Thomas Mooslechner, aktualisiert am 23. Januar 2024

17 unverzichtbare Reisetipps für Saudi-Arabien

Das sind die wichtigsten Reisetipps für deine erste Reise nach Saudi Arabien.

Hier erhältst du Antworten auf die typischen Fragen, von der richtigen Kleidung für Frauen, dem Visum für die Einreise bis zum richtigen Verhalten in Saudi Arabien.

Die unverzichtbare Tipps werden deine Reise erleichtern.

1. Visum und Einreisebestimmungen

Fort Masmak in Riad in Saudi Arabien

Fort Masmak in Riad.

Für die Einreise nach Saudi-Arabien ist ein Visum notwendig. Ein E-Visum gibt es für Staatsbürger von Deutschland, Österreich und der Schweiz auf der offiziellen visa.visitsaudi.com Webseite. Die Alternative dazu ist ein Visa On Arrival im Flughafen.

Das Visa On Arrival ist seltsamerweise günstiger als das Online-Visum mit einem Preis von rund 120 €. Dafür sparst du während der Einreise ein wenig Geld. Die Bezahlung des Visa On Arrival ist nur mit einer Karte möglich. Achte deswegen darauf, dass deine Kreditkarte auch in Saudi Arabien funktioniert. Eine normale Visa oder Mastercard reicht aus.

Stellen außerdem sicher, dass dein Reisepass noch mindestens sechs Monate gültig ist. Mehr zur Einreise steht auf der Webseite des Auswärtigen Amtes.

Religiöse Reisende müssen Nusuk.sa besuchen, um Umrah- oder Ziyarah-Termine für Makkah oder Al Madinah zu vereinbaren.

2. Richtige Kleidung & kulturelle Sensibilität

Al Turaif in Riad in Saudi Arabien

Al Turaif in Riad: Das hat meine Freundin Daria getragen.

Saudi-Arabien ist ein konservatives, islamisches Land. Lange durften Frauen nur mit einem Kopftuch das Haus verlassen. Das hat sich geändert.

Touristinnen dürfen inzwischen auch ohne ein Kopftuch und ohne eine Abaya nach Saudi-Arabien einreisen. Eine Abaya und ein Kopftuch ist für nicht muslimische Touristinnen nur noch in Medina vorgeschrieben. Mekka dürfen Nichtmuslime nicht besuchen. Dort wäre ein Kopftuch auch vorgeschrieben.

Am lockersten sind die Kleidervorschriften in größeren Städten wie Riad, Dschidda und im aufkommenden Trend-Reiseziel Al-Ula. 

Du solltest dich aber auch in den Reisezielen konservativ kleiden. Frauen können lockere T-Shirts, Hemden, lange Hose, Maxi Röcke und Maxi Kleider tragen. Die Schulter und die Knie sollten immer bedeckt sein. Du kannst keine kurzen Tops, offenen Kleider, kurzen Hose und Röcke in der Öffentlichkeit tragen. Meine Freundin Daria hat zum Beispiel lange Hosen, einen Maxi Rock und Hemden getragen.

Auch Männer sollten lange Hosen in Saudi-Arabien tragen. Ich habe keinen einzigen Mann in Saudi von Riad bis Dschidda mit einer kurzen Hose gesehen. Keinen einzigen.

3. Verständnis der lokalen Gesetze

Kingdom Tower Ausblick in Riad in Saudi Arabien

Kingdom Tower: Wohin du schaust, Alkohol ist verboten.

Du musst die lokalen Gesetze in Saudi-Arabien kennen. Alkohol ist streng verboten. In meinem Flugzeug gab es sogar ab dem Saudi Flugraum eine Durchsage, dass ab sofort der Verkauf von Alkohol und Schweinefleisch an Bord verboten ist.

Es gibt keine Ausnahmen. Alkohol gibt es auch nicht in Hotels. Die Einfuhr von Alkohol, Schweinefleisch und pornografischem Material sind strengstens verboten. Auf den Konsum von illegalen Drogen kann die Todesstrafe stehen.

Die öffentliche Äußerung von Zuneigung ist in Saudi-Arabien unangebracht. Du hältst mit deiner Freundin nicht Händchen, ihr küsst euch nicht auf der Straße, ihr umarmt euch nicht.

Saudi Staatsbürger dürfen ohne Ehe nicht zusammen in einem Hotel übernachten. Das ist für ausländische Reisende inzwischen möglich. Wir sind nicht verheiratet. Und wir wurden in keinem Hotel nach einem Ehezeugnis oder einem ähnlichen Dokument gefragt. Hier steht mehr dazu. Aber es gibt durchaus Hotels, die danach fragen können und auf ihr Hausrecht verweisen.

Falls du einen Roadtrip planst, ist ein internationaler Führerschein notwendig, zusätzlich zu deinem nationalen Führerschein. Frauen dürfen in Saudi-Arabien Autofahren.

4. Währung und Zahlungsmittel

Kartenzahlung in Saudi Arabien

Du bezahlst alles mit einer Karte.

Die lokale Währung ist der Saudi-Riyal (SAR). Die Kartenzahlung ist in Saudi-Arabien wichtiger als Bargeld. Wir haben Bargeld nur für die Münzsammlung von meiner kleinen Schwester in der Hand gehalten.

Vom Café bis zum Shopping reicht eine Visa oder Mastercard Kreditkarte aus. Sie haben die höchste Annahmerate und in Saudi-Arabien auch die geringsten Auslandsgebühren. Hier habe ich mehr zu guten Kreditkarten für Reisen geschrieben.

Ein Trinkgeld wird von dir in Saudi-Arabien nicht erwartet. Nicht einmal moderne Cafés haben einen Korb für Trinkgeld neben ihren Tresen. Restaurants fragen auch nicht danach.

Budget Tipp: Du reist in ein Land mit einer Fremdwährung. Bezahle mit einer gebührenfreien Kreditkarte in der lokalen Währung. Reisekreditkarten haben uns schon hunderte Euro gespart. Wir empfehlen die awa7 Visa Card.

5. Keine Sprachbarrieren

Daria in Riad in Saudi Arabien

Saudis sprechen sehr gut Englisch.

Arabisch ist die Amtssprache in Saudi-Arabien. Aber du kommst mit Englisch problemlos durch. Alle Saudis haben einwandfrei Englisch gesprochen, die wir von Cafés, Restaurants bis zu Sehenswürdigkeiten getroffen haben.

Zwei einheimische Frauen haben uns in einem Café erzählt, dass die Saudi Regierung einen großen Wert auf den Englisch-Unterricht legt.

Du wirst in Saudi-Arabien auch oft spontan angesprochen. Saudi-Arabien ist noch ein sehr wenig touristisches Land. Die Menschen sind neugierig. Wir wurden mehr als einmal gefragt, was wir hier gerade machen.

6. Transportmittel

Bahnhof in Dschidda in Saudi Arabien

Die Bahnhöfe sind super modern. Du fährst trotzdem überall mit dem Auto hin.

Du fährst in Saudi-Arabien mit einem Auto von A nach B. Die Städte sind nicht für Fußgänger gemacht. Wir wurden schon seltsam angeschaut, als wir 15 Minuten von unserem Hotel in ein Restaurant gegangen sind. Es geht in Saudi-Arabien wirklich kaum jemand auf der Straße. Du bist oft allein.

Es gibt auch wenige öffentliche Verkehrsmittel. Für dich bedeutet das, dass du als Reisender mit einer der Taxi-Apps in Saudi-Arabien fährst.

Es gibt Bolt, Uber und Careem. Bolt hatte meistens den besten Preis. Auch eine 30 Minuten lange Fahrt queer durch Riad kostet nur 10 €. Eine 15 Minuten lange Fahrt kostet meistens weniger als 5 €.

Zwischen den Städten in Saudi-Arabien kommst du abhängig von der Entfernung am einfachsten mit einem Schnellzug oder einem Flug Hin und Her. Wir sind zum Beispiel in 2 Stunden für einen Tagesausflug aus Dschidda nach Medina mit einem mehr als 200 km/h modernen schnellen Zug gefahren.

Die Entfernung zwischen Riad, Dschidda, AlUla und anderen Reisezielen ist für eine Zugfahrt zu lange. Du fliegst 1 Stunde. Saudi-Arabien ist mit einer Landesfläche von 2.150.000 km² sechsmal so groß wie Deutschland.

Für eine Rundreise durch Saudi-Arabien solltest du dir sonst einen Mietwagen nehmen. Denke daran, dass du für die Anmietung einen internationalen Führerschein dabeihaben musst.

7. Klima und beste Reisezeit

Strandpromenade in Dschidda in Saudi Arabien

33° an der Strandpromenade von Dschidda im Dezember.

Die beste Reisezeit ist zwischen Oktober und März, wenn die Temperaturen angenehmer sind. Wir waren im Dezember mit 27° in Riad. Am Roten Meer in Dschidda war es 33° warm. In Medina sind wir mit 30° im Dezember durch die Stadt spaziert.

Das Klima ist heiß und trocken. In den Sommermonaten musst du mit Temperaturen von mehr als 40° in ganz Saudi-Arabien rechnen. Du kannst dann wenige Orte am Tag erkunden. Das ist auch einer der Gründe, weshalb du in Saudi Arabien fast alle Strecken mit dem Auto zurücklegst. Mit 45° gehst du nicht in den Städten im Sommer spazieren.

Regen fällt in Saudi-Arabien selten. Packe also konservative Kleidung für Sommertage und eine gute Sonnencreme ein.

8. Unterkünfte

Hotel in Dschidda in Saudi Arabien

Saudi Arabien möchte Dubai sein. Ein 5 Sterne Resort nach dem anderen sperrt auf.

Du findest in Saudi-Arabien von hochmodernen, nagelneuen 5 Sterne Luxushotels in Al-Ula ab 1.500 € pro Nacht bis zu einem einfachen Airbnb alles.

Buche deine Hotels im Voraus, besonders während der Hauptsaison und religiösen Feiertagen wie dem Hajj. Am einfachsten findest du in Saudi-Arabien ein Hotel mit Booking.com. Das haben wir auch gemacht. Die Preise hängen sehr stark vom Reiseziel ab.

Uns haben fünf Tage in Dschidda gleich viel gekostet wie drei Tage in Riad. Al-Ula ist noch einmal teurer. Hier bezahlst du sogar für ein günstiges Hotel mehr als 100 € pro Nacht.

Falls du als Frau allein oder als unverheiratetes Paar reist, empfehle ich dir Hotels von großen internationalen Ketten. Du kannst auf Booking Fragen an Hotels stellen. Oft kam die Frage: "Kann ich als unverheiratetes ausländisches Paar einchecken?" Die Antwort war oft ein Nein.

Eigentlich dürfen die Hotels Touristen nicht mehr danach fragen. Das ist in Saudi-Arabien wohl noch nicht ganz angekommen.

9. Lokale Küche probieren

Najid Village Restaurant in Riad in Saudi Arabien

Najid Village Restaurant in Riad.

Zu den Sehenswürdigkeiten von einem Land gehören für mich auch die lokalen Spezialitäten.

Ein beliebtes Gericht ist das Kabsa, ein Reisgericht mit Fleisch. Hummus, Falafel und Datteln gehören auch fest zur Küche von Saudi-Arabien. Ein Tipp ist die lokale Fast-Food-Kette AlBaik. Bestelle dir die Chicken Thighs und Jumbo Shrimps.

Eine gute Seite zur Suche nach lokalen Restaurants und Spezialitäten ist TasteAtlas.com. Ich suche mit der Seite immer vorab nach interessanten Gerichten.

Die Lebensmittelqualität ist in Saudi-Arabien gut. Du hast keine Probleme mit deinem Magen. Trinke aber nur abgefülltes oder gefiltertes Wasser.

Falls du lokales Essen nicht magst, findest du in Saudi-Arabien an allen Straßenecken Läden von US-Ketten. In Riad siehst du mehr Dunkin Donuts und Starbucks Filialen als in New York. Es gibt in Saudi-Arabien generell alles. Du findest schneller ein Restaurant mit internationaler Küche als mit einheimischer Küche aus Saudi-Arabien.

10. Internetzugang und Kommunikation

Murabba Historical Palace in Riad in Saudi Arabien

Murabba Historical Palace: Mobiles Internet ist ein Muss in Saudi Arabien.

Wi-Fi ist in Saudi-Arabien schneller als in Deutschland. Im Speedtest Global Index belegt Saudi-Arabien den zehnten Platz. Deutschland steht auf dem 45. Platz.

Kostenfreies Wi-Fi ist trotzdem selten. In deinem Hotel ist Wi-Fi kein Problem. Aber ein Café mit kostenlosem Wi-Fi musst du erst einmal finden. 

Ich empfehle dir deswegen den Kauf von einer lokalen SIM-Karte. Das ist auch für die Fahrt mit Taxi-Apps notwendig. Restaurants haben oft nur noch eine Speisekarte mit einem QR-Code. Ohne Internet geht es in Saudi Arabien kaum noch.

Am einfachsten ist der Kauf von einer e-SIM-Karte für Saudi-Arabien. Du kannst sie dir schon zu Hause auf deinem Telefon installieren. Dadurch musst du keine Karten auf deinem Telefon wechseln, keine Angebote im Flughafen vergleichen und eSIM-Karten sind günstiger.

Eine 2 GB Airalo e-SIM-Karte reicht normalerweise für eine einwöchige Reise komplett aus. Wir haben auch nicht mehr gekauft.

11. Besten Reiseziele in Saudi-Arabien

Ruinen von Hegra in AlUla in Saudi Arabien

Ruinen von Hegra in AlUla.

Das meistbesuchte Reiseziel in Saudi-Arabien ist natürlich Mekka. Aber Nichtmuslime dürfen die heiligste Stätte des Islams nicht besuchen. Du darfst aber bis zum Vorplatz der Prophetenmoschee in Medina gehen. Weiter geht es in Medina nur mit einer speziellen Führung für Nichtmuslime.

Das Trend-Reiseziel in Saudi-Arabien ist die antike Oase Al-Ula mit den Ruinen von Hegra. Sie ist für ihre atemberaubende Natur und reiche Geschichte in Madain Saleh berühmt. Das ist eine UNESCO-Welterbestätte mit gut erhaltenen nabatäischen Grabstätten. Die Ruinen erinnern an die Felsenstadt Petra in Jordanien. 

Zu einer Reise nach Saudi-Arabien gehören zumindest zwei Tage in der Hauptstadt Riad. Meine vier Reisetipps in Riad sind:

  1. Alsafat Square mit dem Fort Masmak. Er ist auch als der ehemalige "Chop-Chop-Square" bekannt. Hier lernst du mehr über die Gründung von Saudi-Arabien. 
  2. Schaue dir außerdem den Muraba Palace mit dem Nationalmuseum an. Der Eintritt ist kostenfrei.
  3. Lasse den Ausblick vom Kingdom Tower auf das moderne Riad nicht aus.
  4. Und besuche die At-Turaif World Heritage Site am Stadtrand mit alten Häusern aus Saudi-Arabien und kleinen Museen.

Ob du noch andere Reiseziele einplanst, hängt von deinem Geschmack ab. Saudi-Arabien baut mit Neom gerade eine ganz neue Sehenswürdigkeit. Ich bin gespannt, was daraus wird.

Uns hat auch Dschidda am Roten Meer gut gefallen. Die Stadt ist noch weniger touristisch als der Rest von Saudi-Arabien.

12. Stelle dich auf Gastfreundschaft ein

Daria mit Katze in Riad in Saudi Arabien

Es gibt noch immer wenige Touristen. Du bist interessant.

Bis 2019 war Saudi-Arabien abseits von Pilgern mehr oder weniger für internationale Reisende geschlossen. Viele halten Saudi-Arabien auch heute noch für ein verschlossenes Land.

Aber du erfährst in Saudi-Arabien rasch das Gegenteil. Wir haben täglich Einheimische kennengelernt, die mit uns sprechen wollten oder sich interessiert haben, was wir in Saudi-Arabien machen.

Es ist nicht die falsche Gastfreundschaft, die es in anderen touristischen Ländern gibt, um dir etwas zu verkaufen. Wir haben Einheimische in einem Café kennengelernt, in Restaurants und sogar auf den Straßen.

Einmal haben wir uns dazu entschlossen, nur 15 Minuten von einem Einkaufszentrum zu einem Strand zu gehen. Am Weg hat uns ein Einheimischer gefragt, ob er uns mitnehmen kann. Du triffst überall Menschen.

13. Öffnungszeiten: Das Leben fängt nach 14:00 an

Altstadt von Dschidda in Saudi Arabien

14:00 in der Altstadt von Dschidda. Es ist noch alles geschlossen.

Saudi-Arabiens Straßen sind am Vormittag leer.

Cafés sind geschlossen. Einkaufszentren sind geschlossen. Es ist kaum ein Mensch auf den Straßen.

Wir haben das erst nach einigen Tagen verstanden. Du fährst zu einem Einkaufszentrum, kommst zu Mittag an und es ist zu. Du schaust dir die Öffnungszeiten von Restaurants in Riad an und stellst fest – die meisten öffnen erst nach 16:00. 

Du gehst durch die Altstadt von Dschidda und die lokalen Geschäfte haben alle zu. Sie sperren erst ab 15:00 auf.

Kurz und gut: Das Leben spielt sich in Saudi-Arabien ab dem späten Nachmittag ab. Nutze den Vormittag zum Ausschlafen oder besuche ein Museum. Sie sind auch am Vormittag geöffnet. Dafür dauern die Tage in Saudi-Arabien am Abend länger.

Denke außerdem daran, dass der Freitag der Feiertag in Saudi-Arabien ist, nicht der Sonntag. Viele Läden öffnen erst am späten Nachmittag nach dem Freitagsgebet.

14. Ist Saudi Arabien gefährlich?

Alsafat Square in Riad in Saudi Arabien

Alsafat Square in Riad, früher bekannt als Chop-Chop-Square. Hier gibt es jetzt stattdessen Matcha-Latte.

Im Numbeo Crime Index von Numbeo erreicht Saudi-Arabien einen besseren Platz als Deutschland. Gewaltkriminalität ist selten. Das Land ist sicher. Es gibt wenige Touristenfallen. Auch Taschendiebstähle und ähnliche Dinge sind in Saudi-Arabien selten.

Das macht Saudi-Arabien zu einem der sichersten Reiseziele nahe Europa. Du solltest trotzdem immer auf deine Sachen aufpassen.

Saudi-Arabien ist auch kein Land mit einem geringen Einkommen. Das Durchschnittseinkommen in Saudi-Arabien ist mit Italien vergleichbar. Einen Laden von Gucci und ähnlichen Marken siehst du von Riad bis Dschidda oft. Du musst nicht auf Wertgegenstände für deine Sicherheit verzichten. Sei trotzdem nicht unvorsichtiger als zu Hause in Deutschland.

Die größte Bedrohung in Saudi-Arabien sind die Autofahrer. Falls du auf einer stark befahrenen Straße unterwegs bist, solltest du vorsichtiger sein als sonst. 

Sonst solltest du noch das Grenzgebiet zum Jemen meiden. Es ist dort in den vergangenen Jahren viel passiert.

15. Respektiere lokale Bräuche

Daria mit Abaya in Medina in Saudi Arabien

Daria mit Abaya in Medina.

Achten Sie auf religiöse Praktiken, besonders während des Ramadan. Muslime fasten in der Zeit von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. Viele Geschäfte und Restaurants sind tagsüber geschlossen. Du darfst auch als Nichtmuslim in der Öffentlichkeit nicht essen.

Sei außerdem beim Fotografieren sensibel. Du machst keine Fotos von anderen Menschen ohne Nachfrage. Frage immer vorher, ob du ein Foto machen darfst. Das Fotografieren von Sicherheitseinrichtungen, Fahrzeugen oder Personen aus dem Sicherheitsbereich kann laut dem Auswärtigen Amt sogar zur Festnahme führen.

Du schüttelst in Saudi-Arabien keine Hände. Das gilt für Männer und Frauen. Die Ausnahme ist, falls dich Saudis selbst mit einem Handschlag begrüßen. Als höfliche Alternative legst du deine rechte Hand auf dein Herz und grüßt mit einem "Hallo" oder bedankst dich mit "Shukran".

16. Beachte die Geschlechtertrennung

Families und Single Eingang von einem Restaurant in Saudi Arabien

Families und Single Eingang von einem Restaurant.

Saudi-Arabien ist deutlich lockerer geworden. Aber es gibt trotzdem noch eine Geschlechtertrennung in vielen Orten in Saudi-Arabien.

Du siehst in Einkaufszentren Auslagen von Victoria's Secret mit Schaufensterpuppen in roten Spitzen-BHs, aber in Restaurants kann es immer noch getrennte Bereiche für Männer, Frauen und Familien geben.

Das ist auch in öffentlichen Verkehrsmitteln und Hotels möglich. Uns hat das kein einziges Mal betroffen. Aber es ist möglich. Achte darauf, bevor du in ein Restaurant gehst.

Du sprichst als Mann Frauen nicht an. Frauen arbeiten auch in Cafés, Restaurants und Geschäften. In dem Fall ist es natürlich okay.

17. Meine Reisetipps für Frauen

Daria in Dschidda in Saudi Arabien

Saudi Arabien ist lockerer, als du denkst.

Den Absatz schreibt meine Freundin Daria. Seit 2019 dürfen Frauen in Saudi-Arabien allein reisen und auch in ein Hotel allein einchecken. Vorher war es nicht möglich.

Als Frau solltest du auf deine Kleidung achten und dich eher konservativer anziehen als zu Hause. Du musst dich nicht komplett verschleiern. Eine Burka, Kopftuch oder Abaya sind nicht notwendig.

Trage einfach keine offenen Tops, keine kurzen Kleider, Röcke oder Hosen. Du kannst Leinenhosen, Leinenhemden, Maxi Kleider und Maxi Röcke problemlos in Saudi-Arabien tragen. Abayas sind aber auch ganz bequem, darunter kannst du sogar ein Top mit einer Leggings anziehen.

Abayas gibt es in Saudi-Arabien in jedem Stil, Farbe und Preiskategorie. Ich habe eine Abaya um 10 EUR von einem Markt für unseren Tagesausflug nach Medina gekauft.

Du kannst allein als Frau auch in ein Café oder Restaurant essen gehen, wir haben oft einheimische Frauen in Lokalen gesehen, die mit Freundinnen essen waren.

Man fühlt sich als Frau in Saudi-Arabien ziemlich sicher. Du wirst nicht blöd angeschaut oder angesprochen und kannst dich problemlos überall bewegen.

Abschließende Reisetipps

Saudi-Arabien ist ein viel offeneres Land, als viele denken. Ich hatte auch noch 10 Jahre alte Zeitungsberichte aus Saudi-Arabien im Kopf, mit Gesetzen, die eine Reise als Frau kaum möglich macht.

Saudi-Arabien ist immer noch ein konservatives Land. Das muss dir klar sein. Es gibt keinen Alkohol. Die Religion spielt eine große Rolle. Aber die Menschen sind offen. Du kannst dich leicht in Englisch unterhalten.

Saudi-Arabien möchte auch mehr Reisende anziehen. Das Vorbild ist eher Dubai. Sie möchten keine Backpacker. Saudi-Arabien möchte ein Reiseziel für Abenteurer sein, die den Komfort, das Service und die persönliche Atmosphäre von einem 5 Sterne Hotel schätzen.

Falls du noch eine Frage zu Saudi-Arabien hast, eigene Reisetipps oder deine Empfehlungen teilen möchtest, dann schreibe mir gerne unten in den Kommentaren.

Ich wünsche dir noch eine schöne Reise!

FAQ (häufige Fragen)

Muss ich als Frau in Saudi Arabien ein Kopftuch tragen?

Du musst in Saudi Arabien als Frau nur in Medina und in Mekka ein Kopftuch tragen. In den anderen Landesteilen von Saudi Arabien ist kein Kopftuch und keine Abaya notwendig. Konservative Kleidung, die deine Schultern und deine Beine bedeckt, reicht für eine Reise nach Saudi Arabien aus.

Brauche ich ein Visum für Saudi Arabien?

Ja. Für die Einreise nach Saudi Arabien ist ein Visum notwendig. Es gibt ein Online-Visum und in manchen Flughäfen für Staatsbürger von Deutschland, Österreich und der Schweiz ein Visum on Arrival.

Wann ist die beste Zeit für eine Reise nach Saudi Arabien?

Die beste Zeit für eine Reise nach Saudi Arabien ist zwischen Oktober und März, mit Tagestemperaturen von 25° bis 35°. Im Sommer sind Temperaturen von mehr als 40° in Saudi Arabien normal. Das ist für viele Reisende zu heiß.

Kann ich als Frau allein ein Hotelzimmer buchen?

Ja. Du kannst als Frau in Saudi Arabien allein ein Hotelzimmer buchen. Ich empfehle dir dafür internationale Hotelketten. Es gibt noch immer einige Hotels, die auf ihr Hausrecht verweisen und keine Frauen und keine unverheirateten Paare annehmen.

Thomas Mooslechner


Hi, ich bin Thomas. Ich reise jedes Jahr in mehr als 20 Länder. Hier teile ich meine Erfahrungen mit Reisen, Tipps zu Travel Hacking mit Kreditkarten und buche für dich mit einer individuellen Beratung deine nächste Reise.

Empfohlen

Kaufst du etwas über einen der Links, erhalten wir dafür eine Vergütung. Du bezahlst nicht mehr, unterstützt aber unsere Arbeit.

Verwandte Beiträge

Deine Meinung zählt

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>