Aktualisiert 6. Februar 2020 von Thomas

Singapur ist eines der reichsten Länder der Welt. Jeder sechste Einwohner ist Millionär, mit einem durchschnittlichen Jahreseinkommen von 105.000 Dollar pro Jahr in der Stadt.

Die ehemalige britische Kolonie ist eines der Finanzzentren der Welt und hat den Beinamen „Schweiz von Asien“.

Hier zeige ich dir die Stadt von ihrer Seite für Reisende, angefangen mit den Sehenswürdigkeiten, guten Stadtteilen zum Wohnen, dem Essen, der besten Reisezeit und allen anderen wichtigen Reisetipps.

Merlion Statue in Singapur in der Nacht
Die Merlion Statue ist das alte Wahrzeichen von Singapur.

1. Reiseführer

Hauptstadt:Singapur
Flugzeit:~12 Stunden
Sprache:Tamil, Malaiisch, Chinesisch, Englisch
Währung:Singapur Dollar (SGD)
Zeitzone:GMT +8

Ich fange mit einer schnellen Einführung an. Singapur ist ein Stadtstaat mit einer Fläche von 725km². Die Stadt ist auf eine Hauptinsel und kleinen Nebeninseln an der Seefahrstraße von Malakka, im Süden der Malaysischen Halbinsel aufgeteilt. Die Lage machte Singapur „die Löwenstadt“ schon früh zu einem bedeutenden Hafen.

Seit der Unabhängigkeit von Großbritannien und einer kurzen Union mit Malaysia (1965) hat sich Singapur zusätzlich zu einem der größten Finanzzentren der Welt entwickelt. Der Frachthafen von Singapur gehört zu den 10 größten Häfen der Welt. Singapur Airlines gehört zu den Fluglinien mit den weltweit meisten Passagieren.

Die Einwohner von Singapur haben ein doppelt so hohes Einkommen wie in Deutschland. Der Reichtum macht Singapur auch zu einer der Städte mit den höchsten Lebenshaltungskosten.

Ursprünglich wurde Singapur 4 Viertel von seinem Gründer Sir Stamford Raffles eingeteilt: Westlich, Chinesisch, Indisch und Muslimisch. Die Stadtteile haben nach wie vor ihren eigenen Charakter.

Das Zentrum von Singapur ist heute die Marina Bay, mit dem Marina Bay Hotel als neues Wahrzeichen der Stadt.

Die Supertrees im Gardens By The Bay in Singapur in der Nacht.
Die Supertrees im Gardens By The Bay.

2. Top 10 Sehenswürdigkeiten in Singapur

  1. Marina Bay Hotel: das Hotel an der Marina Bay ist das neue Wahrzeichen von Singapur, zusammen mit dem Infinity Pool auf dem Dach (den nur Hotelgäste nutzen dürfen). Eine Nacht fängt ab 400€ an.
  2. Merlion Statue: des alten Wahrzeichens von Singapur an der Marina Bay. Der Merlion ist ein Fabelwesen aus einer Meerjungfrau (Mermaid) und einem Löwen (Lion) und ist auf den Singapur Dollar Geldscheinen abgebildet.
  3. Gardens at the Bay: Park hinter dem Marina Bay Hotel mit künstlichen Bäumen, einer täglichen Light Show am Abend, dem Flower Dome und dem Cloud Forest.
  4. Singapore Flyer: Riesenrad in der Innenstadt.
  5. Sentosa: Naherholungsziel von Singapur mit Sandstränden und Resorts auf der kleinen Insel Sentosa im Süden der Hauptinsel. Eine Metro fährt nach Sentosa. Zu Sentosa gehört auch das Universal Studio Singapur, das eine eigene Sehenswürdigkeit in der Stadt ist.
  6. China Town: das chinesische Viertel mit den Märkten und dem Buddah Toth Temple, in dem sich ein Zahn von Buddah befinden soll.
  7. Little India: indisches Viertel von Singapur mit Restaurants, dem Tekka Food Centre, den bunten Häusern (Tan Teng Niah Haus) und dem Sri Veeramakaliamman Hindu-Tempel.
  8. Muslimisches Viertel: mit der Masjid Sultan, der bunten Haji Lane und Hipster-Restaurants und Cafes.
  9. Raffles Hotel: das nach dem Gründer der Stadt benannte Hotel. Besuche die Bar in dem der Singapore Sling (ab 27 SGD) erfunden wurde oder buche High Tea in der Lobby (ab 55 SGD) am Nachmittag. Eine Nacht im Flagship Hotel der inzwischen internationalen High Class Raffles Marke kostet mehr als 600 SGD.
  10. Hawker Center: Street-Food Markthallen mit lokalen Gerichten. Der Preis ist für Singapur günstig (Hauptgericht ab 5 SGD). Einige Stände haben einen Michellin Stern. Meine Empfehlung ist das Maxwell Food Centre.
Masjid Sultan in Singapur und die Arab Street
Masjid Sultan in der Arab Street in Singapur

3. Top 10 Singapur Reisetipps

  1. Einreise: ist für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger mit einem Reisepass ohne ein Visum möglich. Mehr dazu schreibt das Auswärtige Amt.
  2. Geld wechseln und Geld abheben: du musst Euro in Singapur Dollar wechseln. Euro akzeptiert niemand in der Stadt. Es gibt vergleichsweise wenige Wechselstuben in Singapur. Die meisten findest du nahe der Marina Bay und in China Town. Das Geld abheben ist in Singapur günstiger als das Geld wechseln. Zahle im Idealfall gleich mit der Karte. Abgesehen von einigen Ständen in Hawker Centern ist das überall möglich.
  3. Steckdosen in Singapur: es sind Three Pin Steckdosen Typ G eingebaut, wie in England. Fast alle Hotels haben Universalsteckdosen im Zimmer, die auch mit deutschen Steckern funktionieren. Billighotels, Airbnb-Wohnungen und Hostels haben mit einer großen Wahrscheinlichkeit nur Typ G Steckdosen.
  4. Preis: 50 Singapur Dollar für einen Nachmittagstee, 25 Singapur Dollar für eine Fahrt mit der Seilbahn, 150 Singapur Dollar für eine Nacht in einem gut bewerteten 3 Sterne Hotel, 500 Singapur Dollar in einem 5 Sterne Hotel… Singapur ist eine der teuersten Städte der Welt. Rechne pro Tag inklusive Hotels mit Ausgaben von mehr als 150€.
  5. Todesstrafe für Drogen: „Death Penalty for Drugs“ ist eine Ansage, die in allen Flugzeugen nach Singapur kommt. Schilder vor der Passkontrolle weisen noch einmal darauf hin, dass die Todesstrafe für Drogenhändler in Singapur verpflichtend vorgesehen ist. Drogenhandel wird ab einer geringen Menge angenommen. Es gibt keine Ausnahmen für Touristen.
  6. Strenge Gesetzte: 5.000 Singapur Dollar für das Rauchen in Toiletten, 500 SGD für das Essen in der Metro, ein paar Hundert SGD für weggeworfenen Müll auf der Straße. Die Regierung in Singapur liebt Ordnung. Halte dich daran.
  7. Trinkgeld: fast alle Restaurants verlangen eine zusätzliche Service-Fee von rund 10%. Die Höhe ist am Ende der Speisekarte angeschrieben. Du gibst den Kellnern trotzdem ein Trinkgeld von 5 bis 10%. Stände in einem Hawker-Center, Cafes und Bars verlangen keine Service-Fee.
  8. Singapore Tourist Pass: 20 SGD (plus 10 SGD Kaution) für 3 Tage im öffentlichen Verkehr von Singapur. Die Karte gibst du in der Metro Station im Flughafen zurück.
  9. Flughafentransfer: die Metro fährt bis Mitternacht, danach gibt es Sammelbusse zu einem günstigen Preis. Die Schalter befinden sich am Ausgang von allen Terminals. Eine Alternative sind Taxis oder ein Auto von Grab oder Go Jek App.
  10. Wetter: in Singapur ist es das ganze Jahr wärmer als 30°. Ein Tropen-Regenschauer am Abend ist normal. Die Einwohner tragen lange Hosen oder Kleider, die Luftfeuchtigkeit ist hoch. Du gewöhnst dich daran nach einem Tag.
Haji Lane in Singapur mit bunten Häusern entlang der Gasse
Die Haji Lane ist eine der schönsten Gassen in Singapur.

4. Anreise, Flüge und öffentlicher Verkehr

Singapore Airlines gehört zu den größten Airlines der Welt. Sie fliegen deutsche Städte regelmäßig direkt an.

Der Flughafen Singapur Changi gehört zu den größten Flughäfen der Welt und ist ein wichtiges Drehkreuz in Asien. Billigairlines wie Air Asia starten und landen von Singapore Changi genauso wie Emirates und die Lufhansa.

Buche direkte Flüge nach Singapur möglichst früh, rund 6 Monate vor der Abreise. Fluge mit einer Zwischenlandung auf dem Weg gibt es oft noch einige Wochen vor der Abreise zu einem vernünftigen Preis.

Der Flughafen ist mit einer Metro an die Stadt angebunden. Es gibt vor Ort günstige Sammelbusse, die dich direkt in das Hotel bringen. Meine Empfehlung ist die Tourist Card für den öffentlichen Verkehr. Sie gilt drei Tage.

Grab und Go Jek sind die beiden Taxi Apps in Singapur.

Raffles Hotel in Singapur
Das Raffles gehört zu den exklusivsten High Class Hotels der Welt.

5. Hotels und Wohnungen (Airbnb) in Singapur

Suche für eine Städtereise ein Hotel nahe der Marina Bay. Von dort aus sind alle Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt zu Fuß erreichbar.

Passe besonders gut auf, dass du kein Hotel in Malaysia im Norden von Singapur buchst. Es gibt entlang der Grenze einen scharfen Preisschnitt von mehr als 100€ pro Tag auf 20€ pro Tag für ein Hotelzimmer. Das Problem ist, dass du in dem Fall täglich aus Singapur Ein- und Ausreisen musst. Das kostet dich leicht 2 Stunden pro Tag.

Hotelzimmer sind in Singapur generell teuer, so wie das restliche Leben. Das Marina Bay Hotel verlangt mehr als 500 SGD für ein Zimmer. Das Raffles Hotel mehr als 800 SGD für ein Zimmer. Ein Hotelzimmer in einem 3 Sterne Hotel in guter Lage und guten Bewertungen kostet mehr als 100 SGD. Eine Airbnb Wohnungen kostet in der Innenstadt auch mehr als 100 SGD.

Hotelsuche: mit Agoda.com findest du in Singapur die besten Angebote. Das ist das asiatische Tochterunternehmen von Booking.com. Airbnb ist eine mögliche günstigere Alternative in der Stadt.

Helix Bridge in Singapur
Singapur ist auch in der Nacht eine sichere Stadt (Helix Bridge mit dem Singapore Flyer im Hintergrund).

6. Sicherheit und Touristenfallen

  • Kriminalität: Taschendiebstähle, Raub und Gewaltkriminalität ist in Singapur sehr gering. Singapur ist sicherer als deutsche Großstädte. Achte trotzdem auf Wertsachen auf und hebe Geld in keiner dunklen Seitengasse um 2.00 in der Früh ab. Zahle bevorzugt mit der Karte.
  • Bars und Nightlife: als unangemessen geltendes Verhalten von Männern gegenüber Frauen (Outrage of modesty) kann zur Festnahme und Strafen führen.
  • Verbote: achte auf Schilder. Trinken und Essen in der Metro kostet 500 SGD. Das Rauchen ist in Parks, Gebäuden, öffentlichen Verkehrsmitteln und im Umkreis von 5m rund um Bushaltestellen verboten. Das Wegwerfen von Abfall und Zigaretten ist teuer.
  • Drogenkonsum und Drogenhandel: Todesstrafe oder lebenslange Freiheitsstrafe für den Besitz von Drogen.
  • Alkohol: ist zwischen 22.30 und 07.00 in der Öffentlichkeit verboten. Ein Verstoß führt zu einer Festnahme. Anwälte sind in Singapur sehr teuer.
  • Ordnungswidrigkeiten: führen schnell zu einer Festnahme oder Strafen. Zu den möglichen Sanktionen gehört eine öffentliche Prügelstrafe.
Buddah Tooth Relic Temple in Singapur
Im Buddah Tooth Tempel soll ein Zahn von Buddah liegen. 100m weiter steht eine Moschee, ein Hindu Tempel und eine Kirche

7. Kultur, Sprache und Küche

Kultur

Singapur ist die Harmonie zwischen den ethnischen Gruppen im Land sehr wichtig. Es gibt staatlich festgelegte Quoten für den Verkauf von Wohnungen in Wohnblöcken, damit ein bestimmter Anteil Chinesen, Malaien und Inder darin wohnen.

Das spiegelt sich auch in der Kultur von Singapur wider. Zum Beispiel sprechen die Einwohner von Singapur untereinander gerne Singlish – eine Mischung von Englisch mit den drei anderen Amtssprachen von Singapur.

China Towen, Litte India und das Muslimische Viertel sind die einzigen Orte in Singapur, in denen die verschiedene Herkunft der ersten Siedler in Singapur wirklich klar wird.

  • Musik: die frühe Musik ist eine Mischung aus den Traditionen der ersten Einwanderer in Singapur. Heute ist westliche Popmusik und K Pop der Klassiker in der Stadt.
  • Literatur: Alfian bin Sa'at ist der große Provoketeuer von Singapur, Kevin Kwan (sein Buch „Crazy Rich Asians“ ist in Singapur allgegenwärtig. Die Handlungsorte sind eigene Sehenswürdigkeiten. Es gibt auch einen Crazy Rich Asians Film).
Maxwell Food Centre in Singapur
Maxwell Food Centre: die Marthallen sind ein guter Ort zum kennenlernen der Küche von Singapur.

Küche

Die Küche von Singapur ist eine Mischung aus westlichen, indischen, malaysischen, indonesischen und chinesischen Einflüssen.

Das Nationalgericht von Singapur ist wie in Malaysia Nasi Lemak. Dazu kommt noch die Suppe Laksa.

Satay Spieße, Chilli Krabben, Fish Head Curry, Fried Carrot Cake, Fried Kway Teow, Kaya Toast, und Chicken Rice gehören in Singapur zusätzlich zu den klassischen Gerichten. Dazu kommen Restaurants mit allen Landesküchen der Welt. Preiswert und teils auch gut (Michellin Stern) ist das Essen in einem Hawker-Center (Straßenhändler-Halle) in Singapur.

Probiere außerdem einen Singapore Sling in der Long Bar des Raffles Hotel, in dem der Cocktail erfunden worden ist. High Tea, gerne zusammen mit Champagner, ist in Singapur ein großes Thema. Dafür ist in den 5 Sterne Hotels von Singapur eine Reservierung notwendig.

Tan Teng Niah Haus in Singapur
Das Tan Teng Niah Haus in Little India passt mit seiner Farbe zur Sprachenvielfalt in Singapur.

Sprache in Singapur

Englisch neben Tamil, Malaysisch und Chinesisch eine der vier Amtssprachen. Die Einwohner von Singapur sprechen im Schnitt besser Englisch als Deutsche. Englisch ist in vielen Unternehmen die Standardsprache.

Speisekarten, Straßenschilder und Werbetafeln sind fast immer in Englisch angeschrieben.

Sentosa Strand in Singapur
Der Blick vom südlichsten Punkt von Festlandasien auf den Strand von Sentosa an einem Tag mit 30° und Wolken im Januar.

8. Klima und ideale Reisezeit

MonatTemperaturRegentageMeer
Jan23-32°1926°
Feb24-33°1526°
Mär24-33°1826°
Apr24-33°1726°
Mai25-33°1827°
Jun
25-33°1727°
Jul25-33°1828°
Aug
25-33°1828°
Sep24-33°1727°
Okt24-33°1926°
Nov24-33°2026°
Dez24-33°2126°

Das Klima in Singapur ist tropisch. Durch die Lage nahe am Äquator schwankt die Tagestemperatur im Jahresverlauf nur minimal. Es ist im Schnitt immer wärmer als 30°. Manche sagen, dass in Singapur nur zwei Wetterlagen gibt: entweder scheint die Sonne oder es ist heiß.

Regen fällt an 40% aller Tage. Die Regenschauer dauern am Abend meistens 30 Minuten. Das Meer ist das ganze Jahr wärmer als 26°.

Es gibt deswegen keine ideale Reisezeit. Weil zwischen März und September die Niederschlagsmenge am geringsten ist, meinen viele, dass das die beste Zeit für eine Reise nach Singapur ist. Die Stadt ist auch in allen anderen Monaten okay.

9. Singapur Karte

10. Empfohlen

Nützliche Links

Visit SingaporeVisitSingapore.com
Auswärtiges Amt zu Singapur
Auswaertiges-Amt.de
Deutsche Botschaft SingapurSingapur.Diplo.de
Singapur Botschaft BerlinMfa.gov.sg

Empohlene Webseiten und Dienstleistungen

  • HolidayCheck: Bewertungen, Bilde und Preisvergleich von Hotels in Singapur.
  • Agoda.com und Booking.com: Suche nach einem guten Hotel in Singapur und Preisvergleich.
  • Airbnb: okay für Wohnungen in der Innenstadt von Singapur.
  • Hanseatic Genial Visa Card: dauerhaft gebührenfreie Reisekreditkarte ohne Jahresgebühr, weltweit ohne Fremdautomatengebühr, weltweit ohne Fremdwährungsgebühr, ohne Kontowechseln und mit einer automatischen Abrechnung. Ich empfehle allen Reisenden zumindest eine Reisekreditkarte zum Zahlen und als Backup für Rechnungen. Die Hanseatic Karte ist meiner Meinung nach momentan die beste Option.
  • Getyourguide: Bewertung, Beschreibung und Preisvergleich von Tagesausflügen, Touren und Führungen in Singapur.
  • Momondo: meine Lieblingsseite zum Preisvergleich von Flügen, zusammen mit der „Ganzer Monat“ Funktion von Skyscanner.
Helix Brodge und Marina Bay Hotel in Singapur
Marina Bay Hotel, die Helix Bridge und das Science Museum von Singapur

Fazit zu Singapur

Singapur ist oft nur ein Zwischenstopp oder eine Zwischenladung in andere Länder von Asien.

Ein paar Tage in der Stadt zahlen sich meiner Meinung nach aus. Die Stadt ist eine interessante Mischung aus Europa und allen asiatischen Nachbarländern auf einer kleinen Insel.

Die Liebe von Singapur zu strengen Gesetzten, Verboten und Strafen solltest du im Hinterkopf behalten. Im täglichen Leben der reichsten Stadt von Asien fällt das kaum auf.

Singapur ist reich und teuer. Denke daran bei deiner Reiseplanung.

Plane zumindest 3 Tage für die Innenstadt von Singapur ein, mit der Marina Bay, China Town, Little India und dem Muslimischen Viertel.

Falls du noch eine Frage zu Singapur hast, eigene Tipps oder Erfahrungen teilen möchtest, dann schreibe mir gerne unten in den Kommentaren.

Ich wünsche dir eine schöne Reise nach Singapur.

Merken mit Pinterest

Singapur Reiseführer: 10 wichtigsten Tipps für eine Reise

[vc_text_separator title=“Verwandte Beiträge“][vc_row][vc_column][loop-grid-3 type=“loop-grid-3″ show_excerpt=““ show_footer=“1″ grid_style=““ pagination=“1″ pagination_type=“numbers“ posts=“9″ sort_by=“modified“ sort_order=“desc“ heading=““ heading_type=“none“ css_heading_color=““ view_all=““ link=““ offset=““ cat=““ terms=““ tags=“Singapur“ post_format=““ post_type=“post,page“ css=““ excerpt_length=““][/vc_column][/vc_row]

Thomas


Hi. Hier teile ich meine Tipps, Erfahrungen und Erlebnisse aus der ganzen Welt. Besonders wichtig sind mir nützliche Reisetipps für müheloses Reisen.

Verwandte Beiträge

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>