Aktualisiert 24. November 2020 von Thomas

Priority Pass ist die Eintrittskarte für Flughafen-Lounges. 

Momentan gibt es mehr als 1.300 teilnehmende Partner-Lounges in 148 Ländern. Dazu kommen Rabatte für Restaurants in einigen Flughäfen. 

Abhängig von der Mitgliedschaft ist der Eintritt in alle teilnehmenden Lounges unlimitiert mit dem Priority Pass Prestige möglich oder kostet 28 € pro Besuch mit Standard oder Standard Plus. 

Den Pass habe ich mehr als ein Jahr lange in der Praxis getestet.

Hier habe ich meine Erfahrungen mit allen Vor- und Nachteilen von Priority Pass gesammelt. 

Der Beitrag ist keine bezahlte Werbung.

Für den Test habe ich mir einen Priority Pass Prestige selbst gekauft.

Welche Vorteile hat eine Priority Pass Mitgliedschaft?

Priority Pass ermöglicht den Eintritt zu Flughafen-Lounges ohne ein Business oder First Class Ticket. 

Das ist praktisch für alle, die sich kein teureres Ticket kaufen möchten oder mit einer Airline ohne Business-Class liegen. 

Die maximale Dauer für einen Aufenthalt in einer Lounge ist offiziell drei Stunden. Dabei sind Plätze zum Warten, Essen, Trinken, Wi-Fi, oft eine Dusche und meistens Arbeitsplätze. 

Die Grundfeatures:

  • Eintritt zur Lounge unabhängig von der Airline und dem Ticket.
  • Entspannen oder arbeiten vor dem Abflug oder Rückflug.
  • Auswahl zwischen Flughafen-Lounges in großen Airports.

“Mit Priority Pass wartest du ohne ein Business Class oder First Class Ticket in der Lounge im Flughafen.”

Priority Pass ermöglicht momentan den Eintritt in weltweit 1.300 Flughafen-Lounges in mehr als 600 Städten. Der Eintritt funktioniert mit dem Code in der App auf der Karte oder der physischen Karte. 

In welche Flughafen-Lounge kann ich mit dem Priority Pass gehen?

Die Priority Pass Mitgliedschaft ermöglicht den Eintritt in weltweit mehr als 1.300 Flughafen-Lounges in 600 Städten.

Zu den Priority Pass Partnern gehören großteils von Airlines unabhängige Lounges in den Flughäfen. 

Zum Beispiel ist mit Priority Pass der Eintritt in die IGA Lounge in Istanbul anstatt in die Turkish Airlines Lounge, Jet Lounge in Wien anstatt in die Austrian Airlines Lounge oder Luxx Lounge in Frankfurt anstatt in die Lufthansa Lounge möglich.

“Der Eintritt ist vor allem in von Airlines unabhängigen Lounges mit Priority Pass möglich. Davon gibt es weltweit mehr als 1.300 Partner in 600 Städten.”

Priority Pass Mitgliedschaft Optionen Screenshot

Screenshot: Es gibt drei Mitgliedschaften. Hier ist der Preis von Priority Pass Standard, Standard Plus und Prestige im Vergleich mit den Konditionen für Gäste. 

3 Pässe im Vergleich: Standard, Standard Plus und Prestige

  • Standard (89 €): Der Pass für wenig Reisende mit einer im Vergleich kleinen Jahresgebühr ohne enthaltene freie Eintritte. Ein Besuch kostet damit 28 € pro Besuch in einer Lounge. Gäste bezahlen ebenfalls 28 € pro Besuch.
  • Standard Plus (259 € ): Der Pass für durchschnittliche Reisende mit 10 kostenlosen Eintritten pro Jahr, danach 28 € pro Besuch. Der Eintritt für Gäste kostet pro Besuch immer 28 € extra.
  • Priority Pass Prestige (399 €): Der Pass für Vielreisende mit unlimitiertem Eintritt in alle Partner-Flughafen-Lounges von Priority Pass für ein Jahr. Der Eintritt für Gäste kostet pro Besuch 28 € extra.

Für den Vergleich der drei Pässe rechne ich pro Lounge Besuch mit einem Gegenwert von zumindest 10 €. 

Das Geld würde ich sonst in einem Café oder Restaurant im Flughafen ausgeben. Wer zum Mittag- oder Abendessen in die Lounge kommt oder gerne das ein oder andere Glas Wein trinkt kann den Wert höher ansetzten.

Rein finanziell zahlt sich deswegen eine Priority Pass Mitgliedschaft für wenige Reisende aus. 

Es geht vor allem um eine angenehmere Wartezeit, einen Arbeitsplatz im Flughafen und Ruhe.

Beim Vergleich der drei Mitgliedschaften geht es deswegen vor allem darum, welche sich im Vergleich zur Anzahl der Besuche pro Jahr auszahlt.

“Standard Plus zahlt sich ab 6 Besuchen im Vergleich zur Standard Mitgliedschaft aus. Priority Pass Prestige zahlt sich ab 15 Besuchen pro Jahr aus.”

Screenshot: Zuerst suchst du nach einer Stadt, wählst den Flughafen aus, danach das Terminal und schlussendlich die Lounge. Darin stehen die wichtigsten Angaben, zum Beispiel den Standort, Einrichtungen und Bilder. Sie sind auch offline verfügbar. Den Pass zeigst du danach digital mit einem Knopfdruck in der App. Das funktioniert auch offline.

Wie funktioniert der Eintritt in Flughafen Lounges mit Priority Pass?

Die App ist das zentrale Element. 

Darin sind die verfügbaren Lounges im Flughafen in einem Flughafen zusammen mit ihren Einrichtungen und dem Standort hinterlegt. Das funktioniert auch offline. 

In der App ist außerdem der digitale Pass mit QR-Code für den Eintritt hinterlegt.

Mein erster Blick geht deswegen immer in die App. 

In der Lounge angekommen fragt das Personal am Eingang nach dem digitalen Pass oder der physischen Mitgliedskarte und einem gültigen Flugticket.

Sie scannen den digitalen Code in der App oder tragen den Namen auf der Mitgliedskarte ein. Zusätzlich musst du deine Flugnummer angeben. Zum Schluss verlangen viele Lounges noch eine Unterschrift auf einer Quittung. 

Bisher musste ich meine physische Karte noch nie vorzeigen. 

Offiziell erlauben die meisten Lounges den Eintritt 3 Stunden vor dem geplanten Flug mit einer maximalen Aufenthaltsdauer von 3 Stunden. 

Das war für mich bisher kein Problem. Ich habe einmal sechs Stunden in einer Lounge im Flughafen Hong Kong verbracht, weil kein Zimmer im Flughafen-Hotel frei war.

“Für den Eintritt reicht der digitale Pass in der Priority Pass App. Zusätzlich ist ein gültiges Flugticket mit einem Abflug in den nächsten Stunden notwendig.”

Screenshot aus der App (Persönliche Daten ausgegraut): Login mit Name und Passwort, persönliche Daten mit den bisher genutzten Aufenthalten und die Digitale Mitgliedskarte. Sie wurde aufgrund von Corona kostenlos um 3 Monate verlängert.

Welche Erfahrungen gibt es mit Priority Pass?

Meinen Priority Pass Prestige habe im Dezember 2019 beantragt.

Bis zu den Covid Beschränkungen im März 2020 war ich mit dem Pass in Lounges in Wien, Moskau, Berlin, Hong Kong, Singapur, Bali, Kuala Lumpur, Malta, Athen, Phuket und Warschau. 

Keine Teilnehmende Lounge habe ich im Flughafen Kiew im Februar gefunden. Es gab im Terminal für den Rückflug überhaupt keine Lounge. 

Es gab auch keine Lounge im Flughafen Mykonos und Santorini im Sommer. Die beiden Airports sind sehr klein. Sie haben nur einen VIP-Bereich.  

Zwischen Dezember und Januar bin ich zweimal aus Hong Kong abgeflogen. Im Airport gab es gerade einen Umbau. Deswegen war nur der Eintritt in eine sehr überfüllte Lounge mit einer langen Warteschlange möglich.

Der einzige große Flughafen mit vielen Lounges ohne Priority Pass Partner war bisher Macao in China. 

In der Praxis schätze ich deswegen die Quote von Flughäfen ohne Lounge-Zugang auf 10 bis 20 %. 

“Hat ein Flughafen eine Lounge, gibt es in der Regel eine Partner-Lounge. Für den Eintritt hat der digitale Pass immer gereicht. Die maximale Dauer von 3 Stunden war nie ein Problem.”

Screenshot: Eine Liste mit bisherigen Aufenthalten in einer Lounge in der App. Sie hat für eine einzelne Abrechnung eine Bedeutung, zur Nachvollziehbarkeit der Zahlungen an Priority Pass.

Welche häufigen Fragen gibt es zu Priority Pass?

Kann ich einen Partner in die Lounge mitnehmen?

Mitglieder dürfen Gäste in die Partner-Lounges von Priority Pass mitnehmen. Pro Gast verlangt Priority Pass eine zusätzliche Gebühr von 28 € pro Besuch. Inhaber von American Express Platinum Kreditkarten mit einem Priority Pass Prestige dürfen einen Gast pro Besuch kostenlos mitnehmen.

In welche Lounge kann ich mit Priority Pass?

Zum Netzwerk von Priority Pass gehören weltweit mehr als 1.300 Flughafen-Lounges in mehr als 600 Städten. Die einzelnen teilnehmenden Lounges stehen auf der Webseite von Priority Pass und in der App von Priority Pass. 

Welche Kreditkarten haben einen Priority Pass dabei?

Eine Priority Pass Mitgliedschaft ist oft eine zusätzliche Dienstleistung von Premium Kreditkarten. Meistens handelt es sich dabei aber nur um den Priority Pass Standard. Ein vollwertiger Priority Pass Prestige mit unlimitiertem Eintritt gehört in Deutschland zur American Express Platinum, Sparda Bank Hessen Mastercard Platinum, Deutsche Bank Platin und Hypovereinsbank Visa Infinite.

Welche Alternativen gibt es zum Priority Pass?

Der Eintritt in Flughafen-Lounges ist auch mit dem Dragon Pass aus China, Lounge Key und Lounge Buddy möglich. Eine Sonderform ist die Diners Card Vintage Kreditkarte. Zusätzlich ist der Eintritt in Flughafen-Lounges in der Regel in Business- oder First-Class Tickets enthalten.

Wo finde ich eine Liste mit den Teilnehmenden Lounges?

Die Teilnehmenden Lounges stehen in der App von Priority Pass und auf der Webseite von Priority Pass im "Priority Pass Lounge Verzeichnis".

Muss ich die Karte immer dabei haben oder reicht die App?

Der Eintritt mit dem digitalen Pass in der App ist in fast alle Flughafen-Lounges möglich. Ein Hinweis zu den Konditionen der einzelnen Lounges befindet sich im "Priority Pass Lounge Verzeichnis" auf der Webseite und im Verzeichnis der Lounges in der App. Die physische Karte musste ich bisher noch kein einziges Mal vorzeigen.

Vergleich: Priority Pass Vs. Dragon Pass, Lounge Key, Lounge Buddy und Diners Club Vintage Card

  • Dragon Pass: Die chinesische Variante von Priority Pass holt immer mehr auf mit inzwischen einem vergleichbaren Angebot an Flughafen-Lounges und zusätzlichen Services wie einem Rabatt auf Limousinen-Transfer und Restaurant Gutscheinen. Preislich schlägt der Pass Priority Pass inzwischen in allen Segmenten. Er ist ein Bestandteil von vielen Kreditkarten mit den chinesischen UnionPay System. Kreditkarten von UnionPay gibt in Deutschland momentan keine Bank aus.
  • Lounge Buddy: Das von American Express aufgekaufte Portal verkauft den Eintritt in Lounges ab 25 US-Dollar. Das macht das Portal für Gelegenheitsnutzer zu einer günstigen Alternative zum Priority Pass Standard. Ich bin gespannt was Amex in den nächsten Jahren daraus macht. Immerhin sind sie einer der größten Partner von Priority Pass mit der Platinum Kreditkarte. 
  • Lounge Key: Der Eintitt ist mit dem Key ab einem Preis von 27 US-Dollar möglich. Er funktioniert damit wie der Priority Pass Standard. Der Lounge Key ist ein typischer Bonus von Online-Banken und Fintechs, zum Beispiel Curve und Revolut. 
  • Diners Club Vintage Card: 24 kostenlose Besuche in einer Flughafenlounge mit einem Umsatz von mindestens 3.600 € in den vergangenen 365 Tagen. Mit einer monatlichen Gebühr von 11,67 € mit dem Zugang zur Fast Lane in vielen Deutschland Flughäfen ist das im Vergleich zum Priority Pass Standard Plus eine gute Alternative. Der einzige Nachteil ist die geringe Akzeptanz von Diners Card in Deutschland, geschweige denn in anderen Ländern.

“Priority Pass ist der Marktführer für einen einfachen Lounge-Zugang in Deutschland. Es holen Anbieter aus anderen Ländern klar auf, speziell Dragon Pass.”

Die Mitgliedschaft gilt immer für eine Person. Der Eintritt für Gäste kostet immer einen Aufpreis, ausgenommen mit dem Priority Pass Prestige in Kooperation mit der American Express Platinum. 

Welche Kreditkarten haben einen Priority Pass dabei?

  • American Express Platinum: Zum Preis von 55 € pro Monat gibt es eine Amex Hauptkarte und eine Partnerkarte, jeweils mit einem eigenen Priority Pass Prestige. Besonders ist, dass mit Amex auch der Eintritt für einen Gast pro Prestige Pass kostenlos ist. Dadurch können vier Personen eine Lounge besuchen. Das ist die günstigste Option für Familien. Getrennt kosten vier Prestige Mitgliedschaften 1.596 €. Zusätzlich ist der Eintritt zu einigen Lufthansa Lounges und den eigenen Lounges von Amex enthalten. 
  • Sparda Bank Hessen Mastercard Platinum: Kontoinhaber erhalten mit einem entsprechenden Gehaltsnachweis eine Kreditkarte um 99 € pro Jahr mit einem Priority Pass Prestige. Das ist die günstigste Kreditkarte mit einem unlimitierten Priority Pass Zugang. Zusätzlich hat die Karte gute Konditionen, zum Beispiel keine Fremdautomatengebühr und keine Auslandseinsatzgebühr. 
  • Deutsche Bank Mastercard Platin: In der Karte um 200 € pro Jahr ist ein Priority Pass Prestige enthalten. Die Kreditkarte ist aber ansonst mit ihren hohen Gebühren nur in Kombination mit Curve als Reisekreditkarte zu gebrauchen. 
  • Infinite Visa Hypovereinsbank: Infinite ist exklusivste Kreditkarte von Visa. Zu den Features der Kreditkarte um 600 € pro Jahr gehört ein Priority Pass Prestige. Infinite Kreditkarten erhalten nur Kunden mit der höchsten Bonität. 

Zusätzlich gibt es viele Kreditkarten mit einem Lounge Key oder Priority Pass Standard Zugang. Damit kostet aber ein einzelner Besuch jedes Mal eine Gebühr. Beispiele dafür sind Reisekreditkarten von Revolut, N26 und Curve. 

Erwähnenswert ist deswegen meiner Meinung nach nur noch die Diners Card Vintage Kreditkarten mit 24 kostenlosen Eintritten ab einem Umsatz von mehr als 3.600 € in den vergangenen 365 Tagen.  

“Einen Priority Pass Prestige haben nur wenigen Kreditkarten dabei. Das beste Angebot hat die American Express Platinum und die Sparda Bank Hessen Platinum.”

Den Brief mit meiner physischen Priority Pass Karte habe ich erst Wochen nach dem Antrag aufgemacht, weil ich nicht zu Hause war. Bisher gab es am Eingang von Lounges kein einziges Mal ein Problem mit dem digitalen Pass in der App. Dasselbe funktioniert mit den enthaltenen Pässen in Kreditkarten. 

Wie funktioniert der Antrag von Priority Pass?

  • Gehe zur Webseite von Priority Pass.
  • Wähle zwischen der Standard, Standard Plus und Prestige Mitgliedschaft aus.  
  • Folge den Schritten für die Registrierung.
  • Die Bezahlung funktioniert mit einer Kreditkarte
  • Einen Tag nach der Zahlung sollte der Digitale Pass in deiner App schon funktionieren. Installiere dafür die App und logge dich mit deinem zuvor erstellten Account ein.
  • Der Versand der physischen Karte kann bis zu zwei Wochen dauern. Ich habe sie bisher kein einziges Mal verwendet. (Abgesehen von den Bildern für den meinen Test).

“Der digitale Priority Pass ist in der Regel einen Tag nach der Zahlung mit einer Kreditkarte in der App freigeschaltet.”

Zahlt sich der Priority Pass aus?

Es geht um mehr Bequemlichkeit im Flughafen.

Der Preis ist deswegen nicht das vordergründige Merkmal.

Der Zugang zur Lounge ist mit dem Pass auch auf Routen ohne ein entsprechendes Ticket oder einer speziellen Airline möglich. Das ist der größte Bonus von Priority Pass.

Dazu kommt die Auswahl in den meisten großen Flughäfen zwischen mehreren Flughafen-Lounges mit einer Bewertung.

Das funktioniert mit dem Pass im Praxistest gut.

Priority Pass hatte in 20 von 21 Flughäfen mit einer verfügbaren Lounge einen Partner, mit Ausnahme von Macao in China.

Dazu kommen drei Flüge ohne einen Loungezugang, weil es einmal im Terminal gar keine Lounge gab und zweimal im Flughafen gar keine Lounge gab.

Ich habe mich deswegen für eine Verlängerung von meinem Priority Pass Prestige nach einem Jahr entschieden. 

Fazit zum Priority Pass:

Antrag

Die Bestellung funktioniert komplett online. Mit dem digitalen Pass in der Priority Pass App ist der Eintritt in eine Lounge in der Regel gleich am nächsten Tag möglich.

Preis

Es gibt günstigere Optionen für den Eintritt. Priority Pass macht den Zugang zur Lounge vor allem bequemer. Als Bonus von Premium Kreditkarten ist der Pass günstiger.

Leistung

Die Nützlichkeit hängt von den persönlichen Bedürfnissen ab. Wer gerne in einer Lounge auf den Flug wartet, bekommt mit dem Priority Pass die Dienstleistung fast immer erfüllt.

Gesamt:  4,3 / 5

Der Pass ermöglicht einen Eintritt unabhängig von der Airline und dem Ticket in Flughafen-Lounges. Der Preis ist dabei nicht die vordergründige Entscheidung, weil es klar um mehr Ruhe und Bequemlichkeit im Flughafen geht. Die Anforderung erfüllt der Pass mit seiner einfachen Handhabung mit der App eindeutig.

Zum Antrag

Onliner-Sofortantrag für eine der drei möglichen Mitgliedschaften.

Thomas


Hi. Hier teile ich meine Tipps, Erfahrungen und Erlebnisse aus der ganzen Welt. Besonders wichtig sind mir nützliche Reisetipps für müheloses Reisen.

Verwandte Beiträge

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>