Aktualisiert 30. Dezember 2021 von Daria

Hamburg bei Regen: 15 besten Schlechtwetter Aktivitäten

Hamburg gehört zu unseren Lieblingsstädten.

Aber wenn wir ehrlich sind, gibt in Hamburg leider Regentage zu Genüge.

Hier haben wir deswegen einen Guide geschrieben, was du in Hamburg bei Regen machen kannst.

Damit bist du für einen Tag mit Schlechtwetter gut vorbereitet.

Zu unseren Tipps gehören die besten Attraktionen, Sehenswürdigkeiten und Erlebnisse im Trockenen an einem Tag mit "Hamburger Schietwedder".

1. Miniatur Wunderland

Die beliebteste Attraktion in Hamburg für Familien. Bild: Miniatur Wunderland

In der größten Modelleisenbahnanlage der Welt kannst du einen ganzen Tag mit der Familien an einem Regentag verbringen.

Du siehst in Hamburgs beliebtester Ausstellung hunderte kleinen Zügen und Themenwelten aus der ganzen Welt. Dazu gehören 160.000 Figuren, 1.900 Weichen und 15 km Gleise. 

Die Züge fahren durch ganz klein gestaltete Landschaften, zum Beispiel aus Hamburg, den USA und den Alpen. Innerhalb von 15 Minuten wird ein kompletter Tag simuliert, sodass die Sonne untergeht, es Nacht wird und dann die Sonne wieder aufgeht.

Danach kannst du noch andere Orte in der Speicherstadt besuchen, die im Trockenen liegen, zum Beispiel die Elbphilharmonie, eines der Cafes oder das Maritim Museum.

Eintritt: Ein Ticket mit bevorzugten Einlass in das Miniatur Wunderland kannst du mit GetYourGuide.de reservieren.

2. Sowjetisches Spionage U-Boot

Im Hafen von Hamburg liegt ein funktionsfähige sowjetische U434 Spionage U-Boot.

Es ist heute ein Museum, das du besichtigen darfst.

Im Inneren des Bootes siehst du, wie die Crew gelebt und gearbeitet hat, zusammen mit ihrer Ausrüstung. Du kannst rund eine Stunde im U-Boot verbringen und danach am nahen St. Pauli Fischmarkt etwas essen gehen. 

Tipp: Falls du Angst vor engen Räumen hast, sollst du dir besser ein anderes Museum suchen.

3. In ein Museum gehen

Das Museum für Schiffe, Nautik und das Meer. Bild: Internationales Maritim Museum

Ein Tag mit Regen ist ideal für den Besuch in einem Museum.

Hier ist eine Liste mit Museen für jeden Geschmack, von Natur, Geschichte bis Kultur und Technik:

  • Internationales Maritimes Museum: großes Schifffahrtsmuseum mit Modellen und Objekte zur Seefahrt aus der ganzen Welt.
  • Automuseum Prototyp: mit einem Schwerpunkt auf Sport- und Rennwagen aus der deutschen Nachkriegszeit.    
  • Hamburger Kunsthalle: Kunstsammlungen vom Mittelalter bis zur modernen und zeitgenössischen Kunst.
  • Museum für Hamburgische Geschichte: Überblick der Geschichte von Hamburg ab dem Jahr 800 bis zur Gegenwart.
  • MKG – Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg: Sammlung von der Antike über das Mittelalter und die Renaissance bis hin zum Jugendstil und zur Moderne. Du siehst Grafiken und Fotografien, Keramik, Mode, Musikinstrumente und Möbel.
  • Hafenmuseum Hamburg: Entwicklung des Hamburger Hafens und die Wandlung der Hafenarbeit in den letzten Jahrzehnten.

4. Elbphilharmonie Führung

Eine Führung durch die Elbphilharmonie oder ein Konzert ist unabhängig vom Wetter draußen.

Die Elbphilharmonie ist das neue Wahrzeichen von Hamburg.

Sie verbindet Tradition mit einem Fundament der Backsteinklassik aus der alten Speicherstadt mit einem modernen Aufbau aus Glas.  

Zum Komplex gehören 3 Konzertsäle, ein Hotel und eine 360° – Panorama Aussichtsterrasse. Die Terrasse kannst du täglich gratis besuchen, leider kommst du nicht direkt in die Konzertsäle.

Die Konzertsäle kannst du nur mit einer geführten Führung besichtigen. Führungen durch die Säle musst du auf jeden Fall im Voraus reservieren.

Ticket: Die Führung ist keine Last Minute Empfehlung. Die Besichtigung solltest du zumindest einen Tag im Voraus reservieren, an Feiertagen und Wochenende einige Tage vorher.

5. Gehe in ein Café

Kaffee oder Tee und ein Frühstück am Nachmittag ... ideal für einen Tag am Wochenende mit Regenwetter.

Die Cafés in Hamburg sind ideal für einen gemütlichen Regentag mit einem leckeren Kaffee oder Tee.

In einem der Hamburger Cafes kannst du dich für ein paar Stunden von Regen verstecken, den Menschen aus dem Fenster zuschauen, ein Buch lesen oder einen leckeren Kuchen genießen.

Beliebt sind zum Beispiel das ALEX Hamburg an der Binnenalster, die Strandperle am Ufer der Elbe und die Speicherstadt Kaffeerösterei.

Eine Liste mit mehr schönen Cafes hat Kiekmo Hamburg geschrieben. Darin findest du auch weniger bekannte Orte. 

6. Hafen- oder Alsterrundfahrt

Mit den überdachten Schiffen kommst du den Ozeanrießen mit jedem Wetter ganz nahe.

Der Hafen gehört zu den Top 10 Sehenswürdigkeiten in Hamburg.

Deswegen sind die Rundfahrten natürlich eine der Attraktionen schlechthin in der Hansestadt.

Die Schiffe haben ein Dach, deswegen sind die Rundfahrten auch an einem Tag mit Regen ein Erlebnis.

Hier sind die möglichen Optionen:

  • Hafenrundfahrt: die Schiffe fahren an den Landungsbrücken ab. Sie bringen dich ganz nahe an die großen Ozeanriesen heran. Die günstigsten Rundfahrten gibt es ab 10 €. Die Low Budget Alternative ohne einen nahen Blick auf die Schiffe ist die öffentliche Fähre von den Landungsbrücken zum Museumshafen in Övelgönne. Hier eine Liste mit den möglichen Hafenrundfahrten.
  • Speicherstadt: du fährst einmal durch die Kanäle der Speicherstadt inklusive einem Guide, der dir die Geschichte der Gebäude erzählt.    
  • Binnen- und Außenalster: die Schiffe fahren am Jungfernstieg ab. Eine Reservierung ist meistens nicht notwendig.

7. Escape-Room

Bei schlechtem Wetter kannst du die Zeit in einem Escape Rooms in Hamburg verbringen.

Die Missionen sind vielfältig und haben unterschiedliche Dauer, Themen und Komplexität.

Es gibt sogar Räume auf Schiffen, zum Beispiel der Cap San Diego, und in ganz unterschiedlichen Stadtteilen.

Mehr lesen: 33 schönsten Sehenswürdigkeiten in Hamburg: Sightseeing Tipps mit Karte

8. Tag in der Therme

Regenwetter ist ein ideales Argument für einen entspannten Tag in einer Therme.

Hier ist eine Liste mit Thermen nahe Hamburg, in denen du ein paar Stunden oder ein ganzes Wochenende verbringen kannst:

  • SaLü – Lüneburg: hier kannst du im Sole-Entspannungsbecken relaxen, dich gemütlich im Strömungskanal treiben lassen oder im 36 Grad warmen Whirlpool entspannen. Für mehr Action gibt es außerdem eine Rutsche und ein großes Wellenbecken.
  • Bartholomäus-Therme: ist perfekt für ein paar entspannte Stunden ohne Kinder in Hamburg. Kinder haben keinen Zutritt zur Therme.
  • MidSommerland: ist eine Kombination aus Therme und Erlebnisbad. Es ist perfekt für einen Familienausflug mit Kindern an einem Tag mit schlechtem Wetter.
  • Holthusenbad: hier findest du eine große Badehalle mit 32 Grad warmem Wasser, ein Thermenbecken (34 Grad), einen Außenpool und einen großen Saunabereich mit einer Steinsauna, Finnischen Saunen, einem orientalischen Dampfbad und mehreren Aromabädern.

9. Shopping in Hamburg

Die Alsterarkaden sind ein kleines Stück Venedig in Hamburg.

Jeder Hamburger Stadtteil hat seine eigenen Shopping-Straßen mit einem besonderen Flair.

Neben internationalen Luxusmarken wie Gucci, Louis Vuitton, Prada und Hermès in Stadtzentrum findest du kleine Boutiquen, Secondhand Läden und einiges mehr in den umliegenden Stadtteilen. 

Hier ist ein schneller Shopping-Guide:

  • Alsterhaus: ist Hamburgs traditionsreichstes Kaufhaus. Hier findet die ganze Familie etwas vom Spielzeug bis hin zu Delikatessen, es ist für jeden etwas dabei.
  • Karoviertel: angesagte lokale Modedesigner findest du im winzigen Karoviertel, zwischen der Messe Hamburg und dem Heiligengeistfeld. Hier kannst du in kleinen Studios Einzelstücke erwerben, bevor du dich auf den Weg ins nahegelegene alternative Schanzenviertel mit seinen vielen Boutiquen und Cafés macht.
  • Neuen Wall: ist die der Einkaufsstraße in Hamburg für Luxusmarken wie Armani, Jil Sander oder Louis Vuitton in Hamburg. Danach kannst du dir im beliebten Café Engelchen einen Cappuccino gönnen.
  • Europa Passage: das moderne Einkaufszentrum zwischen Jungfernstieg und Mönckebergstraße umfasst 120 internationale Geschäfte für jeden Geschmack.

10. Hamburg Dungeon

Hamburg Dungeon. Flucht aus Santa Fu Bild: Morris Mac Matzen / mmacm.com

Das Hamburg Dungeon ist eine Aktivität in der Speicherstadt für Familien mit größeren Kindern.

Es ist eine Art Live-Gruselkabinett, in dem echte Schauspieler Geschichten rund um die gruselige Geschichte Hamburgs erzählen.

Es geht zum Beispiel um den großen Brand und die Pestepidemie.

Nach dem erschreckenden Rundgang durch die Katakomben in der Speicherstadt gruselt dich das Wetter draußen sicher nicht mehr so sehr. 

Mehr lesen: Hamburg mit Kindern: 15 besten Sehenswürdigkeiten für die ganze Familie!

11. Theater, Musical und co.

Musical Boulevard am Hafen von Hamburg.

Hamburg hat eine große Kulturszene.

Vom Musical bis zum Kabarett ist für jeden etwas dabei.

Besonders beliebt sind die Musicals in Hamburg, zum Beispiel der bekannte König der Löwen. Viele kommen sogar extra nach Hamburg, um eines der Musicals zu sehen.

Du musst aber daran denken, dass die beliebtesten Vorstellungen oft schon Wochen vorher ausgebucht sind. 

12. Spa-Tag mit Massage

Bei einer Wellness Massage in einem Spa vergisst du das kalte Regenwetter in Hamburg.

Vielleicht kommt noch eine Beautybehandlung oder ein Besuch in der Sauna dazu? Oder eine Maniküre, Gesichtsbehandlung oder ein Besuch beim Friseur?

Das kannst du zusammen mit einer Freundin machen, deinem Partner oder es dir einfach alleine gut gehen lassen.

13. Buche eine Last-Minute-Reise

Elbstrand: Wie wäre es stattdessen mit einer Last Minute Reise ins Trockene?

Der Wetterbericht sagt Regen am Wochenende an?

Vielleicht gibt es gerade ein paar gute Last-Minute-Angebote? 

Suche nach einem Zug in ein nahes Ziel für eine Städtereise oder vielleicht machst du gleich ein verlängertes Wochenende mit einem Flug in den Süden daraus?

Mehr lesen: Reiseplanung: Die besten Tipps, Tricks und Hacks für eine schöne Reise!

14. Tropen-Aquarium Hagenbeck

Großes Hai Atoll im Tropenaquarium Hagenbeck. Bild: Tropen-Aqiuarium Hagenbeck

Der Tierpark Hagenbeck ist Deutschlands einziger privat geführter Tierpark. 

Das Tropen-Aquarium im Tierparks zeigt auf 8.000 m² eine riesige Ausstellung mit 14.000 tropischen Meeresbewohnern.

Ein Weg führt durch den warmen tropischen Dschungel, in dem du Echsen, bunten Vögeln und sogar Krokodile begegnest.

In der tropischen Unterwasserwelt kannst du Rochen, Muränen und Haien aus der Nähe beobachten.

Es gibt sogar ein lebendes Korallenriff, das von tropischen Fischarten bewohnt ist.

15. Regenspaziergang

Mit einer guten Jacke. Regenschirm und trockenen Schuhen ist der Regen egal.

Richtig angezogen und mit einem großen Regenschirm kann ein Regenspaziergang in Hamburg Spaß machen.

Spaziere gemütlich durch die Stadt, gehe in ein Museum, mach am Weg eine kleine Shopping-Tour, gönnt dir eine Pause in einem Café und genieße deine Zeit auch mit dem Regen in Hamburg.

Mehr lesen: 30+ besten Sehenswürdigkeiten in Deutschland, die Du einmal sehen musst!

Karte der Regen Aktivitäten

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Fazit ...

Wir haben keine Angst vor dem berühmten Schietwedder, in Hamburg gibt es auch bei Regen mehr als genug zu tun.

Alleine im Miniatur Wunderland und im Maritim Museum kannst du mehrere Stunden verbringen und es gibt noch so viel mehr Aktivitäten, die bei schlechtem Wetter Spaß machen.

Dazu gehören zum Beispiel die Hafenrundfahrten, Cafes und Museen von Hamburg.

Hamburg ist immerhin die zweitgrößte Stadt von Deutschland, in der immer etwas los ist.

Im Zweifelsfall geht es am Abend einfach nach St. Pauli auf die Reeperbahn.

Zum Schluss bist du an der Reihe:

Welche Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten kannst du beim Regen in Hamburg empfehlen?

Lass es uns unten in den Kommentaren wissen.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Daria


Hier teile ich meine Passion für Reisen und versuche herauszufinden, wie man mit 25 Urlaubstagen pro Jahr so viel wie möglich von der Welt sieht!

Verwandte Beiträge

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>