Aktualisiert 8. Dezember 2021 von Thomas

Geld abheben in Albanien: So vermeidest Du hohe Gebühren

Das ist mein kompletter Guide zum Geld abheben in Albanien

Es geht um die Gebühren von albanischen Geldautomaten, welche Kreditkarten überhaupt funktionieren und wie du die meisten Kosten vermeidest.

Dazu kommen Tipps zum Zahlen mit einer Karte in Albanien. 

1. Wie viel kostet das Geld abheben in Albanien?

Raiffeisen ATM in Tirana: Die Kosten hängen vor allem von deiner eigenen Bank ab.

Albanien gehört zu den wenigen Ländern, in denen Gebühren von deiner eigenen Bank und Geldautomaten möglich sind.

Deutsche Banken verlangen pro Transaktion mit einem Geldautomaten 0 € bis 10 €. Dazu kann eine Fremdwährungs- oder Auslandseinsatzgebühr zwischen 0 % und 4 % kommen.

Beide Gebühren hängen von deiner eigenen Bank ab, nicht von Visa, Mastercard oder albanischen Geldautomaten.

Nur Kreditkarten von American Express und Diners Card aus Deutschland haben immer eine Geldautomaten- und Fremdwährungsgebühr.

Vergleiche: Die meisten Gebühren kommen von deiner eigenen Bank. Vergleiche die Konditionen von deinen Karten.

2. Girokarten sind in Albanien gesperrt!

Vorsicht: Die meisten Girokarten funktionieren nicht in Albanien!

Girokarten mit dem V-Pay Logo funktionieren in Albanien gar nicht.

Maestro Girokarten musst du von deiner Bank für eine Reise nach Albanien meistens freischalten lassen. Das ist ein gängiges Sicherheitsfeature. Du kannst das abhängig von deiner Bank im Online-Banking, der App oder per Telefon machen.

Weil Mastercard ab 2023 keine Maestro Girokarten mehr ausgibt, sinkt die Akzeptanz der Karten ständig. Du kannst deswegen nicht fest damit rechnen, dass du die Karte in Albanien verwenden kannst.

Ich empfehle deswegen zumindest eine Kreditkarte von Visa oder Mastercard für eine Reise nach Albanien.

Sie haben die höchste Akzeptanzrate und den besten Kurs zwischen dem Euro und dem Albanischen Lek.

Denke aber daran, dass du in Albanien immer ein wenig Bargeld brauchst. Tickets für den öffentlichen Verkehr, in vielen Restaurants und Cafes kannst du nur mit Albanischen Lek in bar bezahlen.

Kreditkarte notwendig: Girokarten funktionieren in Albanien entweder gar nicht, sind gesperrt oder werden nicht angenommen. Du brauchst deswegen eine echte Kreditkarte in Albanien.

3. Touristenfalle Dynamic Currency Conversion

Rechne in Albanien Transaktionen mit einer Karte immer in Albanischen Lek ab!

Hinter der häufigsten Touristenfalle der Welt steckt eine einfache Frage: "In Euro oder in der Landeswährung (Albanischer Lek) abrechnen?"

Rechnest du außerhalb der Euro-Zone in Euro ab, dürfen die Betreiber von Geldautomaten, Online-Shops und Kartenlesegeräten den Wechselkurs selbst festlegen.

Das ist kein Service.

Der gute Tageskurs von Visa ist meistens 4 % bis 13 % günstiger als der DCC-Kurs.

Die Betreiber von Geldautomaten erhalten für die DCC-Abzocke sogar eine Provision! Momentan wird eine von fünf Zahlungen in Fremdwährungen mit ihr durchgeführt. 

Wichtig: Rechne Transaktionen mit Karte in Albanien immer mit Albanischen Lek ab. Sonst können hohe zusätzliche Gebühren anfallen.

4. Geldautomaten (ATM) ohne eigene Gebühren

500 Lek Gebühren: Geldautomaten müssen ihre Gebühren vor dem Ende der Transaktion anzeigen. Meide solche Automaten.

Albanische Geldautomaten haben mit einer hohen Wahrscheinlichkeit eine eigene Gebühr.

Zum Beispiel verlangten zwei getestete Automaten im einzigen internationalen Flughafen von Albanien, dem Airport Mutter Teresa in Tirana, pro Transaktion 500 Albanische Lek.

Du kannst solche Automaten vermeiden. Sie müssen vor dem Abschluss der Transaktion ihre eigenen Gebühren anzeigen.

Es gibt in der Innenstadt von Tirana Geldautomaten von normalen Banken, die keine Gebühren verlangen. Probiere das Geld abheben zum Beispiel mit einem Automaten der Raiffeisenbank.

Gebührenfalle: Hebe Geld mit normalen Automaten von albanischen Banken ab, im Idealfall abseits der Sehenswürdigkeiten. Sie haben am ehesten keine eigenen Gebühren.

5. Währungs- und Geldautomatengebühr vermeiden

Mit einer guten Karte kannst du in Albanien kostenlos Geld abheben.

Die Fremdwährungs-, Auslandseinsatz- und Geldautomatengebühr hängt von deiner eigenen Bank ab, nicht von Visa, Mastercard oder albanischen Geldautomaten.

Vergleiche deswegen als ersten Schritt die Konditionen von deinen Kreditkarten, damit du in Albanien gebührenfrei Geld abheben und mit einer Karte zahlen kannst.

Falls alle Karten Gebühren haben, lässt sich das lösen.

Es gibt dauerhaft gebührenfreie Reisekreditkarten, die du mit deinem Konto verbinden kannst.

Eine gute Karte sollte dauerhaft keine Jahresgebühr, keine Fremdwährungsgebühr, keine Auslandseinsatzgebühr und keine Geldautomatengebühr haben.

Die Karte sollte außerdem eine automatische Abrechnung mit deinem momentanen Konto möglich machen. 

Im Idealfall hat sie noch einen Rahmen für die Kaution von Hotels und Mietwägen während einer Reise nach Albanien und andere Länder.

Die Konditionen erfüllt die schwarze Genial Visa Card von der Hanseatic Bank am besten. 

Das kann die Karte:

  • Keine Jahresgebühr: Dauerhaft ohne Mindestumsatz.
  • Keine Auslandseinsatzgebühr: Zahle weltweit ohne Fremdwährungs- und Auslandseinsatzgebühr, natürlich auch in Albanien in Albanischen Lek.
  • Keine Geldautomatengebühr: Keine Gebühren für das Geld abheben in Deutschland, Albanien und dem Rest der Welt von der Hanseatic.
  • 100 % automatische Abrechnung: 100%ig automatischer Ausgleich per Lastschrift oder mit einer monatlichen Teilzahlung per Einstellung in der App ohne Kontowechsel zur Hanseatic. 
  • Echte Kreditkarte: Mit einem Rahmen von 2.500 €.
  • Online-Shopping ohne Fremdwährungs- und Auslandseinsatzgebühr. 
  • Kostenlose Zusatzkarte. 
  • 5 % Rabatt im Reiseportal der Hanseatic.

Den Antrag der Genial Card machst du von zu Hause mit Video-Ident und einer Online-Sofortentscheidung. 

Dadurch ist sofort klar, ob du die Karte bekommst und wie hoch der erste Rahmen ist.

Die Karte kommt danach mit der Post in einigen Werktagen nach Hause.

So kannst du sie noch vor einer Reise einmal probieren.

Die automatische 100%ige Abrechnung ohne Kontowechsel ist der Grund, weshalb die Genial Card meiner Meinung nach die beste Reisekreditkarte ist.

Dadurch gibt es keine Zinsen und damit tatsächlich keine zusätzlichen Kosten von deiner eigenen Bank.

Du kannst alternativ eine monatliche Teilzahlung ab 20 € in der App der Hanseatic einstellen.

Mit meinen Reisekreditkarten habe ich in den letzten Jahren hunderte Euro gespart.

Ich empfehle deswegen allen Reisenden zumindest eine dauerhaft gebührenfreie Karte.

Damit kannst du zu Hause in Deutschland und dem Rest der Welt kostenlos Geld abheben und gebührenfrei zahlen.

Mehr dazu: Hier ist der Link zum Online-Sofortantrag der Genial Visa Card mit Video-Ident von zu Hause.

Mein Fazit

Geldautomaten in Albanien haben mit einer hohen Wahrscheinlichkeit eine eigene Gebühr.

Meide möglichst Automaten nahe Sehenswürdigkeiten. Sie haben am ehesten Gebühren.

Die meisten Kosten kommen in Albanien aber immer noch von deiner eigenen Bank. Vergleiche deswegen vor einer Reise nach Albanien die Konditionen von deinen Kreditkarten.

Eine echte Reisekreditkarte von Visa oder Mastercard brauchst du, weil Girokarten in Albanien abhängig von der Marke gar nicht funktionieren, freigeschaltet werden müssen oder nicht angenommen werden.

Rechne außerdem alle Transaktionen mit einer Karte in Albanien in Albanischen Lek ab.

Mit den paar einfachen Tipps sparst du in Albanien eine Menge Geld.

Falls du noch eine Frage zum Geld abheben in Albanien, zur Genial Visa Card oder eigene Erfahrungen teilen möchtest, schreibe mir gerne unten in den Kommentaren.

Hebst du in Albanien Geld ab oder bezahlst du gleich mit einer Karte, falls es möglich ist?

Hat dir der Beitrag gefallen?

Thomas


Hi. Hier teile ich meine Tipps, Erfahrungen und Erlebnisse aus der ganzen Welt. Besonders wichtig sind mir nützliche Reisetipps für müheloses Reisen.

Verwandte Beiträge

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>