Zahlt sich eine lange Suche nach einem guten Flug aus?

Soll ich früh buchen oder lieber warten und lange vergleichen? Wie spare ich wirklich Geld beim Buchen? Mit besseren Abflugzeiten und besseren Airlines?

Ich sitze selbst mehrmals pro Monat im Flieger. Die Fragen haben mich lange beschäftigt.

Hier sind meine gesammelten Erfahrungen zur Suche nach Tickets zu typischen Reisezielen.

10 typische Fehler bei der Suche nach einem guten Flug

1. Komfort ist ein Bestandteil des Preises!

  • Abflugzeit: Tickets kosten am frühen Morgen und am späten Abend weniger. Aber wer will schon um 3 in der Früh zum Flughafen losfahren?
  • Urlaubszeit: der Preis für einen Flug ist in der Ferienzeit immer höher. Für manche Destinationen zahlst du im Sommer dreimal so viel wie im Rest des Jahres.
  • Abflughafen: Flüge zu kleinen Airports sind meist billige. Es zahlt sich manchmal aus auf einen Flughafen auszuweichen, in dessen Bundesland gerade keine Ferien sind. Das geht mit den inzwischen üblichen „Zug zum Flug“ Tickets ohne zusätzliche Kosten.
  • Gepäck: Billigairlines haben leider nur noch kostenloses Handgepäck im Basis-Tarif dabei. Brauchst du für eine Städtereise einen 20kg Koffer oder reichen 10kg im Handgepäck aus?
  • Entertainment und Essen: brauchst du einen Bildschirm mit Filmen, einen kostenlosen Orangensaft, Tee und ein Flugzeug Essen?

2. Zahlen sich die Flugsuchmaschinen aus?

Screenhot der Günstigster Monat Auswahl mit einem eingegebenen Flug als Beispiel
Screenshot Skyscanner: Die „Günstigster Monat“ Auswahl spart extrem viel Geld!

Ein Preisvergleich zahlt sich immer aus.

Ich suche immer zuerst mit Momondo, dann schaue ich mir den Preis noch einmal mit Skyscanner an und eventuell noch einmal mit Opodo.

Meine Flüge innerhalb von Europa habe ich meistens mit Momondo gefunden. Das ist auch meine Lieblingsseite.

Zusätzliche schaue ich mir noch an, ob sich die gemeinsame Buchung von Hotel und Flug auszahlt. Das mache ich mit Check24 und HolidayCheck.

Durch den Vergleich mit verschiedenen Seiten sparst du dir normalerweise die Gebühren für Kreditkarten am Ende des Vorgangs. Zumindest eine Seite akzeptiert deine Karte immer ohne zusätzliche Kosten.

3. Gebühren beim Zahlen vermeiden!

Eigentlich sind Gebühren auf die Zahlung mit Karte großteils nicht mehr erlaubt. Das haben die Buchungsseiten offensichtlich nicht mitbekommen oder sie ignorieren das. Ich tippe auf die zweite Variante.

Da die lästigen zusätzlichen 20€ nach der Eingabe der Kreditkarten-Daten leider nicht von selbst weggehen, ist dafür eine Lösung notwendig. Bei aller Bequemlichkeit habe ich keine Lust Geld für sinnlose Spesen auszugeben.

Meistens kannst du die Karten-Gebühren mit der Option „Direkt-Überweisung“ oder durch die Auswahl einer anderen Kreditkarte vermeiden. Ich probiere immer meine EC-Karten, Kreditkarten und die verschiedenen Vergleichsseiten beim Buchen durch. Es kommt dann sehr selten vor, dass tatsächlich noch zusätzliche Gebühren anfallen.

Falls du keine Reisekreditkarte hast. Die Genial Visa Card der Hanseatic Bank ist dauerhaft Gebührenfrei (keine Jahresgebühr, keine Fremdautomatengebühr, keine Fremdwährungsgebühr).

4. Ist ein Pauschalurlaub günstiger als die getrennte Buchung von Hotel und Flug!

Abflug vom Flughafen Antalya in der Türkei
Flughafen Antalya, typische Pauschalurlaubs-Destination am Mittelmeer…

Du planst einen Sommerurlaub oder eine Städtereise?

Dann vergleiche immer die einzelne Buchung des Flugs mit einem Pauschalurlaub. Die gemeinsame Buchung von Hotel und Flug ist für fast alle Sommerreiseziele günstiger. Du findest für Städtereiseziele mit einer hohen Wahrscheinlichkeit auch ein gutes Angebot mit Hotel und Flug aus einer Hand. Die besten Suchmaschinen dafür sind Check24 und HolidayCheck.

Bei HolidayCheck schaue ich mir sowieso immer vor der Buchung die Hotelbewertungen an.

All-Inclusive zahlt sich für Strandresorts im Sommer fast immer aus. Der Flug, das Hotel, der Transfer und das Essen kommen aus einer Hand. Das spart Zeit bei der Suche, du hast mehr Rechte, falls sich die Abflugzeit verschiebt und die Reise ist entspannter.

Eine Ausnahme sind eher alternative Sommerreiseziele wie Malta. Dort bist du am Tag irgendwo auf der Insel unterwegs und isst nicht im Hotel. Die Regel ist: Willst du am Strand im Hotel bleiben? Dann zahlt sich All-Inclusive mit Sicherheit aus!

5. 50% mit Frühbucher-Tickets im Sommer sparen

Screenshot eines Angebots mit 40% Rabatt auf einen Sommerurlaub für eine frühe Buchung.
Screenshot ThomasCook.de: Frühbucherangebot mit 40% Rabatt für einen Sommerurlaub

Die Frühbucherangebote zahlen sich vor allem im Sommer und den restlichen Ferien aus! Die Airlines und Reiseveranstalter geben einen Rabatt von bis zu 50% für frühe Buchungen.

Besonders früh solltest du Langstrecken-Flüge buchen. Das gilt zum Beispiel für einen Flug aus Deutschland nach Thailand. Die beste Zeit für die Buchung ist im Schnitt mehr als sechs Monate vor der Abreise.

Die Zeit der besonders günstigen Last-Minute-Flüge ist für Flüge innerhalb von Europa schon lange vorbei! Heute steigen der Preis für ein Ticket vor dem Abflug, anstatt zu sinken. Eine Ausnahme sind von Reiseveranstaltern übrig gebliebene Restkontingente. Da die Buchung von Flug und Hotel heute immer mehr dynamisch verläuft, reservieren die Reiseveranstalter immer weniger Flüge. Deswegen gibt es auch kaum noch gute Last Minute Angebote.

Die Suche nach einem Flug zahlt sich deswegen über mehrere Wochen kaum aus. Der Preis steigt mit dem näherkommenden Abflugtag mit einer viel höheren Wahrscheinlichkeit, als das er sinkt. Bei Langstreckenflügen zahlt es meistens aus den Preis 6 bis 12 Monate vor der Abreise einige Wochen zu vergleichen.

6. Zahlt sich das Meilensammlen für mich aus?

Terminal im Flughafen
(Flughafen Hong Kong) Du fliegst oft Langstrecke? Business? Dann zahlt sich ein Meilenprogramm eventuell für dich aus.

Meilenprogramme haben NICHTS mit Billigflügen oder günstigen Flügen zu tun. Effizient genutzt buchst du mit Meilenprogrammen Upgrades in die Business oder First Class von Langstreckenflügen, nutzt Airport Lounges und Sonderangebote.

Die Programme vergeben leider fast jährlich weniger Punkte pro Flug. Mit normalen Kurzstreckenflügen in Europa kommen dadurch kaum noch Punkte zusammen. Die typischen Ferienflieger haben außerdem selten ein gutes Meilen- oder Bonusprogramm. Falls die Ferienflieger ein Programm haben, dann gilt es meistens nur für sie selbst und keine anderen Airlines.

Gut sammelst du erst Meilen mit Kreditkarten wie der American Express Gold (140€ pro Jahr) oder der Platin Karte (50€ pro Jahr). Das zahlt sich aber erst mit mehr als einem Flug pro Monat und einem gut fünfstelligen Umsatz aus. Mit regelmäßigen Pauschalurlauben erreichst du kaum einen Flugstatus und es gibt kaum Bonusmeilen.

7. Gepäck in den Ferien-, Billig- und Linienfliegern

Bei Ryan Air zahlst du inzwischen sogar einen Aufpreis für einen kleinen Handgepäckkoffer.

Die Ferienflieger haben meistens nur noch ein Handgepäckstück im Preis dabei. Sogar die Lufthansa verlangt mehr Geld für ein Ticket mit einem 20kg Koffer im Aufgabegepäck.

Das Fliegen mit Handgepäck ist der neue Standard für Städtereisen oder Kurzstrecken. Nur die Ferienflieger zu typischen Pauschalreisezielen im Sommer und Langstreckenverbindungen haben den 20kg Koffer noch fix im Preis dabei.

8. Gabelflüge, Schwanzflüge und Zwischenstopps

Screenshot Momondo: Multi-Stopp Funktion zur Suche nach Gabelflüge, Schwanzflügen und Zwischenstopps
Screenshot Momondo: Multi-Stopp Funktion zur Suche nach Gabelflüge, Schwanzflügen und Zwischenstopps

Die drei Optionen zahlen sich manchmal bei Langstreckenflügen aus.

  • Gabelflug: ein Flug mit mindestens drei Flughäfen. Du fliegst aus Frankfurt nach London und aus Edinburgh zurück nach Frankfurt. Die Option ist oft viel günstiger als ein normaler Hin- und Rückflug. Das zahlt sich natürlich nur bei einer geplanten Rundreise aus.
  • Schwanzflüge: zahlt sich nur mit One Way Flügen aus. Du hängst noch einen günstigen Flug zu einem nahen Flughafen dran. Einige Airlines geben dir dadurch einen Rabatt. Ein Klassiker ist One Way nach Bangkok mit einem Schwanzflug nach Phuket, in den du nicht einsteigst. Denke daran, dass das nur mit Handgepäck funktioniert und du keinen Koffer im Aufgabegepäck hast!
  • Zwischenlandung: bei Langstreckenflügen musst du sowieso oft einen Zwischenstopp einlegen. Wie wäre es mit zwei Tagen Dubai am Weg nach Australien? Die Tickets aus Dubai nach Australien kosten an einem späteren Tag manchmal weniger und du siehst während deiner Reise noch eine zusätzliche interessante Stadt. Ich buche besonders gerne eine Kombination aus Gabelflügen und Zwischenlandungen, damit ich mehrere Reiseziele auf einmal sehe.

Zur Suche nach Schwanzflügen, Gabelflügen und Flügen mit Zwischenlandung finde ich die Multi-Stopp Funktion von Momondo am besten.

9. Nutze die laufenden Aktionen von Airlines

Die Airlines haben innerhalb von Europa manchmal extreme Schnäppchen-Flüge im Angebot. Ein Beispiel dafür war gerade ein Hin- und Rückflug nach Jordanien um sagenhafte 24€ aus Wien mit Laudamotion.

Meine Empfehlung zur Suche sind die Webseiten von EasyJet, Wizz Air, Vueling, Ryan Air, Condor, Laudamotion, Germania und Eurowings.

10. Essen und sonstige Kleinigkeiten an Bord

Essen ist nur noch bei wenigen Airlines im Basis-Tarif dabei. Bei der Lufthansa, Austrian, Swiss, Turkish Airlines, Singapur oder Emirates gibt es noch Essen. Die Tickets kosten natürlich mehr als mit EasyJet oder Condor.

Dafür ist im Flugzeugen zusätzlich zum Essen meistens auch ein Bildschirm am Vordersitz als Entertainment installiert. Das schätze ich für Flüge mit mehr als 3-4 Stunden sehr.

Falls du für einen kurzen Flug unbedingt etwas zum Essen brauchst und dich der Preis ärgert, packe vorher eine Kleinigkeit ins Handgepäck ein. Das Essen im Flieger ist sowieso selten gut.

Fazit zur Suche nach einem guten Flug

Der Preis hängt immer mit dem Komfort zusammen. Das gilt ganz besonders für Langstreckenflüge.

Mit Komfort meine ich vor allem die Abflugzeit und die Ankunftszeit. Ein früher Flug ist immer preiswerter als ein Flug zu Mittag.

Ob du Essen an Bord und Entertainment willst ist deine persönliche Entscheidung.

Vermeide die nutzlosen Gebühren für die Kartenzahlung am Schluss mit dem Vergleich auf verschiedenen Seiten. Das solltest du sowieso zur Suche nach einem guten Flug machen, weil Skyscanner und Momondo verschiedene Preise und teilweise sogar verschiedene Routen anzeigen.

Die „Ganzer Monat“ Funktion von Skyscanner ist für flexible Reisezeiten das beste Tool zur Flugsuche. Die Gabelflugoption von Momondo ist super hilfreich für die Suche nach Langstreckenflügen mit einer Zwischenlandung.

Vergleiche die Angebote von ein paar Seiten, bei Langstreckenflügen gerne über einige Wochen und buche dann.

Insgesamt sparst du dir mit den paar Tipps Zeit und Geld. Eine lange Suche zahlt sich kaum aus, außer für Langstreckenflüge.

Falls du eigene Tipps oder Fragen zur Flugsuche hast, dann schreibe mir gerne unten in den Kommentaren!

Viel Glück bei der Suche!

Merke Dir den Beitrag mit Pinterest!

So findest Du 2019 einen guten Flug! (10 Fehler bei der Suche)
So findest Du 2019 einen guten Flug! (10 Fehler bei der Suche)
Thomas
Autor

Hi. Hier teile ich meine Tipps, Erfahrungen und Erlebnisse aus der ganzen Welt. Besonders wichtig sind mir nützliche Reisetipps für müheloses Reisen.

Schreibe einen Kommentar