Aktualisiert 25. Mai 2020 von Daria

Was kann ich alles in Österreich machen?

Die Frage haben wir uns schon oft gestellt. Weil uns immer eine gute Sammlung gefehlt hat, haben wir hier unsere eigene Liste mit Sehenswürdigkeiten geschrieben.

Ich hoffe, sie hilft dir bei der Planung deiner nächsten Reise oder von einem Ausflug.

1. Schloss Schönbrunn

Eingang von Schloss Schönbrunn in Wien

Schloss Schönbrunn war die Sommerresidenz der Habsburger Kaiser in Wien. Das Schloss ist heute ein Teil des UNESCO-Welterbes. Zur Residenz gehören Prunkräume, die Schlafzimmer der Kaiser, der älteste Tiergarten der Welt, prachtvolle Gartenanlagen und Museen.

Für das Schloss, das Kindermuseum, die Wagenburg und den Tiergarten musst du Eintritt bezahlen. Der Eintritt in den Schlosspark von Schönbrunn ist frei.

2. Hofburg in Wien

Die Hofburg war vom 13. Jahrhundert bis 1918 die Residenz der Habsburger in Wien. Seit 1945 ist sie der Amtssitz des österreichischen Bundespräsidenten. Zur Hofburg gehören außerdem Museen und die Österreichische Nationalbibliothek.

3. Goldenes Dachl in Innsbruck

Goldenes Dachl in Innsbruck, Österreich

Das Goldene Dachl ist ein spätgotischer Prunkerker am Neuen Hof in der Herzog-Friedrich-Straße in Innsbruck. Es ist das kleine Wahrzeichen der in der historischen Altstadt von Innsbruck.

Zu den anderen Sehenswürdigkeiten in der Landeshauptstadt von Tirol gehört die Hofburg Innsbruck, das Schloss Ambras, die Bergisel Schanze, der Alpenzoo und der Innsbrucker Dom.

4. Festung Hohensalzburg

Festung Hohensalzburg und die Altstadt von Salzburg in Österreich

Hohensalzburg ist die drittgrößte mittelalterliche Festung der Welt. Die gewaltige Burg steht auf einem Hügel oberhalb der Altstadt von Salzburg und bietet einen wunderbaren Ausblick auf die Stadt und die Berge.

Die Burg selbst ist heute ein großes Museum, dass das Leben im Mittelalter und der Salzburger Erzbischöfe zeigt.

5. Eisrießenwelt und Hohenwerfen

Burg Hofenwerfen in Salzburg in Österreich

Die ganzjährig vereiste Höhle in Werfen im Salzburger Pongau gehört für mich zu den faszinierendsten Natur-Sehenswürdigkeiten in Österreich.

Packe im Sommer eine Haube, Winterjacke und Handschuhe ein und fahre mit der Seilbahn zum Eingang der Höhle. Spaziere durch die Höhle mit ihren natürlichen Eiskunstwerken und besuche danach die Greifvogelschau in der nahen mittelalterlichen Festung Hohenwerfen und probiere ein Ritteressen.

6. Festung Hochosterwitz

Burg Hochosterwitz in Kärnten in Österreich

Die Festung mit ihren 14 Toren ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Kärnten. Zur Hauptburg auf der Spitze von Hochosterwitz gehört ein Restaurant und ein Museum. Darin kannst du mit deiner Familie in die Geschichte des Mittelalters eintauchen.

7. Schloss Esterhazy im Burgenland

Das Schloss Esterházy ist ein Wahrzeichen der burgenländischen Landeshauptstadt Eisenstadt. Hier bekommst du die einzigartigen Einblicke in das ehemals glanzvolle Leben am Hofe der Fürsten Esterházy.

Im Haydnsaal des Schlosses Esterházy werden heute noch Konzerte gegeben, Feste gefeiert und Ausstellungen gezeigt. Man kann das Schloss auch für eigene Hochzeitfeier oder andere Event mieten.

Das Schloss hat auch Events und Programme für Kinder. Es ist deswegen ein gutes Ausflugsziel mit der Familie am Wochenende.

8. Österreichisches Essen

Wiener Schnitzel auf einem Teller

Die Landesküche gehört für uns zu den Sehenswürdigkeiten dazu. Es wäre seltsam, wenn wir gerade in unserem Heimatland nichts zum Essen schreiben würden.

Hier sind ein paar österreichische Klassiker, die jeder einmal probieren sollte:

  • Wiener Schnitzel: Nationalgericht und der Klassiker schlechthin aus Österreich, den du international von China bis in die USA in Restaurants findest.
  • Kaiserschmarrn: zählt zu den bekanntesten Süßspeisen der österreichischen Küche. Kaiserschmarrn wird mit Zwetschkenröster (Pflaumenkompott) serviert. Probiere ihn im Café der Gloriette im Schlosspark von Schönbrunn.
  • Sachertorte: der Torten Klassiker in Wien, entweder im Café Sacher oder im Demel Café in Wien probieren.
  • Tiroler Gröstel: damit sich niemand aus Innsbruck über das fehlende Nationalgericht der Tiroler beschwert.
  • Fiakergulasch: ist eine spezielle wiener Variante des feurig-würzigen ungarischen Gulasch.
  • Käsespätzle: Spätzle mit viel Käse aus Tirol und Vorarlberg.
  • Tafelspitz: gekochtes Rindfleisch, serviert mit Apfelkren, Kartoffelschmarrn und Spinat war eines der Lieblingsgerichte von Kaiser Franz Josef. Einen klassischen Tafelspitz gibt es in den Plachutta Restaurants in Wien.
  • Brettljause: typisch in den Almen und kleinen Gasthöfen Österreichs, eine Platte mit Käse, Wurst, Aufstrich, Brot, …
  • Alkohol: 200 Brauereien versorgen Österreich mit Bier, international ausgezeichnete Weine aus dem Weinviertel machen Weinliebhaber glücklich und ein guter Obstler-, Zirben- oder Birnenschnaps nach dem Essen hilft beim Verdauen.
  • Apfelstrudel: wusstest du, das der Apfelstrudelteig das Vorbild für das französische Croissant ist? Und das der Apfelstrudel selbst vom türkischen Baklava inspiriert ist?

9. Schloss Belvedere in Wien

Schloss Belvedere in Wien, Österreich

Prinz Eugen von Savoyen baute sein eigenes Märchenschloss im Zentrum von Wien aus den Einnahmen seiner erfolgreichen Feldzüge am Balkan.

Heute ist das Schloss ein außergewöhnliches Kunstmuseum mit wunderbaren Gemälden und Skulpturen. Der Botanische Garten im Schlosspark gehört außerdem zu meinen Lieblingsorten in Wien, ich habe lange daneben gewohnt.

10. Burgtheater und Theaterkultur

Burgtheater am Ring in Wien, Österreich

Das Burgtheater ist das Nationaltheater von Österreich. Es gehört zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in der Hauptstadt Wien. Falls du keine Vorstellung buchen möchtest, gibt es auch Führungen durch das Theater. Sie fangen am Haupteingang an.

Die Alternative zum Burgtheater sind die vielen andern kleinen Bühnen in Wien – angefangen mit dem Volkstheater, bis hin zum Raimund Theater, dem Theater in der Josefstadt oder Musicals im Ronacher.

Eine zusätzliche Inspiration ist unsere Liste mit 100 Sehenswürdigkeiten in Wien.

11. Albertina in Wien

Gebäudes des Albertina Museum in Wien, Österreich

Die Albertina im Palais Erzherzog Albrecht ist ein Kunstmuseum neben der Hofburg in der Innenstadt von Wien. Die Sammlung geht auf Herzog Albert Casimir, den Schwiegersohn von Kaiserin Maria Theresia im Jahr 1776 zurück.

Zu den Gemälden in der Albertina gehört Monets „Seerosenteich“, Degas „Tänzerinnen“, Renoirs „Mädchenbildnis“ und Albrecht Dürrers berühmter „Feldhase“.

Die Albertina zeigt außerdem Werke aus den letzten 130 Jahren. Dazu gehören Werke von Beckmann, Chagall, Picasso, Malewitsch und Warhol. Einige Prunkräume des früher von den Habsburgern genutzten Palais sind auch offen.

12. Kunst- und Naturhistorisches Museum Wien

Naturhistorisches Museum in Wien, Österreich
  • Naturhistorisches Museum: die Geschichte Österreichs, eine einmalige Sammlung von Mineralien und Meteoriten, die Venus von Willendorf und wechselnde Ausstellungen machen das Naturhistorische Museum zum Lieblingsmuseum von meinem Freund in Wien. Hinweis: er hat auch Biologie studiert.
  • Kunsthistorisches Museum: das spiegelgleiche Schwestermuseum des Naturhistorischen Museum ist aufgrund seiner Gestaltung eine Sehenswürdigkeiten an sich. Darin findest du eine einmalige Sammlung der österreichischen und weltweiten Kunst aus den vergangenen Jahrtausenden. Zur Sammlung des KHM gehören Prunkgegenstände der Habsburger, Ägyptische Mumien, Funde aus dem alten Griechenland, der frühen Geschichte von Österreich, …

13. Museen in Wien

Leopoldmuseum im Museumsquartier in Wien, Österreich
  • Narrenturm: anatomisches Museum mit gesammelten Exponaten aus vielen Jahrhunderten, in einer ehemaligen Psychiatrie. Nichts für einen schwachen Magen!
  • Leopoldmuseum: Sammlung von Klimt und Schiller im Museumsquartier in Wien.
  • Haus der Musik: interaktives Klangmuseum im Palais Erzherzog Carl im ersten Bezirk. Auf fünf Etagen kannst du die Welt der Klänge entdecken und einen eigenen Walzer dirigieren.
  • Wien Museum: ein städtisches Universalmuseum. Es zeigt Sammlungen aus der Geschichte der Stadt, zusammen mit ihrer Kultur, Bauwerken und berühmten Personen.
  • Prunksaal in der Nationalbibliothek: einmal sollen alle bekannten Bücher der Welt in der Bibliothek vorhanden gewesen sein.
  • Schatzkammer: Kaiserkrone des Heiligen Römischen Reichs und die Kaiserkrone von Österreich. Zusammen sollen sie mehrere Milliarden Euro wert sein. Das Museum gehört zum Komplex der Hofburg.

14. Prater und Riesenrad in Wien

Prater und das Riesenrad in Wien, Österreich

Der Prater ist ein ganzjährig geöffneten Vergnügungspark. Er hat seinen Ursprung im Jahr 1877. Damals schenkte Kaiser Josef II sein privates Jagdrevier in der Stadt den Wienern als Erholungsgebiet. Es hat nicht lange gedauert, bis am Rande des Praters die ersten Gastbetriebe, Schaukeln, Ringelspiele und Kegelbahnen eröffnet haben.

Heute ist Wiener Prater immer noch der größte Vergnügungspark in Wien. Achterbahnen ziehen Kinder an, der Praterdome ist die größte Disco in Österreich und das Schweizerhaus im Prater ist berühmt für seinen Schweinsbraten und andere typisch österreichische Gerichte. Das Riesenrad im Prater ist außerdem eines der Wahrzeichen von Wien.

15. Wachau in Niederösterreich

Dürnstein und die Donau in der Wachau, Österreich

Die Wachau ist die Landschaft im und um das Tal der Donau zwischen Melk und Krems in Niederösterreich.

Die Gegend ist perfekt für einen Spaziergang in der Natur. Bereits im April blühen hier die Marillenbäume. Die Wachau ist auch als Weingegend im Österreich bekannt, mit guten Heurigen. Besuche außerdem die alten Städte, Burgen, Schlösser und Klöster in der Wachau. Das Stift Melk gehört zum Beispiel zum UNESCO Welterbe.

16. Grazer Schloßberg

Der Schlossberg ist ein Naherholungsgebiet, Aussichtspunkt und das Wahrzeichen von Graz. Du kommst vom Stadtzentrum ganz einfach auf den Schlossberg und zum Uhrturm. Du hast von oben einen guten Panoramablick auf die Landeshauptstadt der Steiermark.

17. Römische Ruinen in Carnuntum

Carnuntum war ein römisches Militärlager und eine Stadt östlich von Wien. 50.000 Menschen lebten in der damaligen Provinzhauptstadt von Panonien. Kaiser Marcus Aurelius nutzte die Stadt als Ausgangspunkt seiner Feldzüge gegen die Markomannen. Er soll in Carnuntum oder in Vindobona, dem damaligen Wien, gestorben sein.

Heute ist Carnuntum eine der am besten Rekonstruierten römischen Städte in Mitteleuropa. Wiederaufgebaute Bauwerke zeigen das Leben im alten Rom. Regelmäßige Festivals mit Schauspielern verwandeln die Stadt in eine große Freilichtbühne. Die Restaurants in Carnuntum kochen alte römische Rezepte nach.

18. Freilichtmuseum Salzburg

100 Bauernhöfe, Mühlen, Scheunen, Handwerkshäuser, Schmieden und Sägewerke aus dem Land Salzburg wurden abgebaut und im Freilichtmuseum Salzburg wiedererrichtet.

Die Ausstellung im Naturpark Untersberg in Salzburg nimmt insgesamt eine Fläche von 500.000m² ein. Die gesammelten Häuser zeigen das Wohnen seit dem 16. Jahrhundert in Salzburg, alte Handwerkskunst, Musik und Brauchtum.

19. UNESCO Weltkultur- und Naturerbe Hallstatt

Hallstatt ist das meistbesuchte Dorf und inzwischen eines der Aushängeschilder von Österreich. In China gibt es ein 1:1 Replika von Hallstatt. Manche sagen, dass Hallstatt das Vorbild für das Reich Arendelle von Elsa in den Frozen Zeichentrickfilmen war. Anstatt einem Bild von Wien, haben Reiseführer seit Jahren als Alternative gerne ein Bild von Hallstatt auf der Titelseite.

Hallstatt ist ein UNESCO Kultur- und Naturerbe. Die Stadt verdankt ihre Entstehung dem reichen Salzvorkommen auf den Bergen. Kelten haben das Salz schon vor 4.000 Jahren entdeckt und abgebaut. Eine eigene Zeitperiode der Eisenzeit wurde nach Hallstatt bekannt. Das hat mit den keltischen Gräbern auf dem Berg zu tun. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten gehört das Beinhaus, das Museum und der Hallstätter See.

20. Seenlandschaften in Oberösterreich, Kärnten und Salzburg

Blick auf den Wörthersee in Kärnten, Österreich

Wörthersee, Hallstättersee, Wolfgangsee, Mondsee, Zeller See, Osiachersee, Attersee, Millstättersee, … Die Seen in Oberösterreich und Kärnten passen nicht nur perfekt in die Natur, sondern sind auch zum Schwimmen im Sommer ein schöner Ort.

21. Neusiedlersee im Burgenland

Leuchtturm in Podersdorf am Neusiedlersee im Burgenland, Österreich

Der Neusiedlersee ist einer der Gründe weshalb Österreicher bei den Olympischen Spielen regelmäßig Goldmedaillen im Segeln gewinnen.

Zum Neusiedlersee gehören auch schöne Badestellen, zum Beispiel in Podersdorf. Dort ist der Windsurf-Weltcup jedes Jahr ein Event. Eine Besonderheit des Neusiedlersee ist seine maximale Tiefe von 1,8m auf eine Länge von 36km. Deswegen könntest du einmal durch den See spazieren.

22. Thermenland Österreich

Mein Freund liebt Thermen! Für ihn gibt es kaum ein entspannteres Wochenende als einen Tag oder gleich einige Tage in einem Thermenhotel zu verbringen.

Die Möglichkeiten dafür sind zum Glück in fast ganz Österreich perfekt. Direkt in Wien hast du zum Beispiel die Therme Wien oder nahe der Stadt das Linsberg Asia Spa, die St. Martins Therme und die Therme in Baden.

Wir widmen allen interessanten Thermen in Österreich noch einen eigenen Beitrag. Das Thema ist zu wichtig um nur als ein Punkt in den Sehenswürdigkeiten behandelt zu werden.

23. Nationalpark Hohe Tauern

Murmeltier im Nationalpark Hohe Tauern in Salzburg, Österreich

Der Nationalpark Hohe Tauern ist der größte Nationalpark Österreichs und der Alpen. Im Nationalpark leben Tiere und Pflanzen, die ursprünglich aus den zentralasiatischen Kältesteppen, aus der Arktis und auch aus Südeuropa stammen.

Zu den Sehenswürdigkeiten im Nationalpark Hohe Tauern gehört außerdem der Großglockner, die Großglockner Hochalpenstraße, Wanderwege und Almen.

24. Grüne See

Grüner See in Österreich

Der Grüne See ist ein Karstsee in der Steiermark. In einer Umfrage wurde er einmal von den Österreichern zum schönsten Ort im Land gewählt. Das hat viel mit seiner einzigartigen türkis-grünen Farbe zu tun. Er ist ein schönes Ziel für eine Wanderung im Frühling, Sommer und Herbst.

25. Großglockner Hochalpenstraße

Großglockner Hochalpenstraße in Salzburg in Österreich

Die Großglockner Hochalpenstraße verbindet das Bundesland Salzburg mit Kärnten. Sie führt dabei an Österreichs höchsten Berg, dem Großglockner vorbei. Die Straße erreicht den höchsten Punkt auf 2.504m Seehöhe. Zu ihrer Eröffnung im Jahr 1933 galt sie als ein Wunderwerk der Technik. Sie muss nach wie vor jedes Jahr mit Schneefräsen von teils 10m hohen Schnee befreit werden.

Zu den Sehenswürdigkeiten entlang dem Weg gehört der Blick auf den Großglockner, die Pasterze und die Kaiser-Franz-Josefs-Höhe.

26. Erster Bezirk in Wien, Historisches Zentrum

Der 1. Bezirk ist das historische Zentrum der österreichischen Hauptstadt Wien. Die Besiedlung geht noch auf die Römer zurück. Sie bauten ein Militärlager mit dem Namen Vindobona im Areal der heutigen Innenstadt.

Zu den Sehenswürdigkeiten im 1. Bezirk gehört der Stephansdom, die Hofburg, die Staatsoper, das Burgtheater, Kunsthistorische Museum, Rathaus, Parlament, Naturhistorische Museum und viele andere bedeutende Bauwerke.

27. Altstadt von Salzburg

Getreidegasse in Salzburg in Österreich

Salzburg ist nach Wien die meistbesuchte Stadt in Österreich.

Besuche auf jeden Fall die Getreidegasse und die vielen anderen mittelalterlichen Wege in der Altstadt. Sehenswert ist außerdem der Dom, das Haus der Natur und die Festung, der ich schon einen eigenen Punkt gewidmet habe.

Plane zusätzlich das Schloss Mirabell, das Schloss Leopoldskron und das Schloss Hellbrunn ein. Die Schlösser stammen noch aus der Zeit der Salzburger Fürsterzbischöfe.

28. Stephansdom in Wien

Stephansdom und Stephansplatz in Wien, Österreich

Der „Steffl“ aus dem 12. Jahrhundert ist das Wahrzeichen von Wien und von Österreich. Er steht im Zentrum des 1. Bezirk, der einmal von den Stadtmauern umgeben war.

Besichtigen kannst du im Stephansdom den Dom selbst, die Krypta, den Domschatz von St. Stephan und die Spitze des Kirchturms. Er ist der höchste Punkt in der Altstadt von Wien, mit dem besten Ausblick auf die Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt.

29. Stift Melk

Stift Melk in der Wachau in Österreich

Seit 925 Jahren leben Benediktinermönche im Stift Melk in der Wachau. Es ist eines der Wahrzeichen der Naturlandschaft am Donautal und gehört zum UNESCO Welterbe. Sehenswert sind die Prunkräume, die Bibliothek und die hochbarocke Stiftskirche ist im Kloster.

30. Musik, Mozart bis Beethoven

In Salzburg darfst du Mozarts Geburtshaus besichtigen, in Wien die Häuser von Haydn und Schubert, viele berühmte Musiker sind am Wiener Zentralfriedhof begraben.

Mehr zum Leben der Musiker erfährst du auch in dem interaktiven Haus der Musik in Wien. Hier haben Mozart, Haydn, Schubert, Beethoven ein eigenes Zimmer, wo man die Lebensgeschichte und die Werke der berühmten Musiker anhören kann.

31. Stift Admont

Zum Stift Admont in der Steiermark gehört die größte Klosterbibliothek der Welt. Die Stiftsbibliothek ist eines der großen Gesamtkunstwerke des europäischen Spätbarocks. Neben den Büchern, Schriften und Druckwerken ist die reiche Verzierung der Bibliothek mit Fresken und Skulpturen eine eigene Sehenswürdigkeit.

32. Twin City Liner nach Bratislava

Twin City Liner Katamaran von Wien nach Bratislava am Donaukanal

Ja. Bratislava „Pressburg“ ist die Hauptstadt der Slowakei. Weshalb steht die Stadt in der Liste? Ein Schnellboot verbindet Wien mit Bratislava über die Donau in einer Stunde. Erkunde die Altstadt und Burg von Bratislava und fahre am Abend einfach wieder mit dem Zug in einer Stunde zurück zum Hauptbahnhof in Wien.

33. Tierpark Schloss Schönbrunn

Tier im Tiergarten Schönbrunn in Wien, Österreich

Falls du gerne Zoos besuchst, ist Schönbrunn ein Highlight. Der Tiergarten Schönbrunn ist der älteste Zoo der Welt.

Du siehst im Zoo Pandabären, eine nachgebaute österreichische Alm mit Kühen und frischer Milch, Tiger, Löwen, Giraffen, Adler, Elefanten, Zebras und alle anderen Tiere die man sich von einem Zoo erwarten kann. Kombiniere den Tierpark am besten noch mit Schloss Schönbrunn, für einen perfekten Tag.

34. KZ-Gedenkstätte Mauthausen

Zwischen 1938 und 1945 waren etwa 190.000 Menschen aus mehr als 40 Nationen im Konzentrationslagern Mauthausen und Gusen oder in einem der Außenlager inhaftiert. Heute kannst du die historische Gedenkstätte mit der traurigen Geschichte besichtigen und einiges über das Leben im KZ lernen.

35. Pyramidenkogel in Kärnten

Pyramidenkogel in Kärnten, Österreich

Der Pyramidenkogel in Keutschach am Wörthersee ist mit seinen 100 m Höhe der höchste Holzaussichtsturm der Welt. Er ist ein schönes Ausflugsziel im Bundesland Kärnten mit einem großartigen Ausblick auf das Land.

36. Weihnachtsmärkte

Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus in Wien, Österreich

Ohne Weihnachtsmärkte kann ich mir Wien, Salzburg und Österreich von Mitte November bis Weihnachten nicht vorstellen. Was ist besser als eine Brezel, ein Glühwein oder eine warme Suppe an einem gemütlichen Wochenende am Weihnachtsmarkt?

Meine persönlichen Lieblingsmärkte sind am Spittelberg in Wien, beim Dom in Salzburg und zwischen dem Kunst- und Naturhistorischen Museum in Wien.

37. Bad Aussee und Salzkammergut

Bad Aussee im Salzkammergut in Österreich

Bad Aussee ist der geografische Mittelpunkt von Österreich. Berühmt ist die kleine Stadt im Salzkammergut aus einem anderen Grund. Das hat viel mit dem jährlichen Narzissenfest, der Therme, dem See und der Natur im Hauptort des Ausseerlands zu tun.

38. Wiener Kaffeehauskultur

Der vermutlich berühmteste österreichische kulinarische Export nach dem Schnitzel sind unsere Cafés. Kaffeehäuser nach österreichischen Vorbild findest du in Hong Kong, Paris, New York und praktisch allen anderen Metropolen der Welt. Der Ausgangspunkt sind die im Biedermeier entstandenen Kaffeehäuser in Wien. Hier ist eine kurze Liste der typischsten Kaffeehäuser in Wien:

  • Café Imperial
  • Café Sperl
  • Café Sacher
  • Café Central

Sie gehören zusammen mit insgesamt 48 Cafes zum UNESCO Welterbe „Wiener Kaffeehauskultur“.

Mehr zu den Cafes steht in unseren 15 wichtigsten Wien Reisetipps.

39. Liechtensteinklamm

Liechtensteinklamm in St. Johann in Salzburg, Österreich

Die Schlucht gehört zu St. Johann, der Bezirkshauptstadt des Pongaus in Salzburg. Über Jahrmillionen haben Wasserfälle und die reißenden Wassermassen zur Bildung der Liechtensteinklamm gebraucht. Die Felsen stehen stellenweise so eng und hoch, dass der Himmel oft nur mehr als kleiner Streifen zu erkennen ist.

Vielleicht erhaschst du am Weg zur Klamm auch einen Blick auf den bis zum Ende des Kalten Kriegs vollkommen geheimen österreichischen Regierungsbunker? Er war eines der am besten gehüteten Staatsgeheimnisse.

40. Keltenmuseum und Salzwelten Hallein

Das Keltenmuseum Hallein hat eine der bedeutendsten Sammlungen von Zeugnissen keltischer Kunst und Geschichte in Europa. Der Schwerpunkt liegt auf dem Leben der Kelten im alpinen Raum. Eine spezielle Ausstellung für Kinder bringt kleinen Besuchen die Archäologie und die Keltenwelt spielerisch näher.

Ein Besuch in den Salzwelten Hallein zahlt sich auch aus. Im Bergwerk überquerst du im Berg die Grenze zwischen Österreich und Deutschland.

41. Dachstein Skywalk

Du kannst mit der Seilbahn auf die Aussichtsplattform auf 2.700m Seehöhe hochfahren.

Ein anderer Gletscher-Tipp in Österreich ist Kaprun. Dort darfst du am 3.029 m hohen Kitzsteinhorn bis in den Sommer hinein Skifahren.

42. Bodensee

Bodensee Dampfer in Vorarlberg in Österreich

Der Bodensee ist ein 63 km langer See im Dreiländereck zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Vorarlbergische Landeshauptstadt Bregenz liegt direkt am Bodensee. Mein Tipp ist die Fähre aus Bregenz hinüber nach Lindau in Deutschland.

43. Dürnstein

Dürnstein in der Wachau in Niederösterreich

Dürstein ist ein beliebtes Ausflugsziel in der Wachau in Niederösterreich. In Dürstein kannst du das Stift mit seiner prunkvollen Barockkirche sowie die Ruine Dürnstein – einst Burg der Kuenringer erkunden.

In der Burg wurde von 1192 bis 1193 der englische König Richard Löwenherz gefangen gehalten. Du kennst den Namen vielleicht aus der Geschichte von Robin Hood? Mit dem Lösegeld wurde übrigens Wiener Neustadt gebaut. Denke zusätzlich zur Burg an die Weinberge in der Wachau.

44. Swarovski Kristallwelten

Swarovski Kristallwelten in Tirol, Österreich

Swarovski ist der weltbekannte Hersteller von geschliffenem Kristallglas aus Wattens in Tirol. Im Jahr 1995 wurden in Wattens anlässlich des hundertjährigen Firmenjubiläums die Swarovski Kristallwelten eröffnet. Darin sind Kunstwerke aus den Werken von Swarovski ausgestellt.

45. Nationalpark Donau-Auen

Nationalpark Donau Auen nahe Wien, Österreich

Der Nationalpark umfasst das Donautal ab der Stadtgrenze von Wien bis zur Grenze der Slowakei. Führungen mit Nationalpark-Rangern, Bootstouren, Wanderungen und der Besuch von Schlösser gehören zu den möglichen Aktivitäten in der Au.

46. Klassische Musik in Österreich

Johann Straus Statue im Stadtpark Wien, Österreich

Namen wie Mozart, Beethoven, Johann Strauss, die Wiener Philharmoniker, Sängerknaben, Schubert und Haydn haben Österreich zum Zentrum der Klassischen Musik gemacht. Österreicher fällt oft nicht so auf, wer aber eine Reise zu uns macht, besucht fast immer eines der Konzerte.

Dazu kommt das Geburts- und Wohnhaus von Mozart in Salzburg, das Sommernachtskonzert der Philharmoniker und das Neujahreskonzert der Philharmoniker im Goldenen Saal des Musikvereins. Es wird übrigens jedes Jahr von 90 Ländern live ausgestrahlt.

47. Wiener Staatsoper

Staatsoper in Wien, Österreich

Die Wiener Staatsoper gehört zu den bedeutendsten Opernhäusern der Welt. Sie ist auch eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in der Hauptstadt. Zumindest einmal im Jahr ist sie im Kopf von allen Österreichern, wenn Richard Lugner seine „Staargäste“ zum Opernball einlädt.

48. Mariahilferstraße

Mariahilferstrasse in Wien in Österreich

Die Mariahilferstraße in Wien ist die längste Einkaufsstraße in Österreich. Sie ist auch das Zentrum des 6. und 7. Gemeindebezirks in Wien, zusammen mit den abgehenden Nebenstraßen. Speziell darin verstecken sich kleine Cafes, Boutique und Spezialitäten-Läden.

Seit einigen Jahren siedeln sich immer mehr Restaurants in und um die Mariahilferstraße an.

49. Wandern, Almen und Berge

Kühe auf einer Alm in Österreich

Berge, Natur, Nationalparks, grasende Kühe, schneebedeckte Gipfel, Wildbäche, kristallklare Bergseen, Klettersteige, Radwege, Wanderwege und Almen machen Österreichs Alpen im Sommer zu einem schönen Ausflugsziel.

Wer es weniger sportlich angehen möchte weiß, dass am Ende von fast allen Wanderungen eine Alm mit einer Brettljause, frischer Kuhmilch und einem Verdauungsschnaps steht.

50. Skifahren

Skipiste in Österreich

Kein anderes Land ist dermaßen Ski-Verrückt wie Österreich. Jedes Weltcuprennen läuft live im Staatsfernsehen ORF. Schulen verzichten auf den Unterricht und schauen mit. Skirennfahrer sind größere Stars als Fußballspieler.

Das hängt natürlich mit den vielen Skigebieten in den österreichischen Alpen zusammen. Exklusiv ist Kitzbühel, St. Anton und Lech. Flachau, Altenmark-Zauchensee und Zell am See lockt Familien an. Ischgl ist der Party-Skiort in Österreich.

Ein paar abschließende Worte…

In Österreich findest du einen guten Mix aus interessanten Städten und Sehenswürdigkeiten, schönen Seen und wunderschönen Landschaften.

Meiner Meinung nach sind Sehenswürdigkeiten für alle dabei.

Du kannst die Museen und Schlösser besichtigen, eine Wanderung machen und die Natur genießen, oder dich einfach in einer der vielen Thermen in Österreich entspannen.

Vergiss außerdem auf keinen Fall die Weinberge, die Heurigen und den österreichischen Wein!

Falls du noch eine Frage zu den Sehenswürdigkeiten, eigene Tipps oder Erfahrungen hast, dann schreibe uns gerne unten in den Kommentaren.

Welche Orte gefallen dir besonders gut in Österreich?

Hat Dir der Beitrag gefallen?

Daria


Hier teile ich meine Passion für Reisen und versuche herauszufinden, wie man mit 25 Urlaubstagen pro Jahr so viel wie möglich von der Welt sieht!

Verwandte Beiträge

  • Die region um kloster seckau,judenburg,gaal und das ganze murtal ist für die urlauber sehenswert mit vielen seheswürdigkeiten ,ob kleine badeseen, therme fohnsdorf, formel 1,bergkirche maria schneeoder die vielen einsamen wanderwege in den seckauer alpen und den seetaler alpen im zirbenland. N icht zu vergessen den zirbenschnaps und die vielen hütten mit ihrern spezialitäten. Ganz besonders in st.marein die speckhütte ist sehenswert und hat tolle speisen aus der region.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >