Thomas Mooslechner, aktualisiert am 30. Januar 2024

Geld wechseln Australien: So tauschst Du günstig Euro in AUD

Der Australische Dollar ist die Währung von Australien.

Das Wechseln von Euro in Australische Dollar ist für eine Reise nach Australien notwendig. Euro werden in Australien nicht angenommen.

Hier habe ich meine Erfahrungen mit dem Geld wechseln in Australien gesammelt. Es geht um Wechselstuben, Banken, das Geld abheben und eine gebührenfreie Kartenzahlung.

Ich fange mit dem häufigsten Fehler an, den viele machen, die nach Australien reisen.

1. Soll ich Euro in Australische Dollar in Deutschland wechseln?

Foreign Exchange und Money Transfer Wechselstube in einem Einkaufszentrum in Darwin in Australien

Wechselstube (Exchange) in einem Einkaufszentrum in Darwin.

Du solltest Euro erst in Australien in Australische Dollar wechseln. Der Wechselkurs von australischen Exchanges ist deutlich günstiger als mit einer deutschen Bank, Sparkasse oder Wechselstube.

Gute Wechselstuben haben in Australien einen Aufschlag auf den echten Marktpreis von weniger als 5 %. In Deutschland bezahlst du für das Tauschen von Euro in AUD mehr als 10 % Gebühren. Teilweise musst du sogar mehr als 20 % Gebühren bezahlen.

Der Grund dafür ist, dass in Australien Dollar schon da sind. Du nimmst Euro mit. Deutsche Banken müssen AUD erst importieren, auf Lager halten und verkaufen. Die Kosten dafür bezahlst du schlussendlich.

Erst in Australien: Du solltest Euro erst in Australien in Australische Dollar wechseln. Das ist günstiger als mit einer deutschen Bank, Sparkasse oder Wechselstube.

2. Wo finde ich eine gute Wechselstube in Australien?

Cairns Food Court in Australien

Cairns Food Court: Die im nahen Shopping Center versteckte Exchange findest du nicht per Zufall.

In Australien gibt es vergleichsweise wenige Wechselstuben. Ich habe von Darwin, Cairns, Brisbane bis Sydney nur wenige Wechselstuben abseits von Flughäfen und Einkaufszentren gefunden. Du musst eine Exchange normalerweise mit Google Maps suchen.

Eine Exchange ist in Australien abhängig von der Stadt von 09:00 bis 20:00 geöffnet. In Darwin schließen einige am Wochenende schon um 15:00. In Brisbane haben einige Exchanges bis 20:00 offen. Die meisten Exchanges schließen schon um 18:00.

Ein guter Euro AUD Wechselkurs weicht weniger als 5 % vom aktuellen Marktpreis ab, den du online mit Google findest. Ein sehr guter Wechselkurs weicht weniger als 3 % vom aktuellen Marktpreis ab.

Banken tauschen selten Fremdwährungen. Einige Banken haben führen nicht einmal mehr australisches Bargeld. Australier bezahlen mit Karte. Das ist auch für dich der beste Weg zum Tauschen von Euro in AUD. Du solltest eher Geld abheben oder mit einer Karte bezahlen.

Suchen und planen: Es gibt wenige Wechselstuben in Australien. Viele Banken führen kein Bargeld. Plane voraus, falls du eine Reise ins Outback planst. Geldautomaten und die Kartenzahlung sind einfacher.

3. Wo kann ich in Australien Geld abheben?

Bendigo Bank ATM in Cairns in Australien

Cairns: Du findest in Australien am einfachsten mit Google Maps einen ATM.

Das Geld abheben ist in Australien mit Debitkarten und Kreditkarten aus Deutschland möglich. Das Bezahlen mit EC-Karten ist in Australien nicht möglich. Visa lässt V-Pay seit 2020 auslaufen. Mastercard stellt seit 2023 keine neuen Maestro EC-Karten aus.

Deutsche Banken haben auf Debitkarten und echte Kreditkarten von Visa und Mastercard umgestellt. Sie haben die höchste Annahmerate in Australien. American Express und Diners Card Kreditkarten werden selten angenommen. Sie haben außerdem hohe Auslandsgebühren. Ich rate dir deswegen von Amex und Diners in Australien ab.

Die meisten australischen Geldautomaten haben eine Eigengebühr, die zur Währungs- und Geldautomatengebühr von deiner Bank dazukommen kann. Ich habe eine Eigengebühr von 2 AUD bis 10 AUD in Australien gesehen. Komplett gebührenfreie Geldautomaten habe ich nicht gefunden. Das ist die einzige Gebühr, die sich in Australien nicht vermeiden lässt.

Reisetipp: Australische Geldautomaten fragen dich, ob du vom Savings oder vom Checking Account Geld abheben möchtest. Der Checking Account ist das Girokonto. Das ist die richtige Auswahl.

4. Kartenzahlung mit einem guten Wechselkurs

Dynamic Currency Conversion Abfrage von einem Geldautomaten in Australien

Dynamic Currency Conversion Abfrage von einem Geldautomaten in Brisbane.

Rechne alle Transaktionen mit einem Geldautomaten und einer Karte in Australien in Australischen Dollar ab. Rechnest du in Euro ab, darf nicht mehr der Herausgeber deiner Kreditkarten den Wechselkurs festlegen. Das ist kein Service, sondern eine der weltweit häufigsten Touristenfallen mit dem Namen DCC.

Der Tageskurs von Visa und Mastercard Kreditkarten ist im Vergleich zum DCC Kurs 3,50 % bis 12 % günstiger in Australien. Kartenlesegeräte müssen den DCC Aufschlag anzeigen. Das sind die möglichen Aufschläge, die ich gesehen habe. Dadurch würdest du 3,50 € bis 12 € pro 100 € verlieren.

Wenige wissen, dass der Tageskurs von Visa und Mastercard Kreditkarten im Schnitt weniger als 1 % vom aktuellen Marktpreis zwischen dem Euro und AUD abweicht. DCC spielt damit. Du fällst hoffentlich nicht mehr auf die Fangfrage herein.

Es kann nur noch die Währungs- und Geldautomatengebühr von deiner eigenen Bank anfallen. Aber die kannst du vermeiden.

Vorsicht: Rechne alle Transaktionen mit einer Karte in Australien in Australischen Dollar ab. Sonst können hohe zusätzliche Gebühren anfallen.

5. Kartenzahlung in Australien ohne Währungsgebühr

Hinweisschild We are a cashless Store im Sea Life Sydney Aquarium in Australien

Die Gebühren für die Kartenzahlung hängen von deiner eigenen Bank ab.

Kreditkarten haben den besten Wechselkurs zwischen dem AUD und Euro. Er weicht an den meisten Tagen weniger als 1 % vom echten Marktpreis ab. Günstiger geht es nicht.

Du musst nur auf die Fremdwährungsgebühr von bis zu 4 % von deiner eigenen Bank oder Sparkasse aufpassen. Die Geldautomatengebühr kommt auch von deiner Bank, nicht von Visa oder Mastercard.

Nur Kreditkarten von Amex und Diners Card haben immer hohe Währungs- und Bargeldgebühren.

Vergleiche deswegen die Konditionen von deinen Karten. Hast du eine gebührenfreie Visa oder Mastercard Kreditkarte? Sehr gut. Dann bezahle mit ihr in Australien.

Falls nicht, ist der einfachste Ausweg ohne Kontowechsel eine dauerhaft gebührenfreie Kreditkarte für Reisen mit einer automatischen Abrechnung mit deinem Konto.

Damit meine ich eine Kreditkarte ohne Jahresgebühr, ohne Fremdwährungsgebühr, ohne Auslandseinsatzgebühr, ohne eigene Geldautomatengebühr und ohne Aufschlag von deiner Bank auf den Kreditkarten Wechselkurs.

In meinem Vergleich von Reisekreditkarten erfüllt die awa7 Visa Kreditkarte die Konditionen am besten. Das kann die Karte:

3 Gebührenfreie Karten für Australien Reisen

Awa7 Visa Kreditkarte

Rating

Beste gebührenfreie Kreditkarte für Reisen ohne Auslandsgebühren, ohne Kontowechsel und mit einem Verfügungsrahmen.

Beste gebührenfreie Kreditkarte für Reisen ohne Auslandsgebühren, ohne Kontowechsel und einem Verfügungsrahmen.

Jahresgebühr

0 € (dauerhaft)

Fremdwährungsgebühr

0 % weltweit

Geldautomatengebühr

0 € weltweit

Verfügungsrahmen

Bis zu 2.500 €

Vorteile & Nachteile

  • Keine Jahresgebühr (0 € dauerhaft)
  • 0 % Fremdwährungsgebühr
  • 0 % Auslandseinsatzgebühr
  • 0 € eigene Geldautomatengebühr
  • Mit Verfügungsrahmen
  • Optionale Ratenzahlung
  • 90 Tage zinsfreies Zahlungsziel für Neukunden
  • Reiserückvergütung
  • Keine kostenlosen Versicherungen

Kreditkarten Details

  • Keine Jahresgebühr: 0 € dauerhaft
  • Kein Kontowechsel: Schnelle Online-Beantragung in wenigen Minuten mit deinem Smartphone oder Notebook. Automatische Abrechnung ohne Kontowechsel.
  • Keine Auslandsgebühren: Du bezahlst in Australien und dem Rest der Welt mit 0 € Fremdwährungs- und 0 % Auslandseinsatzgebühr.
  • Keine Geldautomatengebühr: 0 € weltweit vonseiten awa7
  • Mit Verfügungsrahmen: Startrahmen von bis zu 2.500 € + bis zu 2.000 € Sofortgeld
  • Optionale Ratenzahlung: ab 20 € pro Monat. Einstellung der Ratenzahlung in der App.
  • Zinsfreies Zahlungsziel: Bis zu 90 Tage für Neukunden.
  • Effektiver Jahreszinssatz: 22,08 % p. a.
  • Payment: Mit Google Pay und Apple Pay.
  • Weitere Vorteile: Bis zu 5 % Reiserückvergütung, Gutscheine und Aktionen in der Vorteilswelt der Kreditkarte.
Gebuhrenfrei Mastercard Gold Advanzia Reisekreditkarte

Rating

Dauerhaft gebührenfreie Gold Kreditkarte mit einer hohen Antragschance, auch für Studenten, Rentner und Selbstständige.

Dauerhaft gebührenfreie Gold Kreditkarte mit einer hohen Antragschance, auch für Studenten, Rentner und Selbstständige.

Jahresgebühr

0 € (dauerhaft)

Fremdwährungsgebühr

0 % weltweit

Geldautomatengebühr

0 € weltweit

Verfügungsrahmen

Nach Bonität

Vorteile & Nachteile

  • Keine Jahresgebühr (0 € dauerhaft)
  • 0 % Fremdwährungsgebühr
  • 0 % Auslandseinsatzgebühr
  • 0 € Geldautomatengebühr, aber mit Zinsen ab dem ersten Tag nach dem Bezug von Bargeld
  • Kostenfreie Reiseversicherung
  • Mit Verfügungsrahmen
  • Flexible Ratenzahlung per Rechnung
  • Hohe Antragschance
  • Sofort Zinsen für Bargeld
  • Reiseversicherung gilt nur mit Karteneinsatz. Maximale Reisedauer 90 Tage.

Kreditkarten Details

  • Keine Jahresgebühr: 0 € dauerhaft
  • Kein Kontowechsel: Schneller Online-Antrag ohne Kontowechsel in 5 Minuten mit dem Smartphone oder Notebook. Kein Papierkram.
  • Hohe Beantragungschance: Auch für Selbstständige, Studenten und Rentner.
  • Keine Fremdwährungsgebühr: 0 % weltweit.
  • Keine Auslandseinsatzgebühr: 0 % weltweit.
  • Keine Geldautomatengebühr: 0 € weltweit vonseiten Gebührenfrei Mastercard Gold. Es fallen aber ab dem ersten Tag Zinsen für den Bezug von Bargeld an.
  • Kostenfreie Reiseversicherungen: Reiserücktritts-, Reiseabbruch- und Reisegepäckversicherung, Flug- und Gepäckverspätungsversicherung, Haftpflichtversicherung im Ausland, Auslandsreise-Krankenversicherung und Unfallversicherung. Die Versicherungen sind gültig, falls mehr als 50 % der Gesamttransportkosten mit der Karte bezahlt worden sind.
  • Mit Verfügungsrahmen: Bonitätsabhängiger Verfügungsrahmen.
  • Optionale Ratenzahlung: Flexible Ratenzahlung mit einem Ausgleich von zumindest 30 € monatlich per Rechnung.
  • Zinsfreies Zahlungsziel: Bis zu 7 Wochen
  • Effektiver Jahreszinssatz: 24,69 % p. a.
  • Payment: Mit Apple Pay und Google Pay.
  • Mietwagen Rabatt: Mietwagenrabatte (5 % Rückvergütung auf Mietwagen.de).
  • Weitere Vorteile: 5 % Gutschrift für Reisebuchungen im Gebührenfrei Reiseportal mit Bestpreisgarantie.
DKB Visa Debitkarte

Rating

Gebührenfreies Girokonto mit einer Debitkarte ohne Auslandsgebühren als Aktivkunde mit 700 € monatlichen Geldeingang.

Gebührenfreies Girokonto mit einer Debitkarte ohne Auslandsgebühren als Aktivkunde mit 700 € monatlichen Geldeingang.

Jahresgebühr

0 € Aktivkunde

Fremdwährungsgebühr

0 % weltweit

Geldautomatengebühr

0 € weltweit

Dispositionskredit

Nach Bonität

Vorteile & Nachteile

  • Keine Jahresgebühr als Aktivkunde
  • 700 € Geldeingang pro Monat reicht für Aktivkundenstatus aus (Muss kein Gehaltskonto sein)
  • Aktivkundenstatus für Studenten geschenkt
  • 0 % Fremdwährungsgebühr
  • 0 % Auslandseinsatzgebühr
  • 0 € Geldautomatengebühr ab dem Bezug von 50 €
  • Kein Verfügungsrahmen, aber Dispositionskredit abhängig von der eigenen Bonität
  • Nur gebührenfrei als Aktivkunde

Kreditkarten Details

  • Keine Jahresgebühr: 0 € als Aktivkunde mit 700 € Geldeingang pro Monat
  • Eröffnung: Schnelle Online-Beantragung in weniger als 5 Minuten mit deinem Smartphone oder Notebook.
  • Aktivkundenstatus: 700 € Geldeingang pro Monat, dadurch entfällt die Jahresgebühr und die Auslandsgebühren. Studenten erhalten den Status geschenkt.
  • Keine Auslandsgebühren: Keine Fremdwährungsgebühr und keine Auslandseinsatzgebühr in Australien und dem Rest der Welt.
  • Keine Geldautomatengebühr: 0 € für den Bezug von mehr als 50 € pro Transaktion mit einem Geldautomaten.
  • Mit Dispositionskredit: Der Überziehungsrahmen hängt von deiner Bonität ab.
  • Optionale echte Kreditkarte: ab 2,49 € pro Monat ist die Beantragung von einer Kreditkarte mit Verfügungsrahmen von der DKB möglich. Sie hat keine Auslandsgebühren.
  • Payment: Mit Google Pay und Apple Pay.
  • Weitere Vorteile: Rabatte und Gutscheine für Reisen von der DKB.

Eine der Karten beantragst du online in weniger als 5 Minuten mit deinem Smartphone oder Notebook. Es gibt keinen Papierkram.

Deine neue Karte kommt danach in einigen Werktagen mit der Post. Du musst kein neues Konto eröffnen. Die awa7 Visa Card wird automatisch mit deinem Konto abgerechnet. Die Gebührenfrei Gold gleichst du per Rechnung aus.

Du hast trotzdem alle Vorteile einer echten Kreditkarte. Dazu gehört auch ein Verfügungsrahmen und eine optionale Ratenzahlung. Mit der DKB Debitkarte gibst du nur das Geld aus, dass sich auf deinem Konto befindet.

Aber am wichtigsten ist, dass mit allen drei Karten Schluss mit Fremdwährungs- und Auslandseinsatzgebühren ist. Mir haben meine gebührenfreien Kreditkarten für Reisen in den vergangenen Jahren Hunderte Euro gespart.

Bei mir kommt viel zusammen. Ich reise viel. Es sind mehr als 20 Länder im Jahr. Aber zumindest eine dauerhaft gebührenfreie Kreditkarte empfehle ich allen.

Das kostet nichts und spart Geld.

Zum Antrag: Hier ist der Link zum Online-Sofortantrag der gebührenfreien awa7 Visa Kreditkarte!

6. Online Euro in Australische Dollar wechseln

Aufkleber mit akzeptierten Karten an einem Eingang von einem Laden in Australien

Akzeptierte Karten in Australien.

Online ist das Wechseln von Euro in Australische Dollar oder von Australischen Dollar in Euro nur mit wenigen Sparkassen und Banken in Deutschland möglich. Du kannst mit ihnen in der Regel nur Euro auf ein Konto in AUD überweisen.

Ein echtes Fremdwährungskonto haben wenige. Damit kannst du online in deinem Konto Euro & AUD wechseln und verwahrten. Du möchtest vermutlich für eine Australien Reise, nach Work und Travel oder aus anderen Gründen online Euro in AUD wechseln?

Am einfachsten kommst du online an ein gebührenfreies Multi-Währungs-Konto, mit dem das Geld wechseln und die Verwahrung von Fremdwährungen möglich ist. Hier sind drei gute Optionen:

  • Wise (vormals Tranaferwise): Wise ist ein dauerhaft gebührenfreies Multi-Währungs-Konto mit einem IBAN in der EU und einer australische Kontonummer mit BSB-Code. Die Eröffnung dauert mit deinem Smartphone weniger als 5 Minuten. Du kannst mit dem Konto bis zu 80 % günstiger als mit einer traditionellen Bank Geld überweisen und Euro und AUD mit dem aktuellen Marktpreis tauschen. Wise ist deswegen die beste Lösung als Privatperson und für kleine Unternehmen.
  • Revolut Standard: Mit dem dauerhaft gebührenfreien Revolut Standard Konto darfst du online monatlich bis zu 1.000 € in Fremdwährungen wechseln und kannst Konten in AUD anlegen. Die Eröffnung dauert online ebenfalls weniger als 5 Minuten.
  • FX-Broker: Das ist ein Broker für den Forexmarkt. Das ist der Devisenmarkt, an dem Währungen gehandelt werden. Dazu gehören natürlich auch Euro und AUD. Das lohnt sich nur, falls du sehr hohe Beträge wechseln möchtest und dich damit auskennst. Ein Beispiel ist Interactive Brokers.

Tipp: Wise ist ein dauerhaft gebührenfreies Multi-Währungs-Konto mit einem IBAN in der EU und einer australischen Kontonummer. Mit dem Konto wechselst du online am günstigsten Euro in AUD.

7. Überweisungen von und nach Australien

Einkaufsstraße in Sydney in Australien

Einkaufsstraße in Sydney: Australische Dollar gehören zu den weltweit wichtigsten Währungen.

Überweisungen nach Australien sind teuer. Möchtest du einen Betrag von nur 250 € auf die andere Seite der Welt senden, fallen schnell Gebühren von mehr als 50 € dafür an.

Du solltest deswegen immer die Konditionen der Konten von deiner Bank oder Sparkasse mit internationalen Zahlungsdienstleistern vergleichen. Du musst auf folgende Gebühren achten:

  • Auslandsüberweisung: Banken und Sparkassen aus Deutschland haben meist eine Grundgebühr ab 10 € plus 2 % der Transaktionssumme als Gebühr für Auslandsüberweisungen.
  • Wechselkurs: Kleine deutsche Banken und Sparkassen können nicht direkt Euro in AUD wechseln. Sie nutzen dafür den Wechselkurs von großen internationalen Banken. Das ist oft die Deutsche Bank. Sie hat meist einen Kursaufschlag von mehr als 2 %.
  • Intermediärbanken (Zwischenbank): Wenige Banken und Sparkassen können direkt Geld nach Australien mit SWIFT senden. Sie nutzen dafür internationale Banken. Sie werden Intermediärbank genannt. Das macht ebenfalls oft die Deutsche Bank. Dafür fallen noch einmal 15 € bis 25 € pro Intermediärbank an.

Du solltest außerdem auf die Aufteilung der Kosten deiner Überweisung achten. Es gibt die Optionen OUR (du bezahlst alles), BEN (Empfänger bezahlt alles) und SHARE (geteilt).

Musst du eine Rechnung in Australien oder Deutschland begleichen, ist OUR die richtige Auswahl. Sonst kommt nicht der richtige Betrag an.

Wichtig ist außerdem, dass es keine gesetzliche maximale Ausführungsfrist einer Überweisung nach Australien gibt. Dein Geld kommt in der Regle in drei bis sieben Werktagen an.

Deswegen solltest du die Gebühren und Konditionen von deiner Bank mit internationalen Zahlungsdienstleistern vergleichen. Wise habe ich schon erwähnt. Es gibt noch TransferGo, CurrencyFair, Remitly, Xe und WorldRemit.

Mit ihnen kommt dein Geld in wenigen Stunden oder in bis zu 2 Werktagen in Australien oder Deutschland an. Die Gebühren sind bis zu 80 % günstiger als mit einer normalen Bank.

Tipp: Western Union, Moneygram und RIA sind nur eine Lösung für den Notfall, falls ein Verwandter oder Freund gerade kein Geld hat. Sie sind teuer. PayPal hat ebenfalls hohe versteckte Währungsgebühren.

Meine Erfahrungen mit dem Geld wechseln

Thomas streichelt ein Känguru in Brisbane in Australien

Vom Eintritt zum Zoo bis den Kängurus bis zum Coffee To Go bezahlst du in Australien alles mit Karte.

Meine letzte Australien Reise hat mich von Darwin im Northern Territory über Cairns und Brisbane bis nach Sydney geführt. Ich habe in all den Wochen nur einmal Bargeld in der Hand gehalten. Das war für die Münzsammlung der kleinen Schwester von meiner Freundin Daria.

Alles andere habe ich mit einer Karte bezahlt. Karten haben den besten Wechselkurs zwischen dem Euro und dem AUD. Du findest außerdem in Australien vergleichsweise wenige Wechselstuben. Viele Banken haben nicht einmal mehr Bargeld. Die Kartenzahlung ist einfach praktischer.

Falls du eine Reise ins Outback planst, dann kann sich Bargeld als Backup für den Notfall noch lohnen. Aber dafür musst du nicht allzu viel für eine normale Reise einpacken.

Bezahle ansonst möglichst alles mit einer Karte. Das ist gebührenfrei möglich. Du musst dich dafür nur an zwei Grundsätze halten:

  • Rechne alle Transaktionen mit einer Karte in Australien in Australischen Dollar ab, nicht in Euro. Sonst können hohe zusätzliche Kosten anfallen.
  • Vergleiche die Gebühren von deiner Karte. Du solltest mindestens eine Kreditkarte ohne Fremdwährungsgebühr und ohne Auslandseinsatzgebühr nach Australien mitnehmen.

Mit den einfachen Tipps sparst du in Australien Geld.

Falls du noch eine Frage zum Geld wechseln, zur Kartenzahlung oder zur dauerhaft gebührenfreien awa7 Visa Kreditkarte hast, dann schreibe mir gerne unten in den Kommentaren.

Welche Erfahrungen hast du mit den Wechselstuben und dem Geld wechseln in Australien gemacht?

FAQ (häufige Fragen)

Wo tauscht man am besten Australische Dollar?

Du tauschst am besten Euro in Australische Dollar in Australien. Australische Wechselstuben haben einen besseren Wechselkurs als deutsche Banken, Sparkassen und Wechselstuben. Noch günstiger ist das Bezahlen mit einer Karte. Kreditkarten haben einen hervorragenden Wechselkurs. Online tauschst du am besten mit einem Multi-Währungs-Konto Euro in AUD.

Wie bezahlt man am besten in Australien?

Du bezahlst am besten in Australien mit einer gebührenfreien Kreditkarte. Der Euro AUD Wechselkurs von Kreditkarten weicht an den meisten Tagen weniger als 1 % vom aktuellen Marktpreis zwischen dem Euro und Australischen Dollar ab. Schreibe mir, falls du eine Wechselstube mit einem günstigeren Kurs findest. Achte nur darauf, dass deine Kreditkarte keine Fremdwährungsgebühr und keine Auslandseinsatzgebühr hat.

Wie finde ich eine Wechselstube in Australien?

Du findest die ersten Wechselstuben im Ausgang von Flughäfen in Australien. Sie haben leider einen schlechten Wechselkurs und sie schließen früh am Abend. In den Städten musst du mit Google Maps nach einer Wechselstube suchen. Du läufst kaum einmal per Zufall an einer Exchange vorbei. Wenige Banken tauschen in Australien Euro in AUD. Es gibt sogar Banken, die nicht einmal mehr AUD in bar führen. Das macht den Vergleich der Wechselkurse schwierig.

Soll man nach Australien Bargeld mitnehmen?

Du solltest für den Notfall für eine Reise nach Australien Bargeld mitnehmen. Ein Betrag von rund 500 € pro Person reicht für die meisten Reisenden aus. In Australien wechselst du nur noch selten Euro in Australische Dollar in einer Wechselstube. Du bezahlst mit einer Karte. Viele Banken in Australien haben nicht einmal mehr Australische Dollar in bar in ihren Filialen. Am einfachsten kommst du deswegen mit einem Geldautomaten in AUD in bar.

Welcher Wechselkurs ist in Australien gut in einer Exchange?

Ein Aufschlag auf den aktuellen Marktpreis von weniger als 5 % ist in Australien ein guter Kurs zwischen dem Euro und dem Australischen Dollar. Ein Aufschlag von weniger als 3 % ist in Australien ein sehr guter Wechselkurs in einer Wechselstube. Damit meine ich die Gesamtkosten inklusive einer möglichen Kommission.

Thomas Mooslechner


Hi, ich bin Thomas. Ich reise jedes Jahr in mehr als 20 Länder. Hier teile ich meine Erfahrungen mit Reisen, Tipps zu Travel Hacking mit Kreditkarten und buche für dich mit einer individuellen Beratung deine nächste Reise.

Empfohlen

Kaufst du etwas über einen der Links, erhalten wir dafür eine Vergütung. Du bezahlst nicht mehr, unterstützt aber unsere Arbeit.

Verwandte Beiträge

Deine Meinung zählt

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>