​Aktualisiert 7. Juni 2020 von Thomas​​

Ukrainische Konten haben einen IBAN und einen SWIFT (BIC) Code.

Das macht Überweisungen in die Ukraine einfacher.

Trotzdem kosten Überweisungen in die Ukraine viel Geld. Eine 1.000€ Transaktion verursacht leicht mehr als 60€ an Gebühren. Überweisungen in die Ukraine gehören damit zu den teuersten in Europa.

Der Hauptgrund dafür ist der von den Banken selbst festgelegte Wechselkurs zwischen dem Euro und dem Ukrainischen Griwna.

Dazu kommen Gebühren für den internationalen Zahlungsverkehr, Fremdwährungsgebühren und Kosten für Compliance Richtlinien (Geldwäsche), die Banken an ihre Kunden weitergeben.

Hier habe ich Möglichkeiten gesammelt, wie eine Überweisung schnell, mit kleinen Gebühren und einem guten Kurs funktioniert.

Wie kann ich günstig Geld in die Ukraine überweisen?

Die höchsten Kosten fallen mit der kleinen Sparkasse um die Ecke an. Sie können oft nur Euro oder Dollar in die Ukraine überweisen. Dadurch muss das Geld zweimal gewechselt werden, was zusätzliche Kosten verursacht.

Sorge möglichst immer dafür, dass deine Bank gleich das Geld wechselt. Das ist in der Regel günstiger. Es kommt sonst außerdem mit Sicherheit der falsche Betrag in der Ukraine an, weil der Wechselkurs und die Gebühren der Empfängerbank in der Ukraine meistens nicht transparent einsehbar sind.

Die Kosten lassen sich im Online-Banking so einstellen:

  • BEN: Empfänger zahlt alle Kosten.
  • SHARE: Sender und Empfänger teilen sich die Kosten.
  • OUR: Sender zahlt alle Kosten.

Vergleiche die Konditionen deiner Bank mit internationalen Zahlungsdienstleistern

Falls deine Bank Euro in Griwna wechseln kann, solltest du den Wechselkurs immer genau mit internationalen Zahlungsdienstleistern und Spezialbanken als Zwischenstelle vergleichen. Internationale Überweisungen gehören nicht zum Hauptgeschäft der Universalbanken.

Vergleiche deswegen immer den Kurs deiner Bank mit internationalen Zahlungsdienstleistern und Spezialbanken.

Meine Empfehlung ist Transferwise. Dahinter steht Peter Thiel als erster Investor, er ist einer der Gründer von Pay Pal.

Transferwise wechselt Euro in Ukrainische Griwna mit dem Mittleren-Marktpreis (Mid-Market-Rate bzw. Interbanken-Wechselkurs). Das ist der am Markt gebildete mittlere Kurs, den du auch mit Google findest. Das ist der fairste Kurs mit dem zwei Handelspartner Geld wechseln können.

Dadurch fallen praktisch gesehen keine Kosten für das Wechseln von Euro in Griwna an.

Die erste Überweisung ist mit Transferwise immer kostenlos. Danach fallen Gebühren von rund 20€ für eine 1.000€ Überweisung in die Ukraine an. Das ist deutlich günstiger als mit einer durchschnittlichen Bank aus Deutschland.

Das Geld kommt in der Regel innerhalb von 1 bis 2 Werktagen auf dem ukrainischen Konto an.

Die aktuellen Kosten siehst du ohne eine Anmeldung auf der Ukraine Startseite von Transferwise. Gib dafür in der Suchmaske ein, wie viele Ukrainische Griwna in der Ukraine ankommen sollten oder wie viel Euro du überweisen möchtest.

Wie funktioniert eine Überweisung in die Ukraine mit Transferwise?

Infografik mit einer Bschreibung wie das Geld wechseln per Transaktion ins Ausland funktioniert.
  • Transferwise ermöglicht einen Preis für Überweisungen zu allen Banken in der Ukraine oder umgekehrt nach Deutschland.
  • Transferwise hat ein Konto in Griwna in der Ukraine und ein Konto in Euro in Deutschland.
  • Du überweist Euro auf das in Euro geführte Konto in Deutschland.
  • Transferwise sieht den Zahlungseingang, rechnet Euro mit dem aktuellen Marktpreis in Griwna um und sendet die Information an das ukrainische Konto.
  • Transferwise überweist danach Griwna vom ukrainischen Konto an den Empfänger.
  • Es sind alle Zahlungsinformationen (Zahlungsreferenz) etc. enthalten.
  • Das Geld kommt im Schnitt in 1-2 Werktagen an.

Transferwise ist auf den internationalen Zahlungsverkehr spezialisiert. Dadurch funktioniert ihr Angebot problemlos online. Du kannst Geld mit einer normalen Überweisung, Sofortüberweisung oder Kreditkarte an Transferwise senden. Ich empfehle Überweisungen, weil der Herausgeber deiner Kreditkarte eventuell eigene Gebühren verlangt.

Das funktioniert für private und geschäftliche Überweisungen.

Wie kann ich günstig laufend Geld in die Ukraine überweisen?

Für laufende Überweisungen kann sich ein in Euro und in Ukrainischen Griwna geführtes Konto von einer Spezialbank auszahlen.

Die Eröffnung eines normalen Kontos von einer Universalbank (Vollbank) ist in der Ukraine für Ausländer leider schwierig.

Das können die großen internationalen Banken aus Deutschland für Geschäftskunden machen, also die Deutsche Bank.

Ein Geldautomat und eine Wechselstube in der Ukraine

Kann ich ein Konto in der Ukraine in Griwna, Euro oder eine anderen Währung eröffnen?

Prüfe nach, ob deine Bank eine Referenzbank (Partnerbank) in der Ukraine hat. Das erleichtert eventuell die Eröffnung eines Kontos. Die Deutsche Bank und Procredit Bank sind in der Ukraine vertreten. Die Raiffeisenbank Österreich gehört zu den größten Banken in der Ukraine.

Eine ukrainische Möglichkeit ist die ПриватБанк (Privatbank).

Vergleiche in allen Fällen den Kurs der Banken und ihre genauen Konditionen. Der Vergleich des Kurses zwischen dem Euro und dem Griwna ist speziell im Fall von hohen Beträgen sehr wichtig. Banken erlassen manchmal ab hohen Summen die Gebühren. Dafür haben sie einen schlechten Kurs, der am Schluss deutlich mehr kostet als mit internationalen Zahlungsdienstleistern oder Spezialbanken.

Die Alternativen zu einer ukrainischen oder deutschen Universalbank (Vollbank) sind das Borderless Multi-Währungs-Konto von Transferwise und ein Konto von Revolut.

Transferwise und Revolut ermöglichen die Führung von Konten in mehreren Währungen. Ich verwende selbst beide Konten.

Für die Ukraine ist meine Empfehlung das Borderless Transferwise Multi-Währungs-Konto von Transferwise. Das gilt speziell für eine private Nutzung. Das Konto ist kostenlos und funktioniert für eine gelegentliche Nutzung einfacher. Revolut kann besser sein, falls du monatlich vierstellige Beträge überweisen möchtest.

Ist Pay Pal und Western Union eine gute Alternative zwischen Deutschland und der Ukraine?

Pay Pal und Western Union funktioniert in der Ukraine.

Sie sind keine gute Alternative zu einer normalen Bank. Pay Pal rechnet das Geld mit einem selbst festgelegten Wechselkurs um. Dazu kommt eine versteckte Fremdwährungsgebühr in den Nutzungsbedingungen von Pay Pal. Das gilt für private und geschäftliche Überweisungen in die Ukraine.

Western Union kann Bargeld in die Ukraine versenden. Das verursacht sehr hohe Kosten für das Aufladen deines Western Union Accounts und der Wechselkurs ist ebenfalls von Western Union selbst festgelegt. Oft ist außerdem nur eine Überweisung von Euro oder Dollar in die Ukraine möglich.

Die Optionen würde ich höchstens im Notfall verwenden.

Geldautomat in der Innenstadt von Kiew

Fazit zu Überweisungen in die Ukraine

Die Ukraine nutzt das IBAN und SWIFT System.

Die Kosten für eine Überweisung in die Ukraine sind trotzdem extrem hoch im europäischen Vergleich. Pro 1.000€ fallen leicht mehr als 50€ an Gebühren an. Dazu kommt noch der schlechte Kurs der meisten Banken zwischem dem Euro und dem Ukrainischen Griwna.

Die Banken haben außerdem sehr hohe Prüfpflichten für den Geldverkehr zwischen Deutschland und der Ukraine. Kleine Banken machen das selten und verlangen deswegen entsprechend hohe Gebühren.

Vergleiche deswegen immer die Kosten deiner Bank mit internationalen Zahlungsdienstleister. Sie sind fast immer günstiger.

Transferwise hat sich nur auf den internationalen Zahlungsverkehr und das Geld wechseln spezialisiert. Es ist ihr Kerngeschäft. Deswegen können sie das auch deutlich günstiger als normale Banken.

Ein guter Wechselkurs spart extrem viel Geld.

Das gilt vor allem im Zusammenhang mit der Ukraine.

Hier sind noch meine Tipps zum Wechseln von Euro in Ukrainische Griwna, als eine andere Option.

Falls du dazu noch eine Frage zu Überweisungen in die Ukraine hast, zu Transferwise oder eigene Erfahrungen teilen möchtest, dann schreibe mir gerne unten in den Kommentaren.

Hat Dir der Beitrag gefallen?

Thomas


Hi. Hier teile ich meine Tipps, Erfahrungen und Erlebnisse aus der ganzen Welt. Besonders wichtig sind mir nützliche Reisetipps für müheloses Reisen.

Verwandte Beiträge

​Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}