Reiseplanung

INSPIRATION-RESSOURCEN-TIPPS

Inspiration für die Reiseplanung

Die erste Frage ist: "Wo soll es hingehen?" Persönlich suchen wir mit Blogs, Instagram und Google Maps. Hier ist unser Beitrag mit den Top 10 Sehenswürdigkeiten auf allen 7 Kontinenten als Ausgangspunkt zur Auwahl von einem Reiseziel.

Nützliche Tipps für die Planung

Es geht hier um die Suche, Auswahl und Buchung von Reisen. Soll es eine Pauschalreise sein? Flüge getrennt vom Hotel? All-Inclusive oder einfach drauflos? Hier haben wir unsere Reisetipps, Hacks und Erfahrungen dazu als Dauerreisende gesammelt.

Ressourcen, Tools und Apps

Das Reiseziel ist ausgewählt. Wo soll ich die Reise buchen? Welche guten Tools, Apps und Webseiten gibt es dafür? Hier ist unsere eine Liste mit empfohlenen Services, die wir selbst gerne verwenden.

- Top 10 -

Ressourcen Reiseplanung

  • Google Maps: Karten, öffentliche Verkehrsverbindungen und oft auch Inspiration für die Reiseplanung. 
  • HolidayCheck: Bewertungen von Hotels und zusammen mit Check24 der beste Vergleich von Pauschalreisen.
  • Google Flights: Hier sind speziell außerhalb von Europa deutlich mehr mögliche Airlines gelistet als mit normalen Suchmaschinen.
  • Booking.com: Suche, Buchung und Preisvergleich von Hotels. Amazon Prime Mitglieder erhalten mit Prime Booking 10 % Cashback. 
  • Reisekreditkarte: Mit Rahmen für unerwartete Zahlungen, Kaution von Hotels oder Mietwagen und gebührenfreie Zahlung im Ausland.
  • App Auswärtiges Amt: Einreisebestimmungen, Zollbestimmungen, Reisesicherheit, Visa-Bestimmungen und häufige Fragen. 
  • Rome2Rio: Suche nach Bus-, Zug- und Fährverbindungen in der ganzen Welt. Sehr praktisch.
  • Skyscanner: Finde den günstigsten Reisezeitraum mit der "Ganzer Monat" Funktion und vergleich zum Schluss noch einmal mit Momondo. 
  • ADAC: Planung für Reisen mit dem Auto ins Ausland mit Informationen zu den Verkehrsregeln, Parken und Maut. 
  • GetYourGuide: Suche, Buchung und Bewertungen von Touren, Ausflügen und Transfers in der ganzen Welt. 

Finanzen, Packen und Checkliste

Was muss ich auf jeden Fall dabei haben? Habe ich nichts vergessen? Soll ich zu Hause mein Geld wechseln, im Flughafen oder erst im Reiseziel? Hier sind unsere Tipps, Packlisten und Checklisten dafür. 

"Bis auf drei essenzielle Dinge kannst du alles vergessen: Der Ausweis ist für die Einreise notwendig, auf dem Smartphone sind alle Reisedaten gespeichert und mit einer Kreditkarte kaufst du alles nach."

Einreise (Visum), Sicherheit und Versicherung

Die Reisefreiheit ist in der EU zum Glück groß mit wenigen Grenzen. Außerhalb der EU gibt es Länder mit Visa-Anforderungen. Ein Blick auf die Webseite vom Auswärtigen Amt ist für die Reiseplanung deswegen immer notwendig. 

Die nächsten Fragen drehen sich um die Gültigkeit von deinem Reisepass, Personalausweis, der Versicherungen und Reisesicherheit. Lade dafür die App vom Auswärtigen Amt herunter. 

- Nützliche Seiten -

Zu Bestimmungen

  • Auswärtiges Amt: Reiseinformationen, Sicherheit und Bestimmungen.
  • Zoll.de: Rückreise nach Deutschland mit den Zollgrenzen.
  • ADAC: Verkehrsregeln im Ausland und Tipps zum Autofahren.

Ratschläge zur Reiseplanung

Wir planen unsere Reisen abhängig vom Zweck. Möchten wir einen Artikel schreiben, dann recherchieren wir vor einer Reise sehr ausführlich alle wichtigen Dinge, damit uns nichts entgeht. 


Immer schauen wir uns grundlegende Informationen zum Ziel mit Sehenswürdigkeiten, Essen und Reisetipps an. Außerdem suchen wir gerne schon vorab gute Restaurants.


Packe den Koffer spätestens einen Tag vor der geplanten Reise. Niemand möchte mit Stress in den Urlaub starten.

Falls du nicht so oft reist, schaue genau jetzt nach, ob dein Reisepass oder dein Personalausweis noch gültig ist!

Top 3 Erfahrungen als "Dauerreisende"

  • Sei vor Ort spontan: Plane eher wenig und beschränke dich auf die wichtigsten Informationen, zum Beispiel einen bestimmten Ort, den du auf jeden Fall sehen möchtest. Mache den Rest spontan. 
  • Fordere dich ein wenig heraus: Das kann für manche das Essen in einem Markt in Thailand, eine Soloreise, ein Trip nach Tschernobyl oder ein Roadtrip durch Deutschland sein. Mache einfach etwas neues. Das schafft Erinnerungen, die besten Mitbringseln von einer Reise.
  • Weniger ist mehr (Gepäck): Packe minimalistisch. Die "zur Sicherheit" eingepackten Dinge sind sehr selten notwendig. Im Notfall kannst du fast alles nachkaufen. Es gibt nur drei essenzielle Dinge: Einen Ausweis, das Smartphone für die Reiseunterlagen und eine Kreditkarte. Damit kannst du alles nachkaufen.

Empfohlen

Die von uns selbst verwendeten, getesteten und empfohlenen Services für Reisen

Diskussion

Teile deine Gedanken zur Reiseplanung. Welche Tipps, Erfahrungen und Erlebnisse haben dir geholfen und welche nicht?

Neue Beiträge

>