekommen sind. Das erhöht den Schutz vor unberechtigten Abbuchungen und Betrügern.

Auf einem Sparkonto sind deine Ersparnisse von deinen restlichen Ausgaben getrennt. Auf einem Girokonto ist die Hemmschwelle niedriger, auf deine Ersparnisse zuzugreifen. Auf einem Girokonto verliert dein Geld durch die geringeren Zinsen und die Inflation schneller an Kaufkraft. Mit einem Sparkonto begrenzt du die Geldentwertung zumindest zu einem Teil.

Sparkonto Vs. Sparbuch

Ein Sparbuch ist eine unkomplizierte, transparente Geldanlage. Die Sicherheit deiner Ersparnisse ist auf einem Sparbuch hoch. Die Einzahlung ist jederzeit möglich. Sparkassen erlauben Einlagen bis zu einer beliebigen Höhe. Es fallen keine monatlichen Kontoführungsgebühren an. Aber dafür kannst du meist nur bis zu 2.000 € pro Monate von einem Sparbuch abheben.

Für die komplette Auflösung von einem Sparbuch kann es eine mehrmonatige Frist für die Kündigung geben. Ein Sparbuch ist deswegen eher mit einem Festgeldkonto vergleichbar als mit einem Tagesgeldkonto. Zusammengefasst sind die Zinsen auf einem Tagesgeld- oder Festgeldkonto höher. Möchtest du einen flexiblen Zugriff auf deine Spareinlagen haben, kann ein Sparbuch dafür Einschränkungen haben.

Mehr Alternativen zu einem Sparkonto

Staatsanleihen: Anleihen von Ländern mit einer hohen Bonität (AAA bis AA) mit einer kurzen Laufzeit von weniger als 6 bis 18 Monaten sehen einige Finanzexperten als eine Möglichkeit zur sicheren Anlage von Geld an. Staatsanleihen mit einer kurzen Laufzeit von Ländern mit einer hohen Bonität haben eine Verzinsung und unterliegen geringeren Kursschwankungen als andere Anlageformen. Es gibt trotzdem niemals eine Sicherheit.

Anlagekonto: Ein Anlagekonto ist für die Anlage von Geld am Finanzmarkt gedacht. Die Rendite auf einem Brokerkonto kann deutlich höher sein als auf einem Sparkonto. Aber du riskierst den Verlust von deinem gesamten Geld. Ein Anlagekonto ist daher nur ein Bestandteil von einer Investment- und Sparstrategie.

Zusammenfassung der besten Sparkonten im Februar 2024

Die Eröffnung von einem Sparkonto kann eine gute Lösung zur sicheren Aufbewahrung von deinen Ersparnissen mit hohen Zinsen sein. Der Vergleich der besten hochverzinsten Sparkonten von Online-Banken, Sparkassen und Kreditgenossenschaften kann dir helfen, ein Konto zu finden, das deinen Bedürfnissen entspricht.

Weitere Beiträge zu Sparkonten

Banken, deren Sparkonten wir beobachten

Die folgenden Banken haben wir in unsere Recherche nach den besten Sparkonten in Deutschland einbezogen. Dazu gehören ihre aktuellen Angebote für Tagesgeldkonten, Festgeldkonten und verzinsten Girokonten.

Advanzia Bank, Bank11, Bank of Scotland, Barclays, bunq, DHB Bank, 1822 direkt, Deutsche Bank, DKB, Collector Bank, Censorsbank, C24 Bank Tagesgeldpocket, Censorsbank, Comdirect, Commerzbank, CreditPlus, Distingo, IKB Deutsche Industriebank, Hanseatic Bank, ING, Interactive Brokers, J&T Banka, Klarna, Lea Bank, Meine Bank, Multidude Bank, NIBC, Nordax Bank, Norisbank, Opel Bank, Openbank, pbb direkt, Postbank, Renault Bank, Revolut, s Broker, Santander Consumer Bank, Scalable Capital, Sparda Bank, Suresse Direkt Bank, TF Bank, Targobank, Trade Republic, Volkswagen Financial Service, Wise und Yuh.

Beiträge von:

Thomas Mooslechner

Thomas Mooslechner


Thomas hat in den vergangenen zwei Jahren allein 50 Länder bereist und teilt sein Wissen über Kreditkarten, Bonusprogramme und Vorteile von Kreditkarten, damit du in Zukunft günstiger und luxuriöser reisen kannst. Er verbringt jährlich mehr als 300 Tage pro Jahr im Ausland und beschäftigt sich im Detail mit den Vor- und Nachteilen von Kreditkarten.

Daria Startseva

Daria Startseva


Als Bank Consultant in Frankfurt am Main, Zürich und Wien hat Daria Einblick hinter die Kulissen der Bankenwelt. Sie bringt Insiderwissen und Experten-Tipps rund um Finanzthemen zu Konpasu. Sie verbringt ebenfalls den Großteil des Jahres im Ausland und hat bisher in fünf Ländern gelebt.

Die auf Konpasu zur Verfügung gestellten Informationen dienen ausschließlich zu Bildungszwecken. Ihre finanzielle Situation ist einzigartig. Die von uns geprüften Produkte und Dienstleistungen sind möglicherweise nicht das Richtige für Ihre Situation. Wir bieten keine Finanzberatung oder Maklerdienste an. 

Nach unserem besten Wissen und Gewissen sind alle Inhalte zum Zeitpunkt der Veröffentlichung korrekt, auch wenn die hierin enthaltenen Angebote möglicherweise nicht mehr verfügbar sind. Die zum Ausdruck gebrachten Meinungen sind allein die des Autors und wurden nicht von unseren Partnern bereitgestellt, genehmigt oder anderweitig unterstützt.

>