Aktualisiert 19. Januar 2022 von Thomas

Das ist unser kompletter Guide für eine Reise nach Mexiko.

Dafür haben wir die Top-Sehenswürdigkeiten, wichtigsten Reisetipps und Hinweise für eine schöne Reise gesammelt.

Es geht außerdem um gute Flüge, die beste Reisezeit, Suche nach Hotels, das Essen und häufige Fragen zu Mexiko. 

Ich fange mit einer kurzen Einleitung an ...

Kathedrale von Mexiko City: Sie steht auf den Ruinen der aztekischen Hauptstadt Tenochtitlan.

1. Einführung zu Mexiko

Hauptstadt:

Mexiko City (CDMX)

Flugzeit:

9 bis 12 Stunden

Sprache:

Spanisch

Währung:

Mexikanischer Peso

Zeitzone:

MEZ -6 bis -9

Mexiko ist das vielseitigste Reiseziel in Nordamerika. 

Der Name Mexiko kommt von den Azteken. Sie nannten sich selbst Mexica.

Zusammen mit den Maya, Olmeken und Zapoteken sind sie ein Teil der großen Kulturen, die es vor der spanischen Eroberung von Mexiko gab.

Die Maya Ruinen Chichen Itza sind das neue Wahrzeichen von Mexiko. Sie gehören zu den 7 neuen Weltwundern. Mexiko City steht auf den Ruinen der aztekischen Hauptstadt Tenochtitlan.

Du kannst an der Riviera Maya in der Sonne in einem 5 Sterne All-Inclusive-Hotel an der Karibik liegen, Surfen lernen in Puerto Escondido am Pazifik oder eine Rundreise durch Mexiko machen mit Kolonialstädten wie Taxco. 

Dazu kommt die einzigartige mexikanische Küche, der wir Zutaten wie Tomaten, Schokolade und Chili verdanken.

Mexikos Party Reiseziele sind die Hotel-Zone in Cancun, die Stadt Tequila und Tijuana an der Grenze zu den USA.

Mexikos Kultur ist eine Mischung aus den ersten Einwohnern, vom Kalender der Maya bis hin zu Mariachi Bands, Frida Kahlo und den Feiern am Tag der Toten, dem "Dia de los Muertos".

Sobald es in Europa kalt wird, fängt im November die beste Reisezeit für Mexiko an und dauert bis Mai.

Mexiko hat leider eine Kehrseite: Bundesstaaten wie Sinola solltest du als Reisender meiden. Zur Sicherheit habe ich einen eigenen Absatz geschrieben, mit allen wichtigen Hinweisen. 

Das Budget für eine Reise nach Mexiko hängt von deinen Vorlieben ab. Du kommst mit 1.000 € pro Monat in einem Schlafsaal als Backpacker durch oder kannst 500 € am Tag in 5 Sterne Hotels an der Riviera Maya ausgeben.

Ich gehe auf alles noch im Detail ein.

Der Maya Tempel in Chichen Itza ist eines der 7 neuen Weltwunder.

2. Top 10 Sehenswürdigkeiten in Mexiko

Das Wahrzeichen von Mexiko sind die Maya Ruinen Chichen Itza auf der Yucatan Halbinsel.

Sie gehören zu den neuen 7 Weltwundern.

Die weißen Sandstrände in Cancun an der Riviera Maya auf der Yucatan Halbinsel ziehen Millionen Strandurlauber an.

Mexiko City (CDMX) wurde auf den Ruinen der Azteken Hauptstadt Tenochtitlan gegründet. Orte wie Palenque, Monte Alban und Teotihuacan erinnern an die alten Hochkulturen von Mexiko. 

Dazu kommen Bundesstaaten wie Oaxaca am Pazifik mit spanischer Kolonialarchitektur, Stränden und dem besten mexikanischen Essen im ganzen Land. 

Hier haben wir die besten Sehenswürdigkeiten mit einer kurzen Beschreibung gesammelt:

  • Chichen Itza: Die Ruinen der Maya Stadt auf der Yucatan Halbinsel nahe Cancun gehören zu den 7 neuen Weltwundern.
  • Cancun: Der Badeort an der Riviera Maya in der Karibik ist das All-Inclusive Reiseziel in Mexiko. Hier stehen 5 Sterne Resorts, zusammen mit Bars, Clubs und Restaurants. 
  • Mexiko City: Die Stadt steht auf den Ruinen der aztekischen Hauptstadt Tenochtitlan. Hier siehst du die Kathedrale, aztekische Ruinen, den Königspalast, Basilika der Jungfrau von Guadalupe, Coyoacan, Frida Kahlo Museum, Museo Nacional de Antropologia und kannst einen Tagesausflug nach Puebla, Cholula und Teotihuacan machen.
  • Mexikanisches Essen: Aus Mexiko kommen Tomaten, Schokolade, Mais, Vanille, Avocados, Chili und viele andere Zutaten, die für uns heute selbstverständlich sind. Essen ist deswegen eine Sehenswürdigkeit an sich in Mexiko.
  • Tijuana: In der Grenzstadt kannst du zwischen der mexikanischen Millionenstadt und San Diego in Kalifornien hin und her gehen und am Strand in der Sonne liegen.
  • Monte Alban: Die Hauptstadt der Zapoteken zehn Kilometer außerhalb der Stadt Oaxaca de Juárez gehrt zum Welterbe der UNESCO und ist eine der beeindruckendsten Ruinen aus dem alten Mexiko.
  • Teotihuacan: Die Azteken glaubten, dass ihre Götter in der Stadt eine Stunde außerhalb von Mexiko City geboren wurden. In der bedeutendsten Ruinenstätte von Amerika lebten einmal mehr als 200.000 Menschen. Ihre Wahrzeichen sind die gewaltige Pyramide der Sonne und die Pyramide des Mondes.
  • Yucatan Halbinsel: Die Ruinen der Maya Stadt Tulum sind das Symbol der Riviera Maya mit karibischen weißen Sandstränden. Berühmt sind die Cenotes, unterirdische Flüsse, Seen und Grotten zum Schwimmen, von denen es tausende gibt.
  • Oaxaca: Das beste mexikanische Essen kommt aus der Provinz. Die Altstadt von Oaxaca de Juárez mit ihren bunten Kolonialbauten steht in der Welterbe Liste der UNESCO. Die Ruinen von Monte Alban befinden sich nahe der Stadtgrenze. 
  • Palenque: Die Ruinen der Mayametropole ist eine der schönsten archäologischen Fundstätten in Mexiko.
Taxco in Mexiko

Silberstadt Taxco nahe Mexico City.

3. Top 10 Mexiko Reisetipps

Hier geht es um die häufigsten Fragen zu einer Reise nach Mexiko.

Dazu gehören die wichtigsten Reisetipps, Tricks und wichtige Hinweise zur Reiseplanung

Ich fange mit den wichtigsten Tipps an: 

  • Einreise: Die Einreise nach Mexiko ist für Staatsbürger von Deutschland, Österreich und der Schweiz ohne Visum möglich. Mehr dazu schreibt das Auswärtige Amt.
  • Touristenkarte FFM: Bei der Einreise erhältst du eine Touristenkarte, auf der die Grenzbeamten deine maximale Aufenthaltsdauer eintragen. Sie liegt im Ermessensspielraum der Beamten und beträgt maximal 180 Tage. Du musst die FFM-Karte bei der Ausreise herzeigen. Verliere sie auf keinen Fall. Ein Ersatz ist teuer. Schlimmstenfalls versäumst du deinen Rückflug!
  • Geld wechseln: Tausche Euro erst in Mexiko in Mexikanische Peso. Das ist deutlich günstiger. Der Kurs in den Wechselstuben ist sogar in den mexikanischen Flughäfen annehmbar. Günstiger ist das Geld wechseln in den Städten. Zahle falls möglich gleich mit einer Karte. Mehr steht in meinem Guide zum Geld wechseln in Mexiko.
  • Bargeld: Du hast eine Chance von rund 50 %, dass du mit einer Karte zahlen darfst. Du brauchst deswegen für eine Reise nach Mexiko Mexikanische Peso in bar. Denke daran, dass V-Pay Girokarten in Mexiko gar nicht funktionieren und Maestro Girokarten freigeschaltet werden müssen und eine schlechte Akzeptanzrate haben. Packe deswegen mindestens eine echte Kreditkarte von Visa oder Mastercard ein. Mehr steht in meinem Guide zum Geld abheben in Mexiko.
  • QR-Codes und Internet: Du brauchst Internet in Mexiko. Restaurants haben selten Speisekarten. Sie haben einen QR-Code, den du scannst. Dasselbe gilt für andere Dienstleistungen. Fahre wo möglich mit einer Taxi-App. Das erhöht deine Sicherheit deutlich. Kaufe gleich eine SIM-Karte im Flughafen.
  • Sprache: In den touristischen Orten findest du zu 90 % Personal, dass ein wenig Englisch spricht. Rechne auf keinen Fall damit während einer Rundreise durch Mexiko. Ein paar Worte Spanische helfen sehr.
  • Korruption: Die Polizei ist nicht immer dein Freund und Helfer. Bei einer kleinen Übertretung ist Schmiergeld in Mexiko normal. Biete Schmiergeld niemals direkt an, sondern sage zum Beispiel, dass du 400 Mexikanische Peso in der Tasche hast.
  • Krankenversicherung: Das Auswärtige Amt empfiehlt eine Reiseversicherung in Mexiko. Touristen kommen in teure private Krankenhäuser. Eine Versicherung findest du ab 10 € pro Person und Jahr. Das ist gut investiertes Geld.
  • Sicherheit: Nimm nur das notwendige Bargeld mit, bezahle möglichst mit Karte, meide Bundesstaaten wie Sinola und Grenzregionen zu den USA dringend und sei im Verkehr immer aufmerksam.
  • Geduld: Der Verkehr kann brutal sein. Die 6,5 km vom Flughafen Mexiko City ins Zentrum dauern laut Routenplaner 12 Minuten, in der Praxis eine Stunde am Tag. Die Flughäfen haben teils falsche Anzeigetafeln, sind alt und unorganisiert (speziell CDMX). Du brauchst im Verkehr in Mexiko immer Geduld. 

Ruinen von Tulum an der Riviera Maya: Die karibisch weißen Strände, Maya und All-Inclusive-Hotels machen die Region zu einem der beliebtesten Reiseziele.

4. Einfache Anreise nach Mexiko

Du erreichst Mexiko direkt mit Linienflügen der Lufthansa aus Frankfurt und anderen großen Städten.

Dazu kommen Ferienflieger wie Eurowings mit Verbindungen nach Cancun.

Flüge mit einer Zwischenlandung in Paris, London oder Amsterdam gibt es aus den meisten großen deutschen Städten ebenfalls. 

  • Flüge suchen: Früh gebuchte Flüge nach Mexiko kosten zwischen 400 € und 600 €. Du findest einen guten Zeitraum am einfachsten mit der "Ganzer Monat" oder "Günstigster Monat" Funktion von Skyscanner. Innerhalb von Mexiko findest du Flüge oft um weniger als 30 €, zum Beispiel von Mexiko City (CDMX) nach Cancun.
  • Öffentlicher Verkehr: Meide als Tourist den öffentlichen Verkehr in Mexiko. Als Backpacker hast du damit kaum ein Problem. 
  • Zug und Fernbus: Die Routen der öffentlichen Busse und Züge in Mexiko findest du mit Rome2Rio.com. Der Preis für die Fahrten ist günstig. Achte in den Bussen und Zügen immer auf deine Wertgegenstände.
  • Auto und Mietwagen: Du solltest einen Internationalen Führerschein nach Mexiko mitnehmen. Reserviere das Auto schon vorher. Dadurch hast du Mietbedingungen nach deutschen Regeln. Es gibt auf Fernstraßen eine Maut. Fahre trotzdem nur mit ihnen. Mehr zu den speziellen Verkehrsregeln in Mexiko schreibt der ADAC.
  • Taxi: Fahre ausschließlich mit offiziellen Taxis vom Flughafen ab. Sie haben Stände im Airport. Nutze in den Städten nur Taxis von Taxiständen oder lasse dein Hotel ein Taxi rufen! Winke keine vorbeifahrenden Taxis heran. Fahre im Idealfall gleich mit einer Taxi-App, zum Beispiel Uber. Das ist in Mexiko am sichersten.

Sicherheit: Fahre auf Überlandstraßen nur am Tag. Polizisten verlangen gerne ein Schmiergeld, auch wenn du keinen Fehler gemacht hast. Sei darauf vorbereitet und halte dich an die Verkehrsregeln. Halte nur an offiziellen großen Raststätten. Fahre nur mit geschlossenen Fenstern und verriegelten Türen. Das machen Einheimische auch so.

Hotel Zone in Cancun: Die Stadt an der Riviera Maya ist das Ziel für All Inclusive Strandurlaube in Mexiko.

5. Hotel, Wohnung & Airbnb

Der Preis und die Qualität von mexikanischen Hotels hängt vom Bundesstaat und der Lage ab. 

In Mexiko City findest du problemlos ein hervorragendes 4 Sterne Hotel in einer guten Lage, zum Beispiel Roma Norte, mit einem Pool am Dach, Frühstück und hervorragenden Bewertungen um weniger als 100 €.

In der Hotel-Zone in Cancun kaufst du mit 100 € ein Zimmer in einem durchschnittlichen 4 Sterne Hotel ohne Strandzugang. Die guten 5 Sterne Hotels verlangen dort mehr als 500 € am Tag, falls du sie nicht mit einem Pauschalangebot buchst.

In Puerto Escondido am Pazifik kaufst du mit 100 € ein schönes Zimmer nahe am Strand für 2 oder drei Tage, abhängig von der Saison. 

Günstige Hotelzimmer findest du mit einer möglichst frühen Reservierung.

Wo buchen? Die meisten Hotels, Wohnungen und Hostels hat Booking.com in Mexiko gelistet. Für die Buchung von Pauschalreisen in Tulum, Playa del Carmen und Cancun ist der Preisvergleich von HolidayCheck meine Empfehlung.

Tijuana: auf der anderen Seite der Grenze ist die amerikanische Millionenstadt San Diego.

6. Sicherheit und Touristenfallen

Hier habe ich die allgemeinen Hinweise vom Auswärtigen Amt zur Reisesicherheit in Mexiko zusammengefasst.

Mexiko hat ein Problem.

Die Sicherheitshinweise sind länger als in anderen Ländern.

Beim "Krieg gegen die Drogen" sind in Mexiko mehr als 100.000 Menschen gestorben.

Die gefährlichen Bundesstaaten Sinola, Tamaulipas, Colima, Guerro und die Grenzregionen zu den USA solltest du meiden.

Der Rest von Mexiko ist keine No-Go-Zone.

Die Kartelle möchten, dass Touristen ins Land kommen. Sie wollen ihre Drogen verkaufen. Es kommt trotzdem vor, dass Touristen zwischen die Fronten kommen.

Für Reisende sind abseits von den oben genannten Bundesstaaten Raubüberfälle entlang von Straßen, Einbrüche, Diebstähle, manipulierte Geldautomaten und korrupte Beamte in Mexiko gefährlicher.

Die mexikanischen Reiseziele haben darauf mit eigenen Apps mit Sicherheitshinweisen für ihre Region reagiert, zum Beispiel App CDMX für Mexiko City. 

Noch ein Beispiel ist die Guest Assist App von der Secretaria de Turismo del Estado de Quintana Roo, dem Bundesstaat zu dem Cancun, Playa del Carmen und Tulum gehören. 

Bei allen Hinweisen muss dir klar sein, dass du in Mexiko nicht täglich überfallen wirst. Die Wahrscheinlichkeit geht in Richtung von einem Autounfall zu Hause am Weg zum Flughafen. 

Du solltest nur keine unnötigen Risiken eingehen. 

Damit meine ich besonders die gefährlichen Bundesstaaten. Gehe außerdem am Abend nicht alleine herum, fahre mit einem Taxi und achte an belebten Orten auf deine Wertsachen.

  • Taschendiebe: Gibt es in Mexiko speziell im öffentlichen Verkehr, an belebten Plätzen und im Nightlife. Packe nur das notwendige Bargeld ein.
  • Gewaltkriminalität: Das Auswärtige Amt warn speziell vor dem Umfeld von Diskotheken, Bars und Restaurants in der Nacht. Fahre möglichst mit einem Taxi nach Hause, im Idealfall mit einer Taxi-App oder lasse ein Taxi für dich rufen.
  • Überfall: Speziell bei Fahrten zwischen Bundesstaaten an unbelebten Raststätten, fingierten Verkehrspannen und roten Ampeln. Fahre nur am Tag, im Idealfall ohne einen Zwischenstopp durch. Fahre mit geschlossenen Fenstern und verriegel in den Städten immer die Türen. Das machen Einheimische, Taxifahrer und Fahrer von Flughafentransfers auch so.
  • Dynamic Currency Conversion: Rechne alle Zahlungen in Mexiko mit einer Karte immer in Mexikanischen Peso ab. Lässt du Kartenterminals, Online-Shops und Geldautomaten die Umrechnung erledigen, sind Mehrkosten von bis zu 13 % im Vergleich zum Tageskurs von Visa und Mastercard möglich.
  • Mietwagen: Prüfe das Kleingedruckte, achte auf eine ausreichende Versicherung und die Dauer der Anmietung. Lasse in Mexiko keinesfalls Wertsachen im Auto liegen.
  • Manipulierte Geldautomaten: Hebe Geld nur mit Automaten von geöffneten Bankfilialen mit Personal ab. Alle Geldautomaten in Mexiko verlangen eine Eigengebühr zwischen ab 30 Mexikanischen Peso bis hin zu 10 % der abgehobenen Summe.

Sombreros, Mariachi Bands und Tag der Toten Skelette sind Symbole aus Mexiko.

7. Kultur, Sprache und Küche

  • Religion: Mexiko ist ein religiöses Land. 83 % der Mexikaner sind Katholiken, die ihre Religion leben. Die Basilika Unserer Lieben Frau von Guadalupe in Mexiko City ist nach dem Vatikan der meistbesuchte religiöse Pilgerort der Welt.
  • Alter Glaube: Die christlichen Religionen haben Bestandteile der Kultur der Maya, Zapoteken und Azteken übernommen. Das beste Beispiel dafür ist, wie Allerheiligen am 31. Oktober in Mexiko gefeiert wird - der Tag der Toten (Día de Muertos). Nach altmexikanischem Glauben kommen die Toten zum Ende der Erntezeit zu Besuch und feiern mit den Lebenden ein Wiedersehen mit Musik, Tanz und gutem Essen. Die Figur Santa Muerto hat auch einen Ursprung im alten Mexiko.
  • Musik: Ay, ay, ay, ay ... Canta y no llores ... Das Volkslied Cielito Lindo, gespielt von einer Mariachi Band mit Sombreros, Trompeten und Gitarren haben alle schon einmal gehört (Pedro Infante - Cielito Lindo). Es ist eine inoffizielle Hymne von Mexiko. Rock und Pop espanol ist der Name für moderne mexikanische Musik. Den Namen Carlos Santana hast du vermutlich schon einmal gehört (Santana - Corazon Espinado ft. Mana)? Ranchera ist mexikanische Countrymusik (Jorge Negrete - Mexico lindo y querido). Raymix - Oye Mujer ist das populärste Lied der letzten Jahre.
  • Mexikanische Literatur: Die geschriebenen Worte fangen mit Mythen der Maya und Azteken an. Die Schrift der Olmeken ist nicht entziffert. Zur Maya-Literatur zählen auch Tanzdramen und -gesänge, die in Quiché überliefert wurden. Der Soldat Bernal Díaz del Castillo schrieb "Wahrhafte Geschichte der Entdeckung und Eroberung Neuspaniens". Er diente unter Hernan Cortez. Moderne Schrifsteller sind der Literaturnobelpreisträger Octavio Paz, Carlos Fuentes und Elena Poniatowska.

Das mexikanische Nationalgericht sind Chiles en Nogada, Tacos und Moles.

Mexikanisches Essen

Mexikanisches Essen hat die Welt erobert.

Chocolatl (Schokolade), Xitomatl (Tomate), cacixanatl (Vanille), Mais, Paprika, Chili, Avocados, Süßkartoffeln und viele andere Zutaten der weltweiten Küche kommen aus Mexiko.

Die UNESCO hat deswegen die mexikanische Küche, als eine von nur vier Küchen zum Welterbe ernannt.

Chili con carne und Nachos sind keine mexikanischen Gerichte. Sie kommen aus der Tex-Mex-Küche aus den USA.

Die Tex-Mex-Küche ist mit ihren Bohnen, den frittierten Zutaten und Mayonnaise abseits der mexikanischen Grenzen zu den USA und Badeorten wie Cancun unbekannt, obwohl Texas bis 1845 zu Mexiko gehört hat.

Hier ist eine schnelle Liste mit typischen Gerichten aus Mexiko:

  • Chiles en Nogada: Das Gericht in den Nationalfarben mit grünen Poblano-Paprika, einer weißen Walnusssoße und den roten Granatapfelkernen ist das Nationalgericht von Mexiko.
  • Tortilla: Das Maisbrot gibt es seit mindestens 3.500 Jahren in Mexiko. Du machst daraus Tacos. Sie gehören als Beilage zu fast allen mexikanischen Gerichten. Sie werden heute im Süden von Mexiko aus Mais und im Norden aus Weizen gemacht.
  • Schokolade: Der letzte Azteken-Herrscher Moctezuma hat gerne eine heiße Schokolade getrunken. Es war nach dem damaligen Glauben das Getränk der Götter.
  • Mole: Sind Soßen mit Chili als Basis, die schon vor der spanischen Kolonisation gekocht wurden. Besonders bekannt ist Mole Poblano mit 35 Zutaten, darunter Schokolade.
  • Mexikanische Zutaten: Aus Mexiko kommen Tomaten, Schokolade, Avocados, Mais, Agaven, Bohnensorten, Chili, Paprika, Süßkartoffel und Vanille.
  • Tequila: Die bekannteste Spirituose aus Mexiko aus dem Saft der Blauen Agave aus der Stadt Tequila. Mezcal, ebenfalls aus der Agave gemacht, ist in Mexiko beliebter als Tequila.
  • Guacamole: Der Avocado-Dip steht zusammen mit Tortilla Chips in den meisten Speisekarten in Mexiko.
  • Churros: Das spanische Gebäck ist zusammen mit Schokolade beliebt.
  • Tazcalate: Das traditionelle Kakao-Getränk geht auf die Maya zurück. Es kommt aus dem Bundesstaat Chiapas.
  • Horchata: Ein von den Spaniern eingeführtes Getränk aus Reis, Vanille und Zimt.
  • Enchilada: Gefüllte weiche Tortillas. Sie sind mit einer Soße übergossen.
Lucha Libre Masken aus Mexiko

Lucha Libre ist die mexkianische Verison von Wrestling.

Mexikanisch (Spanisch) für Anfänger

Die Amtssprache von Mexiko ist Spanisch. 

Zusätzlich gibt es 62 als Nationalsprachen anerkannte indigene Sprachen.

Dazu kommen geschlossene Sprachinseln von Einwanderern aus dem letzten Jahrhundert, zum Beispiel sprechen die Mennoniten in Chihuahua den niederdeutschen Dialekt Plautdietsch und die Einwohner von Chipilo in Puebla die venetische Sprache aus Italien.

Mit Spanisch kommst du in Mexiko trotzdem überall durch. 

Englisch reicht aber alleine für Rundreisen durch Mexiko oft nicht aus. Ein Großteil der Mexikaner spricht abseits von Spanisch keine Zweitsprache, auch nicht Englisch.

In touristischen Orten wie Cancun, den großen Ruinen oder nahe Sehenswürdigkeiten in Mexiko City hast du mit Englisch alleine kein Problem. 

Hier habe ich ein paar wichtige spanische Worte gesammelt:

Hallo

Hola

Bitte

Por favor

Danke

Gracias

Auf Wiedersehen

Hasta luego

Ja

si

Nein

no

Entschuldigung

Perdón

Toilette

Baños

Eingang

Entrada

Ausgang

Salida

Monte Alban, Hauptstadt der Zapoteken auf 1.950 m Seehöhe im Bundesstaat in Oaxaca: Hier ist es auch im Winter mehr als 25° warm.

8. Beste Reisezeit

Monat

Temperatur

Niederschlag

Sonne

Meer

Januar

6 bis 31°

4-5

6-7

24°

Februar

1 bis 32°

2-4

6-7

25°

März

9 bis 32°

1-2

6-7

25°

April

11 bis 33°

2-6

6-7

26°

Mai

12 bis 34°

5-11

7-8

26°

Juni

12 bis 33°

10-16

6-8

27°

Juli

12 bis 33°

11-21

6-8

28°

August

12 bis 32°

12-21

7-8

28°

September

10 bis 32°

12-15

6-7

28°

Oktober

10 bis 31°

3-15

6-7

27°

November

8 bis 31°

2-7

6-7

26°

Dezember

7 bis 31°

2-3

6-7

25°

  • Temperatur: durchschnittliche Mindest- und Höchsttemperatur
  • Niederschlag: Tage mit Regen oder Schnee
  • Sonne: Stunden pro Tag
  • Meer: durchschnittliche Temperatur

Hauptreisezeit

Mexiko ein ideales Reiseziel, sobald das Wetter in Europa im Herbst zu kalt wird.

Die beste Zeit für eine Reise nach Mexiko sind die trockenen Monate zwischen Oktober und Mai. Entlang der mexikanischen Küsten gibt es zwischen Juni und November die Gefahr von tropischen Wirbelstürmen.

Im Norden von Mexiko herrscht ein Steppen- und Wüstenklima mit wenig Regen das ganze Jahr. Das Klima im Süden von Mexiko ist tropisch.

Das Klima im Landesinneren von Mexiko ist abhängig von der Lage subtropisch.

Mexiko City befindet sich zum Beispiel auf 2.230 m Seehöhe. Durch ist es in der Hauptstadt nie zu heiß. Im Winter sind Temperaturen von rund 20° bis 25° normal, im Sommer 30°.

In den mexikanischen Regenwäldern fällt das ganze Jahr Regen mit hohen Temperaturen.

Es gibt auch schneebedeckte Gegenden im Winter, zum Beispiel die Tierra Helada.

9. Mexiko Karte

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

10. Empfohlen

Nützliche Links

Notruf

Polizei

Zoll Deutschland

Auswärtiges Amt

Deutsche Botschaft Mexiko City

Mexikanische Botschaft Berlin

Touristen Information

Empfohlene Webseiten

  • Booking.com: Die größte Auswahl an Hotels, Motels, Pensionen, Hostels und Ferienwohnungen in Mexiko. Nicht geeignet zur Buchung der All-Inclusive-Hotels an der Riviera Maya (weil der Preis höher ist).
  • Airbnb: Zur Suche nach einer Ferienwohnung.
  • HolidayCheck und Check24.net: Zur Buchung von einem Pauschalurlaub in Mexiko.
  • Hanseatic Genial Card: Die beste Reisekreditkarte ohne Fremdwährungs-, Geldautomaten- und Jahresgebühr mit einem Rahmen für die Kaution von Hotels und Mietwägen in Mexiko.
  • Check24.net und Billiger-Mietwagen.de: Die besten Seiten zur Suche nach einem Mietwagen in Mexiko mit inkludierter Versicherung.
  • GetYourGuide.de: Bewertung, Preisvergleich und Programm von Ausflügen, Touren und Tickets für Attraktionen in Mexiko.
  • Momondo: Wir suchen einen guten Zeitpunkt mit der "Ganzer Monat" Funktion von Skyscanner und vergleichen den Preis noch einmal mit Momondo.

Teotihuacan nahe Mexiko City: Die Azteken dachten, dass hier ihre Götter geboren wurden.

Unser Fazit ...

Mexiko ist das vielseitigste Reiseziel in Amerika.

Du siehst Ruinen der Maya, Azteken und Zapoteken.

An der Riviera Maya liegst du in 5 Sterne All-Inclusive-Hotels an der Karibik in der Sonne. In kleinen Orten wie Puerto Escondido lernst du Surfen am Pazifik.

Die Stadt Oaxaca de Juarez verbindet antike Ruinen der Zapoteken mit hervorragenden mexikanischen Essen und spanischer Kolonialarchitektur.

Der mexikanischen Küche verdanken wir Schokolade, Tomaten, Vanille, Mais und Avocados.

Dazu kommen Partyorte wie Tijuana an der Grenze zu den USA, die Hotel-Zone in Cancun und Playa del Carmen auf der Yucatan Halbinsel.

Du kannst auch weniger bekannte Orte aus deutscher Sicht anschauen, zum Beispiel die Silberstadt Taxco, den Nostalgie-Zug im Copper Canyon oder die bunten Häuser von Guanajuato.

In Mexiko ist dadurch für alle etwas dabei: vom Backpacker bis zum 5 Sterne All-Inclusive-Urlauber.

Lasse auf keinen Fall Mexiko City aus, fahre an die Riviera Maya für ein paar Tage in der Sonne, falls du es alternativer magst nach Puerto Escondido und besuche die Ruinen der ersten Einwohner von Mexiko.

Plane dafür zumindest zwei Wochen ein. Du kannst in Mexiko problemlos auch Monate verbringen. 

Zum Schluss bist du noch an der Reihe:

Was ist deine Meinung von Mexiko?

Warst du schon einmal dort?

Was hättest du gerne vorher gewusst?

Hat dir der Beitrag gefallen?

Thomas


Hi. Hier teile ich meine Tipps, Erfahrungen und Erlebnisse aus der ganzen Welt. Besonders wichtig sind mir nützliche Reisetipps für müheloses Reisen.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>