Aktualisiert 22. März 2022 von Thomas

Dominikanische Republik: 10 wichtigsten Reisetipps

Das ist unser kompletter Guide für eine Reise in die Dominikanische Republik.

Dafür haben wir die schönsten Sehenswürdigkeiten, Strände, Badeorte, wichtigsten Reisetipps und Hinweise gesammelt.

Es geht außerdem um gute Flüge, die beste Reisezeit, Suche nach Hotels, das Essen und häufige Fragen zur Dominikanische Republik.

Ich fange mit einer kurzen Einleitung an ...

Gasse in der Altstadt von Santo Domingo: Das Land ist ein Ziel für All-Inclusive-Strandreisen.

1. Einführung Dominikanische Republik

Hauptstadt:

Santo Domingo

Flugzeit:

9 bis 12 Stunden

Sprache:

Spanisch

Zeitzone:

MEZ -5

Die Dominikanische Republik ist das Reiseziel für einen 5 Sterne All-Inclusive-Strandurlaub an einem mit Palmen gesäumten weißen karibischen Sandstrand.

Die Republik befindet sich im Herzen der Karibik auf der Insel Hispaniola, die sie sich mit der Republik Haiti teilt.

Die Region Punta Cana im Osten der Dominikanischen Republik ist für Strandreisen das beliebteste Reiseziel. Puerto Plata im Norden ist ebenfalls ein typisches Ziel für Strandreisen.

Strandreisen in die Dominikanische Republik sind das ganze Jahr möglich. Die beste Zeit ist der Winter zwischen November und Mai mit 30° am Tag und mehr als 25° warmem Meereswasser.

Zusätzlich zu den Stränden gibt es Korallenriffe zum Tauchen, Nationalparks, Kakaoplantagen und Relikte der kolonialen Vergangenheit als Sehenswürdigkeiten.

Dazu gehören die erste Kathedrale der Neuen Welt in der Hauptstadt Santo Domingo, das Grab von Christoph Kolumbus und der Palast von seinem Sohn Diego.

Die dominikanische Kultur ist eine Mischung aus den präkolumbischen Taio, Spanien und Afrika. Aus der Republik kommen zum Beispiel die Musikrichtungen Merengue und Bachata.

Im internationalen Vergleich haben die 5 Sterne All-Inclusive-Resorts ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis mit einem umfangreichen Angebot.

Das genaue Budget für eine Reise in die Dominikanische Republik hängt von der Jahreszeit, den verfügbaren Flügen und dem Zeitpunkt der Buchung ab.

Ich gehe auf alles noch im Detail ein.

Alcazar de Colonn: Der Palast von Kolumbus Sohn Diego in Santo Domingo.

2. Top 10 Sehenswürdigkeiten

Das Wahrzeichen der Dominikanischen Republik sind die weißen Sandstrände in Punta Cana an der Ostküste.

Entlang den Stränden stehen hunderte 5 Sterne Resorts mit All-Inclusive Angeboten für Pauschalurlauber.

Die Hauptstadt Santo Domingo mit der Colonial Zone, der ersten Kathedrale in Amerika und dem Palast von Christoph Columbus Sohn besuchen deutlich weniger Reisende.

Beliebter sind Ziele am Wasser, zum Beispiel die Insel Saona mit ihren weißen karibischen Traumstränden.

Dazu kommen Fahrten mit Buggys in den Wäldern, der Parque Nacional Los Tres mit unterirdischen Höhlen, die einmal ein Rückzugsort der Taino.

Hier haben wir die Top 10 Sehenswürdigkeiten mit einer kurzen Beschreibung gesammelt:

  • Kathedrale von Santo Domingo: Die erste Kathedrale der Neuen Welt ist ein Teil des UNESCO-Welterbes in der Altstadt von Santo Domingo.
  • Punta Cana: Die "Palmspitze" im Osten der Dominikanischen Republik ist das Zas Zentrum für Strandurlauber mit 5 Sterne All-Inclusive-Resorts an langen weißen Sandstränden.
  • Alczar de Colon (Kolumbus Palast): Der vom Sohn von Christoph Kolumbus gebaute Palast in der Hauptstadt Santo Domingo ist ein Museum.
  • Isla Saona: Die karibische Trauminsel ist das beliebteste Ziel für einen Tagesausflug mit dem Schiff im Süden der Republik im Parque Nacional del Este mit Stränden, Korallen zum Tauchen und Mangrowenwäldern.
  • Tauchen und Schnorcheln: Die Korallenriffe entlang der Insel sind ein Traum für Taucher und Schnorchler. Zu Highlights Unterwasser gehören außerdem Wracks, zum Beispiel das Piratenschiff von William Kidd vor der Insel Catalina.
  • La Romana: Das Dorf Altos de Chavon am Fluss Chavón ist ein nachgebautes mediterranes Dorf aus dem 16. Jahrhundert mit Künstlerwerkstätten, Cafes, Restaurants, kleinen Hotels und einem Theater im Römischen Stil für regelmäßige Shows von internationalen Stars.
  • Santo Domingo Zona Colonial: Santo Domingo ist die älteste europäische Stadt in der Neuen Welt. Die Altstadt der Hauptstadt mit 3 Millionen Einwohner ist ein Welterbe der UNESCO. Zusätzlich kannst du in der Stadt das Columbus Lighthouse mit dem Grab von Christoph Kolumbus, den Präsidentenpalast und Museen besuchen.
  • Higuey: Die Hauptstadt der Provinz La Altagracia ist der bedeutendste Wallfahrtsorte in der Karibik. Es gibt Tagesausflüge aus den meisten Badeorten zur Basilika Nuestra Senora de la Altagracia.
  • Parque Nacional Los Tres Ojos: Die unterirdischen, mit Wasser gefüllten Höhlenwaren Zufluchts- und Ritualstätten der Taino, 8 km außerhalb von Santo Domingo.
  • Whale Watching: Zwischen Mitte Dezember und Ende März schwimmen tausende Buckelwale an der Ostküste der Dominikanischen Republik vorbei.
Altos de Chavon Dominikanische Republik

Altos de Chavon ist ein nachgebautes mediterranes Dorf an der Südküste.

3. Top 10 Reisetipps

Hier geht es um die häufigsten Fragen zu einer Reise in die Dominikanische Republik.

Dazu gehören die wichtigsten Reisetipps, Tricks und wichtige Hinweise zur Reiseplanung

Ich fange mit den wichtigsten Tipps an: 

  • Einreise: Die Einreise in die Dominikanische Republik ist für Staatsbürger von Deutschland, Österreich und der Schweiz ohne Visum für 30 Tage mit einem Reisepass möglich. Mehr dazu schreibt das Auswärtige Amt.
  • Geld wechseln: Du kannst nicht mit Euro bezahlen. Tausche entweder Euro in Dominikanische Peso oder bezahle gleich mit einer Karte. Bargeld ist außerhalb der touristischen Orte notwendig. Das Geld abheben ist teuer. Mehr dazu steht in meinem Guide zum Geld wechseln in der Dominikanischen Republik.
  • Steckdosen: Ein Adapter ist für Geräte mit deutschen Steckern notwendig. Große Hotels haben Adaptersteckdosen installiert. Informiere dich dazu vor der Abreise in der Broschüre der Hotels. Nimm alternativ einen Reiseadapter mit, der mit Typ A Steckern funktioniert, die es auch in den USA gibt.
  • Girokarten gesperrt: Girokarten mit dem V-Pay Logo funktionieren gar nicht, Karten mit dem Maestro Logo musst du vor deiner Reise freischalten lassen. Sie haben eine schlechte Akzeptanzrate, weil Mastercard Maestro einstellt. Du brauchst deswegen eine Kreditkarte. Mehr dazu steht in meinem Guide zum Geld abheben in der Dominikanischen Republik.
  • Sprache: Das Personal in Hotels und touristischen Orten spricht Englisch. Rechne außerhalb der Hotels, Touristenorte und Sehenswürdigkeiten nicht damit. Du solltest für Reisen abseits der ausgetretenen Pfade ein paar Worte Spanisch sprechen.
  • Touristenfallen: Preise sind in der Dominikanischen Republik in Läden oft nicht angeschrieben. Schaust du nach einem Touristen aus, bezahlst du darin mehr als Einheimische.
  • Krankenversicherung: Das Auswärtige Amt empfiehlt eine Reiseversicherung. Reisende werden in Privatkliniken behandelt. Die gesetzliche Krankenkasse deckt die Behandlungskosten darin nicht ab. Eine Reiseversicherung findest du ab 10 € pro Person und Jahr. Das ist gut investiertes Geld.
  • Preisniveau: In touristischen Läden ist alles um ein vielfaches teurer, als in normalen einheimischen Gegenden. Zum Beispiel kostet eine Tafel dominikanische Schokolade in einem Souvenirladen mehr als 7 €. In einem lokalen Supermarkt kostet eine Tafel weniger als 1 €.
  • Steuern und Trinkgeld: In der Rechnung von Restaurants sollte eine Mehrwertsteuer von 18 % und eine Service-Fee von 10 % enthalten sein, mit dem Hinweis impuestos incluidos (Steuern inkludiert) im Menü. Einige Restaurants schreiben den Preis noch ohne Steuern an. Zusätzlich ist trotzdem ein Trinkgeld von 10 % üblich.
  • Inselzeit: Außerhalb der Hotels und Touristenzonen ist alles gemütlicher. Rechne mit einer "Inselzeit" von zusätzlichen 15 oder 30 Minuten für alle Dinge des normalen Lebens. Du brauchst Geduld.

Isla Saona: Sie ist eines der beliebtesten Ausflugsziele mit endlos langen weißen karibischen Traumstränden in einem Nationalpark

4. Einfache Anreise

Du erreichst die Dominikanische Republik aus deutschen Großstädten mit direkten Flügen der Lufthansa, Condor und mit Eurowings. 

Dazu kommen abhängig von der Saison direkte Flüge von Charterfliegern der Reiseveranstalter.

Flüge mit einmal Umsteigen sind mit Air France über Paris, KLM über Amsterdam und British Airways über London möglich.

Ein direkter Flug dauert aus Frankfurt nach Punta Cana, dem Hauptort für Strandreisen, rund 10 Stunden. Dorthin gibt es am meisten Flugverbindungen aus Europa. 

Gleich danach kommt der Flughafen der Hauptstadt Santo Domingo als möglicher Ort für eine Anreise.

Für eine Strandreise ist der Transfer aus Punta Cana im Osten deutlich kürzer. Die Fahrt von Santo Domingo nach Punta Cana mit Badeorten wie Bavaro dauert alleine 2 Stunden.

  • Flüge suchen: Ein früh gebuchter Flug in die Dominikanische Republik kostet in der Hauptsaison 400 € bis 600 €. Pauschalangebote sind günstiger als die getrennte Buchung von Hotel und Flug. Mit der "Günstigster Monat" Funktion von Skyscanner findest du die besten Zeiträume für einen Flug.
  • Flughafentransfer: Buche möglichst einen Pauschalurlaub mit Flughafentransfer. Das ist am günstigsten, sichersten und einfachsten. Du findest alternativ mit GetYourGuide.de Angebote für einen Shuttle oder Privat-Transfer mit einem meist guten Preis in den Badeorten. Urlaubstransfers.de hat meistens auch gute Optionen in den großen Badeorten.
  • Öffentlicher Verkehr: Der öffentliche Verkehr funktioniert schlecht. Es gibt vor allem Minibusse (Guaguas) in den Badeorten und am Land. In Santo Domingo fährt eine Metro und es gibt große Linienbusse. Als Tourist fährst du in den Badeorten normalerweise mit einem Taxi.
  • Zug und Fernbus: Das Schienennetz ist in der Dominikanischen Republik sehr schlecht ausgebaut. Es gibt nur gute Verbindungen zwischen den Großstädten. Fernbusse sind meist die bessere Option. Die möglichen Routen von Zügen und Fernbussen findest du mit Rome2Rio.com. Achte in den Bussen und Zügen immer auf deine Wertgegenstände.
  • Auto und Mietwagen: Du solltest einen Internationalen Führerschein in die Dominikanische Republik mitnehmen. Reserviere das Auto schon vorher. Dadurch hast du Mietbedingungen nach deutschen AGB. Gute Straßen gibt es nur zwischen den Großstädten. Mehr zum Autofahren schreibt GoDominicanRepublic.com, die offizielle Webseite des Tourismusministeriums.
  • Taxi: In der Hauptstadt Santo Domingo ist eine Fahrt günstig, 30 Minuten kosten umgerechnet nur 3 bis 5 €. Fahre immer mit eingeschalteten Taxameter. Uber ist noch günstiger und sicherer in Santo Domingo. Dadurch gibt es keine unnötigen Umwege und Touristenfallen. In den Touristenorten musst du mit dem zehnfachen Preis von Santo Domingo rechnen. Eine kurze Fahrt kostet schnell mehr als 20 €.

Sicherheit: Achte in den öffentlichen Verkehrsmitteln auf deine Wertsachen. Zeige keine Wertgegenstände in der Öffentlichkeit. Das Auswärtige Amt warnt speziell vor dem Diebstahl von Mobiltelefonen, Handtaschen und Schmuck. Bei der Fahrt mit einem Mietwagen solltest du an roten Ampeln, Kreuzungen und im stockenden Verkehr immer das Auto verschließen.

All-Inclusive 5 Sterne Resort in Punta Cana, dafür ist die Dominikanische Republik berühmt.

5. Badeorte, Hotel & Pauschalurlaub

Die Dominikanische Republik ist das Reiseziel für einen All-Inclusive-Urlaub mitten in der Karibik.

Die ersten Hotels sind schon in den 70er Jahren entstanden, vor allem in Norden in der Region Puerto Plata.

Inzwischen ist die Region rund um Punta Cana im Osten das beliebteste Reiseziel, mit gut in die Landschaft integrierten Hotels im karibischen Stil.

Sie sind auf All-Inclusive-Pauschalurlauber in der 5 Sterne und High-Class Kategorie ausgerichtet.

Die meisten Reisenden kommen aus Deutschland kommen in den Wintermonaten in die Dominikanische Republik. Sobald es im Spätherbst in Europa zu kalt wird, fängt die Saison aus deutscher Sicht so richtig an.

Die größte Auswahl an Hotels gibt es rund um Punta Cana. Das ist die Region mit kilometerlangen weißen Palmenstränden, direkten Flügen aus Deutschland und einer kurzen Transferzeit.

Buche möglichst die Hotels mit einem Pauschalangebot. Das ist günstiger, einfacher und sicherer als die getrennte Buchung von Flug, Hotel und Transfer.

Die Frühbucherangebote der Reiseveranstalter sind im Vergleich zur Last Minute Buchung für ein identisches Angebot günstiger. Frühbucheraktionen gibt es meistens vom Frühling bis Sommer für den kommenden Winter und im Winter für den kommenden Sommer.

Buche für einen Pauschalurlaub ein Hotel mit mehr als 4 Sternen. Ein günstiges 5 Sterne Hotel entspricht in der Dominikanischen Republik eher einem 4 bis 4,5 Sterne Hotel nach der deutschen Hotelkategorisierung. 

Hotels in der Dominikanischen Republik sollten außerdem zumindest eine Weiterempfehlungsrate von 90 % auf HolidayCheck haben.

Wo buchen? Der Preisvergleich von HolidayCheck ist zusammen mit Check24.net meine Empfehlung zur Suche von einem Pauschalurlaub. All-Inclusive-Hotels sind großteils nicht auf Booking.com gelistet. Booking ist eine Empfehlung für die Hauptstadt Santo Domingo mit der größten Auswahl.

Parque Nacional Los Tres Ojos: Zufluchtsort der Taino mit unterirdischen Höhlen.

6. Sicherheit und Touristenfallen

Hier habe ich die allgemeinen Hinweise vom Auswärtigen Amt in der Dominikanischen Republik zusammengefasst.

Die Dominikanische Republik hat ein zunehmendes Kriminalitätsproblem. Es gibt einen großen Anteil der armen Bevölkerung im Land. Die momentane Situation hängt aber mit dem sehr armen Nachbarland Haiti zusammen.

Laut dem Auswärtigen Amt ist die Gefahr von einem Diebstahl, Raubüberfall oder Gewaltverbrechen hoch.

Die Sicherheitshinweise sind deswegen länger als in anderen Ländern. 

Dabei geht es um Probleme außerhalb der gesicherten Hotelanlagen, mit ihren Securitys.

  • Taschendiebe: Die Gefahr ist im öffentlichen Verkehr, der Prostitution und im Nightlife hoch. Das Auswärtige Amt warnt außerdem von Motorradfahrern, die entlang von Straßen Passanten Wertgegenstände entreißen. Packe nur das notwendige Bargeld für einen Tag ein. Besonders häufig werden Mobiltelefone, Handtaschen und Schmuck gestohlen.
  • Gewaltkriminalität: In der Hauptstadt Santo Domingo kommen außerhalb des Zentrums vermehrt bewaffneten Überfällen vor. Das Auswärtige Amt warnt speziell vor Überfällen an roten Ampeln, Kreuzungen und im öffentlichen Verkehr.
  • Drogen: Für den Besitz und das Schmuggeln von Drogen sind in der Dominikanischen Republik langjährige Haftstrafen unter harten Bedingungen vorgesehen.
  • Schlechte Gegenden: Telefoniere nicht sichtbar außerhalb der Hotelanlagen. Das Auswärtige Amt empfiehlt sogar, dass du keine Handtaschen mitnehmen solltest. Betrete Wohngegenden nur mit ortskundigen Einheimischen. Meide in der Nacht einsame Straßen, Strände außerhalb der Hotelanlagen und abgelegene Gegenden. Schaust du nach einem Touristen aus und hast eine Fake Gucci Tasche? Die Wahrscheinlichkeit ist dann deutlich höher, dass dir etwas geklaut wird.
  • Foto- und Filmverbot: Fotos und Videos von militärischen Einrichtungen, Bahnhöfen, Flughäfen, Brücken und Rundfunkanlagen sind verboten.
  • Gesetze: Es gibt aus deutscher Sicht strenge Gesetzte für Beleidigungen, das Anrempeln und Tätlichkeiten, die zu mehrjährigen Haftstrafen führen können. Ein korrektes Verhalten ist in der Dominikanischen Republik wichtig, auch gegenüber dem Hotelpersonal.
  • Dynamic Currency Conversion: Rechne alle Zahlungen in der Dominikanischen Republik mit einer Karte in Dominikanischen Peso ab. Lässt du Kartenterminals, Online-Shops und Geldautomaten die Umrechnung erledigen, sind Mehrkosten von 4 % bis 13 % im Vergleich zum Tageskurs von Visa und Mastercard möglich.
  • Mietwagen: Prüfe das Kleingedruckte, achte auf eine ausreichende Versicherung und die Dauer der Anmietung. Lasse in der Dominikanischen Republik auf keinen Fall Wertsachen im Auto liegen.
  • Malaria: Die touristischen Orte sind laut dem Auswärtigen Amt frei von Malaria. Es gibt ein geringes Risiko in ländlichen Gegend im Westen der Dominikanischen Republik, in Richtung von Haiti.

Catedral Primada de America: Die erste Kathedrale der Neuen Welt in Santo Domingo. Die Dominikanische Republik ist nach wie vor ein sehr gläubiges Land.

7. Kultur, Sprache und Küche

  • Religion: Die Einwohner der Dominikanischen Republik sind streng katholisch. Der Glaube spielt im täglichen Leben eine große Rolle. Es gibt eine kleine jüdische und protestantische Minderheit.
  • Musik: Merengue ist der typische Musikstil und Tanz aus der Dominikanischen Republik im Zwei-Viertel Takt, den Trommeln und Trompeten betonen. Der Musik- und Tanzstiel Bachata kommt auch aus der Dominikanischen Republik. Seine Themen sind romantisch mit Geschichten von Herzschmerz und Traurigkeit.
  • Dominikanische Literatur: Manuel de Jesus Galvan ist der Begründer der moderne dominikanischen Literatur. Sein im 16. Jahrhundert angesiedelter Roman Enriquillo, leyenda histórica dominicana ist auch einer der Vorläufer des Indigenismo (Indigenismus). Rita Indiana Hernandez hat mit ihren Romanen, Kurzgeschichten und Songtexten Merengue populär gemacht.
  • Sport: Die beliebteste Sportart ist mit großem Abstand Baseball, mit international erfolgreichen Teams. 

Kakaobohnen: Schokolade ist der Exportschlager im Tourismus. Das eigentliche Nationalessen sind Kochbananen und Reis mit Bohnen.

Dominikanisches Essen

Die einfache dominikanische Küche ist eine Mischung aus spanischen, afrikanischen, karibischen, mexikanischen und den Einflüssen der ersten Einwohner der Insel - den Tainos.

Es gibt leider sehr wenige Restaurants mit typischen dominikanischen Gerichten. Du musst nach ihnen sogar in der Hauptstadt Santo Domingo gut suchen.

Die typischste Zutat der Dominikanischen Küche sind Kochbananen. Die Bananen gibt es frittiert als Beilage, getrocknet als Ersatz für Mehl oder als Salat mit Essig und roten Zwiebeln.

Das dominikanische Nationalgericht ist La Bandera Dominicana in den Farben der Flagge der Republik. Die Zutaten sind Reis, schwarze Bohnen und geschmortes Fleisch.

Die Kakaobohne stammt ursprünglich aus Mexiko, wird seit den Spaniern aber auch auf der Insel angebaut. Schokolade ist deswegen ein typisches Souvenir aus der Dominikanischen Republik.

Andere typische Zutaten sind Yukka, frisches Obst und Meeresfrüchte entlang den dominikanischen Küsten.

Rum ist das typische alkoholische Getränkt, speziell die Marken Brugal, Barcelo und Bermudez. Die Biermarke Presidente ist im Land am beliebtesten.

Bacardi hat eine spezielle Verbindung mit der Dominikanischen Republik, weil die Insel Cayo Levantado seit Jahren in den Werbespots von Bacardi vorkommt.

Hier ist eine schnelle Liste mit typischen Gerichten aus der Dominikanischen Republik:

  • La Bandera Dominicana: Das Nationalgericht in der Farbe der Nationalflagge mit Reis, schwarzen Bohnen und geschmorten Fleisch.
  • Reis mit Bohnen: Der Klassiker der Gerichte aus der Karibik ist auch in der Dom Rep ein Nationalgericht.
  • Mangu: Typisch zum Frühstück, mit pürierten Kochbananen, mit in Essigsoße gekochten roten Zwiebeln. Dazu wird gebackener Käse und gebackene Salami und optional ein Spiegelei serviert
  • Testones: Knusprig frittierte Kochbananenscheiben.
  • Rum: Das alkoholische Nationalgericht sind die diversen Rumsorten, zum Beispiel Brugal, Barcelo und Bermudez.
  • Sancocho: Der Eintopf für Feiertage wird aus Hähnchen, Schweinefleisch, Maniok, Yams, grünen Kochbananen und Kartoffeln gemacht. Dazu gibt es Reis und in Scheiben geschnittene Avocado.
  • Pasteles en Hoja: Sie ähneln den Tamales (Maistaschen) aus der mexikanischen Küche. In der dominikanischen Variante ist der mit Fleisch gefüllte Teig aus Kochbananen gemacht.
  • Kakao: Schokolade ist das typische Souvenir.
  • Chimichurri (Chimi): Die saftigen Hamburger mit gewürztem Grillfleisch, Kohl, Zwiebel und Tomaten sind ein beliebtes Street-Food.
  • Obst: Stände mit frischem Obst oder frisch gepressten Säften sind in den Badeorten typisch. Auf der Insel wachsen Bananen, Papaya, Maracuja, Kokosnuss, Tamarinde, Ananas, Sternfrüchte und vieles mehr. Ein typischer Milchshake ist Batida mit Kondensmilch und einer Fruchtsorte nach Wahl.
Cayo Levantado Bacardi Island Dominikanische Republik

Cayo Levantado, die Insel aus der Bacardi Werbung ist das internationale Symbol für weiße karibische Traumstrände.

Sprache Dominikanisch (Spanisch) für Anfänger

Die Amtssprache in der Dominkanischen Republik ist Spanisch. 

In touristischen Orten wie Punta Cana, dem Zentrum von Santo Domingo und Puerto Plata kommst du mit Englisch problemlos durch.

Das Personal in Hotels, touristischen Restaurants und Läden spricht Englisch. Deutsche Reiseveranstalter haben deutschsprachige Reiseleiter, Reiseführer und teils Personal im Guest Relations vor Ort, zum Beispiel TUI.

Rechne abgesehen davon nicht mit deutschsprachigen Kellnern, Reiseführern oder Verkäufern.

Abseits der ausgetretenen Orte solltest du zumindest ein paar Worte Spanisch sprechen. Junge Dominikaner sprechen immer häufiger Englisch als Zweitsprache, verlässlich kannst du damit nicht rechnen.

Das dominikanische Spanisch hat teils eigene Begriffe, die von den ersten Einwohnern der Insel stammen und Einwanderern aus anderen Sprachzonen. Mit deinen Spanisch-Grundkenntnissen kannst du dich in der Dominikanischen Republik trotzdem gut verständigen.

Hier habe ich ein paar wichtige spanische Worte gesammelt:

Hallo

Hola

Bitte

De nada / Por favor

Danke

Gracias

Auf Wiedersehen

Hasta la vista

Ja

si

Nein

no

Entschuldigung

Perdón

Toilette

Baños

Eingang

Entrada

Ausgang

Salida

Winter in Punta Cana: 30° im November mit Sommer, Sonne und Strand.

8. Beste Reisezeit

Monat

Temperatur

Niederschlag

Sonne

Meer

Januar

20 bis 30°

11

6

27°

Februar

20 bis 30°

8

6

27°

März

21 bis 31°

8

7

27°

April

22 bis 31°

10

7

27°

Mai

22 bis 32°

9

7

27°

Juni

23 bis 32°

11

6

27°

Juli

23 bis 33°

12

6

28°

August

23 bis 33°

13

7

28°

September

22 bis 32°

13

7

28°

Oktober

22 bis 31°

16

6

27°

November

21 bis 31°

12

6

27°

Dezember

21 bis 31°

11

6

27°

  • Temperatur: durchschnittliche Mindest- und Höchsttemperatur
  • Niederschlag: Tage mit Regen oder Schnee
  • Sonne: Stunden pro Tag
  • Meer: durchschnittliche Temperatur

Hauptreisezeit

Das Klima in der Dominikanischen Republik ist tropisch.

Es ist das ganze Jahr 30° warm, das Meer hat eine Temperatur von rund 25° und die Sonne scheint an mehr als 250 Tagen.

Die Dominikanische Republik ist deswegen das ganze Jahr ein gutes Reiseziel. Es gibt aber regional unterschiedliche ideale Reisezeiten.

Das Wetter in Punta Cana ist zwischen Dezember und Juli am schönsten.

In Puerto Plata im Norden der Insel ist das Wetter von Mai bis Oktober am besten.

Die beste Zeit für eine Reise in die Region rund um die Hauptstadt Santo Domingo ist zwischen November und April.

Außerhalb der idealen Monate ist es immer noch 30° warm, mit 25° warmem Meereswasser. Es gibt aber eher einmal einen karibischen Regenschauer für ein paar Minuten oder Stunden.

Die Saison für tropische Stürme dauert in der Dominikanischen Republik von Juni bis Oktober, mit der aktivsten Zeit im September.

Hurrikans sind in der Sturmsaison selten. Es gab laut dem dominikanischen Tourismusministerium 11 Stürme in den letzten 100 Jahren. Die Hotels und Airlines sind im Fall des Falles darauf vorbereitet. 

Bei einer Last Minute Buchung im Sommer solltest du auf das aktuelle Wetter achten. Es kann in der Sturmsaison einmal ein paar Tage durchgehend regnen. 

Falls du sicher gehen möchtest, buche eine Reise zwischen November und Mai.

9. Dominikanische Republik Karte

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

10. Empfohlen

Nützliche Links

Notruf

Polizei

Zoll Deutschland

Auswärtiges Amt

Deutsche Botschaft Santiago Domingo

Dominikanische Botschaft Berlin

Touristen Information

Empfohlene Webseiten

  • HolidayCheck und Check24.net: Zur Buchung von einem Pauschalurlaub in der Dominikanischen Republik mit der größten Auswahl, Hotelbewertungen und dem besten Preisvergleich.
  • Booking.com: Die größte Auswahl an Hotels, Motels, Pensionen, Hostels und Ferienwohnungen in der Dominikanischen Republik. Nicht geeignet zur Buchung der All-Inclusive-Hotels, weil der Preis höher ist und viele Resorts nicht gelistet sind.
  • Airbnb: Zur Suche nach einer Ferienwohnung.
  • Hanseatic Genial Card: Die beste Reisekreditkarte ohne Fremdwährungs-, Geldautomaten- und Jahresgebühr, mit einem Rahmen für die Kaution von Hotels und Mietwägen in der Dominikanischen Republik.
  • Check24.net und Billiger-Mietwagen.de: Die besten Seiten zur Suche nach einem Mietwagen in der Dominikanischen Republik mit inkludierter Versicherung und deutschen AGB.
  • GetYourGuide.de: Bewertung, Preisvergleich und Programm von Ausflügen, Touren und Tickets für Attraktionen in der Dominikanischen Republik.
  • Momondo: Wir suchen einen guten Zeitpunkt mit der "Ganzer Monat" Funktion von Skyscanner und vergleichen den Preis noch einmal mit Momondo.

Die Dominikanische Republik ist eines der besten Reiseziele für einen Strandurlaub im Winter.

Unser Fazit ...

Die Dominikanische Republik ist eines der besten Reiseziele für Strand, Wärme und Meer im Winter.

Die langen karibischen weißen Traumstrände kommen nicht nur in der Werbung für Reisen vor, sondern wir kennen sie auch aus anderen Motiven - zum Beispiel der Bacardi Insel.

Für Strandliebhaber ist die Dominikanische Republik mit ihren guten 5 Sterne Resorts das beste Reiseziel in der Karibik.

Zusätzlich kannst du mit Touren außerhalb der Hotels Inseln, Nationalparks, Kakaoplantagen, Wälder und die koloniale Vergangenheit der Republik in der Hauptstadt Santo Domingo erkunden.

Die Anreise ist durch direkte Flüge von den meisten großen deutschen Airports einfach.

Unser Tipp ist die Buchung von einem guten 5 Sterne Resort in der Region Punta Cana. Du findest dort einige der besten Hotels mit weißen Sandstränden und die Anreise ist am einfachsten.

Besuche zusätzlich zumindest einmal einen Ort außerhalb der Hotels, zum Beispiel die Hauptstadt Santo Domingo, fahre in einen der Nationalparks oder buche einen Trip zu einer der Inseln.

Zum Schluss bist du noch an der Reihe:

Was ist deine Meinung von der Dominikanischen Republik?

Warst du schon einmal dort?

Was hättest du gerne vorher gewusst?

Lass es uns unten in den Kommentaren wissen.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Thomas


Hi, ich bin Thomas. Ich reise jedes Jahr in mehr als 20 Länder. Hier teile ich meine Tipps, wie auch du mühelos viel von der Welt siehst.

Verwandte Beiträge

  • Hallo,

    danke für diesen Bericht und die Tipps! Ich werde nun nächsten Monat nach Punta Cana fliegen, AI, und habe eine Frage zur Mitnahme von Kapseln.

    In der Buchungsbestätigung steht, dass man generell von der Mitnahme von pulverförmigen Substanzen Abstand nehmen sollte.

    Woanders lese ich, dass Lebensmittel garnicht eingeführt werden dürfen.

    Was mache ich mit meinen Kapseln, Nahrungsergänzungsmittel, die ich täglich einnehme (Vitamine etc.), da ist die enthaltene Substanz ja pulverförmig.

    Soll ich diese besser zuhause lassen?
    Oder im Koffer und nicht im Handgepäck?

    Kann ich solche Vitaminpräparate auch in einer Apotheke od. Drogerie o.ä. vor Ort erhalten, vielleicht die wichtigsten Inhaltsstoffe notieren und mitnehmen ..

    Danke schon mal,

    • Hallo Harald,

      solche Vitaminpulver und ähnliche Dinge würde ich in solche Länder nicht mitnehmen.

      Es haben fast alle großen AI Hotels eigene Apotheken, die auch Vitaminpräparate verkaufen.

      Das ist sicherer (aber auch teurer).

      LG Thomas

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >