Dänemark Reiseführer: 10 Dinge, die Du vor einer Reise wissen musst!

Dänemark kann mehr als Kopenhagen, Legoland und Jütland.

Hier habe ich meine Reisetipps zu Dänemark gesammelt, einschließlich der schönsten Sehenswürdigkeiten, empfohlenen Hotels, gutes Essen, Stränden und der besten Reisezeit.

Okay… Dann starten wir mit meinem Dänemark Reiseführer!

Strogat in Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen: Schiffe, das Meer und Promenade
Strogat in Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen

1. Reiseführer

Hauptstadt:Kopenhagen
Flugzeit:1 Stunde
Sprache:Dänisch
Währung:Dänische Krone
Zeitzone:MEZ +0

Strandurlaub in Jütland, Städtereisen nach Kopenhagen, Geschichten in Odensee…

In Dänemark kannst du das ganze Jahr etwas machen. Selbst die Strandhäuser an der Ostsee haben im Winter mit ihren Kaminen einen Reiz.

Du erreichst Dänemark aus halb Deutschland schnell mit dem Auto, Zug oder eine Fähre. Gerade deswegen ist Dänemark für einen Kurztrip ein ideales Reiseziel. Wie wäre es mit einem Spaziergang durch den Hafen von Kopenhagen, einem Café in einer kleinen dänischen Stadt auf Jütland oder einem kleinen Ferienhaus am Meer?

Dazu habe ich hier meine Erfahrungen und Tipps zu Dänemark gesammelt, in der Hoffnung, dass sie dir bei deiner Reise helfen.

Leuchtturm, Strand und Meer in Dänemark
Leuchtturm, Strand und Meer in Dänemark

2. Top 10 Sehenswürdigkeiten in Dänemark

  1. Kopenhagen: spaziere durch die Hauptstadt Dänemarks auf der Insel Zealand, besuche die bunten Häuser im Nyhaven, den Tivoli Freizeitpark, Schloss Amalienborg, Rosenborg und Christiansborg, Museen und entdecke das Nachtleben nahe der Stroget Einkaufsstraße.
  2. Wattenmeer: wandere entlang der Küste von Jütland, schwimme im Sommer, miete ein kleines Haus am Strand oder besuche die vielen Nationalparks.
  3. Öresundbrücke: fahre aus Kopenhagen für einen Tag über die Brücke in die schwedische Stadt Malmö.
  4. Dänische Schlösser: Rosenborg, Christiansborg und Frederiksborg sind die schönsten Paläste im Land. Im Schloss Rosenburg in Kopenhagen siehst du die dänischen Kronjuwelen und hast vielleicht die Gelegenheit ein Mitglied der Königsfamilie zu sehen.
  5. Hammershus: die größte Burgruine in Nordeuropa steht an einer steilen Klippe am Meer auf der dänischen Insel Hammershus.
  6. Den Gamle By: das Freilichtmuseum in Aarhus zeigt dir das Leben in Dänemark im 16. Jahrhundert. Darsteller in Verkleidung, Handwerksläden und die originalgetreue Einrichtung laden dich zum Mitmachen ein.
  7. Legoand Billund: einmal die ganze Welt aus 830.000 Legosteinen sehen und sich in die Kindheit zurückversetzten! Das Legoland in Billund ist eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Dänemark und bietet Erlebnisse für Kinder und Erwachsene.
  8. Dyrehavsbakken: im ältesten Vergnügungspark der Welt verbringst du einen Tag zwischen Achterbahnen, Schaustellerbuden und Cafés.
  9. Hans Christian Andersen-Haus: spaziere durch das Haus der berühmten dänischen Schriftstellers in Odense, entdecke seine Zeichnungen und die Orte, an denen er seine Bücher geschrieben hat.
  10. Wikinger Museum: in Roskilde hast du die Gelegenheit die maritime Handwerkskunst der einstmals gefürchteten Wikinger kennenzulernen.

Mehr dazu: 25 Sehenswürdigkeiten in Dänemark [Highlights & Geheimtipps]

Dänische Kronen Münzen
Dänische Kronen Münzen

3. Top 10 Dänemark Reisetipps

  1. Geld wechseln: du solltest auf jeden Fall Euro in Dänische Währung Kronen wechseln. Selbst mit dem Wechselkurs ist so alle günstiger, es akzeptieren nicht alle Läden Euro und es ist in einem anderen Land einfach praktischer. So wechselst du ohne Gebühren Euro in Dänische Kronen.
  2. Anreise: Dänemark erreichst du aus Norddeutschland bequem mit dem Auto oder mit einer Fähre. Flixbus und die Deutsche Bahn hilft dir auch dabei Dänemark schnell und einfach zu besuchen. Flüge findest du hauptsächlich in die dänische Hauptstadt Kopenhagen. Von dort aus erreichst du alle anderen Landesteile sehr schnell.
  3. Ideale Reisezeit: das Wetter in Dänemark erinnert an den Norden von Deutschland. Kalt, windig und regnerisch im Winter, warm und feucht im Sommer. Die ideale Zeit um die Natur Dänemarks zu genießen ist für mich zwischen Juni und September. Kopenhagen hat in allen Jahreszeiten seinen Reiz, ideal ist der Frühling und Sommer.
  4. Sprache: Dänen sprechen perfekt Englisch, im Schnitt sicherlich besser als in Deutschland. Entlang der Grenze und an touristischen Orten kommst du mit Deutsch auch sehr gut durch.
  5. Internet und Telefon: du darfst deine Freiminuten und das Datenguthaben in Dänemark nutzen. Eine eigene SIM-Karte ist für eine Reise deswegen unnötig.
  6. Krankenversicherung: die europäische Krankenkarte gilt in Dänemark. Sie deckt leider nur Kosten ab, die gesetzliche Krankenkassen auch in Deutschland zahlen. Da du in Dänemark normalerweise problemlos in ein staatliches Krankenhaus oder zu einem Arzt gehen kannst, reicht das in der Regel aus. Für den Rücktransport im Notfall brauchst du wie in allen anderen Ländern eine Auslandskrankenversicherung.
  7. Reisekosten: die 5 Sterne Hotels in Kopenhagen, Landhäuser in Jütland und das Essen ist seinen Preis wert. Rechne damit gut 10% mehr für alles auszugeben als in Deutschland.
  8. Autofahren: die Fahrt von Deutschland nach Dänemark ist einfach. Die Autobahn ist gut ausgebaut. Mit den Fähren nach Dänemark machst du aus einem Roadtrip auch noch ein besonderes Erlebnis.
  9. Öffentlicher Verkehr: ist in Dänemark gut ausgebaut. Es gibt Fähren, Züge und Busse zwischen den verschiedenen Landesteilen und Inseln.
  10. Reisezeit: die Monate zwischen Juni und August sind gut für die dänischen Küsten, Kopenhagen ist das ganze Jahr ein interessantes Reiseziel. Das Wetter in der Hauptstadt ist aber im Frühling und Sommer am schönsten.
Bunte Fischerbotte an der Küste
Bunte Fischerboote an der Küste

4. Anreise, Flüge und öffentlicher Verkehr

  • Flüge: die Lufthansa, Easyjet, Jet Time und Danish Air Transport fliegen regelmäßig zwischen den großen deutschen Städten und Kopenhagen hin und her. Die anderen dänischen Städte erreichst du zumindest ein- oder zweimal pro Woche.
  • Zug: Flüge nach Dänemark sind meist schneller und günstiger als eine Zugfahrt. Das gilt oft auch für den Süden von Jütland.
  • Bus: Flixbus fährt regelmäßig nach Kopenhagen, Aarhus, Aalborg und in alle anderen großen dänischen Städte.
  • Autofahren: es gibt derzeit keine Maut für PKW in Dänemark. Lediglich für die Fahrt auf speziellen Strecken wie der Örseundbrücke fallen zusätzliche Gebühren an. Die Straßen sind alle in einem guten Zustand.
  • Öffentlicher Verkehr: in Kopenhagen fahren Metro, Bus und S-Bahn. Das Stadtgebiet ist in Zonen eingeteilt. Es gibt auch Tages- und 10er Karten für den öffentlichen Verkehr. Die COPENHAGEN Card gilt für ihre Geltungszeit als Karte für den öffentlichen Verkehr. Die Zug- und Busverbindungen zwischen den großen dänischen Städten und der Hauptstadt sind gut. Dänemarks öffentliche Verkehrsmittel sind insgesamt sauber, sicher und vergleichsweise preiswert.
Altstadt von Kopenhagen in der Nacht
Altstadt von Kopenhagen in der Nacht

5. Hotels in Dänemark

Dänemark ist besonders für seine hübschen Landhäuser in Jütland berühmt. Buche eines davon auf jeden Fall einmal, ganz unabhängig von der Jahreszeit.

Im Winter macht es Spaß am Kamin zu sitzen und im Sommer ist der Strand gleich vor der Haustüre.

Kopenhagen ist eine wunderbare Stadt mit niveauvollen Stadthotels, kleinen Boutique-Hotels und guten Apartments. Airbnb ist kein Problem in Dänemark, falls du eine Wohnung suchst.

Buche im Sommer ein Hotel in Kopenhagen möglichst früh, dasselbe gilt für die Reservierung der guten Häuser am Strand. Sie sind schnell ausgebucht.

Schiffe in der Altstadt von Kopenhagen
Schiffe in der Altstadt von Kopenhagen

6. Sicherheit und Touristenfallen

  • Christiania: die Einwohner von Christiana in Kopenhagen sind strikt gegen das Fotografieren und behalten im Fall des Falles Kameras sogar ein.
  • Kriminalität: Dänemark ist sicher. Achte trotzdem an den touristischen Orten auf Taschendiebe. In Christiania verfolgt die Polizei Diebstähle und andere Verbrechen nur sehr selten.
  • Taxifahrer: Kopenhagens Taxifahrer sind nicht anders als alle anderen in großen Städten in Europa. 99% sind okay und das 1% versucht sich mit zu langen Routen, ohne Taxameter oder Wechselkurs-Tricks Geld herauszuschlagen.
  • Wechselstuben: vergleiche den Wechselkurs, prüfe vor dem Unterschreiben den Kurs noch einmal und achte auf versteckte Wechselgebühren.
  • Bankomat: meide die blau- gelben Automaten. Sie stammen meist von internationalen Zahlungsdienstleister und verrechnen zusätzliche Gebühren beim Geld abheben. Sie versuchen außerdem beim Geld abheben mehrmals den „Abrechnen in Euro oder Dänischen Kronen“ Trick oder formulieren ihn als „Abrechnen mit einem festen Wechselkurs“ um.  Drücke am Schluss bei der Fragen „Abrechnen in Euro oder Dänischen Kronen?“ immer auf Dänische Kronen, da du sonst bis zu 10% zusätzliche Gebühren zahlst. Hier sind mehr Tipps zum Geld abheben in Dänemark.
Alte Häuser in der Altstadt von Aarhus in Dänemark
Alte Häuser in der Altstadt von Aarhus in Dänemark

7. Kultur, Sprache und Küche

Dänische Kultur

  • Berühmte Musiker: Garage-Rock von The Raveonettes, Klassik von Carl Nielsen und Aura Dione lassen dich eine gute Bandbreite dänischer Musik hören.
  • Lesenswerte Bücher: Hans Christian Andersens Märchen sind weltberühmt. Wer hat nicht schon einmal vom „Kaiser ohne Kleider“, dem „Hässlichen Entlein“ oder „Der kleinen Meerjungfrau“ gehört? „Fräulein Smillas Gespür für Schnee“ ist inzwischen ein internationaler Klassiker von Peter Høeg. Karl Gjellerup und Henrik Pontoppidan teilten sich zusammen den Literaturnobelpreis.
  • Theaterstücke: die gesammelten Werke von Hans Christian Andersen.
Kreidefelsen an der Küste von Dänemark
Kreidefelsen an der Küste von Dänemark

Dänische Küche

Smörrebröd! Die gut belegten Brotscheiben sind der Klassiker aus Dänemark.

Dabei darfst du auf keinen Fall Backwaren, Fischgerichte und Süßspeisen aus Dänemark vergessen.

Smörrebröd ist das Nationalgericht der Dänen. Sie lieben auch Hot-Dogs. Du siehst Stände damit überall in Kopenhagen.

Klassische Nachspeisen sind Zimtschnecken, Rote Grüze mit Sahne und Plunderteigteilchen (Wienerbrod).

Probiere sonst noch einen dänischen Schweinebraten Flaeskesteg, karamellisierte Kartoffeln (Skipperlabskovs) und Dorsch mit Senfsauce.

Zum Trinken gibt es Carlsberg, Cocio Kakao und Glühwein. Prost – Skal! 

Dänisch für Anfänger

Hallo!Hej!
DankeTak!
BitteVelbekom!
Auf WiedersehenFarvel!
Jaja
Neinnej
EntschuldigungUndskyld
ToiletteToilet
EingangIndgang
AusgangUdgang
Strand an der Nordsee in Dänemark, mit grünen Gras, weißen Strand und dunkelblauen Meer
Strand an der Nordsee

8. Beste Reisezeit, Klima und Wetter

Trotz Dänemarks Lage an zwei Meeren, der Nord- und Ostsee, fällt im gesamten Land verhältnismäßig wenig Regen. Die Temperatur ist in Dänemark das ganz Jahr über ausgeglichen. Das liegt vor allem am Golfstrom.

Die ideale Zeit für eine Reise nach Dänemark sind die Monate zwischen Juni und September. Das Wetter ist warm, es fällt selten Regen und das Land blüht.

Im Winter ist das Klima mild. Trotzdem ist es an vielen Tagen stürmisch, Schnee kann fallen und Nebel begleitet dich im Herbst. Kopenhagen ist auf das ganze Jahr gesehen ein interessantes Reiseziel. Der Sommer ist aber definitiv besser um die dänische Hauptstadt zu sehen.

9. Dänemark Karte

10. Empfohlen

Nützliche Links

WeLoveDenmark Blog:WeLoveDenmark.de
Auswärtiges Amt zu Dänemark:Auswaertiges-Amt.de
Deutsche Botschaft Kopenhagen:Kopenhagen.Diplo.de
Dänische Botschaft Berlin:Tyskland.um.dk

Empfohlene Webseiten und Dienstleistungen

  • HolidayCheck: die Bewertungen von Gästen bei HolidayCheck zeigen dir mögliche Probleme mit Hotels. Ich schaue sie mir deswegen immer vor der Buchung an. Den Preisvergleich finde ich für die gemeinsame Buchung von Hotel und Flug nützlich.
  • Hotels.com: meine Lieblingsseite zur Buchung von Hotels in Europa. Jede 10. Nacht ist mit einem Account bei Hotels.com kostenlos. Die Bewertungen, Angebote und Suchmaske nach Lage hilft dir bei der Suche.
  • Hanseatic Genial Visa Card: meine Lieblingskarte zum Geld abheben und zahlen im Ausland. Keine Jahresgebühr, keine Bareinsatzgebühr, keine Gebühr beim Zahlen und ein guter Wechselkurs spart auf Dauer viel Geld.
  • Momondo: die meisten meiner Flüge habe ich in den letzten Jahren mit Momondo gefunden.

Verwandte Beiträge

Thomas
Autor

Hi. Hier teile ich meine Tipps, Erfahrungen und Erlebnisse aus der ganzen Welt. Besonders wichtig sind mir nützliche Reisetipps für müheloses Reisen.

Schreibe einen Kommentar