Aktualisiert 16. März 2020 von Thomas

Polen ist unser Nachbarland.

Polnische Banken nehmen am europäischen Zahlungsverkehr mit einem IBAN und einem SEPA Code teil.

Trotzdem sind Überweisungen nach Polen teuer.

Eine Überweisung von 1.000€ nach Polen verursacht leicht Gebühren von mehr als 40€.

Das ist auf Dauer viel Geld.

Es gibt zwischen Deutschland und Polen viele geschäftliche Beziehungen, Studenten und Grenzgänger.

Damit in Zukunft Überweisungen mit einem guten Wechselkurs, kleinen Gebühren und schnell funktionieren, habe ich hier die wichtigsten Tipps gesammelt.

Wie kann ich günstig Geld nach Polen überweisen?

Die meisten Kosten fallen durch den selbst festgelegten der Banken Wechselkurs zwischen dem Euro und dem Polnischen Zloty an. Wenige Universalbanken verwenden den Devisenmittelkurs (Interbanken-Wechselkurs bzw. Mitteleren-Markpreis) für ihre Transaktionen.

Kleine Banken ohne ein internationales Netzwerk machen das mit Sicherheit nicht.

Zum Wechselkurs kommen noch mögliche Fremdwährungsgebühren der Banken.

Das eine Prozent auf den Wechselkurs und die zwei Prozent Fremdwährungsgebühren schauen auf den ersten Blick okay aus. Sie kosten aber auf Dauer viel Geld. Das wären auf 1.000€ gerechnet alleine 30€.

Die Gebühren sind nicht notwendig. Es hängt alles von den Konditionen deiner Bank ab.

Ein häufiger Fehler ist zum Beispiel die direkte Überweisung von Euro nach Polen. In dem Fall darf die Empfängerbank in Polen den Wechselkurs festlegen, einschließlich zusätzlichen Gebühren. Dadurch kommt mit Sicherheit der falsche Betrag auf dem anderen Konto an. Die Kosten sind meistens auch höher.

Vergleiche die Konditionen deiner Bank mit internationalen Zahlungsdienstleistern

Internationale Überweisungen, auch nach Polen, sind nicht das Hauptgeschäft von Universalbanken. Das Geld wechseln gehört nicht zu ihrem Kerngeschäft.

Dadurch fehlt Transparenz in der Gebührenstruktur und Konkurrenz.

Eine Lösung dagegen sind spezialisierte internationale Zahlungsdienstleister und Spezialbanken. Damit meine ich nicht Western Union. Das ist eine teure Alternative.

Meine Empfehlung ist Transferwise. Dahinter steht Peter Thiel als erster Investor, er ist ein der Gründer von Pay Pal.

Meine Empfehlung ist Transferwise. Sie wechseln Euro in Polnische Zloty mit dem Interbanken-Wechselkurs (Mittlerer-Marktpreis bzw. Devisenmittelkurs). Das ist der Kurs, den du auch mit Google an dem Tag siehst. Der Interbanken-Wechselkurs ist der fairste Kurs, mit dem zwei Handelspartner Geld tauchen können.

Die erste Überweisung ist mit Transferwise immer kostenlos. Günstiger geht es nicht. Für folgende Überweisungen verlangt Transferwise zwischen 4 und 10€ (Normale Überweisung oder Schnellüberweisung).

Die genauen Kosten für eine Überweisung siehst du auf der Polen Startseite von Transferwise ohne eine Anmeldung. Gib dafür ein, wie viele Polnische Zloty ankommen sollten oder wie viel Euro du überweisen möchtest.

Das Geld kommt in der Regel am nächsten Werktag auf dem anderen Konto an.

Damit hast du gleich gute Konditionen für Überweisungen zu allen Banken in Polen und umgekehrt nach Deutschland.

Wie funktioniert eine Überweisung nach Polen mit Transferwise?

Infografik mit einer Bschreibung wie das Geld wechseln per Transaktion ins Ausland funktioniert.
Infografik: so funktioniert eine Überweisung mit Transferwise.
  • Transferwise hat ein lokales Konto in Polen mit Polnischen Zloty. In Deutschland hat Transferwise ein Konto mit Euro.
  • Es liegt auf beiden Konten Geld. Deutsche Überweisen Euro auf das Euro Konto und Polen überweisen Zloty auf das Zloty Konto. Umgekehrt macht das Transferwise gleich. Sie zahlen Euro vom Euro Konto aus.
  • Du gehst auf die Polen Startseite von Transferwise.
  • Gibst ein wie viel Euro du überweisen möchtest oder wie viele Polnische Zloty auf dem anderen Konto ankommen sollten.
  • Im Beispiel zahlst du Euro ein, damit Polnische Zloty herauskommen. Das geht mit einer Überweisung (meine Empfehlung) oder mit einer Kreditkarte (dafür kann deine Kreditkartenherausgeber eine Gebühr verlangen).
  • Transferwise sieht den Geldeingang und wechselt Euro intern in Polnische Zloty um. Es gibt keine Überweisung nach Polen.
  • Transferwise leitet die Information an das Konto in Polen mit Zloty weiter und überweist von dort aus das Geld auf das Empfängerkonto.
  • Dadurch gab es nie eine internationale Überweisung und damit auch keine Spesen. So machen das auch die großen internationalen Banken. Nur verlangen sie dafür unverschämte Gebühren.
  • Das Geld kommt in Polen im Schnitt am nächsten Werktag an, einschließlich allen mitgeschickten Zahlungsinformationen. Dazu kann zum Beispiel eine Rechnungsnummer gehören.

Weil das Geld nie in den internationalen Zahlungsverkehr kommt, gibt es keine Gebühren von deiner Bank für die Überweisung und keine Kosten von Intermediärbanken.

Polen nutzt das IBAN System. Damit würde das Geld auch aus Deutschland im Schnitt mit einer normalen Überweisung am nächsten Tag ankommen. Transferwise funktioniert gleich schnell oder sogar schneller mit einer Schnellüberweisung.

Hier ist der Link zur ersten kostenlosen Überweisung mit Transferwise.

Wie kann ich günstig laufend Geld nach Polen überweisen?

Für laufende Überweisungen kann sich ein Multi-Währungskonto von einer Spezialbank auszahlen.

Die Eröffnung eines polnischen Kontos mit einer Vollbank (Universalbank) ist ohne einen festen Wohn- oder Firmensitz in Polen schwierig. Die Banken fragen normalerweise nach einem Nachweis der Adresse. Dazu gehören zum Beispiel Abrechnungen für den Strom, das Gas oder Wasser.

Eine Möglichkeit einer Eröffnung ohne einen Wohnsitz in Polen sind Referenzbanken (Partnerbanken) deiner Bank aus Deutschland in Polen.

Wechselstube in Warschau in Polen

Kann ich ein Konto in Polen in Polnischen Zloty, Euro oder einer anderen Währung eröffnen?

Halte dich dabei an die größten Banken in Deutschland, also die Deutsche Bank und an die Commerzbank. Sie haben Partnerbanken in Polen. Die Bank Polski ist die größte Bank in Polen. Danach kommt die Bank Pekao.

Die polnischen Geschäftskonten und Privatkonten haben ähnliche Konditionen wie in Deutschland. Vergleiche vor allem ihren Wechselkurs. Die Banken verlangen im Fall von höheren Beträgen oft keine Gebühren. Dafür haben sie einen selbst festgelegten Wechselkurs. Das kostet am Ende mehr als eine Gebühr.

Die beiden Alternativen zu einer deutschen oder polnischen Bank sind Revolut und das Transferwise Multi-Währungs-Konto.

Mit dem kostenlosen Borderless Multi-Währungs-Konto von Transferwise sind Zahlungseingänge, Überweisungen und Konten in Polnischen Zloty, Euro und fast allen anderen wichtigen Währungen.

Revolut hat ein änhliches Angebot.

Transferwise hat das meiner Meinung nach günstigere, einfachere und bessere Konto für Privatpersonen und kleine bis mittlere Unternehmen. Die Zahlungen funktionieren aus dem Borderless Konto heraus wie mit den anderen Überweisungen von Transferwise nach Polen.

Ist Pay Pal und Western Union eine gute Alternative zwsichen Deutschland und Polen?

Pay Pal verlangt versteckte Gebühren für die Währungsmanipulation. Dazu kommt ein von Pay Pal selbst festgelegter Wechselkurs zwischen dem Euro und dem Polnischen Zloty. Das gilt für private und geschäftliche Überweisungen. Mehr steht dazu in den Nutzungsbedingungen von Pay Pal.

Pay Pal ist deswegen keine gute Alternative zu alteingesessenen Banken im internationalen Zahlungsverkehr. Eine Überweisung ist meisten trotzdem günstiger als mit der nächsten Sparkasse um die Ecke.

Bargeldüberweisungen mit Western Union sind wie immer eine sehr teure Option. Dafür kann dein Gegenüber das Geld gleich an einem Schalter in Polen abheben. Ich empfehle das nur in sehr dringenden Fällen. Die Gebühren sind sehr hoch.

Zahlung nur mit Kreditkarte Polen

Fazit zu Überweisungen nach Polen

Die Teilnahme am IBAN System macht Überweisungen nach Polen günstiger als in andere Länder mit einer Fremdwährung.

Trotzdem fallen aufgrund der von den Banken selbst festgelegten Wechselkurse hohe Kosten für Überweisungen nach Polen an. Kosten von mehr als 40€ für eine 1.000€ Überweisung sind leider normal.

Besonders hohe Gebühren verlangen kleine deutsche Banken ohne ein internationales Netzwerk. Vergleiche deswegen immer vor einer Überweisung den Kurs deiner Bank zwischen dem Euro und dem Polnischen Zloty mit internationalen Zahlungsdienstleistern.

Der Kurs von Transferwise ist fast mit Sicherheit günstiger als mit einer normalen Bank.

Hier sind noch meine Tipps zum Wechseln von Euro in Polnische Zloty, als eine andere Option.

Falls du noch eine Frage zu Überweisungen nach Polen hast, zu Transferwise oder eigene Erfahrungen teilen möchtest, dann schreibe mir gerne unten in den Kommentaren.

Thomas


Hi. Hier teile ich meine Tipps, Erfahrungen und Erlebnisse aus der ganzen Welt. Besonders wichtig sind mir nützliche Reisetipps für müheloses Reisen.

Verwandte Beiträge

  • Hallo Thomas, hast Du Erfahrungen gesammelt, bei welchen Banken eine gebührenfreie Bargeldabhebung in Polen mit der Debit Mastercard von Transferwise möglich ist?

    • Hallo Christian,

      das musst du durchprobieren.

      Die Banken handhaben das selbst teilweise in den einzelnen Filialen unterschiedlich.

      Meide auf jeden Fall typische Touristengegenden mit Touristengeldautomaten (Euronet…). Die Geldautomaten haben fast immer eine Eigengebühr. Euronet versorgt inzwischen auch einige normale Banken. Achte auf das Logo am Automaten.

      Verwende niemals den Kurs der Geldautomaten. Er war mit allen Automaten extrem schlecht. Wechsle das Geld schon vorher im Transferwise Account oder rechne in Euro ab, falls Euro auf deinem Konto liegen.

      Sogar die PKO verlangt eine Eigengebühr für das Geld abheben (bei 150 Zloty fast 10%!).

      Das ist in Polen wirklich verrückt.

      lg Thomas

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >