Aktualisiert 14. März 2022 von Thomas

19 Sehenswürdigkeiten in Barcelona, die Du sehen musst!

Das ist mein kompletter Guide zu den Sehenswürdigkeiten in Barcelona.

Es geht um die Wahrzeichen, Attraktionen und schönsten Erlebnisse in der Hauptstadt von Katalonien.

Dazu kommen die wichtigsten Reisetipps, eine Karte der Sehenswürdigkeiten am Ende und Antworten auf häufige Fragen.

1. Park Güell

Die bunte Àera monumental im Park Güell ist eines der schönsten Motive aus Barcelona.

Der Blick von der Àera monumental auf den Eingang des Park Güell ist eines der Wahrzeichen von Barcelona.

Es gibt tausende Postkarten mit den bunten Mosaiken im unverwechselbaren Stil von Antoni Gaudí.

Für den Eintritt mit den bunten Mosaiken von Antoni Gaudí in der Àera monumental brauchst du ein Ticket. Reserviere das Ticket online oder kaufe es etwas abseits vom Eingang im Ticket-Shop vor dem Park Güell.

Der Zugang zum restlichen Park ist kostenlos.

Hast du nach dem Rundgang durch den Park noch nicht genug von Gaudí, kannst du im Park Güell das Haus besichtigen, in dem er von 1906 bis 1926 gelebt hat. Darin stehen von ihm entworfenen Möbel und Deko.

Plane den Park am besten mit einem Essen um umliegenden Viertel Gracia ein.

Gràcia ist ein junges, stilvolles Viertel mit Studenten, Künstlern und guten lokalen Essen. Entlang den Straßen siehst du kleine Bars, Cafes zum Frühstücken und Restaurants mit spanischen Spezialitäten.

Nach Gràcia und zum Park Güell kommst du aus dem Zentrum von Barcelona am einfachsten mit der Metro, einem Bus oder einem Uber. Zu Fuß gehst du von der Sagrada Família mehr als 45 Minuten.

Tipp: Gràcia rund um den Park Güell ist ein Viertel, in das Einheimische gerne zum Essen kommen. Es gibt gute Restaurants, Cafes zum Frühstücken und Weinbars mit Tapas.

2. Sagrada Família

Die Sagrada Família ist Gaudís Lebenwerk.

Ohne die Sagrada Família ist eine Reise nach Barcelona illegal.

Die unvollendete Kathedrale ist das Lebenswerk von Antoni Gaudí und die größte unvollendete Kirche der Welt.

Ihr illusorische Enddatum ist ein Mysterium, auch mehr als 140 Jahre nach dem Baubeginn.

Sobald ihr großer Turm fertig ist, ist sie die höchste Kirche der Welt. Das ist aber nicht der Grund, weshalb sie so berühmt ist. 

Gaudí hat 43 Jahre von seinem Leben der Sagrada Família gewidmet.

Die Einnahmen aus allen anderen Projekten hat er für den Bau der Kirche gespendet. Das erkennst du an der Detailverliebtheit, der Qualität und Schönheit der Kathedrale. Jedes noch so kleine Element hat eine eigene Bedeutung. Gaudí ist deswegen in der Krypta der Sagrada Família begraben.

Willst du das fertige Innere sehen, dann reserviere unbedingt ein Ticket für die Sagrada Família. Mache das gleich zusammen mit deinem Flug und dem Hotel in Barcelona.

Tipp: Wir haben die GetYourGuide Originals Führung ohne Anstehen reserviert. Mehr dazu schreiben wir noch in einem eigenen Review der Führung durch die Sagrada Família.

3. Barceloneta

Barceloneta: Kilometerlange Strände, Promenaden mit Restaurants und Nightlife.

Entlang der Promenade von Barcelonata gibt es einen kilometerlangen feinen Sandstrand, Restaurants, kleine Cafes und Terrassen mit Blick auf das Meer.

Im Sommer liegst du am Strand am Meer, im Winter kannst du dich in den Terrassen der Restaurants sonnen. 

Den westlichen Sant Sebastià Strand erreichst du aus dem Zentrum am schnellsten, zu Fuß in rund 10 Minuten aus der Altstadt Barri Gotic oder in rund 15 Minuten vom Ende der Las Ramblas am Hafen.

Hinter dem Strand findest du Cafes, Tapas-Bars und Restaurants mit Terrassen entlang der Promenade. Entlang den im Schachbrettmuster gebauten Straßen stehen Tapas-Bars, Weinbars und Clubs für das Nightlife von Barcelona am Abend.

Willst du das Meer, Party und Musik verbinden, reserviere ein Ticket für die Katamaran-Fahrt zum Sonnenuntergang entlang der Küste von Barceloneta.

Möchtest du nur einen Tag am Strand liegen, kannst du auch die anderen Strände im Nordosten von Barceloneta probieren. Dort liegen mehr Einheimische am Meer.

Komme zumindest für einen Spaziergang am Meer zum Strand nach Barceloneta, einen Kaffee mit Blick aufs Wasser oder einem Essen in den Tapas-Bars.

4. Mercat de la Boqueria

Lasse den Delikatessenmarkt mit Spezialitäten aus Kataolien nicht aus.

La Boqueria ist Barcelonas ältester Markt.

Alles fing 1217 mit kleinen Ständen auf der La Rambla an.

Heute ist La Boqueria einer der berühmten Delikatessenmärkte der Welt, mit familiengeführten Marktständen, teils in der vierten Generation.

Egal ob du nur für einen frisch gepressten Obstsaft von einem der bunten Stände kommst oder ein Omelett mit kleinen Tintenfischen in der berühmten El Quim de la Boquería Tapas Bar essen möchtest, ein Spaziergang durch den Markt zahlt sich aus.

Einige Stände verkaufen Käse, Chorizo und iberischen Schinken zum Probieren, es gibt spanische Schokolade, Früchte aus aller Welt, Torrons, Oliven, Medjoul-Datteln und alle Klassiker aus der spanischen Küche. 

Du kannst sie im Markt probieren oder Delikatessen für deine Freunde nach Hause mitnehmen. Essen gehört für uns zu den besten Souvenirs der Welt.

Magst du spanisches Essen, solltest du den Mercat de la Boqueria auf keinen Fall auslassen. Denke daran, dass der Markt am Sonntag geschlossen ist.

5. La Rambla

Die La Rambla ist die bekannteste Straße von Barcelona.

La Rambla ist Barcelonas berühmteste Straße.

Die 1,6 km lange Straße verbindet den Plaça Cataluyna mit dem Port Vell.

Entlang der Straße stehen einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Barcelona, dazu gehören der Mercat de la Boqueria, der Palau Güell und östlich der La Rambla fängt die Altstadt Barri Gotic an.

Die Selfiestick-Verkäufer auf der Straße können zwar nicht mit dem Charme der altmodischen Floristen mithalten, dafür riecht es nach Gelaterias, Süßigkeitenständen mit Crema Catalana und Geofres (Waffeln).

Sobald du am Ende der La Rambla am Hafen Port Vell ankommst, siehst du gleich die große Kolumbus Statue, das Einkaufszentrum Maremagnum und das Aquarium von Barcelona.

Tipp: Passe auf der La Rambla auf deine Geldbörse auf. Falls du dich fragst, La Rambla oder Las Ramblas? Es geht beides. Auf den Straßenschildern steht La Rambla.

6. Barri Gotic

Schmale Gassen, bunte Häuser und Sehenswürdigkeiten.

Das gotische Viertel Barri Gotic ist der bekannteste Stadtteil in Barcelona.

Es ist mit seinen hohen Häusern, schmalen Gassen, Cafes, Boutiquen und Sehenswürdigkeiten auch eine der schönsten Gegenden von Barcelona.

Gemeint ist mit Barri Gotic ist das Zentrum der Altstadt zwischen der La Rambla, dem Hafen Port Velle, der Via Laietana und dem  Plaça de Catalunya. 

Zu den Sehenswürdigkeiten in Barri Gothic gehören die Kathedrale La Seu, das Historische Museum von Barcelona, die vielen kleinen Plätze mit Cafes, das Nightlife am Abend, Restaurants und natürlich die farbenfrohen Häuser entlang den schmalen Gassen.

Magst du es ausgefallen, reserviere dir eine Führung durch Barri Gotic, mit Hubschrauberflug und Bootsfahrt.

Lasse das Viertel während einer Reise nach Barcelona auf keinen Fall aus. Falls du eine gute Lage von einem Hotel in Barcelona suchst, ist Barri Gothic auch unsere erste Empfehlung.  

7. Camp Nou

FC Barcelonas Stadion Camp Nou ist der Tempel für Fußballfans in der Stadt.

FC Barcelonas Stadion ist eine der großen Fußballkathedralen der Welt.

Echte Fußballfans lassen das Stadion auf keinen Fall aus.

Eine Führung durch Europas größte Arena mit 99.354 Sitzplätzen ist sogar ein Erlebnis, falls du Fußball nicht magst.

Für FC Barcelona Fans ist eine Führung durch das Camp Nou wie eine Reise in den Himmel. Dabei siehst du die Umkleidekabinen, Spielertunnel und Presseräume im Stadion.

Du gehst entlang den schwindelerregenden Tribünen, durch das FC-Barcelona Museum mit den Trophäen aus der Champions League und kannst dir aus dem Souvenirshop eine echte Erinnerung aus dem Camp Nou mitnehmen.

Willst du ein Spiel im Camp Nou anschauen, geht das.

Zwar gehören alle Plätze eigentlich Dauerkartenbesitzern, sie geben sie aber für die Öffentlichkeit frei, falls sie nicht zu einem Spiel kommen. Deswegen hast du Chancen auf eine Karte für Spiele von FC Barcelona gegen kleinere Mannschaften.

Wichtig! Die Stadiontour ist an einem Spieltag und kurz davor nicht möglich. Behalte das im Auge und reserviere das Ticket für die Führung im Camp Nou zur Sicherheit vorab.

8. Picasso Museum

Ein Stück Picasso Granit als Symbolbild, weil es keine Pressebilder aus dem Museum gibt.

Picasso wurde in Malaga geboren, hat danach aber lange in Barcelona gelebt.

Sein ganzes Leben lange ist er nach Barcelona zurückgekommen, weil seine Familie in der Stadt geblieben ist.

Gemälde, die aus der Zeit von Picasso in Barcelona entstanden sind, zeigt das Museu Picasso in der Carrer de Montcada, aufgeteilt auf fünf Paläste aus dem alten Barcelona.

Falls du Picassos große Werke sehen möchtest, musst du Museen in der ganzen Welt besuchen. Guernica ist im Reina Sofía in Madrid, The Weeping Woman ist im Tate Modern in London ausgestellt.

Barcelonas Museum zeigt, wie sich Picasso von einem klassisch ausgebildeten Maler zum kubistischen Pionier entwickelt hat.

Du gehst zuerst durch einen gotischen Torbogen im Museum in weiße Ateliers mit frühen Werken von Picasso. Dazu gehören Porträts seiner Schwester.

Er hat sie nie wieder gemalt, nachdem er Barcelona verlassen hat. Nach seinem Tod hat seine Schwester den Nachlass mit den Bildern verwaltet. Das ist der Grund, weshalb es das Picasso Museum in Barcelona gibt. 

9. Montserrat

Das Kloster ist ein Ausflugsziel aus Barcelona mit nahen Weingütern.

Das mittelalterliche Benediktinerkloster Santa Maria gehört zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Spanien

Es steht 45 km außerhalb von Barcelona am Fuß der Montserrat Bergkette. Deswegen kennen es viele nur als Montserrat Kloster.

Darin siehst du die Schwarze Madonna, das Leben der 70 Mönche und Kunstwerke aus der jahrhundertelangen Geschichte des Klosters. Im Montserrat Museum sind Bilder von Picasso, El Greco und Dali ausgestellt.

Noch ein Argument für einen Ausflug nach Montserrat ist die wunderschöne katalanische Landschaft. Montserrat ist eine der besten Weinanbauregionen von Spanien.

Es gibt kleine Weingüter mit Tapas, eigenen Weinflaschen und einem atemberaubenden Ausblick auf das Gebirge.

Du kommst vom Bahnhof Plaça Espanya in 90 Minuten mit der R5 Linie Richtung Manresa nach Montserrat-Aeri. Der Zug fährt alle 30 Minuten ab. Danach fährst du mit der Seilbahn Aeri de Montserrat oder der Zahnradbahn Cremallera de Montserrat zum Kloster.

Tipp: Es gibt eine Montserrat Tour mit einer Kleingruppe aus Barcelona, mit dem Kloster, dem Museum, Mittagessen, der Zahnradbahn, Freizeit und einer optionalen Weinprobe in einem Weingut mit Tapas.

10. Arc del Triomf

Triumphbogen der Weltausstellung von 1888.

Der Arc de Triomf ist eines der Gebäude der Weltausstellung von 1888.

Er war der Haupteingang zur Ausstellung im Ciutadella Park. Heute ist der 30 m hohe orange-rote Bogen aus Ziegelsteinen eines der Wahrzeichen von Barcelona.

Du kannst den Arc de Triomf im Zentrum von Barcelona nicht verfehlen. Aus dem Altstadtviertel Barri Gotic gehst du nur einige Minuten zum Bogen.

Der umliegende Park ist einer der schönsten Orte im Zentrum, mit Skulpturen, den hohen grünen Palmen, Brunnen, Parkbänken und Ruhe im sonst so lebendigen Herz von Barcelona.

Zum Park gehört der Zoo von Barcelona, falls du eine Sehenswürdigkeit für die Kinder suchst.

11. Tag in Andorra

Fürstentum nahe Barcelona: Andorras Hauptstadt Andorra La Vella.

Willst du einmal Andorra sehen, ist ein Tagesausflug aus Barcelona die einfachste Gelegenheit dafür.

Andorra ist das bilderbuchschöne kleine Fürstentum auf mehr als 1.000 m Seehöhe in den Pyrenäen zwischen Spanien und Frankreich. 

Nur 76.000 Menschen leben im kleinen Land, mit exklusive Skiresorts, alten Steinhäusern, schneebedeckten Berggipfeln und Shopping-Centern in der Hauptstadt Andorra la Vella.

Nach Andorra kommst du aus Barcelona mit einem Bus oder einem Tagesausflug. Es gibt keinen Bahnhof in Andorra und nur eine einzige Straße nach Spanien und eine einzige Straße nach Frankreich.

Unsere Empfehlung ist die Tour: "Ab Barcelona - 3 Länder an einem Tag".

Dabei siehst du das mittelalterliche spanische Dorf Bagà, den französischen Thermenort Ax-les-Thermes mit Bauwerken aus der Belle Époque und Andorras Hauptstadt Andorra la Vella.

Natürlich gibt es bei der Einreise einen der seltensten Stempel der Welt in deinen Reisepass, aus dem Fürstentum Andorra.

Mehr dazu: Wir haben einen eigenen Beitrag mit unseren Erfahrungen mit dem 3 Länder Ausflug aus Barcelona nach Andorra geschrieben. Darin geht es um die wichtigsten Reisetipps, unsere Erfahrungen und Meinung zum Ausflug.

12. Tibidabo

Komme am besten zum Sonnenuntergang auf den Tibidabo.

Der Tibidabo ist der Vergnügungspark im Norden von Barcelona, auf einem kleinen Berg mit Blick auf das Meer.

Bilder vom Park hast du sicher schon einmal gesehen.

Das Riesenrad am Tibidabo und die Kirche Temple Expiatori del Sagrat Cor gehören zu den bekanntesten Motiven aus Barcelona.

Für einige gehört der Tibidabo deswegen zu den Top 10 Sehenswürdigkeiten von Barcelona. Falls du gerne durch den Park gehen möchtest, Attraktionen im Retro-Stil für Kinder suchst oder einen schönen Ausblick sehen möchtest, solltest du einen Besuch im Vergnügungspark einplanen. 

Aus dem Zentrum von Barcelona kommst du mit der Tramvia Blau zum Tibidabo.

Für die letzten Meter auf die Spitze steigst du in die Standseilbahn auf den 520 m hohen Berg um. Die Fahrt mit der Seilbahn und die Tramvia Blau ist im Hola BCN Ticket dabei.

Du kommst auch mit dem Hop-On-Hop-Off Bus auf den Tibidabo.

Tipp: Fahre am besten zum Sonnenuntergang auf den Tibidabo. Das ist die beste Zeit, mit einem romantischen Blick auf Barcelona.

13. Katalanisches Essen

Paella ist mehr Spanisch. Probiere in Katalonien Crema Catalana, Pintxos und lokale Delikatessen vom Markt.

Barcelona ist eines der Traumreiseziele für Foodies.

Hier findest du alles, von spanischen Tapas-Bars bis zu japanischen Nudel-Bars.

Iss zumindest einmal in einer Tapas-Bar mit einer Flasche Wein, bestelle dir eine Paella und iss eine Crema Catalana.

Falls du dich für ein Hauptgericht entscheidest, bestelle Arrò Negre. Das ist Reis mit Tintenfisch und als Nachspeise gibt es eine Crema Catalana.

Hier ist eine schnelle Liste, mit interessanten Gerichten:

  • Crema Catalana: Die katalonische Variante von Crème brûlée.
  • Pintxos: Die baskischen Bar-Snacks sind rustikal, mit Delikatessen belegte Brote, zum Beispiel Kroketten bis Fisch, die mit einem Zahnstocher (Pincho) zusammengehalten werden.
  • Pa amb tomàquet: Rustikales Brot mit einer Mischung aus Tomatenmark und Öl.
  • Churros: Das Spritzteiggebäck mit einer Tasse Schokolade solltest du als einen Snack für zwischendurch nicht auslassen.
  • Iberischer Schinken und Käse: Am besten aus einer Xarcuteria‎, zum Beispiel der Xarcuteria‎ La Pineda in der Altstadt Barri Gotic, mit einer Delikatessen-Platte zum Teilen, zusammen einem Glas oder eine Flasche Wein aus Katalonien.

Tipp: Schau dir die möglichen Food-Touren in Barcelona an, zum Beispiel einen Paella-Kochkurs mit einer Tour durch den La Boqueria Markt. Oder wie wäre es mit einer privaten Pintxo- und Weintour im süßen Viertel Sant Antoni mit einem Einwohner?

14. Casa Batlló von Antoni Gaudí

Lasse die Casa Batlló auf keinen Fall aus, auch wenn es nur ein Blick auf die Fassade ist.

Die Casa Batlló ist sind Claude Monets Seerosen - nur als Architektur.

Es ist eines der Postkartenmotive von Antoni Gaudí in Barcelona.

Schau genau auf die Buntglassplittern. Je nach dem Einfall des Lichts erscheinen sie manchmal blau, dann grün und schimmern dann wie ein See.

Das Haus ist wie alle Meisterwerke von Antoni Gaudí von der Natur beeinflusst. Es gibt keine geraden Linien, weil sie in der Natur nicht vorkommen, sagte Gaudí.

Die Steinsäulen verziehen sich wie Tierknochen, es gibt ein hohes, ozeanblaues Treppenhaus mit einer großen Liebe zum Detail und einen pilzförmige Kamin, der eine gemütliche Ecke für Paare zum Aufwärmen im Winter ist.

15. Museu Nacional d’Art de Catalunya

Das Museum zeigt dir alle Facetten der Kunst aus Katalonien.

Das Nationalmuseum für katalanische Kunst schaut aus wie ein Palast.

Magst du Kunst, ist es mit seiner Ausstellung mit 250.000 Werken eine Sehenswürdigkeit für einen ganzen Tag oder zumindest einen Nachmittag.

Es steht am Fuße des Montjuïc und war ursprünglich der spanische Pavillon der Weltausstellung von 1929. Es wurde später ins Museu d’Art de Catalunya umgewandelt.

Im Museum siehst du die größte Sammlung der katalanischen Moderne, romanische Wandmalereien, Werke aus Italien und Frankreich, aus dem Barock, Skulpturen und natürlich Werke von Antoni Gaudí.

Komme im Sommer für das Wasserspiel von Donnerstag bis Samstag am Abend. Schaue dir an, wann es abhängig von der Jahreszeit genau ist.

16. Montjuïc

Die alte Seilbahn verbindet Barceloneta über den Hafen mit Montjuïc.

Montjüic ist der Hügel mit dem großen Park zwischen dem Hafen von Barcelona und dem Plaça España.

Er war das Zentrum der Olympischen Spiele in 1992 und der Weltausstellung in 1929.

Die zur Welstausstellung 1929 gebaute Transbordador Aeri del Port Seilbahn fährt vom Sant Sebastià Strand aus Barceloneta über den Hafen Port Vell auf den Hügel. 

Eine andere Seilbahn fährt vom der Avinguada Miramar zum Castell de Montjuïc auf der Hügelspitze.

Die Festung aus dem 17. Jahrhundert haben die Spanier zur Niederschlagung von Aufständen in Katalonien und als Gefängnis für politische Gefangene genutzt.

Es gibt rund um den Montjuïc zusätzlich Museen, das Olympiagelände von 1992, exotische Gärten und genug Panoramablicke auf Barcelona für eine volle Speicherkarte auf dem Smartphone.

Zu den Museen nahe dem Montjüic gehören das Fundació Joan Miró (Miró Museum), Archäologische Museum von Katalonien, Ethnografische Museum von Barcelona und das Museu Nacional d'Art de Catalunya.

17. Casa Milà

Die Casa Milà ist das letzte vollendete Meisterwerk von Antoni Gaudí.

Die Katalanen nennen die Casa Milà La Pedrera - "das Steinbruchhaus", weil ihre Fassade an Felsen in einem Steinbruch erinnert.

Sie stammt aus dem Jahr 1912 und ist das letzte Gebäude, das Gaudí vor seiner Arbeit an der Sagrada Família geplant hat.

Das Haus in der Passeig de Gràcia ist eines der Meisterwerke der katalanischen Moderne, die zum Welterbe der UNESCO gehören. 

Wie in allen Gebäuden von Gaudí gibt es keine geraden Linien. Das ganze Haus ist im Vergleich zur nur fünf Minuten entfernten Casa Batllò mit naturbelassenem Material, mit wenigen Farben gebaut.

Willst du das Innere und die Schornsteine auf dem Dach der Casa Milà anschauen, kaufe dir ein Ticket für die Ausstellungen.

Mit dem Ticket siehst du eine Wohnung von Antoni Gaudí am Passeig de Gracia und die Ausstellung Espai Gaudí in der Casa Milà, die Gaudis Leben und Architektur zeigt.

18. Kathedrale La Seu von Barcelona

Die Kathedrale ist einer der schönste Aussichtspunkte in der Altstadt.

Die Kathedrale in der Altstadt ist nicht so extravagant und berühmt wie die Sagrada Família.

Sie ist trotzdem eine der Sehenswürdigkeiten in Barcelonas Altstadt Barri Gotic, die du nicht auslassen solltest.

Die Kathedrale steht auf den Ruinen von einem 2.000 Jahre alten römischen Tempel, mitten im Zentrum der Altstadt.

Reste der römischen Mauern und des Aquädukts kannst du noch immer nahe der Kathedrale finden.  

Tipp: Willst du den schönsten Ausblick auf Barcelonas Altstadt Barri Gotic sehen? Dann fahre mit dem Aufzug auf den Turm der Kathedrale.

19. Hospital de Sant Pau

Das aufgelassene Hospital ist noch immer eine Art Geheimtipp.

Das Hospital ist ein UNESCO-Welterbe und trotzdem ein Geheimtipp in Barcelona, nur 15 Minuten von der Sagrada Família entfernt.

Das Krankenhaus ist der größte Jugendstilkomplex der Welt, mit Gärten, renovierten Pavillons, unterirdischen Gängen, Skulpturen, Glasmalereien und den typischen bunten Mosaiken.

Du kannst das Innere besichtigen, weil das Krankenhaus 2009 in ein neues Gebäude umgezogen ist, weil Sant Pau ist damals zu klein geworden ist.

Im aufgelassenen Krankenhaus siehst du Operationssäle, es gibt Kunstausstellungen und Events. Die Universität, internationale Organisationen und Vereine nutzen Sant Pau auch.

Kurios ist, dass Antoni Gaudí ist nach einem Verkehrsunfall mit einer Straßenbahn im Hospital de Sant Pau gestorben ist. Er wurde zwei Tage nicht erkannt, weil er wie ein Obdachloser ausgeschaut haben soll.

Gaudí soll so viel Zeit mit dem Bau der Sagrada Família verbracht haben, dass er sich um nicht anderes gekümmert hat, auch nicht um seinen Vollbart, seine Kleidung und sein Aussehen.

Karte der Sehenswürdigkeiten in Barcelona

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Sightseeing Tipps für eine Städtereise

  • Bester Stadtteil: Suche ein Hotel in Barri Gotic. Das ist die beste Lage für eine Städtereise nach Barcelona nahe allen Sehenswürdigkeiten, guten Cafes, Nightlife und Restaurants.
  • Anreise: Suche mit der "Ganzer Monat" Funktion von Skyscanner nach einem guten Datum für einen Flug nach Barcelona. Damit findest du einen günstigen Flug um weniger als 100 € mit Airlines wie Rayan Air oder Wizz Air nach Barcelona El Prat (BCN).
  • Flughafentransfer: Du kannst mit dem öffentlichen Verkehr in 45 bis 60 Minuten ins Zentrum fahren. Passe auf deine Wertsachen auf. Eine Fahrt mit Uber nach Barri Gotic kostet rund 30 €.
  • Reservieren: Willst du die Sagrada Família von Innen anschauen, reserviere im Frühling, Herbst und Sommer ein Ticket.
  • Taschendiebe: Passe besonders in der La Rambla auf deine Wertsachen auf. Uns wurde in Barcelona noch nie etwas gestohlen, wir haben aber mehrere Freunde, denen vom Koffer bei der Anreise bis zur Geldbörse alle mögliche gestohlen wurde.
  • Bezahlen: Du kannst zu 99 % in Barcelona mit einer Karte bezahlen.
  • Öffentlicher Verkehr: Willst du Geld sparen, kaufe dir das Hola BCN Ticket. Du kannst es schon im Flughafen el Prat einlösen und damit ins Zentrum von Barcelona fahren. Es gilt für die Straßenbahnen, Busse und die Metro.

Du findest in Barcelona überall kleine schöne Orte.

Unsere Meinung

Ich hoffe, mein Guide zu den Sehenswürdigkeiten ist eine gute Hilfe für deine Reise nach Barcelona. 

Falls du dazu noch eine Frage, eigene Tipps oder Erfahrungen teilen möchtest, schreibe mir gerne unten in den Kommentaren.

Barcelona ist für mich das schönste Städtereiseziel am Mittelmeer, das ich allen Reisenden empfehle. 

Hast du nur Zeit für drei Sehenswürdigkeiten, schaue dir die Sagrada Família, den Park Güell und die Altstadt Barri Gotic mit einem Essen im Mercat de la Boqueria.

Durch Sehenswürdigkeiten wie der Sagrada Família, dem Nightlife, Museen, Vergnügungsparks, Einkaufsstraßen und Stränden ist für alle etwas dabei.

Ich wünsche dir zum Schluss noch eine schöne Reise nach Barcelona.

FAQ (Häufige Fragen)

Was sollte man in Barcelona unbedingt gesehen haben?

In Barcelona sollte man die Sagrada Famila, die Àera monumental im Park Güell, die Altstadt Barri Gotic, das Viertel Barceloneta mit dem Strand und die Straße La Rambla mit den Delikatessemarkt Mercat de la Boqueria gesehen haben.

Was ist typisch für Barcelona?

Die bunten Werke des katalanischen Künstlers Antoni Gaudí sind typisch in Barcelona. Dazu gehören die bunten Mosaike im Park Güell, die Casa Mila und die Kathedrale Sagrada Família. Essen aus Katalonien, zum Beispiel Crema Catalana, spanische Tapas und Wein sind ebenfalls typisch in Barcelona.

Wie lange sollte man in Barcelona bleiben?

Im Winter sollte man mindestens drei volle Tage für die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Barcelona bleiben. Im Sommer zahlen sind ein paar mehr Tage für Zeit am Strand in Barceloneta aus. Es gibt genug Sehenswürdigkeiten für zumindest vier bis fünf volle Tage in Barcelona.

Wo wohnt man in Barcelona am besten?

Man wohnt in Barcelona im Altstadtviertel Barri Gotic am besten während einer Reise. Das ist Barcelonas historische Altstadt mit schmalen bunten Gassen, Hotels,  guten Cafes, Restaurants und einer guten Lage zwischen allen Top 10 Sehenswürdigkeiten.

Was ist das Wahrzeichen von Barcelona?

Barcelona hat zwei Wahrzeichen, den Blick vom der Àera monumental im Park Güell auf die Stadt und die Kathedrale Sagrada Família.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Thomas


Hi, ich bin Thomas. Ich reise jedes Jahr in mehr als 20 Länder. Hier teile ich meine Tipps, wie auch du mühelos viel von der Welt siehst.

Verwandte Beiträge

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>