Aktualisiert 29. Oktober 2022 von Thomas

6 besten Ausflüge aus Dublin auf einem Blick

Was kann ich nahe Dublin machen?

Welche Ausflüge, Touren und schöne nahe gelegenen Reiseziele gibt es in Irland?

Hier ist habe ich die besten Tagesausflüge aus der Hauptstadt von Irland gesammelt, die du nicht versäumen darfst.

Viel Spaß beim Lesen.

1. Tag in Nordirland mit Belfast

Straße in Belfast in Nordirland

Belfast, die Hauptstadt von Nordirland, ist mit dem Titanic Museum eine der besten Sehenswürdigkeiten der Ausflüge.

Irland ist eine getrennte Insel, der Osten gehört zum Vereinigten Königreich.

Vor 30 Jahren waren Reisen in die nordirische Hauptstadt Belfast undenkbar, Bürgerkrieg, Anschläge und Aufstände haben den Norden der Insel geprägt. Heute sind Ausflüge aus Dublin nach Nordirland einer der besten Tagesausflüge.

Zu den Highlights der Ausflüge nach Nordirland gehören der Blick von The Giant's Causeway in Richtung Schottland, die Dark Hedges aus der Serie Game of Thrones und das Titanic Museum im Hafen der nordirischen Hauptstadt Belfast.

Wie würdest du sonst einmal nach Nordirland kommen? Einfacher als aus Dublin geht es nicht, und die Touren sind ein Erlebnis zurück in eine andere Zeit.

Dafür sorgen die Tourguides mit ihren Geschichten aus dem Nordirland-Konflikt, dem Mittelalter und der irischen Mythologie.

Wichtig: Du musst einen Ausweis für den Ausflug mitnehmen. Schalte die mobilen Daten in Nordirland aus. Sonst gibt es eine extreme Roaming Rechnung. Das UK gehört nicht mehr zur EU. Der Bus hat Wi-Fi.

Auf eigene Faust: Du kannst mit dem Zug Dart ins 166 km von Dublin entfernte Belfast für einen Tag fahren. Die anderen Sehenswürdigkeiten der Touren kannst du nur mit einem Mietwagen sehen.

2. Cliffs of Moher mit Galway

Cliffs of Moher in Irland

Die Cliffs of Moher sind der schönste Ort in der Natur von Irland.

Die Cliffs of Moher sind eines der Nationalsymbole von Irland.

Du kennst die 200 m hohen Klippen vielleicht aus Filmen, zum Beispiel aus Harry Potter und der Halbblutprinz, Die Braut des Prinzen und Star Wars Episode 7.

Beim Ausflug erkundest du Irlands malerische Landschaft entlang den Klippen, besuchst die Klosterruinen von Kilmacduagh, fährst durch die Karstlandschaft The Burren im County Clare und besuchst die am Atlantik gelegene Stadt Galway. Zur Einstimmung kannst du "Galway Girl" von Ed Sheeran anhören.

Falls du nur Zeit für einen einzigen Ausflug aus Dublin hast, dann fahre zu den Cliffs of Moher. Das ist die eine Tour, mit der du möglichst viel von Irland siehst, zwischen alten Klosterruinen, atlantischen Städten, Schafherden und Irlands traumhafter Landschaft ist alles dabei.

Wichtig: Packe in Irland immer Kleidung für jede Art von Wetter ein, zwischen Regen, Sonne und Nebel ist innerhalb von Stunden alles möglich.

Auf eigene Faust: Du kannst mit einem Mietwagen eine Rundreise in ein oder zwei Tagen Richtung Galway und Cliffs of Moher machen. Galway ist 208 km von Dublin entfernt.

3. Glendalough Tagesausflug

Glendalough in Irland

Alte Klöster, Rundtürmen, Natur mit Schafherden, Hirtenhunden und Idylle.

Glendalough, das Tal der zwei Seen, ist der malerische Ort in den irischen Wicklow Mountains.

Am Ufer des "Valley of Two Lakes" steht ein Kloster, das bis in 6. Jahrhundert zurückreicht. Seine Mönche haben einen großen Teil von Mitteleuropa christianisiert, vor allem die Schweiz.

Zum Kloster gehört einer der alten irischen Rundtürme. Sie sind eine Art Nationalsymbol von Irland. Außerdem siehst du Gräber mit dem Keltenkreuz, einer Mischung aus dem christlichen Kreuz und dem keltischen Sonnenrad.

Mit dem Ausflug besuchst du zusätzlich die mittelalterliche irische Stadt Kilkenny, fährst durch die idyllischen Wicklow Mountains nach Glendalough und erlebst eine Vorführung von Schäferhunden. 

Willst du einmal zurückgehen in der Geschichte von Irland, mit Kultur, Mythologie, Landschaft und Erlebnissen, ist der Ausflug in die Wicklow Mountains genau das richtige.

Wichtig: Packe bequeme Schuhe ein.

Auf eigene Faust: Glendelough ist mit dem Auto von Dublin 70 km entfernt.

4. Blarney Castle Ausflug

Blarney Castle in Irland

Nach dem Blarney Castle Ausflug fehlen dir nie mehr die Worte.

Küss den Blarney Stone, danach fehlen dir nie mehr die Worte. Das sagt zumindest eine irische Geschichte.

Willst du herausfinden, ob der Stein in der Burg Blarney tatsächlich die Redekunst verbessert, kannst du das mit einem Tagesausflug aus Dublin machen. Der Stein, für den du dich kopfüber in der Burg hinauslehnen musst, ist eines der Wahrzeichen von Irland.

Und keine Sorge, du musst dich nicht kopfüber aus der Burg hinauslehnen, um Blarney schön zu finden.

Cormac MacCarthys, einer der größten irischen Anführer, hat Blarney als Märchenburg vor 600 Jahren bauen lassen. Die Burg ist von einem Garten mit Druidenkreis (Druid’s Circle), einer Hexenhöhle (Witch’s Cave) und der Wunschtreppe (Wishing Steps) umgeben.

Wirf zum Abschied eine Cent-Münze in den Bach nahe der Burg. Das ist der Ort, an dem du dir Glück wünschst.

Zusätzlich siehst du mit dem Tagesausflug die gewaltige Burg Rock of Cashel, die zu den Top 10 Sehenswürdigkeiten von Irland gehört. The Rock of Cashel war der Sitz der Hochkönige von Munster, vor der Invasion der Normannen in Irland.

Wichtig: Das ist der Ausflug für alle, die das Mittelalter, Burgen und szenische irische Landschaften mögen.

Auf eigene Faust: Die Burgen befinden sich im Süden von Irland, The Rock of Cashel ist 167 km und Blarney 262 km von Dublin entfernt.

5. Kelten im Boyne Valley Tour

Loughcrew Grab in Irland

In Loughcrew gibt es Hügelgräber, die älter als die Pyramiden sind.

Boyne Valley ist eine Zeitreise in die Vergangenheit von Irland.

Die Geschichte fängt im Boyne Valley mit 5.200 Jahre alten steinzeitliche Hügelgrab in Loughcrew an. Die 500 Jahre vor den ägyptischen Pyramiden gemalten intakten Felszeichnungen in den Hügelgräbern sind eines der außergewöhnlichsten Kulturgüter von Irland.

Die Region in der Grafschaft Meath ist auch die Heimat der irischen Hochkönige. Sie regierten in der keltischen Zeit von ihrer Residenz am Hill of Tara.

Der Hill of Uishneach ist das keltische spirituelle Zentrum von Irland. Hier haben sich die fünf Provinzen Irlands und ihre Könige zum "Fest der Feuer" getroffen.

Das macht Boyne Valley zum Ausflug für alle, die Spuren der Kelten in Irland suchen möchten. Es gibt keinen besseren Ort dafür, als am Ort der Macht der alten keltischen Hochkönige.

Wichtig: Packe bequeme, feste Schuhe ein.

Auf eigene Faust: Boyne ist mit dem Auto 48 km von Dublin entfernt. Achte genau auf die Öffnungszeiten der Sehenswürdigkeiten in der Region.

6. Howth Trail

Leuchtturm im Hafen von Howth in Irland

Wandere vom Bahnhof zum Leuchtturm, zur Burg und in eines der Pubs für Craft Beer und frische Meeresfrüchte.

Howth ist das malerische Fischerdorf im Nordosten von Dublin. Hier gibt es Pubs, Craft-Beer und Geschichten von der Invasion der Wikinger in der 700 Jahre alten Burg.

Beim Spaziergang durch den Hafen von Howth siehst du Fischerboote, die mit ihrem Fang vom Meer zurückkommen und kannst Geschichten der Einheimischen zuhören, die gerne reden.

Danach geht es für ein Bier und Meeresfrüchte in ein Pub, zum Beispiel Dublin Bay Prawns, Gambas, Muscheln, Austern, Krabbenscheren, Calamari und Howths berühmte Meeresfrüchte-Suppe.

Magst du nicht alleine kommen, gehe am Howth Coastal Craft-Beer & Seafood Trail mit. Darin sind alle Highlights im Fischerdorf dabei, einschließlich fünf lokalen Craft-Beer Verkostungen.

Wichtig: Bier gibt es nur für Teilnehmer über 18 Jahren.

Auf eigene Faust: Die Fahrt zum Bahnhof von Howth dauert mit dem Zug aus dem Stadtzentrum von Dublin 30 Minuten. Fahre als Alternative mit einem Bolt oder Uber ins Fischerdorf.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Thomas


Hi, ich bin Thomas. Ich reise jedes Jahr in mehr als 20 Länder. Hier teile ich meine Tipps, wie auch du mühelos viel von der Welt siehst.

Verwandte Beiträge

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>