Aktualisiert 3. April 2022 von Thomas

16 Sehenswürdigkeiten in Brüssel, die Du sehen musst!

Das ist unser kompletter Guide zu den Sehenswürdigkeiten in Brüssel.

Es geht um die Wahrzeichen, Attraktionen und schönsten Erlebnisse in der Hauptstadt von Belgien.

Dazu kommen die wichtigsten Sightseeing Tipps und eine Karte der Sehenswürdigkeiten am Ende.

1. Manneken Pis

Die 61 cm kleine Statue Manneken Pis ist das Nationalsymbol von Belgien.

Warum die 61 cm kleine Manneken Pis Statue das Wahrzeichen von Belgien ist, verstehen wenige.

Sie ist die Sehenswürdigkeit in der Altstadt von Brüssel, eines der am häufigsten fotografierten Motive aus Belgien und ein Barometer für das Gemüt der Belgier.

Die kleine pinkelnde Statue von einem Jungen ist immer mit Reisenden umringt, einschließlich Kameras, Smartphones für Selfies und Reisegruppen mit Reiseführern.

Fast täglich trägt Manneken Pis ein anderes Kostüm, mit einer Anspielung auf aktuelle Themen in Belgien. Es kann um Feiertage, politische Themen oder Events gehen.

Die Statue schaut immer anders aus. Willst du sie einmal "unkostümiert" sehen, gehe ein paar Tage hintereinander vorbei. Vielleicht hast du Glück.

Ich habe es vier Tage hintereinander versucht und jedes Mal ein anderes Kostüm gesehen.

2. Atomium

Das Atomium ist eines der Wahrzeichen von Belgien.

Das 165 Milliarden Mal größere Modell von einem Eisenatom von der EXPO 1958 ist das Wahrzeichen von Brüssel.

Es steht im Heysel Park im Westen von Brüssel, mit dem öffentlichen Verkehr rund eine halbe Stunde außerhalb vom Zentrum.

Die Belgier lieben ihre kuriosen, einzigartigen Sehenswürdigkeiten. Und ja, das Atomium ist eine davon.

In den fünf der neun sphärischen Kugeln siehst du Ausstellung zu den verschiedensten Themen, von der Geschichte der Lufthaft bis zur surrealistischen Kunst von Rene Magritte.

Die Rolltreppen in den engen Röhren zwischen den Kugeln erinnern an einen Sternenzerstörer aus Star Wars. Sie verbinden die Kugeln, falls du Platzangst hast, sind sie nichts für dich.

Das Atomium ist eine der Sehenswürdigkeiten, mit der ich noch nie so richtig warm geworden bin. Es ist aber eines der Wahrzeichen von Brüssel und gehört deswegen in die Liste. 

Falls du Brüssels Wahrzeichen einmal sehen möchtest, fahre kurz hin. Willst du hineingehen, solltest du dir am Wochenende ein Ticket für das Atomium reservieren.

3. Grote Markt

Der Marktplatz ist einer der schönsten Orte in der Hauptstadt.

Der La Grand Lace (De Grote Markt) ist das Hertz der Altstadt von Brüssel.

Hier ist immer etwas los, zwischen den restaurierten Gildenhallen aus dem 17. Jahrhundert, dem mittelalterlichen Rathaus und dem Brüsseler Stadtmuseum.

Die einzigartig gut erhaltenen Häuser sind der Grund, weshalb der Platz auch ein Teil des UNESCO-Welterbes ist.

Komme zumindest einmal zum Grote Markt, seinen Sehenswürdigkeiten und für einen Kaffee oder eine Belgische Waffeln in einer der Seitengassen. Den besten Blick auf den Marktplatz hast du vom Balkon auf dem Rathaus.

Vielleicht gibt es auch gerade ein Event am Platz, mit Freiluftkonzerten einem Markt oder anderen Themen.

4. Comic Art Museum

Eingang zum Comic Art Museum in Brüssel

Wusstest du, dass die Schlümpfe, Tim & Strupi und Lucky Luke aus Belgien kommen?

Willst du mehr zu den belgischen Comiczeichnern erfahren, dann gehe ins Comic Art Museum. Es ist eine Ausstellung zu den Geschichten, Zeichnern und kreativen Köpfe hinter den Comics.

Dabei siehst du die bekanntesten Comics aus Belgien und hast Zeit zum Lesen.

Nimm dir ein oder zwei Stunden Zeit für das Museum, falls du Comics magst. Es wird dir gefallen. Ab nach Schlumpfhausen!

5. Königlicher Palast

Im Königlichen Schloss in Brüssel kannst du nicht schlafen. Gleich daneben stehen einige der besten Hotels von Belgien.

Belgien ist noch eine Monarchie.

Die königliche Familie lebt im Schloss Laken, 6 km nördlich von Brüssel. Der Königliche Palast in Brüssel ist noch immer ihre Residenz.

In den Sommermonaten ist der Palast eine der besten Sehenswürdigkeiten in Brüssel, weil du ihn nur dann besichtigen darfst. Die genauen Öffnungszeiten stehen auf Brussels.be. Der Eintritt ist frei.

Im Königlichen Palast siehst du den Thronraum, prächtige Hallen und Räume mit Malereien von Meistern der vergangenen Jahrhunderte. 

Kommst du im Winter, schaue zumindest einmal für ein Foto am Palast vorbei. Hineingehen darfst du leider nicht.

6. Belgische Waffeln

Eine Reise nach Belgien ist nur mit Waffeln komplett ...

Waffeln sind einer der beiden großen Exportschlager der belgischen Küche.

Stände mit Belgischen Waffeln habe ich auf allen Kontinenten gesehen, von Süden bis Norden, Osten und Westen.

Willst du einmal eine echte belgische Waffel essen, ist Brüssel der beste Ort dafür. Es gibt Läden im Zentrum, die sich nur den Waffeln verschrieben haben. Dabei lernst du auch den Unterschied zwischen einer Brüssler Waffeln und einer Belgischen Waffel - es geht darum, wie dick der Teig ist.

Die Toppings von Belgischen Waffeln hängen vom Laden ab, von warmen Erdbeeren, Puderzucker, Karamell bis zu Schlagsahne mit Schokolade ist alles möglich.

Viel Spaß beim Essen. Bestelle dir zur Waffel noch einen Kaffee, passen zu Belgien eine heiße Schokolade oder einen Kaffee mit Spekulatius Geschmack.

7. Europaviertel

Sitz der EU-Kommission in Brüssel.

Brüssel ist der Sitz der EU-Kommission und einer der beiden Standorte des EU-Parlaments.

Möchtest du das Zentrum von Europa sehen, gibt es Führungen durch das EU-Parlament und das Haus der Europäischen Geschichte.

Es ist ein Museum zur Geschichte der Europäischen Union. Bei der Sammlung geht es vor allem um Gemeinsamkeiten der Mitgliedsländer.

Noch eine Sehenswürdigkeit im Europaviertel ist das kostenlose Parlamentarium. Es ist das Besucherzentrum des EU-Parlaments, mit Ausstellung zum Parlament und seinen Mitgliedern.

Willst du den Plenarsaal der Europäischen Parlaments sehen, findest du hier alle Informationen dazu.

Der Plenarsaal ist am Wochenende, Feiertagen und arbeitsfreien Tagen des Parlaments geschlossen. Packe deinen Reisepass oder Personalausweis dafür ein, du musst dich an der Sicherheitskontrolle registrieren.

Tipp: Fange im Informationszentrum für Besucher am Place du Luxembourg an. Es ist ein Überblick zum weitläufigen, teils verwirrenden Viertel. Mehr dazu steht auf Visit.Brussels.

8. Tag in Brügge

Brügge ist die schönste Stadt in Belgien.

"Brügge sehen und Sterben".

Schon vor dem Film war die kleine Stadt eine der Top 10 Sehenswürdigkeiten in Belgien.

Ich wollte den "Ab Brüssel: Tagestour mit Führungen in Brügge & Gent" Ausflug testen, hatte damals aber in der Corona-Zeit Pech.

Mit der Zeit ist Brügge gewachsen. Die Wasserwege der Stadt zur Nordsee kamen mit dazu.

Heute sind die Kanäle eine Erinnerung an die Vergangenheit von Brügge und eine der schönsten Sehenswürdigkeiten von Belgien.

Die Kanäle sind zusammen mit den alten Häusern entlang der Wasserwege, dem Ausblick vom 82 m hohen Belfried auf den zentralen Marktplatz und der berühmten Heilig Blut Basilika einer der Gründe, weshalb Brügge zu den schönsten europäischen Altstädten gehört. 

Auch wenn Brügge ein Ort ist, mit sehr vielen anderen Reisenden, solltest du die kleine Stadt trotzdem besuchen. Es zahlt sich aus.

9. Mont des Arts

Mont des Arts: Kunst und Museen in Brüssel.

Der Mont des Arts macht, was der Name sagt: Hier findest du die schönsten Kunstmuseen von Brüssel.

Du kannst ein Konzert im Bozar, einen Film in der Cinematek, eine Ausstellung im Royal Museum of Fine Arts und ein Musical im Instrument Museum auf dem Hügel anschauen.

Hast du nur Zeit für ein einziges Museum auf dem Mont des Arts, schau dir das Magritte Museum an. Der Surrealist René Magritte ist so etwas wie der Salvador Dali von Belgien.

Falls dich keine der Ausstellungen interessiert, gehe zumindest für den Ausblick auf die Altstadt auf den Hügel.

Oder komme für eine Pause auf einer der Parkbänke zu Mittag. Das machen die Einheimischen auch so.

Tipp: Willst du mehrere der Museen besuchen, kann sich die Brussels Card auszahlen, zusammen mit dem enthaltenen Ticket für den öffentlichen Verkehr. Sonst finde ich die Karte nicht so großartig.

10. Belgisches Essen

Nationalgericht: Muscheln mit Pommes.

Das Essen von einer Stadt gehört zu ihren Sehenswürdigkeiten.

Und Brüssel hat eine Menge Sehenswürdigkeiten. Brüssel ist die Stadt der Waffeln, der Schokolade, der Pommes frites, des Craft-Beer und der Muscheln.

Belgier haben Pommes frites erfunden. Belgische Schokolade ist ein Synonym für Qualität. 

Und das Nationalgericht von Belgien sind Moules FritesMiesmuscheln mit Pommes frites und einem Glas Bier. Das Bier zu deinen Muscheln sollte aus einer der hunderten kleinen belgischen Craft-Beer Brauereien kommen.

Auch beim Essen bemerkst du den französischen und den niederländischen Teil von Belgien:

Magst du Käse, halte dich an die französisch geprägten Wallonie mit Herve, Abbaye de Floreffe, Maredsous und Abbaye d’Orval. 

Magst du Meeresfrüchte, halte dich an die flämische Küche mit Kabeljau, Seezunge, Schellfisch, Hering, Aal, Muscheln und Nordseegarnelen.

Das Nationalkeks von Belgien gibt es sogar als Geschmack von Kaffee - Spekulatius (Speculoos).

Tipp: Willst du mehr zu Belgiens Essen lernen, buche einen Schokolade-Workshop, eine Beer-Tour oder eine private Food-Tour in Brüssel.

11. Kathedrale St. Michael und St. Gudula

3 Jahrhunderte Bauzeit: St. Michael und St. Gudula in Brüssel.

300 Jahre haben die Einwohner von Brüssel an ihrer mittelalterlichen Kathedrale gebaut.

Herausgekommen ist eine der prächtigsten Kirchen in Europa, mit Kunst aus den vergangenen Jahrhunderten, von der Gotik bis zum Barock.

Sie ist eine der Sehenswürdigkeiten, die du kostenlos sehen kannst, zumindest außerhalb der Gebetszeiten.

Willst du zusätzlich die Krypta in der Kathedrale sehen und das Schatzmuseum, musst du ein Ticket kaufen.

12. Parc du Cinquantenaire (Jubelpark)

Brüssel im Oktober: Belgien ist ein gutes Reiseziel zwischen April und Mitte Oktober.

Den Parc du Cinquantenaire (Jubelpark) gibt es seit der Regierungszeit von Leopold II. 

Er ist aus mehreren Gründen eine Sehenswürdigkeit, für einen Blick auf den Triumphbogen der Weltausstellung von 1880, einem Picknick oder 35.000 Ausstellungstücke in den nahen Museen.  

Links auf meinem Bild vom Triumphbogen ist der Eingang zum Autoworld Musuem und rechts davon ist der Eingang Musée Royal de l’Armée.

Das Museum der Kunstgeschichte gehört auch zum Jubelpark.

Die Ausstellungen in den Museen sind ein Programm für mindestens einen ganzen Nachmittag, oder mehr.

Verbinde den Park am besten mit dem nahen Europaviertel. Vom Gebäude der EU-Kommission gehst du keine 10 Minuten zum Parc du Cinquantenaire

Mehr lesen: 25 schönsten Sehenswürdigkeiten in Belgien, die Du einmal sehen musst!

13. Auto World

Im Museum siehst du besondere Oltimer aus der ganzen Welt.

Das Museum im Parc du Cinquantenaire ist Belgiens Tempel für Autoliebhaber.

Im Museum siehst du eine Ausstellung mit Vintage Autos aus der ganzen Welt, im Rahmen von einem neoklassischen Ausstellungsraum.

Anfangs war das Museum eine Ausstellungshalle für den Verkauf der ersten Autos. Damit ist es weltweit eines der Museen, die schon immer einen Zusammenhang mit Autos hatten.

Seit Jahrzehnten ist die Ausstellungshalle ein Museum, mit einem Großteil der Ghislain Mahy’s classic car collection.

Du siehst in der Auto World 300 Oldtimer, Motorräder und Lastkraftwagen. Die ältesten Autos stammen aus 1896!

Ein Ticket für die Autoworld gibt es hier. Hast du noch mehr Lust auf Technik, gehe gegenüber von der Auto World Austellung in das Musée Royal de l’Armée.

14. Galeries Royales Saint-Hubert

Galeries Royales Saint-Hubert in Brüssel: Egal ob am Tag im Café oder am Abend mit einem Bier, hier ist immer etwas los.

Suchst du nach einem Andenken, belgischer Schokolade oder einem belgischen Bier, gehe zu den Galeries Royales Saint-Hubert.

Die überdachte Glaspassage verbindet zwei Häuserblöcke in der Altstadt von Brüssel, mit Shops mit Markenkleidung, Läden von Chocolatiers und Cafes mit typischen belgischen Klassikern - vom Bier bis zur Waffel.

Bist du hungrig, gehe in die Taverne du Passage.

Sie haben Muscheln mit Fritten, die keine Schnäppchen, dafür aber gut sind.

15. Palais de Justice

Was plagt dich wohl als König, wenn du den größten Justizpalast der Welt bauen lässt?

Die Stiegen im Justizpalast sind eines der schönsten Motive in Belgien, du findest sie auf Postkarten, in Reiseführern und Instagram.

Der Palais de Justice gehört deswegen zum Programm der meisten Stadtführungen in Brüssel.

Willst du die Treppen einmal sehen, geht das auch auf eigene Faust kostenlos. Sie gehören zum frei zugänglichen Bereich im Palais de Justice.

Den Palast hat König Leopold II in Auftrag gegeben. Zu seiner Zeit war er der größte Justizpalast der Welt. Er wollte damit das vereinigte Belgien symbolisieren. Der Palais de Justice ist noch immer eines der Nationalsymbole von Belgien.

Vom Platz vor dem Palais Justice hast du einen Ausblick auf ganzen Brüssel, bis zur Nationalbasilika des Heiligen Herzens und zum Atomium.

Fahre mit dem Riesenrad am Platz vor dem Justizpalast, falls du noch mehr sehen möchtest.

Ein Fahrstuhl fährt vom Platz vor dem Palast ins flämische Viertel Marolles hinunter. Dort findest du süße Gassen mit urigen Lokalen, Cafes, einen Flohmarkt und Cafes für eine Pause vom Sightseeing.

16. Schokolade und Choco-Story Museum

Klassisches Souvenir, Belgische Schokolade: Einen Chocolatier findest du in allen belgischen Städten.

Belgische Schokolade und Pralinen sind ein weltweites Markenprodukt.

Im Choco-Story Museum zum Angreifen (und probieren) siehst du den gesamten Weg, von der Kakaobohne bis zur fertigen Belgischen Praline. Die Praline ist übrigens noch eine Erfindung aus Belgien, aus dem Jahr 1912.

Schokolade hat in Belgien wirklich eine Geschichte.

Chocolatiers aus Brüssel gewinnen seit Generationen Preise. Deswegen ist das Choco-Story Museum in Brüssel endlich einmal eine Abwechslung, zu den generischen anderen, die es inzwischen in jeder Großstadt gibt.

Willst du belgische Schokolade als ein Andenken mitnehmen, gehe zu Pierre Marcolini mit Variationen von berühmten Brüsseler Pralinen oder zu einer Filiale von Elisabeth für eine breite Auswahl belgischer Schokolade.

Tipp: Für echte Schoki-Fans gibt es in Brüssel Schokolade-Workshops, Schokolade-Führungen und Verkostungen.

Karte der Sehenswürdigkeiten in Brüssel

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Brüssel Sightseeing Tipps

  • Beste Lage: Suche ein Hotel möglichst nahe am Grote Markt, maximal 10 Gehminuten davon entfernt. Das ist die beste und sicherste Lage in Brüssel. Meide die zwar günstigen, aber unsicheren Hotels in Molenbeek. So findest du ein gutes Hotel.
  • Beste Reisezeit: Die beste Zeit für eine Reise nach Brüssel sind die Monate zwischen April und Oktober.
  • Einfache Anreise: Du findest aus dem Osten von Deutschland günstige Züge nach Brüssel. Suche mit dem Vergleich von TheTrainline.com, sie haben mehr Angebote als die Deutsche Bahn. Mit Billigairlines kommst du günstig zum 60 km südlich gelegenen Flughafen Brüssel Charleroi. Suche nach einem guten Zeitpunkt mit der "Ganzer Monat" Funktion von Skyscanner.
  • Flüge und Flughafentransfer: Es gibt zwei Flughäfen, den Airport Brüssel (BRU) mit einer Anbindung an die Metro und den 60 km südlich gelegenen Flughafen Brüssel-Charleroi. Nach Charleroi fliegen Billigairlines wie Ryanair. Du kommst aus Charleroi mit dem Flughafenbus Flibco nach Brüssel in einer Stunde zu einem Preis von mehr als 15 € in jede Richtung.
  • Öffentlicher Verkehr: Eine Tageskarte zahlt sich ab vier Fahrten mit der Metro, Straßenbahn und Bussen aus. Es gilt 24 Stunden. Kaufst du es um 21:00 gilt es bis 21:00 am nächsten Tag.
  • Brussels Card: Unbegrenzter freier Zutritt zu 41 Museen für 24, 48 oder 72 Stunden, mit Zugang zu den Dauerausstellungen, meisten Sonderausstellungen, Rabatten für Touristenattraktionen, Führungen, in Geschäften, Restaurants und Bars.

Unsere Meinung

Das Atomium ist eines der Wahrzeichen von Belgien.

Ich hoffe, mein Guide ist eine gute Hilfe für deine Reise nach Brüssel.

Brüssel ist eines der nächstgelegenen Ziele für eine Städtereise. 

Es gibt genug zu sehen, für mindestens 3 bis 4 Tage an einem verlängerten Wochenende.

Falls du nur Zeit für drei Sehenswürdigkeiten hast, schaue dir auf jeden Fall den Groten Markt an, bilde dir eine eigene Meinung vom Manneken Pis und verbringe Zeit mit dem Essen in Brüssel - vor allem der Schokolade.

Zum Schluss bist du an der Reihe:

Hast du noch eine Frage zu Brüssel oder möchtest deine eigenen Erfahrungen teilen?

Dann schreibe uns gerne unten in den Kommentaren.

FAQ (Häufige Fragen)

Was muss man in Brüssel gemacht haben?

Man muss sich in Brüssel eine eigene Meinung vom Manneken Pis bilden, den Groten Markt besuchen, Schokolade essen, einmal zum Atomium fahren, das Europaviertel sehen und das Belgische Bier im Nightlife von Brüssel probieren.

Wie viele Tage braucht man für Brüssel?

Für die Top 10 Sehenswürdigkeiten von Brüssel braucht man zwei bis drei volle Tage, abhängig davon, in wie viele Sehenswürdigkeiten man hineingeht. Ein verlängertes Wochenende reicht deswegen für eine Reise nach Brüssel gut aus. 

Was ist besonders in Brüssel?

Brüssel ist eine geteilte Stadt, zwischen den zwei Sprachen Flämisch und Französisch. Brüssel ist auch der Sitz der EU-Kommission, die Stadt der Schokolade, seltsamen Sehenswürdigkeiten wie dem Manneken Pis, des Biers, die Stadt in der die Fritten erfunden wurden und dem Atomium.

Was ist das Wahrzeichen von Brüssel?

Das Wahrzeichen von Brüssel ist das Atomium. Es ist eine gewaltige Struktur in Form von einem Eisenatom, mit Ausstellungen darin. Das Manneken Pis in Brüssel ist das Wahrzeichen von Belgien. Es ist eine kleine Statue von einem pinkelnden Jungen.

Wo soll ich in Brüssel wohnen?

Wohne in Brüssel möglichst nahe am Groten Markt. Im Idealfall sollte dein Hotel nur 15 Minuten zu Fuß vom zentralen Marktplatz entfernt sein. Meide die Vorstädte von Brüssel, obwohl es dort teils sehr günstige Hotels gibt.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Thomas


Hi, ich bin Thomas. Ich reise jedes Jahr in mehr als 20 Länder. Hier teile ich meine Tipps, wie auch du mühelos viel von der Welt siehst.

Verwandte Beiträge

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>