Aktualisiert 11. Mai 2022 von Thomas

Jordanien Guide: 10 wichtigsten Tipps für eine Reise

Das ist unser kompletter Guide für eine Reise nach Jordanien.

Dafür haben wir die schönsten Sehenswürdigkeiten, wichtigsten Reisetipps und Hinweise gesammelt.

Es geht außerdem um gute Flüge, die beste Reisezeit, Suche nach Hotels, das Essen und häufige Fragen zu Jordanien.

Ich fange mit einer kurzen Einleitung an ...

Das "Schatzhaus" Khazne al-Firaun in Petra ist das Wahrzeichen von Jordanien und eines der 7 neuen Weltwunder.

1. Einführung Jordanien

Hauptstadt:

Amman

Flugzeit:

3 bis 5 Stunden

Sprache:

Arabisch

Zeitzone:

MEZ +1

Jordanien ist das Juwel im Nahen Osten. 

Al-Khazneh, das Schatzhaus in den Ruinen von Petra kennen alle. Es ist das Wahrzeichen von Jordanien und eines der 7 neuen Weltwunder.

Dazu kommen noch so viele andere Abenteuer am Toten Meer, am Roten Meer im Golf von Akaba und in den Ruinen der antiken Metropole Philadelphia, der heutigen Hauptstadt Amman.

Wadi Rum ist die marsähnliche Wüstenlandschaft im Süden von Jordanien, mit endlosen roten Dünen, Felsen und einsamen Beduinenzelten in der Nacht zum Schlafen unter dem Sternenhimmel.

Der Flughafen Amman Queen Alia International Airport ist das Gesicht von einem modernen Land.

Gleich außerhalb, in der Altstadt von Amman, kommst du im Nahen Osten an. Es gibt Stände mit Falafel, prall gefüllte Moscheen und Märkte mit Gewürzen, orientalischen Düften und Datteln.

Jordanien ist ein Land mit Facetten, von den Ruinen von Petra mit Beduinen auf Kamelen, Luxusresorts am Golf von Akaba am Roten Meer und der haschemitischen Monarchie.

Es gibt Abenteuer und Erlebnisse in allen Landesteilen, vom Schwimmen im Toten Meer, einer Wüstensafari im Sternenlicht im Wadi Rum bis hin zu den Thermalquellen in Ma'in.

Die Kultur, das Essen und das Leben sind eine Mischung aus dem 80%-igen palästinensischen Bevölkerungsanteil, den Beduinen, Christen und Juden, die in Jordanien zusammenleben.

Sobald es in Europa kalt wird, fängt die beste Zeit für eine Reise zu den Sehenswürdigkeiten von Jordanien an. Dadurch ist Jordanien im Frühling, Herbst und auch im Winter ein gutes Reiseziel.

Durch die Mischung aus Petra, einem der Traumreiseziele der Welt, dem Roten Meer in Akaba, Toten Meer, dem Essen und Abenteuern in der Wüste ist für fast alle etwas dabei.

Die Highlights von Jordanien siehst du in einer Woche, auf eigene Faust mit einem Mietwagen oder mit einer Rundreise. Das kommt ganz auf dich an. 

Ich gehe auf alles in den nächsten Punkten genauer ein.

Totes Meer: Kommst du nach Jordanien, plane einen Tag zum Schwimmen ein.

2. Top 10 Sehenswürdigkeiten

Das Wahrzeichen von Jordanien ist Al-Khazneh, das Schatzhaus in den Ruinen von Petra.

Es ist auch eines der 7 neuen Weltwunder.

Dazu kommen Sehenswürdigkeiten wie das Tote Meer, die endlos lange Wüste in Wadi Rum, Kreuzfahrerburgen, Paläste der Umayyaden und das Zentrum von Amman, - dem antiken Philadelphia.

Hier habe ich die Top 10 Sehenswürdigkeiten in einer schnellen Liste gesammelt, die du auf jeden Fall einmal sehen solltest.

  • Felsenstadt Petra: Das Schatzhaus Al-Khazneh in den Ruinen der Hauptstadt der Nabatäer ist das Wahrzeichen von Jordanien und eines der 7 neuen Weltwunder. Plane für Petra mindestens einen vollen Tag ein, besser zwei.
  • Totes Meer: Das Tote Meer ist der tiefste Punkt der Erde, es liegt bis zu 430 m unter dem Meeresspiegel. Komme für einen Tag zum Schwimmen ans Tote Meer.
  • Amman: Die Hauptstadt wurde auf den Ruinen der antiken Metropole Philadelphia gegründet. Besichtige die Altstadt mit dem Römischen Theater, der Zitadelle, dem Umayyaden Palast und gehe essen. Plane für Amman einen vollen Tag ein.
  • Wadi Rum: Buche eine Jeep-Safari durch die rote marsähnliche Wüstenlandschaft, schlafe unter dem Licht der Sterne in einem Beduinenzelt oder wandere geführt durch das UNESCO-Welterbe.
  • Golf von Akaba: Zum Abschluss deiner Rundreise durch Jordanien kannst du noch ein paar Tage in einem der Hotels am Roten Meer verbringen. Oder fliege gleich nach Akaba und buche von dort aus Ausflüge nach Petra, Wadi Rum und zu den anderen Sehenswürdigkeiten von Jordanien.
  • Kerak: Die Kreuzfahrerburg aus der Zeit des Königreichs Jerusalem ist einer der Sehenswürdigkeiten aus dem Mittelalter in Jordanien.
  • Jerash (Gerasa): 40 km nördlich von Amman siehst du eine der am besten erhaltenen römischen Städte aus der Antike, deren Wurzeln bis zu 6.000 Jahre in die Vergangenheit zurückreichen.
  • Taufstelle Bethanien (al-Maghtas): Hier soll Jesus von Johannes getauft worden sein. Bethanien ist eine UNESCO-Welterbe-Region mit dem Elijahügel am Ostufer des Flusses Jordan und Ausgrabungsstätten.
  • Ajloun: Hier siehst du eine muslimische Burg aus dem 12. Jahrhundert. Eine der schönsten grünen Naturlandschaften von Jordanien ist das Naturschutzgebiet Ajloun Forest Reserve.
  • Wüstenburgen: Die sagenumwobenen Burgen aus dem 7. und 8. Jahrhundert der Umayyaden-Herrscher sind eine Erinnerung an alte Zeiten. Besonders bekannt ist das UNESCO-Welterbe Qasr Amra mit seinem Thronsaal, Römischen Bad und nach 1.300 Jahren noch gut erhaltenen Wandmalereien.
Jeep in der Wüste im Wadi Rum in Jordanien

Wadi Rum: Fahre einmal mit einem Jeep durch die Wüste und schlafe unter dem Sternenhimmel in einem Zelt der Beduinen.

3. Top 10 Reisetipps

Hier geht es um die häufigsten Fragen zu einer Reise nach Jordanien.

Dazu gehören die Reisetipps, Tricks und Hinweise zur Reiseplanung, die du auf jeden Fall vorher wissen solltest:

  • Einreise und Visum: Das Visum für die Einreise nach Jordanien bekommst du an der Grenze. Es kostet 40 Jordanische Dinar in bar (Geldautomat / Wechselstube ist im Flughafen vorhanden). Das Visum entfällt mit dem Jordan Pass, in dem auch der Eintritt nach Petra enthalten ist. Mehr zur Einreise schreibt das Auswärtige Amt.
  • Jordan Pass: Mit dem offiziellen Pass der Regierung sparst du Geld. Der Eintritt nach Petra und zu allen Top 10 Sehenswürdigkeiten ist dabei. Bleibst du vier Nächte, entfallen die 40 Dinar für das Visum. Alleine der Eintritt nach Petra und das Visum kosten zusammen mehr als der Standard Jordan Pass. Du musst ihn vor deiner Einreise nach Jordanien kaufen.
  • Geld wechseln: Du brauchst für eine Reise Jordanische Dinar in bar und eine Kreditkarte zum Bezahlen. Wechselstuben haben einen um rund 5 % bis 10 % schlechteren Wechselkurs als Kreditkarten. Geldautomaten haben eine Eigengebühr ab 4 Dinar. Hier habe ich mehr zum Geld wechseln in Jordanien geschrieben.
  • Kleidung: Jordanien wird zunehmend modern. Trage trotzdem eher konservative Kleidung. Packe eine gute Sonnencreme, eine Sonnenbrille und einen Hut für die Wüste ein. Für Petra solltest du zumindest Turnschuhe einpacken, es müssen keine richtigen Wanderschuhe sein.
  • Steckdosen: In Jordanien sind englische Typ G Steckdosen eingebaut. Du brauchst für deine Geräte mit deutschen Steckern eine Reiseadapter.
  • Girokarten gesperrt: V-Pay Girokarten funktionieren gar nicht. Maestro Girokarten musst du freischalten lassen und sie haben eine schlechte Annahmerate. Du brauchst eine echte Kreditkarte von Visa oder Mastercard für eine Reise nach Jordanien.
  • Internet: Kaufe gleich nach der Ankunft im Flughafen eine SIM-Karte. Installiere vor deiner Ankunft in Jordanien Uber. Schilder sind oft nur in Arabisch angeschrieben, ebenfalls die Routen von öffentlichen Bussen und wenige sprechen Englisch auf der Straße. Google Maps und Uber sind der Ausweg.
  • Feilschen: Den Preis von Waren in einem Markt kannst du um 50 % herunterhandeln. Das gilt auch für die Tücher, die an Ständen in den Ruinen von Petra, Jerash und anderen Orten verkauft werden. In einem normalen Laden, Restaurant und in Supermärkten feilschst du nicht um den Preis.
  • Trink- und Schmiergeld: Ein Trinkgeld von 10 % ist in Restaurants normal. Ein offiziell geduldetes "Schmiergeld" ist auch einmal notwendig, zum Beispiel, falls du das berühmte Bild in Petra von oben auf den Klippen machen möchtest. Das ist eigentlich ein abgesperrter Bereich. Du gibst es den lokalen Beduinen. Sie führen dich hinauf. Das machen alle.
  • Budget: In einem Touristenrestaurant kannst du 20 € pro Person für ein Mittagessen ausgeben und in einem lokalen berühmten Restaurant wie dem Hashem in Amman 5 € für zwei Personen mit Getränken. Wie viel du ausgibst, hängt von deinen Entscheidungen ab. Plane 100 € pro Tag, einschließlich Hotel, Eintritten (mit dem Jordan Pass) und dem Essen für eine durchschnittliche Reise pro Person ein.

Amman, das antike Philadelphia. Die Hauptstadt ist mehr als der Flughafen, an dem du deine Reise nach Jordanien anfängst.

4. Einfache Anreise

Du erreichst Jordanien das ganze Jahr am einfachsten mit Flügen in die Hauptstadt Amman.

Zur Badesaison am Roten Meer gibt es auch Flüge nach Akaba. 

Die meisten Verbindungen haben Billigflieger wie Ryanair und Wizz Air zwischen Deutschland und Jordanien. 

Dazu kommen Linienflüge der Lufthansa und von Royal Jordanian Airlines.

Ein direkter Flug nach Jordanien dauert abhängig vom Flughafen in Deutschland 3:30 bis 4:30 Stunden.

  • Flüge suchen: Einen früh gebuchten Flug nach Jordanien, vor allem nach Amman oder Akaba, findest du mit der "Günstigster Monat" Funktion von Skyscanner oft um weniger als 50 €. Das sind Flüge mit Airlines wie Rynan Air. Rechne mit 150 € bis 200 € für einen Linienflug nach Jordanien.
  • Flughafentransfer: In Amman ist der Transfer mit Uber oder einem vorab reservierten Flughafentransfer möglich. Meide den öffentlichen Verkehr. In Akaba solltest du vorab einen Transfer reservieren.
  • Öffentlicher Verkehr: Die Fahrpläne sind in Arabisch angeschrieben, es gibt Großteils keine Haltestellen und die Busfahrer sprechen nicht Englisch. Bist du als Backpacker unterwegs und siehst das als Erlebnis an, fahre mit dem öffentlichen Verkehr. Allen anderen empfehle ich ein Uber oder einen Transfer.
  • Zug und Fernbus: Zwischen den Städten fährst du in Jordanien mit Bussen. Die Fahrt von Amman bis zum Golf von Akaba im Süden dauert rund 4 Stunden. Die Routen findest du mit Rome2Rio.com. Generell musst du damit rechnen, dass Routen vor Ort nur in Arabisch angeschrieben sind. Hedjaz Jordan Railway ist momentan die einzige Bahnlinie. Es gibt noch den Touristenzug in Wadi Rum mit einem alten Hijaz Zug.
  • Mietwagen: Mietautos sind in Jordanien günstig. Du solltest einen internationalen Führerschein nach Jordanien mitnehmen. Buche dein Auto mit einer Vergleichsseite aus Deutschland, für Bedingungen nach deutschen AGB. Du musst eine Kaution hinterlegen, mit einer Kreditkarte.
  • Autofahren: Die Straße zwischen den Städten sind mehrspurig gut ausgebaut. Die Straßenschilder sind in Englisch und Arabisch angeschrieben. Lasse niemals Wertsachen in deinem Auto liegen. Checke erst im Hotel ein, gib deine Sachen rein und fahre dann erst zu den Sehenswürdigkeiten. Verriegle immer dein Auto von Innen. Das machen die Einheimischen auch.
  • Taxi: Fahre ausschließlich mit Uber. Das vermeidet Touristenfallen und ist sicher. Eine 30-minütige Fahrt quer durch Amman kostet mit Uber nur 2 bis 3 €. Du kommst dadurch zum richtigen Preis am richtigen Ort an. Das kostet weniger als eine Einzelfahrt zu Hause mit dem Bus.

Am Golf von Akaba am Roten Meer findest du Hotels in allen Preisklassen, vom Luxusresort am Strand bis zu Zelten in der Wüste im nahen Wadi Rum.

5. Hotel, Ferienwohnung und Rundreisen

Jordanien ist das Reiseziel mit 5 Sterne High-Class-Resorts, Beduinenzelten in der Wüste mit eigenem Badezimmer und schönen Boutique-Hotels in der Altstadt von Amman. 

Dazu kommen preiswerte Unterkünfte, vom Backpacker Hostel bis hin zu einem kleinen 3 Sterne Hotel für eine Budgetreise.

Airbnb funktioniert in Jordanien auch, speziell in Amman und Akaba.

Planst du eine Rundreise, suche ein Hotel für zumindest eine Nacht in Amman nahe dem Römischen Theater, zwei Nächte in Petra, buche eine Nacht in einem Beduinenzelt in Wadi Rum und bleibe so lange du möchtest in Akaba am Meer. 

Das kannst du getrennt buchen oder mit Rundreisen zu Jordaniens Wahrzeichen.

Die Hotels haben allgemein einen guten Standard. Die Bewertungen sind okay, in Amman haben sie ab 4 Sternen Restaurants, Cafes und Spas dabei.

Beduinenzelte gibt es in der Budget-Variante mit geteilten Badezimmer oder in der Luxusvariante mit einem eigenen Badezimmer, Klimaanlage und Frühstück ans Bett in der Früh.

Das Erlebnis von einer Nacht unter dem klaren Sternenhimmel in einem Wüstenzelt empfehle ich dir.

Wo buchen? Mit Booking.com findest du gute Hotels in Jordanien. Suchst du nach einer Pauschalreise, ist HolidayCheck die beste Seite. Eine Wohnung findest du mit Airbnb.

Jerash (Gerasa): Jordanien ist eine der sichersten Reiseziele im Nahen Osten.

6. Sicherheit und Touristenfallen

Die Hinweise vom Deutschen Außenamt fallen kurz aus.

Jordanien ist das sicherste Reiseziel im Nahen Osten.

Trotzdem gibt es einige Dinge, die du wissen solltest. 

Die Jordanische Grenze zu Syrien und zum Irak solltest du meiden. Dasselbe gilt für die Demonstrationen am Freitag im Zentrum von Amman. Gehe in der Nacht in Amman nicht zu Fuß zurück ins Hotel.

Bleibst du auf den Routen der Reisenden, also in Petra, Wadi Rum und Akaba, gibt es nur wenige Dinge, die du sonst noch wissen solltest. 

Das österreichische Außenministerium rät zum Beispiel alleine reisenden Frauen zur Vorsicht, sich von vertrauenswürdigen Personen begleiten zu lassen und zur Fahrt mit offiziellen Taxis (Uber).

Hier ist eine schnelle Zusammenfassung von anderen Themen:

  • Taschendiebe: Die Gefahr ist in der Altstadt von Amman und in Akaba am größten. Jordanien ist kein Land mit einer hohen Anzahl an Taschendieben. Passe trotzdem in den Märkten auf.
  • Gewaltkriminalität: Raubüberfälle sind in Jordanien selten.
  • Dynamic Currency Conversion: Rechne alle Transaktionen mit einer Karte in Jordanien mit Jordanischen Dinar ab. Sonst drohen hohe zusätzliche Kosten durch einen schlechten Wechselkurs.
  • Gesetze: Kaufe und importiere auf keinen Fall Drogen. Öffentliches Essen und trinken ist im Ramadan verboten. Es droht dafür sogar die Verhaftung! Du kannst in Touristenrestaurants und im Hotel im Ramadan trotzdem am Tag essen. Geschlechtsverkehr vor der Ehe ist offiziell verboten. Natürlich kannst du mit deiner Freundin gemeinsam ein Zimmer in einem Hotel buchen.
  • Nacht: Gehe in der Nacht nur auf beleuchteten Straßen und fahre in Amman mit Uber.
  • Mietwagen: Prüfe das Kleingedruckte, achte auf eine ausreichende Versicherung und die Dauer der Anmietung. Lasse keinen Wertsachen im Auto liegen. Das sind sowieso international gültige Regeln. Buche am besten mit einer deutschen Seite, für deutsche AGB.

Markt in Amman: Jordanien ist eine Mischung aus den seinen Märkten, Christen, Juden, Muslimen, Luxushotels, roten Wüstenlandschaften und Petra.

7. Kultur, Sprache und Küche

  • Religion: 93 Prozent der Jordanier gehören zum sunnitischen Islam. Die christlichen Kirchen machen 5 % der Einwohner aus. Es gibt auch jüdische Jordanier. Die jordanische Monarchie ist demonstrativ tolerant gegenüber anderen Religionen. Trotzdem gibt es strenge religiöse Gesetze. Isst du im Ramadan an einem öffentlichen Ort, droht die Verhaftung. Frauen stehen unter männlicher Vormundschaft. Geschlechtsverkehr vor der Ehe ist verboten.
  • Musik: "Rum Group" ist die erfolgreichste jordanische Musikgruppe mit Fans in der ganzen Welt. Mitglieder der Faqir Familie machen seit mehr als 100 Jahren erfolgreich Musik in Jordanien. Der beduinische Sänger Omar Al-Abdallat (bekannt für sein nationalistisches Lied "Hashemi, Hashemi") und Diana Karazon (Arabische Pop Idol Gewinnerin) sind andere bekannte Stars in Jordanien.
  • Jordanische Literatur: "Snow in Amman" ist eine Sammlung von Kurzgeschichten von Männern und Frauen. Nahed Hattar war der einflussreichste jordanische Autor. "Im Herzen Beduinin: wie ich in der Felsenstadt Petra meine große Liebe fand" ist ein Buch von einer Neuseeländerin, die einen Beduinen in Petra geheiratet hat.
  • Sport: Fußball, Basketball und Rugby sind die beliebtesten Sportarten in Jordanien.

Hasehm Restaurant in Amman. Manche sagen, dass die besten Falafel der Welt aus dem Restaurant kommen.

Jordanisches Essen

Magst du Essen aus der Region, zum Beispiel aus Israel, dem Libanon oder Syrien, ist die jordanische Küche genau das richtige für dich.

Jordanien mischt Einflüsse aus der levantinischen, ägyptischen und arabischen Küche miteinander.

Hummus, Falafel und Kebabs gehören zu den Klassikern auf den Speisekarten von jordanischen Restaurants.

Dazu gibt es Fladenbrote, Salate wie Tabbouleh und Baklava als Desserts.

Du trinkst arabischen Kaffee, Tee mit einem Minzblatt und nahe Sehenswürdigkeiten verkaufen Stände frisch gepresste Obstsäfte. 

In einem Restaurant teilst du dir wie in Griechenland, der Türkei und den anderen Ländern der Levante kleine Mezze Teller mit Hummus, Salaten bis hin zu Labneh.

Hier ist eine schnelle Liste mit typischen Gerichten aus Jordanien:

  • Falafel: Einige Jordanien behaupten, dass sie die frittierten Bällchen aus der orientalischen Küche erfunden haben. Sicher ist, dass es in Jordanien einige der besten Falafel der Welt gibt.
  • Mansaf: Das Nationalgericht von Jordanien machst du mit langsam in fermentierter, joghurtartiger Ziegenmilch gekochten Fleisch und Reis als Beilage. Das hochwertigste Fleisch für Mansaf kommt von Ziegen.
  • Warbat: Das Gebäck ähnelt Baklava, ist aber mit Sahne oder Pudding gefüllt. Sie stammt ursprünglich aus Jordanien und ist inzwischen im ganzen Nahen Osten verbreitet. Iss Warbat mit einem Kaffee, das gleicht den süßen Geschmack aus.
  • Labneh: Ein gesalzenes Joghurt als ein Mezze.
  • Brot: Fladenbrot, Lavash bis hin zu Pita Brot gibt es in Restaurants fast immer kostenlos zu deinen Mezze Tellern dazu.
  • Mutabal: Den Mezze Dip machst du aus gerösteten Auberginen, Tahini, Zitronensaft, Knoblauch, Joghurt, Olivenöl und Salz hergestellt. Zum Schluss garnierst du Mutabal mit Petersilie, Granatapfelkernen oder Koriander.
  • Hummus: Vom klassischen Hummus, über einen Hummus Teller mit Grillfleisch bis hin zu Fattet Hummus mit frittierten Pita Brot ist alles möglich.
  • Tabbouleh: Der leichte Salat mit viel Petersilie, feinem Bulgur, Tomaten, Frühlingszwiebeln, Olivenöl und Zitronensaft ist ideal für einen heißen Tag.
Taufstelle Bethanien al-Maghtas in Jordanien

Bethanien: Hier soll Johannes Jesus am Jordan getauft haben.

Sprachen in Jordanien

Die Amtssprache von Jordanien ist Arabisch.

Öffentliche Schulen unterrichten Englisch.

Die Unterrichtssprache in Universitäten ist Großteils Englisch. Dadurch gibt es viele Jordanier, die sehr gut Englisch sprechen. 

Mit guten Englischkenntnissen kannst du nicht überall rechnen. Busfahrer, das Reinigungspersonal im Hotel und Verkäufer in Läden mit wenigen Reisenden sprechen selten Englisch.

In den Ruinen von Petra, am Eingang von Sehenswürdigkeiten und in Restaurants kommst du mit Englisch problemlos durch. 

Hier habe ich ein paar wichtige arabische Worte gesammelt:

Hallo

marḥaba

Bitte

afwan

Danke

šukran

Auf Wiedersehen

mai alslama

Ja

naʿam

Nein

Entschuldigung

almaʿṯrah

Toilette

al-ḥ ammām

Eingang

madḫal

Ausgang

maḫrağ

Jordanien ist ein Wüstenland. Das Wetter ist im Winter angenehm warm fürs Sightseeing.

8. Beste Reisezeit

Monat

Temperatur

Niederschlag

Sonne

Meer

Januar

7 bis 22°

1 bis 4

7

22°

Februar

8 bis 23°

1 bis 7

6

21°

März

10 bis 26°

1 bis 2

6

21°

April

14 bis 30°

0 bis 1

8

22°

Mai

20 bis 35°

0 bis 1

10

24°

Juni

23 bis 37°

0 bis 1

10

25°

Juli

25 bis 38°

0 bis 1

10

27°

August

26 bis 38°

0 bis 1

10

28°

September

24 bis 37°

0 bis 1

9

27°

Oktober

20 bis 33°

1 bis 2

9

25°

November

14 bis 27°

1 bis 2

8

23°

Dezember

9 bis 22°

1 bis 2

7

22°

  • Temperatur: durchschnittliche Mindest- und Höchsttemperatur
  • Niederschlag: Tage mit Regen
  • Sonne: Stunden pro Tag
  • Meer: durchschnittliche Temperatur

Hauptreisezeit

Die beste Zeit für eine Reise nach Petra ist zwischen Oktober und März. In den Monaten ist die Temperatur kühl genug für die Sehenswürdigkeiten in den Ruinen. Zusätzlich ist das Wetter in allen anderen Landesteilen von Jordanien ebenfalls ideal fürs Sightseeing. 

Das Meer ist im Golf von Akaba zwischen Dezember und Februar für einige Reisende zu kalt zum Schwimmen. Es erreicht nur noch Temperaturen von 21° bis 22°.

Zwischen Mai und September musst du in Jordanien mit Tagestemperaturen von mehr als 35° rechnen. Im Hochsommer ist es in Jordanien mit Temperaturen von mehr als 40° in der Sonne zu warm für die Besichtigung der meisten Sehenswürdigkeiten.

Am Toten Meer sind im Hochsummer sogar Temperaturen von mehr als 45° möglich.

Im Winter kannst du im Toten Meer problemlos ein paar Stunden schwimmen. Im Hochsummer halten es wenige länger als eine Stunde am Wasser aus.

Die besten Monate, in denen alles möglich sind, von Petra bis hin zum Schwimmen mit guten Temperaturen im Golf von Akaba, sind deswegen der Oktober, November und März.

9. Jordanien Karte

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

10. Empfohlen

Nützliche Links

Notruf

Polizei

Zoll Deutschland

Auswärtiges Amt

Deutsche Botschaft

Jordanische Botschaft Berlin

Touristen Information

Empfohlene Webseiten

  • Booking.com: Zur Suche nach einem Hotel in allen Landesteilen von Jordanien, von Amman über Petra bis nach Akaba.
  • Airbnb: Zur Suche nach einer Ferienwohnung.
  • Hanseatic Genial Card: Girokarten funktionieren nicht in Jordanien oder nur eingeschränkt. Die Genial Card ist eine dauerhaft gebührenfreie Kreditkarte für Reisen mit einem Rahmen für die Kaution von deinem Hotel und Mietwagen.
  • Check24.net und Billiger-Mietwagen.de: Die zwei besten Seiten zum Preisvergleich von Mietwagen in Jordanien mit deutschen AGB bei der Buchung.
  • GetYourGuide.de: Bewertungen, Programm und Preisvergleich von Ausflüge, Touren und Tickets in Jordanien.
  • Momondo: Wir suchen zuerst mit der "Ganzer Monat" oder "Günstigster Monat" Funktion von Skyscanner nach einem guten Datum und vergleichen danach noch einmal den Preis mit Momondo.
  • Uber: Das ist der "öffentliche Verkehr" für Reisende in Jordanien. Die App ist in Amman eine Pflicht.
  • Rome2Rio: Zur Suche nach einem Bus oder einem Zug zwischen den Städten.

Schaue dir mehr als Petra an. Du kannst problemlos eine Woche bleiben.

Unser Fazit ...

Ich hoffe, mein Guide zu Jordanien ist eine gute Hilfe für deine Reiseplanung.

Falls du noch eine Frage zu deiner Reise nach Jordanien hast, eigene Tipps oder Erfahrungen teilen möchtest, dann schreibe mir unten in den Kommentaren.

Hast du nur wenig Zeit für Jordanien, plane zusätzlich zu den Ruinen von Petra das Tote Meer, Wadi Rum, einen Tag für Amman und eventuell einen Tag am Meer in Golf von Akaba ein.

Du kannst die schönsten Sehenswürdigkeiten in rund vier Tagen sehen, entweder auf eigene Faust, mit einem Mietwagen, einer Rundreise oder privaten Transfers in Jordanien.

Zusammen mit dem Meer, der Wüste und anderen Sehenswürdigkeiten, kannst du mehr als eine Woche in Jordanien bleiben.

Das kommt ganz auf dich an.

FAQ (Häufige Fragen)

Was ist die Hauptstadt von Jordanien?

Die Hauptstadt von Jordanien ist Amman. Sie ist mit mehr als 4 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt in Jordanien. Mehr als 30% der gesamten Bevölkerung von Jordanien lebt in und rund um die Hauptstadt Amman.

Ist Jordanien ein sicheres Reiseziel?

Jordanien ist eines der sichersten Reiseziele im Nahen Osten, vergleichbar mit Israel. Es gibt wenig Kriminalität und wenige interne Konflikte. Meide aber die Grenzen zu Syrien und zum Irak. Petra, Amman, das Tote Meer und Akaba sind sicher. Halte dich nur an allgemein gültige Regeln für alle Länder, achte auf Taschendiebe im Zentrum von Amman, fahre am Abend am besten mit einem Taxi ins Hotel und lasse keine Wertsachen in einem Mietwagen liegen.

Wann ist die beste Reisezeit für Jordanien?

Die beste Reisezeit für die Sehenswürdigkeiten von Jordanien, speziell Petra, ist in den Monaten Oktober, November, Dezember, Januar, Februar und März. Möchtest du zusätzlich noch im Roten Meer schwimmen, ist das Meer im Oktober, November und März dazu angenehm warm. Im Hochsommer erreicht das Thermometer in vielen Landesteilen von Jordanien mehr als 40°. Ist dir das nicht zu warm, komme gerne auch zwischen Mai und August nach Jordanien.

Was muss man in Jordanien beachten?

Jordanien ist eines der modernsten Länder im Nahen Osten. Kleide dich trotzdem eher konservativ. Kurze Hosen sind verpönt, Frauen sollte die Schultern bedecken, im Ramadan ist das Essen in der Öffentlichkeit verboten, es gibt strenge Gesetzte gegen Drogen, fotografiere keinen Frauen von Beduinen, kritisiere nicht die Königsfamilie, kritisiere keine Religionen und Israel ist ein Thema mit großem Konfliktpotential. 

Wie lange fliegt man nach Jordanien?

Ein Flug zum Flughafen Amman in Jordanien dauert aus dem Süden von Deutschland 3:30 Stunden und aus dem Norden von Deutschland bis zu 4:30 Stunden.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Thomas


Hi, ich bin Thomas. Ich reise jedes Jahr in mehr als 20 Länder. Hier teile ich meine Tipps, wie auch du mühelos viel von der Welt siehst.

Verwandte Beiträge

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>