44 Russische Gerichte, die Du einmal essen musst!

​Aktualisiert 1. April 2020 ​von Daria

Die Auswahl ist mir ganz nicht so einfach gefallen, aber wir haben es geschafft.

Es gibt zu viele Gerichte aus meinem Heimatland, die ich gerne mag.

Hier ist meine Liste mit 42 Gerichten aus der russischen Küche, die jeder einmal ausprobieren sollte.

Viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren!

Frühstück aus Russland

Blini mit Kaviar aus Russland
Blini mit Kaviar.

1. Kascha: Brei mit Milch und Buchweizen, er war einmal nur als Frühstück für kleine Kinder beliebt. Heute ist das anders.

2. Blini (Russische Pfannkuchen): In Russland isst man Pfannkuchen gerne gefüllt. Es gibt deftige Varianten mit Fleisch und süße mit Quark und Früchten. Ich mag die Variante mit Fleisch persönlich am liebsten.

3. Syrniki: Pfannkuchen aus russischen Quark (Tworog) sind in Russland ein unschlagbares Frühstück. Serviert werden Syrniki mit Sauerrahm.

4. Wareniki: Teigtaschen die man mit unterschiedlichsten Füllungen machen kann, zum Beispiel mit Kartoffeln, Quark (Topfen), Kirschen, Äpfeln und vielen anderen Varianten.

5. Zapekanka: ein im Ofen gebackener Auflauf, der mit verschiedenen Zutaten möglich ist. In Russland fängst du deinen Tag oft mit süßen Zapekanka aus Eiern und Tworog an.

6. Oladi: sehen zwar auf den ersten Blick wie amerikanische Pfannkuchen aus, sind jedoch weicher und cremiger im Geschmack. Oladi gelten in Russland als das perfekte Frühstück, da ihre Zubereitung nur ein paar Minuten dauert. Serviert werden sie mit Marmelade oder Sauerrahm.

Russische Vorspeisen, Beilagen und Salate

Russische Vorspeisen: Gerichte, Rezept Ideen und Bilder aus der Küche

7. Salat Olivier (Russischer Kartoffelsalat): der Salat fehlt auf keiner russischen Party und an keinem Feiertag. Der Salat aus Kartoffeln, Gemüse und Fleisch schmeckt einfach lecker!

8. Kaviar: ich komme ursprünglich aus Wolgograd, der Kaviar-Hauptstadt der Welt. Meine Oma hat Beluga Kaviar noch täglich aus einer großen Schüssel gelöffelt. Heute kostet das ein Vermögen. Roter und schwarzer Kaviar ist trotzdem noch immer die Essenz eines Neujahrsfestes in Russland. So isst man ihn richtig: auf einem Weizenbrot mit Butter verstreichen oder als Füllung bei einem Pfannkuchen oder einfach roh mit einem Löffel.

9. Hering im Pelzmantel: ist eine Kombination aus Heringsfilet, gekochten Karotten sowie Kartoffeln, welche alle jeweils mit einer Schicht Mayonnaise aufgeschichtet werden.

10. Cholodjez (Sülze): ist in Russland und Deutschland ziemlich gleich. Es ist ein geleeartiges Gericht aus einer kräftigen Fleischbrühe mit Fleischstücken. Sülze wird in Russland wird ohne Zusatz von Gelatine mithilfe der gekochten Knochen zubereitet. Serviert wird Cholodjez mit Senf oder Kren.

11. Vinegrette: mein persönlicher Liebling wird in jeder Familie unterschiedlich zubereitet. Die Grundzutaten bleiben aber doch immer gleich: Rote Beete, Karotten, Kartoffeln, Zitronensaft (oder Essig) und Speiseöl.

12. Kürbiskaviar: ist eigentlich nur eine Art Gemüsepüree, das ich gerne auch als Brotaufstrich esse.

13. Kraut: In Russland wurde Weißkohl früher auch als zweites Brot bezeichnet. Er war das ganze Jahr über auf dem Tisch, besonders oft in Form von Sauerkraut. Der klein geschnittene Kohl wird unter Zugabe von gehackten Karotten, Salz und Zucker unter einem Gewicht 3 – 5 Tage lang bei Raumtemperatur gären gelassen.

14. Karotten koreanischer Art: der russische Name für den Salat ist „Morkov po korejski“. Dieser scharfer Karottensalat ist eine Art Kimchi Salat aus der Sowjet Union, den findest du weder in Süd noch in Nord Korea in dieser Form. Das Rezept kommt von den Einwanderer aus Nordkorea, die noch vor der Revolution nach Russland zogen und unter Stalin (als unzuverlässig) von Primorje nach Zentralasien deportiert wurden.

Russische Suppen

Borschtsch Suppe aus Russland
Borschtsch ist der Klassiker aus der russischen Küche.

15. Borschtsch: Ursprünglich stammt die berühmte Suppe aus der Ukraine, sie wird aber seit Jahrhunderten auch gerne in Russland gegessen. In jeder Familie wird die Suppe unterschiedlich zubereitet. Die Grundzutaten bleiben aber immer gleich. Es gehört auf jeden Fall Rindfleisch, Weißkohl und Rote Bete in ein Borschtsch.

16. Soljanka: ein Eintopf, der gerne als Hauptgericht gegessen wird. Die Suppe gibt es mit verschiedenen Fleisch- oder Fischsorten oder mit Pilzen. Typisch für Soljanka sind die Salzgurken in der Suppe, die ihr eine leicht säuerliche Note verleihen. Ich mag Soljanka sehr gerne.

17. Schtschi: diese Suppe konkurriert mit Borschtsch um den Titel der beliebtesten Suppe in Russland. Auch bei der Suppe gibt es mehr als tausend Variationen, zum Beispiel mit Pilzen, jungem Kohl, geräucherten Schweinerippchen, Lachs und so weiter.

18. Ucha: die traditionelle Fischsuppe ist eines der ältesten Gerichte der russischen Küche. Dennoch gibt es für die Zubereitung kein strenges Rezept, da es auf den Geschmack ankommt, den man erreichen möchte.

19. Okroschka: ist eine kalte Suppe aus rohem Gemüse (Gurken und Lauchzwiebeln), gekochten Kartoffeln, Eiern, gekochtem Fleisch, Würstchen oder Schinken und Kwas (leicht alkoholischen Getränk aus fermentiertem Schwarz- oder Roggenbrot). Okroschka wird gerne zusammen mit saurer Sahne serviert.

20. Rassolnik: wird für gewöhnlich aus eingelegten Gurken, Wurzelgemüse, Graupen, Rind oder Huhn gemacht und mit einem Löffel saurer Sahne serviert.

Typische Hauptspeisen aus Russland

Schaschlik Spieße aus Russland als Hauptspeiße
Schaschlik geht immer!

21. Pelmeni: In Russland gelten Pelmeni als Nationalgericht. Gewöhnlich bestehen sie aus einem Teig, der aus Mehl, Wasser und Salz. Die kleinen Teigtaschen sind mit dem Fleisch befüllt. Manche nennen Pelmeni auch die russischen Tortellini.

22. Piroschki: die russischen Teigtaschen gehören zu den bekanntesten Gerichten aus der russischen Küche. Das kleine Gebäck, gefüllt mit Fleisch, Fisch, Gemüse oder Obst, ist ein praktischer Snack, eine Beilage zum zweiten Gang oder eine Nachspeise.

23. Hähnchen Kiew: das panierte Hähnchenschnitzel mit einem Kern aus Butter wird mit Kartoffelpüree serviert und schmeckt einfach nur lecker.

24. Golybzi: Kohlrouladen, traditionell mit Reis und Hackfleisch gefüllt.

25. Draniki: Pfannkuchen aus geriebenen Kartoffeln, Zwiebeln, Eiern und Mehl. Traditionell werden sie heiß mit Sauerrahm serviert.

26. Schaschlik: gegrillter oder gebratener Fleischspieß in einer Marinade, die jede Familie anders macht. In Russland machst du Schaschlik gerne auf einem Griller. Schaschlik wird meistens mit einer Tomatensoße und viel Gemüse serviert.

27. Bejaschi: gehören zu den Lieblingsgerichten der Russen. In der Sowjetunion waren die kleinen, frittierten Küchlein mit einer Hackfleischfüllung eine oft verkaufte Fast-Food-Variante.

28. Beef Stroganoff mit Kartoffelpüree: ist eines der bekanntesten russischen Fleischgerichte. Es wurde Ende des 19. Jahrhunderts erfunden und nach dem Grafen Stroganoff benannt. Heute ist Beef Stroganoff einer der Klassiker der internationalen gehobenen Küche. Das zarte Rindfleisch wird in kleine Stücke geschnitten, angebraten und in Senf-Sahne-Soße serviert. Dazu gibt es traditionell ein Kartoffelpüree.

Russische Nachspeisen und Süßigkeiten

Teigtaschen mit Kirschen aus Russland
Es gibt so viele Süßigkeiten…

29. Watruschki: offene Teigtaschen aus Hefeteig, die mit Quark oder Marmelade gefüllt werden.

30. Torte Napoleon: gehört zu den beliebtesten Süßspeißen der russischen Küche. Sie erinnert an den Sieg über Napoleon. Die Torte wird aus Blätterteig mit viel Buttercreme zubereitet. Mein Freund mag sie sehr gerne. Er isst sie bei jeder Gelegenheit.

31. Pastila: eine der ältesten russischen Süßspeisen, die man aus getrockneten Äpfeln und Beeren macht und bei niedriger Temperatur mehrere Stunden backt.

32. Sefir: eine weiche, luftige Süßigkeit. Sie ist passend nach dem griechischen Gott des Westwinds benannt. Der Unterschied zu Pastila liegt in der Zubereitung. Neben Fruchtpüree kommen ins Sefir auch Eier.

33. Medovik Torte: ist meine Liebslingstorte mit einem betörenden Honig Geschmack.

34. Pirogge: der große bedeckte Kuchen wurde früher zu festlichen Anlässen und für besonders wichtige Gäste zubereitet. Es gibt deftigen und süßen Variationen von Piroggen für jeden Geschmack!

35. Pontschiki (russische Donuts): Im Gegensatz zu amerikanischen Donuts werden die Pontschiki nicht glasiert, haben weder einen süßen Belag noch eine Füllung. Pontschiki werden mit Zuckerpuder bestreut und sollen am besten warm gegessen werden.

36. Prjaniki: Russischer Lebkuchen erlebte im 18 und 19. Jahrhundert seine Blütezeit, als Backmeister aus Handwerkerstadt Tula den Prjanik zu einer weltweiten Marke gemacht haben. Seitdem ist viel passiert. Trotzdem sind die Prjaniki nach wie vor so etwas wie ein russisches Wahrzeichen, das zu jeder Familie gehört.

Typisch Russische Getränke

Sbiten gehört zu den eher ungewöhnlichen Russischen Getränken
Sbiten gehört zu den eher ungewöhnlichen Russischen Getränken

37. Kwas: ist das älteste russische Getränk aus Roggenbrot und Wasser. Im Sommer schmeckt Kwas erfrischend.

38. Mors: der gesüßte Saft der Moosbeere, einer Verwandten der Preiselbeere und der Cranberry. Im Winter kann man Mors heiß trinken und für den Sommer gibt es eine kalt servierte Variante.

39. Kefir: Der russische Kefir ist ein fermentiertes Milchgetränk. Obwohl der Kefir einen leicht säuerlichen und bitteren Beigeschmack hat, schmeckt er erfrischend.

40. Rajschenka: gebackenes Joghurt mit einem Karamellgeschmack. Abhängig von seiner Konsistenz, die flüssig oder ziemlich dick sein kann, ist Rjaschenka etwas zwischen einem Getränk und einem Dessert.

41. Kissel: ist ein sehr leckeres und gesundes Getränk. Am besten beschrieben als Beerensaft mit Stärke.

42. Wodka: Woda ist das russische Wort für Wasser. Er ist zweifellos das bekannteste Getränk aus Russland. Dabei kommt der Name eigentlich aus Polen. Trotzdem ist der aus Kartoffeln gemachte Alkohol heute ein Synonym für Russland. Ich mag ihn persönlich überhaupt nicht, um der typischen Frage gleich vorzubeugen. 😉

43. Schwarztee: in Russland kennt man keinen „Russischen Tee“. Man trinkt einen ganz normalen Schwarztee, traditionelle mit einem Samowar gemacht. Manche geben noch eine Zitrone in den Tee. Teeanbaugebiete gibt es in Georgien und am Kaukasus in Russland, von dort kommt der typische russische Chai.

44. Sbiten: ist ein sehr altes Getränk, das in Russland sehr beliebt war, noch lange bevor dort Tee weit verbreitet war. Das alkoholfreie Heißgetränk besteht aus Wasser, Honig und Gewürzen. Es ist eine tolle Alternative zum Punsch, Glühwein oder Tee im Winter.

Fazit zum Russischen Essen

Die typisch russischen Gerichte haben es auch ins Ausland geschafft. Fast alle haben schon einmal von Beef Stroganov, Kaviar, Wodka und der Suppe Borschtsch gehört.

Es gibt einen großen Einfluss aus den Nachbarländern Polen, aus Zentralasien, dem Kaukasus und der Ukraine auf die heutige russische Küche. Der Grund ist klar, es haben viele Länder einmal der Sowjetunion gehört.

Eine Besonderheit ist heute noch die Beliebtheit georgischer Gerichte in Russland. Zum Geburtstag oder für einen wichtigen Anlass geht man in ein georgisches Restaurant. Manche sagen, dass das auf Stalin zurückgeht, der aus Georgien stammte.

Trotzdem hat sich heute die Liebe für die georgische Küche in Russland gehalten. Dazu gehören zum Beispiel Khachapuri, die ich sehr gerne mag.

Das war meine Liste mit guten russischen Gerichten.

Welche davon magst du? Gehören deiner Meinung nach noch welche dazu?

Dann schreibe mir gerne unten in den Kommentaren.

Viel Spaß beim Ausprobieren.

Merken mit Pinterest

Russische Rezept-Ideen in einer Liste ► Vorpeisen ✓ Salate ✓ Hauptspeisen ✓ Nachspeisen aus der Russischen Küche ✓ Getränke ✓ Mehr hier...

Daria


Hier teile ich meine Passion für Reisen und versuche herauszufinden, wie man mit 25 Urlaubstagen pro Jahr so viel wie möglich von der Welt sieht!

​Verwandte Beiträge

Hier ist unsere Liste mit den besten Sehenswürdigkeiten in Hamburg. Darunter sind [...]

Falls du aus irgendeinem Grund nach Israel kommst, musst du auf jeden [...]

Als ich auf die Idee kam, nach Tel-Aviv zu fliegen, hat mich [...]

​​Schreibe ein Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}