Aktualisiert 16. September 2021 von Thomas

Geld wechseln Bulgarien: So vermeidest Du Touristenfallen

Das ist mein kompletter Guide zum Wechseln von Euro in Bulgarische Lew. 

Es geht um Wechselstuben, mögliche Kosten, das Geld abheben und Zahlung mit der Karte. 

Ich beschreibe außerdem die häufigsten Touristenfallen in Bulgarien.

1. Soll ich Lewa in Bulgarien oder Deutschland wechseln?

Das Geld wechseln ist in Bulgarien günstiger als in Deutschland.

Das Geld wechseln ist in Bulgarien günstiger als in Deutschland.

Deutsche Banken müssen Bulgarische Lewa erst importieren, auf Lager halten und verteilen. Das verursacht hohe Kosten. Du bezahlst sie als Kunde schlussendlich mit einem schlechten Wechselkurs.

Das gilt für alle deutschen Banken, Wechselstuben und Reisebanken. 

Meide in Bulgarien aber die Wechselstuben im Flughafen. Sie haben wie in allen anderen Ländern einen schlechten Kurs. 

Tipp: Das Geld wechseln ist in Bulgarien günstiger als in Deutschland. Meide Wechselstuben im Flughafen!

2. Prüfe den Kurs in bulgarischen Wechselstuben sehr genau!

0,15 % Unterschied zwischen dem Einkaufs- und Ankaufspreis? Das schaut zu schön aus. Ist Innen ein anderer Kurs angeschrieben?

Bulgarische Wechselstuben haben einen sehr schlechten Ruf. 

Der Kurs zwischen Euro und Bulgarischen Lewa ist eigentlich mit rund 1 € für 2 Lewa gesetzlich festgelegt.

Bulgarische Wechselstuben dürfen auch keine Kommission verlangen. 

Sie legen natürlich den Aufschlag auf den Kurs selbst fest, damit sie Geld verdienen.

Viele werben mit einem vermeintlich hervorragenden Kurs auf Werbetafeln am Eingang, schreiben dann im Inneren aber einen anderen Kurs in Bulgarisch an. Er ist oft 30 % schlechter als der echte Kurs. 

Prüfe deswegen in allen Wechselstuben ganz genau den Kurs!

In Sofia, Warna und am Sonnenstrand triffst du mit einer hohen Wahrscheinlichkeit Straßenhändler, die illegal Geld wechseln. Im besten Fall geben sie dir Falschgeld oder wertlose alte Rubel - Geldscheine aus Weißrussland. Im schlechtesten Fall ist deine Geldbörse mit dem neuen Falschgeld danach weg. 

Meide Straßenhändler um jeden Preis!

Tipp: Hebe in Bulgarien Geld ab oder bezahle gleich mit einer Karte. Prüfe den Kurs von Wechselstuben sehr genau und meide dringend Straßenhändler.

3. Touristenfalle DCC: Rechne in Bulgarien immer in Bulgarischen Lewa ab!

Rechne immer in Bulgarischen Lewa ab. Sonst können hohe zusätzliche Gebühren anfallen.

Die Dynamic Currency Conversion DCC ist die meiner Meinung nach häufigste Touristenfalle der Welt.

Kennst du die Frage von Geldautomaten im Ausland: "In Euro oder in der Landeswährung (Bulgarischen Lewa) abrechnen?"

Rechnest du außerhalb der Euro-Zone in Euro ab, können Betreibern von Geldautomaten, Kartenlesegeräten und Online-Shops den Wechselkurs selbst festlegen.

Das ist kein Service. Der Kurs ist meistens 4 % bis 13 % schlechter als der eigentlich gute Tageskurs von Visa und Mastercard. Die Betreiber der Automaten, Terminals und Online-Shops erhalten dafür eine Provision.

Banken können zusätzlich eine Auslandseinsatzgebühr von meist 0 % bis 4 % verlangen, weil die Transaktion nicht in der Euro-Zone war. Das sind noch einmal ein paar verlorene Prozente von deinem Reisebudget.

Wichtig: Rechne in Bulgarien Transaktionen mit einer Karte immer in Bulgarischen Lewa ab! Sonst können hohe zusätzliche Gebühren anfallen!

4. Meide Geldautomaten für Touristen!

Hebe dein Geld in bulgarischen Bankfilialen ab oder verwende zumindest die Automaten von normalen Banken in Bulgarien.

Hebe Geld nur bei Geldautomaten (ATM) von normalen bulgarischen Banken ab.

Meide nach Möglichkeit die typischen frei stehenden Geldautomaten für Touristen. Die bekannteste Marke ist Euronet. Das sind die blau-gelben Geldautomaten, die du in ganz Europa findest.

Die Geldautomaten haben oft eine eigene Gebühr für Geld abheben mit einer penetranten DCC-Abfrage.

Bezahle am besten gleich mit einer Karte. Das ist in Bulgarien am günstigsten, geht aber nicht überall.

Wichtig: Hebe in Bulgarien Geld bei den Automaten von normalen Bankfilialen ab. Meide Geldautomaten im Flughafen und Geldautomaten für Touristen.

5. Vermeide die Fremdwährungs- und Geldautomatengebühr von deiner Bank

Die Fremdwährungs- und Geldautomatengebühren kommen von deiner eigenen Bank, nicht von Visa und Mastercard. 

Deutsche Banken verlangen im Schnitt eine Fremdwährungsgebühr zwischen 0 % und 4 % und eine Geldautomatengebühr zwischen 0 € und 10 € pro Transaktion im Ausland.

Es gibt auch Banken ohne Fremdwährungs- und Geldautomatengebühren.

Vergleiche deswegen vor eine Reise nach Bulgarien immer die Konditionen von deinen Karten.

Ist eine Karte ohne Gebühren dabei?

Falls nicht, gibt es in Deutschland ausreichend viele dauerhaft gebührenfreie Reisekreditkarten.

Eine gute Karte sollte dauerhaft keine Jahresgebühr, keine Fremdwährungsgebühr, keine Auslandseinsatzgebühr und keine Geldautomatengebühr haben - mit einer automatischen Abrechnung ohne Kontowechsel. 

Die Kriterien erfüllt die Genial Visa Card von der Hanseatic Bank momentan am besten.

Das kann die Karte:

  • Gebührenfrei: Dauerhaft keine Jahresgebühr ohne einen Mindestumsatz.
  • Keine Währungsgebühr: Zahle weltweit ohne Fremdwährungs- und Auslandseinsatzgebühr, natürlich auch in Bulgarischen Lewa.
  • Keine Automatengebühr: Keine Gebühren von der Hanseatic Bank für das Geld abheben in Deutschland, in Bulgarien und dem Rest der Welt.
  • 100 % automatische Abrechnung: Per Einstellung in der App mit 100 % automatischer Abrechnung oder mit Teilzahlung ohne einen Kontowechsel zur Hanseatic.
  • Echte Kreditkarte: Mit einem Rahmen von 2.500 €.
  • Online-Shopping ohne Fremdwährungs- und Auslandseinsatzgebühr. 
  • Mit kostenloser Zusatzkarte. 
  • 5 % Rabatt im Reiseportal der Hanseatic.

Der Antrag der Genial Card funktioniert von zu Hause aus mit Video-Ident und einer Online-Sofortentscheidung. 

Dafür reicht ein Smartphone aus.

Dadurch ist gleich klar, ob du die Genial Card erhältst und wie hoch der erste Rahmen ist. 

Der Grund weshalb ich speziell die Genial Card empfehle ist die automatische Abrechnung ohne Kontowechsel. Mit einem vollen Ausgleich fallen keinen Zinsen und damit tatsächlich keine zusätzlichen Kosten an. Alternativ kannst du in der App immer auf eine Teilzahlung wechseln.

Das macht sie zu einem Upgrade für alle normalen Konten in Deutschland.

Mit gebührenfreien Kreditkarten habe ich in den letzten Jahren während Reisen leicht ein paar Hundert Euro gespart.

Zumindest eine dauerhaft gebührenfreie Kreditkarte zahlt sich meiner Meinung deswegen für alle aus.

Niemand bezahlt gerne unnötige Bankgebühren.

Sie kostet nichts.

Mehr dazu: Hier ist der Link mit den Details zum Antrag der Genial Visa Card von der Hanseatic Bank mit Online-Sofortentscheidung.

Zum Geld wechseln gehören auch Überweisungen

Eingang der Bulgarischen Nationalbank in Sofia: das Senden von Euro auf ein Konto in Bulgarischen Lewa ist noch immer sehr teuer.

Bulgarien gehört zur EU.

Bulgarische Konten haben eine IBAN mit einem BIC-Code. Dadurch kannst du zumindest kostenlos Euro auf ein in Euro geführtes Konto in Bulgarien senden. 

Das ist immer die günstigste Version, falls dein Gegenüber Zahlungen in Euro annimmt.

Sobald du Euro in Bulgarische Lewa wechseln musst, können unverschämte Gebühren anfallen.

Kosten von mehr als 50 € sind für das Senden von 1.000 € nach Bulgarien normal. Sie entstehen vor allem durch den von Banken selbst festgelegten Kurs zwischen dem Euro und Lewa und Währungsgebühren. Kleine deutsche Banken können selten direkt Euro in Bulgarische Lewa wechseln. Sie brauchen dafür eine Intermediärbank (Zwischenbank). Die Roll übernimmt meist die Deutsche Bank. 

Jede beteiligte Intermediärbank verlangt noch einmal 15 € bis 25 € pro Transaktion.

Ein Vergleich der Kosten für das Senden von Geld nach Bulgarien zahlt sich immer aus. Internationale Transferdienstleister wie der Marktführer Wise.com haben oft um 80 % günstigere Gebühren als kleine Sparkassen, PayPal und Western Union. 

Wise.com wechselt das Geld mit dem echten Marktpreis (Devisenmittelkurs) mit nur einem kleinen Aufschlag. Mehr dazu steht in meinem ausführlichen Review von Wise.com

Den aktuellen Kurs zwischen dem Euro und dem Bulgarischen Lewa kannst du ohne eine Anmeldung auf der Startseite von Wise.com prüfen, inklusive allen Gebühren.

Mein Fazit ...

Für eine Reise nach Bulgarien ist das Wechseln von Euro in Bulgarische Lewa notwendig.

Du kommst ohne Bargeld sogar in den Touristenorten am Schwarzen Meer und im Zentrum von Sofia nur schwer durch.

Das Geld wechseln ist in Bulgarien günstiger als in Deutschland. 

Prüfe den Kurs in bulgarischen Wechselstuben immer sehr genau. Sie gehören zu den größten Touristenfallen in Bulgarien. 

Rechne außerdem alle Transaktionen mit einer Karte in Bulgarischen Lewa ab. Denke daran, sonst können hohe zusätzliche Gebühren anfallen.

Meide Geldautomaten für Touristen in Bulgarien. Hebe stattdessen Bargeld mit normalen Automaten von bulgarischen Banken ab und packe zumindest eine dauerhaft gebührenfreie Reisekreditkarte ein. 

Mit den paar einfachen Tipps sparst du eine Menge Geld während einer Reise nach Bulgarien.

Zum Schluss bist du an der Reihe:

Falls du noch eine Frage zum Geld wechseln hast, zur Genial Visa Card oder eigene Erfahrungen teilen möchtest, schreibe mir gerne unten in den Kommentaren. 

Hat das Geld wechseln für dich in Bulgarien gut funktioniert oder nicht?

Hat dir der Beitrag gefallen?

Thomas


Hi. Hier teile ich meine Tipps, Erfahrungen und Erlebnisse aus der ganzen Welt. Besonders wichtig sind mir nützliche Reisetipps für müheloses Reisen.

Verwandte Beiträge

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>