Aktualisiert 2. März 2022 von Thomas

Geld abheben in Kroatien: Wie kann ich Gebühren vermeiden?

Gedanken zum Geld abheben zahlen sich für eine Reise nach Kroatien aus.

Kroatien gehört zwar zur EU, hat aber mit dem Kroatischen Kuna eine eigene Währung.

Kleine Läden akzeptieren selten Karten.

Wechselstuben, Restaurants und Läden haben zwischen dem Euro und dem Kroatischen Kuna einen miserablen Wechselkurs.

Das Geld abheben oder die direkte Kartenzahlung ist meistens am günstigsten.

Damit alles mit kleinen Gebühren und ohne gängige Touristenfallen funktioniert, habe ich hier die wichtigsten Tipps zusammengefasst.

1. Welche Gebühren fallen für das Geld abheben an?

Die meisten deutschen Banken verlange eine Fremdautomatengebühr zwischen 4 bis 6€ pro Abhebung, egal wie hoch der Betrag ist.

Dazu kommt eine Fremdwährungsgebühr. Sie macht 1 bis 3% der abgehobenen Summer oder der Kartenzahlung aus.

Der Wechselkurs von normalen EC-Karten, Visa und Mastercard ist zwischen dem Euro und dem Kroatischen Kuna okay. American Express und Diners Card ist teuer.

Die genauen Gebühren hängen von deiner Bank ab. Im Schnitt ist das Geld abheben mit einer Kreditkarte am günstigsten.

Denke an die Fremdautomatengebühr und die Fremdwährungsgebühr. Die Höhe hängt von den Konditionen deiner Bank ab. Kreditkarten haben günstigere Konditionen als EC-Karten.

2. Touristenfalle Dynamic Currency Conversion

Fast alle kroatische Geldautomaten fragen am Ende der Transaktion, ob du in Euro oder in Kroatischen Kuna abrechnen willst. Rechnest du in Euro ab, darf der Automatenbetreiber den Wechselkurs zwischen dem Euro und dem Kuna festlegen.

Das ist kein Service, sondern kostet dich leicht 10% der abgehobenen Summe. Du sparst damit keine Fremdwährungsgebühr. Der normale Wechselkurs von EC-Karten, Visa und Mastercard ist okay.

Das System gibt es auch bei der Kartenzahlung. Restaurants, Hotels und Läden erhalten dafür eine Provision. Eine andere Version der Frage ist: „Mit einem garantiert festgelegten Wechselkurs abrechnen?“ Klicke nein.

Besonders verlockend ist die Option mit den Automaten von Banken aus Österreich, wie der Ersten Bank und Raiffeisen.

Rechne in Kroatien immer alle Transaktionen in Kroatischen Kuna ab! Sonst fallen hohe zusätzliche Kosten an. Das gilt für alle Geldautomaten und alle Kartenlesegeräte.

3. Geldautomaten, Spracheinstellung und das Bezahlen mit Karte in Kroatien

Kroatische Geldautomaten und Kartenlesegeräte akzeptieren Maestro und V Pay EC-Karten aus Deutschland problemlos. Visa und Mastercard funktioniert in Kroatien überall. American Express ist selten. Diners Card ist sehr selten.

Geldautomaten und Banken stehen in den kroatischen Reisezielen an jeder Straßenecke.

Besonders viele gehören österreichischen Banken. Sie lassen sich in Deutsch bedienen.

Ich rate nur von den Geldautomaten in kroatischen Flughäfen, Bahnhöfen und Busterminals ab. Sie verrechnen oft zusätzliche Gebühren.

Kroatische Geldautomaten funktionieren in Deutsch und Englisch. Automaten und Kartenlesegeräte akzeptieren problemfrei EC- und Kreditkarten aus Deutschland und Österreich.

4. Darf ist überall mit Karte zahlen?

Kleine Restaurants, familiengeführte Hotels und Apartments akzeptieren oft nur Kroatische Kuna in Bar.

Hebe zur Sicherheit immer einen kleinen Betrag Kroatische Kuna ab. Frage vor der Bestellung, ob du mit der Karte zahlen darfst. Im Fall des Falles steht immer ein Geldautomat in der Nähe.

Restaurants in den Badeorten, Bars und Läden akzeptieren problemlos Karten.

Kleine Restaurants akzeptieren selten Karten! Packe zur Sicherheit ein paar Kroatische Kuna ein.

5. Kostenlos (gebührenfrei) Geld abheben in Kroatien mit Kreditkarten

Die Fremdautomatengebühr von normalen EC- und Kreditkarten macht das Geld abheben im Ausland teuer.

Laufende kleine Transaktionen fallen ins Gewicht. Wenige möchten gleich ihr ganzes Geld abheben.

Ich empfehle deswegen für das Geld abheben im Ausland immer eine Reisekreditkarte.

Es gibt dauerhaft kostenlose Karten ohne eine Jahresgebühr, ohne eine Fremdautomaten- und ohne eine Fremdwährungsgebühr.

Die besten Konditionen hat aktuell die Genial Visa Card der Hanseatic Bank.

Mit ihr darfst du in Kroatien, zu Hause in Deutschland und dem Rest der Welt gebührenfrei Geld abheben und mit der Karte zahlen.

Die Karte kostet nichts:

  • Dauerhaft gebührenfrei! Die Hanseatic Bank verlangt dauerhaft keine Jahresgebühr für die Genial Card.
  • Keine Gebühr für das Geld abheben in Kroatien, zu Hause in Deutschland und dem Rest der Welt (keine Fremdautomatengebühr und keine Fremdwährungsgebühr).
  • Keine Gebühr für das Zahlen mit der Karte in Kroatien, Deutschland und dem Rest der Welt.
  • Automatische Abrechnung mit deinem bestehenden Girokonto. Ein neues Konto musst du nicht eröffnen.
  • Bestelle Waren online in einer fremden Währung ohne Manipulationsgebühr.
  • Eine kostenlose Karte für Partner ist dabei (oder für dich als Reserve-Karte).
  • 5 % Rabatt im Reiseportal der Hanseatic Bank mit Bestpreis-Garantie.
  • Du kannst die Genial Card von zu Hause aus kostenlos online beantragen.

Die Hanseatic Bank erklärt alle Schritte auf ihrer Webseite.

Der Antrag funktioniert mit einer Online-Sofortentscheidung mit Video-Ident.

Das geht von zu Hause mit deinem Smartphone ohne Papierkram.

Die Karte kommt mit der Post nach Hause.

Der maximale Verfügungsrahmen macht am Anfang bis zu 2.500 € aus. Das reicht für 99% aller Reisen aus.

Denke daran, dass du immer deine Kreditkarten-Rechnung ausgleichst. Die Hanseatic macht das automatisch oder auf Wunsch mit einer Teilzahlung. Zahle immer alles gleich, sonst fallen zusätzliche Zinsen an.

Insgesamt sparst du mit der Karte sonst eine Menge Geld in Kroatien, zu Hause in Deutschland (keine Fremdautomatengebühr) und dem Rest der Welt.

Ich reise ständig.

Mit Reisekreditkarten habe ich in den letzten Jahren leicht ein paar Hundert Euro gespart, wenn nicht mehr.

Deswegen empfehle ich die Karte gerne.

Sie kostet nichts und Bankgebühren mag niemand.

Mehr dazu: Hier ist der Link zum Antrag der Genial Visa Card mit Online-Sofortentscheidung.

Fazit zum Geld abheben in Kroatien

Die kroatischen Wechselstuben, Restaurants und Läden haben einen miserablen Wechselkurs zwischen dem Euro und dem Kuna.

Die Kartenzahlung oder das Geld abheben ist deswegen fast immer die günstigste Lösung.

Meide nur die Geldautomaten im Flughafen, Bahnhof und Busbahnhöfen.

Rechne außerdem in Kroatien immer in Kroatischen Kuna anstatt in Euro ab, sonst zahlst du mehr.

Kroatien ist sonst ein schönes Reiseziel. Es gibt wenige Touristenfallen, das Essen ist gut und

Falls du eine Frage, Erfahrungen mit der Genial Visa Card oder Tipps zum Geld abheben in Kroatien hast, dann schreibe mir gerne unten in den Kommentaren.

Ich wünsche dir eine schöne Reise nach Kroatien!

Hat dir der Beitrag gefallen?

Thomas


Hi, ich bin Thomas. Ich reise jedes Jahr in mehr als 20 Länder. Hier teile ich meine Tipps, wie auch du mühelos viel von der Welt siehst.

Verwandte Beiträge

    • Hallo Caro,

      welche Versicherung?

      Die Genial Card hat keine Auslandskrankenversicherung oder ähnliche Produkte enthalten, die manche Kreditkarten haben. Es gibt deswegen auch keine Kosten für die Versicherung.

      LG Thomas

  • Hallo Thomas,

    deine Aussage „keine Fremdautomatengebühr“ zu Genial Visa Card der Hanseatic Bank….stimmt leider nicht…

    Lt. Hanseatic Bank „Betreiber von Geldautomaten oder Bankfilialen können eigene Gebühren erheben“

    Grüße
    Andrés

    • Hallo Andres,

      die Hanseatic Bank hat keine eigenen Geldautomatengebührn. Das sind die typischen Fremdautomatengebührn in den Konditionen der meisten Banken aus Deutschland. Sie verlangen Gebühren im Bereich von 4 € bis 10 € pro Transaktion mit einem Geldautomaten.

      Das musst du von den möglichen Gebühren von Geldautomaten in Kroatien unterschieden.

      Die Hanseatic hat keinen Einfluss darauf, welche Eigengebühren ein Geldautomat in Kroatien hat. Das kannst du nur selbst bestimmen, in dem du die Gebühren der Geldautomaten in Kroatien vergleichst.

      Hebe Geld mit den Automaten von normalen kroatischen Banken ab und meide die gelb-blauen Geldautomaten für Touristen.

      Sie haben am ehesten eine eigene Gebühr.

      LG Thomas

      • Hallo Thomas,

        also wenn man eine Visa Karte hat, geht man damit einfach zu einer normalen Bank in Kroatien und kann einfach Kuna Geld abheben? Also sollte man atm-Automaten besser vermeiden?

        Viele Grüße und vielen Dank im Voraus

        • Hallo E,

          mit einer Visa Kreditkarte kannst du ganz normal in Kroatien bezahlen und mit der Karte Geld von einem Geldautomaten abheben.

          Falls ein Supermarkt auch Bargeld ausgibt, mit einer Karte, dann geht das auch mit einer Kreditkarte in Kroatien.

          Meide ATM Geldautomaten, die sich rein auf Touristen ausrichten. Sie haben am ehesten eine Eigengebühr. Damit sind vor allem die europaweit verbreiteten blau-gelben Euronet Geldautomaten gemeint.

          Hebe lieber mit Geldautomaten von kroatischen Banken Geld ab. Das ist meistens am günstigsten.

          LG Thomas

  • Muss ich die Karte freischalten? War gerade in Rewe und wollte mit der Karte bezahlen aber es ging nicht. Auf der Rewe Seite steht das die Visa akzeptieren. Vor Ort habe ich nicht drauf geachtet.

    • Hallo Monika,

      normalerweise ist das Freischalten einer Karte innerhalb der EU nicht notwendig.

      Es kann aber sein, dass deine Karte eine strenge Ländereinstellung hat.

      Das findest du in der App oder im Online-Banking heraus.

      LG Thomas

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >