Die Genial Card ist eine dauerhaft kostenlose Visa Kreditkarte.

Die Hanseatic Bank aus Hamburg gibt sie mit dauerhaft 0€ Jahresgebühren heraus.

Sie ist eine echte Kreditkarte mit einem anfänglichen maximalen Verfügungsrahmen von 2.500€.

Seit dem 2. September 2019 fällt mit der Genial Card weltweit keine Fremdautomatengebühr und keine Fremdwährungsgebühr an. Dadurch ist das Geld abheben in Deutschland und dem Rest der Welt kostenlos.

Der TÜV Saarland bewertet die neuen Konditionen der Genial Card mit „Sehr gut“. Laut Focus Money (Ausgabe 36/2019) ist sie die beste Kreditkarte.

Für wen sich die Karte tatsächlich auszahlt, einschließlich der Features und möglichen Nachteilen, beschreibe ich hier.

1. Welche Vorteile hat die Genial Visa Card der Hanseatic Bank?

Die Zielgruppe der Genial Card erklärt sich aus den wichtigsten Konditonen schnell:

  1. Dauerhaft gebührenfrei: 0€ Jahresgebühr und keine Kontoführungsgebühr.
  2. Keine Fremdautomatengebühr: weltweit Geld abheben ohne Abhebegebühr, auch zu Hause in Deutschland.
  3. Keine Fremdwährungsgebühr: 0% Gebühr für das Geld abheben und Kartenzahlungen.
  4. Automatische Abrechnung: monatlich 100% automatische Abrechnung per App einstellbar. Das spart den regelmäßigen händischen Rechnungsausgleich, den so viele vergessen. (Eine automatische Teilzahlung ist trotzdem möglich).
  5. Echte Kreditkarte: der max. Rahmen für Neukunden ist 2.500€
  6. Kein Kontowechsel notwendig
  7. Online-Sofortentscheidung: du erfährst direkt nach der Antragstellung, ob deine Genial Card bewilligt ist.

Die Karte konzentriert sich auf die Kernbedürfnisse.

Das ist okay. Mehr Features bedeutet nur, dass die Bank an einer anderen Stelle Geld zurückholen müsste.

Zusätzliche Features sind:

  • 5% Rabatt im Reiseportal der Hanseatic Bank mit Bestpreis-Garantie
  • App: sehr umfangreiche Android und iOS App mit einer Liste aller Umsätze, der Einstellung des Rechnungsausgleichs, Push-Notifikation auf Wunsch für alle Umsätze, Einschränkung der Karte für den Einsatz in ausgewählten Ländern, …
  • Cashback & Gutschein-Shop (Rabatte für Zalando, Flixbus und 100+ ähnliche Webseiten).
  • Kostenlose Zweitkarte: als Partnerkarte oder Reservekarte mit den identischen Konditionen.
  • Bestelle Waren online aus dem Ausland ohne eine Fremdwährungsgebühr
  • Keine Zinsen in den ersten drei Monaten (nur für Neukunden in den ersten drei Monaten, ich empfehle immer eine vollständige Zahlung von allen monatlichen Rechnungen).
  • Kontaktlos zahlen (bis 25€)
  • Apple Pay

20€ Startguthaben: bis zum 02.02.2020 erhalten Online-Neukunden 20€ Startguthaben, falls sie die Genial Card in den ersten 6 Wochen nach erhalt mindestens 3 mal einsetzen. Mehr steht dazu auf der Webseite der Hanseatic Bank.

2. Welche Nachteile hat die Genial Visa Card?

In meiner Liste mit den 15 besten Reisekreditkarten habe ich der Genial Card den ersten Platz gegeben. Deswegen ist der Absatz mit ihren Nachteilen kurz.

Der Haken von Karten mit ähnlichen Konditionen ist die fehlende automatische Abrechnung am Monatsende. Das ist während Reisen besonders ärgerlich. Eine vergessene Rechnung verursacht Zinsen. Damit rechnen die Herausgeber von Kreditkarten.

Genau das macht die Hanseatic Card richtig und ermöglicht eine automatische Abrechnung.

Anfänglich ist die Rückzahlung auf 3% Teilzahlung eingestellt. Stelle das gleich nach dem Antrag mit der App oder im Konto auf 100% um.

  • Teilzahlung voreingestellt: lässt sich per App jederzeit auf 100% umstellen.
  • Keine Versicherung: eine Reiseversicherung ist meiner Meinung nach als Feature einer Kreditkarte nicht notwendig. Das gibt es schon ab 17€ pro Jahr ohne Selbstbehalt oder ab 10€ mit Selbstbehalt.
  • Sollzinsen: 13,60% Zinsen, falls du die Teilzahlungsoption verwendest. Im Vergleich ist das Zinsniveau im Mittelfeld von Kreditkarten.
  • Wohnsitz in Deutschland: Österreicher und Schweizer können die Karte leider nicht beantragen. Das Antragsformular akzeptiert nur eine deutsche Postleitzahl.
  • Keine Erstattung von Fremdgebühren: von Fremdautomaten eingezogene Gebühren erstattet in Deutschland nur noch die Santander Bank mit der 1plus Visa Card auf Antrag per E-Mail. Leider kannst du die Karte 1plus Visa Card nicht automatisch abrechnen. Sie ist deswegen nur noch meine zweite Empfehlung hinter der Genial Card.
  • Kein Guthaben: keine Aufladung der Karte per Überweisung zur Erhöhung des Verfügungsrahmen. Der Rechnungsausgleich ist aber immer möglich.

3. Verfügungsrahmen (Limit), Teilzahlung und Rechnungsausgleich

Der maximale Verfügungsrahmen ist für Neukunden 2.500€.

Nach dem Antrag schickt die Hanseatic Bank gleich eine Rückmeldung mit dem genauen ersten Kreditlimit zu. Der Rahmen ist anfänglich ziemlich sicher kleiner als 2.500€. Der genaue Betrag hängt von deinen persönlichen Finanzen ab. Du kannst das Limit per Gehaltsnachweis mit der Post erhöhen.

Leider lässt sich der Rahmen nicht per Überweisung auf das Kartenkonto erhöhen. Du kannst die Rechnung aber jederzeit ausgleichen. Dadurch ist der Rahmen wieder verfügbar.

Wichtig: Pro Monat ist die Rückzahlung auf 3% oder 20€ voreingestellt. Ändere das gleich nach dem Antrag. Dadurch vermeidest du Zinsen. Die Höhe der Teilzahlung kannst du zwischen 3% und 100% einstellen.

4. Akzeptanz, Sicherheit und Kundenservice

  • Herausgeber: 1969 in Hamburg gegründeten Hanseatic Bank GmbH & Co KG, in der Bramfelder Chaussee 101.
  • Akzeptanz: die Genial Card ist eine Vollkreditkarte mit einem Verfügungsrahmen. Visa hat weltweit 35 Millionen Annahmestellen. Die Karte funktioniert fast überall, ausgenommen in Spezialfällen (chinesische ländliche Regionen, …).
  • Kundenservice: umfangreiche App und eine Support-Telefonnummer (040 646 03-0). Im Vergleich zu Online-Banken hat die Hanseatic Bank eigene Filialen in Rostock, Berlin, Hamburg, Schwerin, Leipzig, Erfurt, Würzburg, Nürnberg, Stuttgart und Köln. Mit zehn Geschäftsstellen ist das Filialnetz vergleichsweise klein aber immer noch besser als mit reinen Online-Banken.
  • Kontaktlos zahlen: der EMV Chip funktioniert mit einem Abstand von weniger als 4cm. Zusätzlich gibt es zufällige PIN-Abfragen zur regelmäßigen Verifizierung des Inhabers.
  • Push-Notifikation: erhalte zur Kontrolle eine automatische Push-Notifikation nach jeder Zahlung auf dein Smartphone.
  • Kartensperre: mit der Hanseatic Bank App sofort möglich oder mit der 24 Stunden pro Tag erreichbaren 040 – 600 096 422 Telefonnummer.

5. Wie funktioniert der Antrag für die Genial Card?

  1. Kreditkarte beantragen: Online-Sofortentscheidung mit einer Rückmeldung gleich nach dem Antrag.
  2. Antrag abschicken: schließe den Antrag online mit Video-Ident ab und sende die Unterlagen per Klick zu. Alternativ ist Postident mit einem portofreien Versand möglich.
  3. Zustellung der Karte: mit der Post nach Hause.
  4. PIN Zustellung: umgehend nach Eingang des Video- oder Postident-Antrag.

Mein Fazit:

Ich empfehle allen Reisenden eine Kreditkarte.

Das Geld abheben und zahlen ist mit einer Kreditkarte in fremden Währungen günstiger als mit einer EC-Karte. Dazu kommt, dass eine Kreditkarte ein Backup für unterwartete Rechnungen ist.

Die neuen V Pay EC-Karten funktionieren nur in der EU und einigen Partnerländern (Schweiz, Norwegen, Israel…). Maestro EC-Karten musst du für das EU-Ausland freischalten.

Deutsche Banken verlangen gerne eine Fremdautomatengebühr zwischen 4 bis 10€ pro Transaktion, egal wie viel du abhebst. Die Fremdwährungsgebühr macht noch einmal 1 bis 3% der Transaktionssumme aus (meistens 1,75%).

In Summe kommt dadurch ein guter Betrag zusammen. Niemand mag unnötige Bankgebühren.

Das beste Feature der Genial Card ist das weltweite kostenlose Geld abheben und zahlen mit der Karte. Mit den günstigeren Konditionen von Reisekreditkarten spare ich jedes Jahr ein paar Hundert Euro (ich reise auch extrem viel). Ein zusätzliches Sicherheitsfeature ist die Freischaltung der Karte per App für ausgewählte Länder.

Die Hanseatic vermeidet den größten Haken von Reisekreditkarten und ermöglicht einen monatlich automatischen Rechnungsausgleich.

Dadurch hebst du mit der Genial Card tatsächlich kostenlos Geld ab, zahlst keine Fremdwährungsgebühr, keine Jahresgebühr und keine unnötigen Zinsen.

Das macht sie derzeit zur meiner Meinung nach besten Reisekreditkarte.

Deswegen empfehle ich die Karte gerne allen Reisenden. Hier geht es zum Antrag der Genial Card.

Falls du noch eine Frage zur Karte, eigene Erfahrungen oder Ratschläge hast, dann schreibe mir gerne unten in den Kommentaren.

Thomas
Autor

Hi. Hier teile ich meine Tipps, Erfahrungen und Erlebnisse aus der ganzen Welt. Besonders wichtig sind mir nützliche Reisetipps für müheloses Reisen.

Schreibe einen Kommentar