Aktualisiert 15. Juli 2022 von Daria

10 besten Reiseziele in Portugal für jeden Geschmack

Das ist mein Guide zu den schönsten Reisezielen in Portugal.  

Es geht um die besten Sehenswürdigkeiten, Inseln und Attraktionen im gesamten Land.  

Hier findest du Inspiration für einen Strandurlaub, eine Städtereise oder individuelle Reisen quer durch Portugal.  

Viel Spaß beim Lesen!

1. Lissabon

Straßenbahn in der Hauptstadt Lissabon in Portugal

Die Hauptstadt Lissabon ist DAS Ziel für eine Städtereise in Portugal.

Lissabon ist die Hauptstadt von Portugal an der Atlantikküste.

Sie gehört zu den schönsten Städten Europas und ist ein tolles Reiseziel für einen Städtetrip.

In Lissabon findest du wunderschöne Königspaläste, die ikonischen gelben Straßenbahnen, wunderschöne Kirchen, historische Plätze und ein pulsierendes Nachtleben.

Besonders schön sind die Stadtviertel Alfama und Baixa mit den vielen kleinen Gassen.  

In der Stadt gibt es einige Aussichtspunkte, von denen man einen wunderschönen Ausblick hat. Sie gehören zu den besten Sehenswürdigkeiten in Lissabon.

Unsere Empfehlung sind der Lago Portas dos Sol, Miradouro de Santa Luzia, Miradouro do Castelo de São Jorge und Miradouro do Recolhimento.

Lissabon ist auch ideal, wenn du den Städtetrip mit ein paar Strandtagen kombinieren willst. Überall in der Umgebung von Lissabon findest du schöne Strände.

Falls du deinen Städtetrip nach Lissabon mit Strand verbinden willst, solltest du eher in den Sommermonaten kommen. Ansonsten ist Lissabon ein gutes Reiseziel für eine Städtereise das ganze Jahr.

2. Algarve

Albufeira an der Algarve in Portugal

Albufeira: Die Algarve ist das Ziel für einen Strandurlaub in Portugal.

Die Algarve ist die bekannteste und die am meisten besuchte Region in Süden von Portugal.

Hier findest du zwischen unberührten Naturlandschaften, traditionellen Fischerdörfern und Ferienorten für einen Partyurlaub alles.

Im Sommer ist die Algarve das Reiseziel für einen Strandurlaub in Portugal. Im Winter ist die Algarve ideal für Wanderungen, einen Langzeiturlaub und Golfreisen.

Zwischen Lagos und Faro findest du die meisten Hotels, Appartementhäusern und Einkaufszentren. 

Unberührte Natur findet man rund um Dagres und Tavira. Die schönsten Strände gehören zur Provinzhauptstadt Faro, Olhã und Tavira.

3. Porto

Stadt Porto in Portugal

Porto ist das Ziel für eine Städtereise, Nightlife und Wein.

Porto, die "kleine Schwester" von Lissabon, ist eine Küstenstadt im Nordwesten Portugals, die für ihre prächtigen Brücken und den in der Region hergestellten Portwein bekannt ist.

In der Stadt erwarten dich romantische, kopfsteingepflasterte Gassen, bunte Häuser und das Flair einer Küstenstadt am Meer.  

Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Porto gehören die prächtigen Brücken, alte Kathedralen und Weinkeller, in denen der weltberühmte Portwein heranreift.

Porto ist perfekte für einen Wochenende-Städtetrip nach Portugal. Du kann die schönsten Orte von Porto in rund zwei bis drei Tagen sehen.

Auch bei einer Rundreise durch Portugal solltest du einen Zwischenstopp in Porto anlegen.

4. Sintra

Pena Palace in Sintra in Portugal

Pena Palace: Sintra ist ein Ziel für einen Ausflug aus Lissabon.

Sintra ist eine Kleinstadt in Portugal, etwa 25 km westlich von Lissabon.

Bekannt ist sie vor allem durch ihre außergewöhnlichen Paläste. Seit 1995 gehört die komplette Stadt zum Weltkulturerbe der UNESCO.

In der Stadt findest du den Quinta da Regaleira, den berühmten bunten Palácio nacional da Pena und den Nationalpalast. Auch die Altstadt von Sintra ist empfehlenswert.

Du kannst Sintra als Tageausflug aus Lissabon besuchen oder ein bis zwei Tage bleiben.

Die Stadt ist echt wunderschön und man kann in den Palästen problemlos mehrere Stunden verbringen.

Mehr lesen: Die ultimative Check- und Packliste für eine Reise nach Portugal!

5. Madeira

Camara de Lobos in Portugal

Camara de Lobos ist das ultimative Fischerdorf auf Madeira.

Madeira ist die portugiesische Blumeninsel zwischen Festlandportugal und den Kanarischen Inseln.

Besonders beliebt ist die schöne Insel für einen Strandurlaub. Aber auch Naturliebhaber werden auf der Insel zufrieden sein.

Zu den Sehenswürdigkeiten auf Madeira gehören die Naturlandschaften, Klippen und Strände, die du während einer Wanderung oder Rundreise entdecken kannst.

Interessant ist außerdem das Zentrum der Inselhauptstadt Funchal. 

Im Vergleich zu den Azoren ist Madeira einfacher aus Portugal und dem Rest von Europa erreichbar und ist ein perfektes Reiseziel für ein paar entspannte Tage in der Natur.

6. Faro

Gasse in Faro in Portugal

Faro ist die süße Stadt im Süden von Portugal.

Faro ist eine Hafenstadt an der Südspitze von Portugals am Atlantik. Sie ist die Hauptstadt der Region Algarve.

Zu den Sehenswürdigkeiten im historischen Stadtzentrum von Faro gehören die gotische Kathedrale, der Bischofspalast (Paço Episcopal) und die schönen Kopfsteinpflasterstraßen.

Im modernen Teil von Faro findest du Einkaufsstraßen, malerische Plätzen, gute Restaurants und Bars.  

Falls du eine Reise nach Algarve planst, solltest du auf jeden Fall einen Tag in Faro verbringen. Die Stadt ist eine gute Abwechslung von den Stränden, Küsten und Klippen.

7. Coimbra

Historisches Zentrum von Coimbra in Portugal

Coimbra zeigt dir das authentische Portugal, abseits von zu vielen Reisenden.

Coimbra liegt im Landesinneren von Mittelportugal, etwa 200 km nördlich von Lissabon und 100 km südlich von Porto.

In der ehemaligen portugiesischen Hauptstadt gibt es eine schöne mittelalterliche Altstadt und die historische Universität Coimbra. 

Die auf dem Gelände eines ehemaligen Palastes gebaute Universität ist für ihre barocke Bibliothek (Biblioteca Joanina) und den Glockenturm aus dem 18. Jahrhundert bekannt.

Viele sagen, dass Coimbra im Vergleich zu Lissabon und Porto das authentische und echte portugiesische Leben zeigt.

8. Fatima

Fatima in Portugal

Fatima ist einer der größten Wallfahrtsorte der Katholiken.

Fátima ist eine Stadt in Zentralportugal. Sie gehört zu den weltweit bedeutendsten katholischen Wallfahrtsorten mit dem Heiligtum von Fátima.

Im Jahr 1917 soll sich eines der mysteriösesten Ereignisse der Kirchengeschichte ereignet haben.

Laut einem Bericht sollen am 13. Mai 1917 drei Hirtenkinder auf einem freien Feld eine Erscheinung einer Frauengestalt gesehen haben.

Sie ist heute als Jungfrau von Fátima bekannt. Die Erscheinung geschah in den folgenden Monaten immer pünktlich am 13 des Monats. Es kamen immer mehr Menschen dazu.

Am 13. Oktober 1917 kam es dann zur sogenannten "Milagre do Sol". Die Sonne soll sich damals wie ein Feuerrad gedreht haben.

Heute kommen jährlich mehr als vier Millionen Pilger nach Fátima. Die Stadt gehört zu inzwischen zu den meistbesuchten Wallfahrtsstätte für Katholiken.

9. Azoren

Azoren Insel in Portugal

Die Azoren sind eine eigene Welt, zwischen Portugal und den USA.

Die Azoren sind eine Inselgruppe in der Mitte des Atlantischen Ozean.

Sie sind 1.000 km von Portugal und 2.000 km von Amerika entfernt.

Die abgeschiedene Lage macht die Azoren noch immer zu einem Geheimtipp.

Hier kannst du deinen Strandurlaub mit schöner Natur, Wanderungen und Inselhopping kombinieren.

Jede Insel hat ihren ganz eigenen Charakter, weil sie über Jahrmillionen durch Vulkanismus entstanden sind. Einige sind schon von der Natur verwittert, andere haben noch hohe Berge.

Zur Inselgruppe gehören neun große Inseln.

  • Corvo und Flores.
  • Faial mit der Inselhauptstadt Horta.
  • Pico mit dem Hauptort Madalena. Die Weinbaukulturlandschaft auf der Insel gehört zum UNESCO-Welterbe.
  • São Jorge und Graciosa.
  • Terceira mit der zum UNESCO-Welterbe gehörenden Hauptstadt Angra do Heroísmo.
  • Santa Maria
  • Formigas (unbewohnt)
  • São Miguel ist die größte Insel der Azoren mit der Hauptstadt Ponta Delgada.

10. Évora, Alentejo

Kathedrale von Évora in Portugal

Évora ist eines der schönsten Reiseziele von Portugal abseits vom Meer.

Évora ist eine Stadt im Alentejo in Portugal, die zu den schönsten Städten in ganz Portugal zählt.

Die Altstadt von Évora ist ein großes Freilichtmuseum. Sie gehört seit 1986 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Hier findest du Gebäude aus allen Epochen. Angefangen mit der Römerzeit, über die arabische Epoche bis hin zum klassischen Barock hat jede Zeit ihre Spuren in Evora hinterlassen.

Die bekannteste Sehenswürdigkeit in Évora ist die Capela dos Ossos.

Die Innenwände der Kapelle sind mit menschlichen Schädeln und Knochen bedeckt und geschmückt.

Zu den anderen Sehenswürdigkeiten in der Stadt gehören der römische Diana Tempel, das Aquädukt, die Burg und die Kathedrale.

Evora ist definitiv eine Stadt, die man bei einem Roadtrip durch Portugal nicht auslassen sollte.

Karte der Reiseziele

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Mein Fazit

In Portugal gibt es Reiseziele für jeden Geschmack.

Für eine Städtereise empfehlen wir Lissabon oder Porto, suchst du einen Ort mit schönen Stränden, dann wirst du entlang der Algarve, auf Madeira oder Azoren mit Sicherheit fündig. 

Suchst du noch mehr Ideen, ist hier unser Guide zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Portugal.

Warst du schon mal in Portugal?

Welches Reiseziel hat dir in Portugal am besten gefallen?

Lass es uns in den Kommentaren wissen.

FAQ (Häufige Fragen)

Wo ist es am schönsten in Portugal?

Die Gassen von Lissabon mit den gelben Straßenbahnen, der Blick auf die Dächer von den Aussichtspunkten auf die Hauptstadt, der Fluss in Porto, die Landschaften mit Fischerdörfern auf Madeira, Vulkankrater auf den Azoren und die langen Sandstrände der Algarve gehören zu den schönsten Orten in Portugal.

Wo mache ich in Portugal Urlaub?

Die Algarve ist das Reiseziel für einen Strandurlaub in Portugal. Madeira ist die Insel des ewigen Frühlings zwischen dem Festland und den Kanaren. Die Hauptstadt Lissabon ist ein Ziel für eine Städtereise. Porto ist ein Reiseziel für einen Wochenendtrip. Die Inseln der Azoren sind das Reiseziel für Naturliebhaber in Portugal, zwischen Europa und Amerika im Atlantik.

Wann ist es in Portugal am schönsten?

Portugal ist ein gutes Reiseziel zwischen April und Oktober. Die Strandsaison dauert in der Regel auf dem Festland von Portugal von Mai bis Anfang Oktober. Auf der Insel Madeira ist die Saison länger. Sie ist auch ein gutes Reiseziel zum Überwintern mit ewigen "Frühlingswetter" im Atlantik, mit Sonnenschein, Meer und Strand.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Daria


Hier teile ich meine Passion für Reisen und versuche herauszufinden, wie man mit 25 Urlaubstagen pro Jahr so viel wie möglich von der Welt siehst.

Verwandte Beiträge

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>