Aktualisiert 15. Mai 2022 von Thomas

25 Sehenswürdigkeiten in Dänemark, die Du einmal sehen musst!

Das ist mein kompletter Guide zu den Sehenswürdigkeiten in Dänemark.

Es geht um die Wahrzeichen, Attraktionen und schönsten Erlebnisse im ganzen Land.

Dazu gehören Schlösser, Burgen, Naturparks, Museen und außergewöhnliche Orte.

Ich fange mit dem Wahrzeichen von Dänemark an:

1. Nyhaven

Der Nyhaven ist das Wahrzeichen von Dänemark und Kopenhagen.

Nyhaven ist der zentrale Hafen im Zentrum von Kopenhagen. Die bunten Häuser mit den Schiffen sind inzwischen eines der Wahrzeichen und Symbolbilder für eine Reise nach Dänemark.

Zum Hafen gehören Restaurants, Bars und Sehenswürdigkeiten an der Promenade und im Wasser. Du siehst Schiffe aus dem vergangenen Jahrhundert, wie die Gedser Rev und die Anna Moller. Außerdem wohnte Hans Christian Andersen in einem Haus in Nyhaven.

2. Kleine Meerjungfrau

Die 125 cm kleine Statue ist eine der meistbesuchten Touristenattraktionen in Kopenhagen und ein Nationalsymbol von Dänemark.

Die 125 cm große Statue der Kleinen Meerjungfrau aus Hans Christian Andersens Märchen ist das Wahrzeichen von Kopenhagen.

Manche sehen die Statue auch als ein Nationalsymbol von Dänemark an. Sie steht an der Einfahrt in den Hafen von Kopenhagen, nahe dem Kastellet.

Mehr lesen: 33 schönsten Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen, die Du einmal sehen musst!

3. Leuchtturm von Rubjerg Knude

Der Leuchtturm ist einer der schönsten Orte am Meer in Dänemark.

Der Leuchtturm ist das Wahrzeichen der dänischen Nordseeküste in Jütland.

Er gehört zur kleinen Gemeinde Hjørring und stammt aus dem Jahr 1900.

Er stand lange nur wenige Meter von der Kante einer Steilküste entfernt. 

Deswegen wurde er 80 m ins Landesinnere versetzt.

Dadurch bleibt der Turm hoffentlich auch in der Zukunft eines der schönsten Motive an der dänischen Küste.

4. Schloss Kronborg

Kronborg ist das Schloss aus Shakespeares Geschichte von Hamlet. Lebe

Sein oder Nichtsein, das ist hier die Frage.

Shakespeares fiktive Geschichte von Hamlet spielt im Schloss Kronborg in Helsingor, an der Einfahrt der Öresund Meerenge.

Zum eine Stunde nördlich von Kopenhagen gelegenen Schloss gehört eine Sammlung mit Renaissance und Barock-Kunstwerken, ein Ballsaal und die Statue von Holger Danskse in den Kasematten unter Kronborg.

5. Jelling – Wikingerstadt und Welterbe

Jelling, hier hat Dänemark angefangen.

Jelling ist das Herz des Königreichs Dänemark.

Wikingerfunde, uralte Kirchen und kleine Städte mit großer Bedeutung stehen in der Welterberegion.

König Harald wechselte in Jelling zum Christenturm, vereinte die zerstrittenen Stämme der Dänen und Norweger und vertrieb die Schweden aus dem Land.

Daran erinnert der Runenstein von Jelling.

6. Freistadt Christiania

Eingang nach Christiania. Die Gegend ist okay. Die größte Touristenfalle ist das Geld wechseln.

Hausbesetzer gründeten die Freistadt in den alten Militärbaracken Bådmandsgade in Kopenhagen in den 70er Jahren.

Inzwischen leben die Kinder und Enkelkinder der ersten Besetzer in Christiania. Sie vermarkten heute das Viertel mit Bio-Restaurants, Workshops, Galerien und Musik-Events.

Den Drogenhandel in der Push-Street haben die dänischen Behörden und die Einwohner von Christiania zurückgedrängt.

Mehr lesen: Geld wechseln in Dänemark: So tauschst Du günstig Euro in Dänische Kronen!

7. Schloss Amalienborg

Hier wohnt die dänische Königin.

Amalienborg ist die Stadtresidenz der dänischen Königin Margarethe II und ihrer Familie in Kopenhagen.

Manchmal siehst du die Königin oder eines ihrer Familienmitglieder am Platz vor dem Schloss.

Die tägliche Parade der königlichen Leibwache gehört zu den meist besuchen Events in der Stadt.

8. Schloss Frederiksborg

Frederiksborg ist ein Ausflugsziel nahe Kopenhagen.

Das Dänische Nationalmuseum gehört zum Schloss in der Stadt Hillerød nahe Kopenhagen.

Es steht auf drei kleinen Inseln auf einem See in der Innenstadt.

Das Schloss-Museum zeigt eine Chronologie der wichtigsten Ereignisse in Dänemark in den letzten 500 Jahren.

9. LEGOLAND Billund

Das Legoland ist die Sehenswürdigkeit für Kinder in Dänemark.

Baustein-Fans kennen den Park in Billund schon seit der Kindheit.

Der durchdachte Park zeigt Bauwerke aus den kleinen Bausteinen und lässt Kinder spielen.

Das macht ihn zu einer der besten Sehenswürdigkeiten mit Kindern in Dänemark.

10. Nationalpark Wattenmeer 

Das Wattenmeer ist das Reiseziel am Meer im Sommer in Dänemark.

Der Nationalpark in Südjütland gehört zusammen mit dem deutschen und niederländischen Teil des Wattenmeers zum UNESCO-Welterbe.

Du lernst im Nationalpark mehr über das Leben im Watt, Tiere, den Atlantikwall aus dem Zweiten Weltkrieg, die Schifffahrt und die Naturlandschaften.

Das Wattenmeer ist außerdem das beliebteste Reiseziel im Sommer in Dänemark.

11. Den Gamle By – Die Alte Stadt

Aarhus ist eine der schönsten Städte in Dänemark.

Das Freilichtmuseum in Aarhus zeigt dir die Vergangenheit Dänemarks. Die Straßenzüge reichen teils ins 17. Jahrhundert zurück.

Der Schwerpunkt liegt im 19. Jahrhundert, den 1920er und 1970er Jahren. Jede Straße zeigt das Leben in der jeweiligen Epoche.

Durch eine Straße fahren Pferdefuhrwerke und in einer anderen stehen Autos aus den 70er Jahren mit Telefonzellen. 

Mehr zu den Sehenswürdigkeiten in Aarhus schreibt Gooutbecrazy.de.

Im Beitrag geht es um die wichtigsten Reisetipps, Museen, Nationalparks und die Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Aarhus.

12. Berühmte Museen in Dänemark

Die Ny Carlsberg Glyptotek ist eine der vielen Ausstellungen in Kopenhagen.

  • Dänisches Nationalmuseum (Kopenhagen): das Museum im Prinzen-Palais zeigt die Geschichte von Dänemarkt ab der Frühzeit. Der 3.000 Jahre alte Sonnenwagen von Trundholm ist die das meistbesuchte Ausstellungsstück im Museum.
  • Staatliches Kunstmuseum (Kopenhagen): Bildende Kunst und außergewöhnliche Werke aus Dänemark.
  • Ny Carlsberg Glyptotek (Kopenhagen): antike Skulpturen aus dem alten Rom, Griechenland und Ägypten und Werke von Impressionisten aus dem 19. und 20. Jahrhundert.
  • Aarhus Kunstmuseum (Aarhus): Dänische und internationale Gegenwartskunst.
  • Louisiana Museum für Moderne Kunst: Das Museum in Humlebæk zeigt Werke der Pop Art von Andy Warhol, Nouveau Réalisme, Yves Klein und deutsche Kunst aus den 80er Jahren (Anselm Kiefer).

13. Wikingerschiff Museum Roskilde

Dom bis Wikingerschiffe: Roskilde ist eine Sehenswürdigkeit für einen Tag nahe Kopenhagen.

Das Museum zeigt prähistorische und mittelalterliche Schiffe, die Seefahrt und den Schiffsbau in Dänemark.

Ein besonderes Augenmerk legt das Museum auf die Geschichte der Wikinger.

Das Museum gehört zur Stadt Roskilde, eine Stunde außerhalb von Kopenhagen.

14. Schloss Rosenborg

In Rosenborg fängt die Change of the Guards Zeremonie an.

Im Schloss siehst du die dänischen Kronjuwelen und Insignien der Könige von Dänemark.

Die "Change of the Guards" Zeremonie fängt täglich um 11.30. Die Wachen marschieren von dort aus zum Schloss Amalienborg.

Zusammen mit den Ausstellungsstücken, der Zeremonie und Renaissance Architektur gehört das Schloss zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Dänemark.

15. Lindholm Høje

Lindholm Høje ist eines der am besten erhaltenen Wikingergräber.

Hier findest du einige der erstaunlichsten Artefakte der Wikinger.

Die Gräber stammen aus der Eisenzeit und Wikingerzeit. Im Sand versteckt, sind sie über Jahrhunderte unberührt geblieben.

Es gibt 682 Gräber, 150 aus Stein gemeißelte Schiffe,

Die Gräber sind über Jahrhunderte versteckt geblieben, zusammen mit Steinkreisen und Brunnen.  

Ein Teil des Komplexes ist das Lindholm Høje Museum. Darin sind Funde der Ausgrabungen ausgestellt.

16. Rosklide Dom

Sarkophag von König Christian V. Im Dom sind 40 Monarchen von Dänemark begraben.

40 Dänische Könige und Königinnen sind in der Krypta des Roskilde Dom begraben.

Zusammen mit seinen königlichen Kapellen und Krypten gehört der Dom deswegen zum UNESCO-Welterbe.

Der Dom ist zusammen mit der Stadt Roskilde ein guter Tagesausflug aus der Hauptstadt Kopenhagen.

17. Tivoli und Dyrehavsbakken

Der Tivoli ist die Sehenswürdigkeit mit Kindern in Kopenhagen.

Der Tivoli ist der Vergnügungspark im Zentrum von Kopenhagen. 

Seine Fahrgeschäfte, Attraktionen und Restaurants sind die beste Sehenswürdigkeit mit der Familie in der Hauptstadt.

Du kannst auch zusammen mit deinem Partner am Abend zum Tivoli kommen, für ein Essen oder einen Spaziergang.

Interessant ist außerdem der älteste Vergnügungspark der Welt, Dyrehavsbakken, nahe Kopenhagen.

Entstanden ist der Park 1583 als Marktplatz. Heute ist er mit 33 Fahrgeschäften der größte Vergnügungspark in Skandinavien.  

Für zwischendurch gibt es 50 Cafés, Imbissstände und Restaurants.

18. H.C. Andersens Hus

Hier geht es um die Märchen von Dänemarks berühmten Kinderbuchautoren.

Das Geburtshaus von Hans Christian Andersen in Odense ist heute in Museum.

Es zeigt das Leben, Dokumente und Geschichten von H.C. Andersen.

Dazu gehörten berühmte Geschichten wie die "Kleine Meerjungfrau", "Die Schneekönigin" und "Die Prinzessin auf der Erbse".

19. Torvehallerne

Suche dir ein Smørrebrød und eine Kanelsnegle in der Markthalle.

Die Markthalle Torvehallerne in Kopenhagen führt dich einmal durch die ganze dänische Küche.

Die Stände verkaufen typische dänische Zutaten und die Restaurants haben Klassiker aus Dänemark auf der Karte stehen.

Einheimische gehen auch gerne in die Markthalle zum Einkaufen, Essen oder eine Mittagspause.

Sie gehört deswegen zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen, die du nicht auslassen solltest. 

Mehr lesen: Ist Trinkgeld in Dänemark üblich und wie viel gibt man?

20. Insel Bornholm

Windmühlen, alte Burgen, Strände... Bornholm ist eine der Naturreiseziele.

Bornholm ist eine Insel in der Ostsee.

Die Dänen nennen sie "Perle der Ostsee", weil sie mit ihren langen unberührten Stränden, Radwegen und Küsten eine der schönsten Naturlandschaften in Dänemark ist.

Bornholms Häuser stammen aus dem 19. Jahrhundert. Du kannst in einem der alten Häuser in einer Pension, einem Apartment oder einem Boutique-Hotel schlafen.

Die Ruine Hammershus im Norden von Bornholm ist die älteste Burgruine Nordeuropas. 

Das Bornholmer Kunstmuseum, die Windmühlen und die vier weißen Rundkirchen sind noch mehr Sehenswürdigkeiten auf der dänischen Insel.

21. Brüdergemeine Christiansfeld und Herrnhuter

UNESCO-Welterbe in Christiansfeld.

Die Geschichte der Brüdergemeine reicht ins Jahr 1415 zurück.

Evangelische Gläubige aus Böhmen und Mähren vereinten sich nach dem Tod von Jan Hus die "Unitas Fratrum" Gemeinschaft.

Die Brüdergemeine im dänischen Christiansfeld ist ein Nachfolger der ersten Vereinigung aus Tschechien.

Die außergewöhnlich gut erhaltenen Siedlung der Herrnhuter Brüdergemeine ist ein UNESCO-Weltkulturerbe.

22. Der Rundetårn

Das älteste Planetarium in Europa und einer der besten Aussichtspunkte in Kopenhagen.

Der Rundetårn ist das älteste funktionsfähige Planetarium in Europa, eine Volkssternwarte, Ausstellungsort und einer der schönsten Aussichtspunkte in Kopenhagen.

Der Turm gehört deswegen zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in der dänischen Hauptstadt.

Mehr lesen: Wie viel kostet eine Reise nach Kopenhagen?

23. Öresund Brücke

Die Öresundbrücke verbindet Dänemark und Schweden in einer halben Stunde.

Die neueste Sehenswürdigkeit in Dänemark ist die Öresundbrücke. 

Sie verbindet die dänische Hauptstadt Kopenhagen in 30 Minuten mit Malmö in Schweden.

Dadurch kannst du während einer Städtereise in Kopenhagen bequem einen Tag in der schwedischen Stadt verbringen.

Das geht mit einem Tagesausflug aus Kopenhagen, einem Mietwagen oder dem Zug vom Bahnhof Kopenhagen nach Malmö.

Die Fahrt über die Brücke ist fast ein Muss. 

Es geht dabei nicht nur um einen Tag in Schweden, sondern auch um die Kombination aus der künstlich angelegten Insel, Brücke und Tunneln an der Öresund Meerenge.

Anderes hätte die Verbindung zwischen Dänemark und Schweden nicht funktioniert. 

24. Schloss Christiansborg

Schloss Christiansborg ist das Zentrum des modernen Dänemark.

Christiansborg ist das politische Zentrum von Dänemark.

Zum auf der Insel Slotesholem in der Innenstadt von Kopenhagen gelegenen Schloss gehören das Parlament, repräsentative Räume und der Königliche Thronsaal.

Zu den Sehenswürdigkeiten auf dem Areal gehören außerdem die Königlichen Ställe, die Königliche Küche, die Palastkapelle, Jahrhunderte alte Ruinen unter dem Schloss und der 106 m hohe Aussichtsturm.

25. Skagen

Der Leuchtturm ist eines der Wahrzeichen von Skagen.

Skagen ist die kleine Hafenstadt am nördlichen Ende von Jütland.

Zu den Sehenswürdigkeiten von Skagen gehören die langen Sandstrände, der Leuchtturm und das Skagen Museum mit Werken der Skagen-Maler aus dem 19. Jahrhundert.

Lasse die versandte Kirche, die Robben entlang den Küsten und das Essen in Skagen auch nicht aus.

Karte der Sehenswürdigkeiten

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Unsere Meinung

Zu Dänemark gehören abseits von Kopenhagen, Aarhus und den Küsten von Jütland außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten.

Besonders viel dänische Kultur ist natürlich in der Hauptstadt Kopenhagen mit den Königsschlössern, Nyhaven und Christiania vereint.

Eine Reise nach Aarhus, Jelling und Skagen zahlt sich aber auch auf jeden Fall aus.

Zwischen manchen der sehr touristischen Sehenswürdigkeiten Dänemarks verstecken sich noch richtige Geheimtipps. Dazu gehört zum Beispiel die Parforce-Jagdlandschaft und die Brüdergemeine Herrnhuter.

Die vielen interessanten Orte reichen auf jeden Fall für eine lange Rundreise durch Dänemark aus.

Welche Orte gefallen dir am besten? Fehlen deiner Meinung nach noch Sehenswürdigkeiten in meiner Liste?

Dann schreibe uns kurz unten in den Kommentaren.

Viel Spaß in Dänemark!

FAQ (Häufige Fragen)

Was ist das Wahrzeichen von Dänemark?

Der Nyhaven in der Hauptstadt Kopenhagen und die Statue der Kleinen Meerjungfrau am Hafen von Kopenhagen sind die Wahrzeichen von Dänemark.

Was gibt es in Dänemark Besonderes?

Besondere Orte in Dänemark sind der Nyhaven in der Hauptstadt Kopenhagen, der Vergnügungspark Tivoli, das Wattenmeer mit seinen langen Stränden, das Wikingerschiffmuseum in Roskilde, der Leuchtturm in Skagen, die Insel Bornholm mit ihrer Festung, das dänische Essen und die Öresundbrücke.

Welche Städte muss man in Dänemark gesehen haben?

In Dänemark muss man die Städte Kopenhagen, Aarhus, Skagen, Odense und Roskilde gesehen haben.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Thomas


Hi, ich bin Thomas. Ich reise jedes Jahr in mehr als 20 Länder. Hier teile ich meine Tipps, wie auch du mühelos viel von der Welt siehst.

Verwandte Beiträge

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>