Aktualisiert 21. Mai 2020 von Thomas

London ​ist eines der meistbesuchten Städtereiseziele der Welt. 

Welche Sehenswürdigkeiten es in der Hauptstadt des Vereinigten Königreichs gibt, wie du sie einfach besuchst und nützliche Reisetipps habe ich hier gesammelt.

Ich fange mit ​den 33 besten Sehenswürdigkeiten an, ​danach kommt noch eine Karte und eine Sammlung der wichtigsten Sightseeing Tipps. 

1. Tower of London & Crown Jewels

Tower of London und die Themse

1.000 Jahre alt mit den Kronjuwelen von Queen Elisabeth

Im Tower sind die Kronjuwelen von Queen Elizabeth II, eine Sammlung außergewöhnlicher Waffen und Gegenstände aus der Geschichte von London ausgestellt. ​Der 1080 gebaute Burgfried gehört ​deswegen zu den Top 10 Sehenswürdigkeiten in der Stadt.

Berühmt sind außerdem die Raben im Tower of London. Einer Legende nach soll die Britische Monarchie enden, falls sie davonfliegen. Der Tower ​steht am Ufer der Themse, gleich ​gegenüber der Tower Bridge.

​2. Tower Bridge

Tower Bridge London Vereinigtes Königreich

Die Tower Bridge ist ein Wahrzeichen von London.

Die Tower Bridge ist zusammen mit dem Big Ben und den ikonischen roten Telefonzellen das Wahrzeichen von London. Die 244m lange Zugbrücke aus dem Jahr 1894 verbindet den Stadtteil City of London mit dem Stadtteil Southwark.

Spaziere zumindest einmal über die Brücke oder besuche eine ihrer beiden Enden. Ein Museum im nördlichen Brückenpfeiler zeigt dir die Geschichte der Tower Bridge und lässt dich ihre Türme erkunden. Gleich nördlich der Tower Bridge steht der Tower of London. Ein Spaziergang am südlichen Ufer ist für Fotos von der Brücke beliebt. 

  • ​10,60
  • ​London Pass

3. Buckingham Palace

Buckingham Palace London Vereinigtes Konigreich-2

Ein typischer Tag mit Hunderten Besuchern vor dem Palast.

​Der Buckingham Palace ist die Residenz von Queen Elisabeth II und Prince Phillip in London. Der Palast steht im Stadtteil City of Westminster, in Gehreichweite vom Big Ben, dem Trafalger Square und der Westiminster Abbey.

Die Besichtigung des Palasts ist von außen täglich möglich. Die königlichen Räume (State Rooms) im Inneren sind nur zwischen Ende Juli und Anfang September für Besucher geöffnet. Es gibt im Sommer eine begrenzte Anzahl an Tickets für den Palast. Eine Buchung im Voraus zahlt sich deswegen aus. Mehr steht dazu auf der offiziellen Webseite des Buckingham Palace.

Die ​Ablöse der Royal Guards ist das beliebteste Event vor dem Buckingham Palace. Die Change of The Goards Zeremonie fängt ​um 11.00 an. Eine Marschmusikkapelle begleitet die Soldaten zum ​Palast. Für einen guten Blick ​solltest du eine halbe Stunde vorher da sein.

Zum Palast gehört außerdem die Queens Gallery mit der Kunstsammlung von Queen Elisabeth.

  • ​26,50
  • ​London Pass

4. Borough Market

Borough Market London Vereinigtes Königreich

Der Borough Market ist einer der ältesten Lebensmittelmärkte in London. Seine Wurzeln gehen auf das 13. Jahrhundert zurück. Im Markt gibt es eine bunte Auswahl internationaler und typisch britischer Gerichte.

Zum Borough Market gehört eine überdachte Halle mit Lebensmitteln, Street-Food und frei stehende Marktstände. Die Auswahl ist groß, das ist auch der Grund weshalb so viele Reisende und Einheimische den Markt besuchen. Es gibt zusätzlich in der Umgebung viele Restaurants, kleine Cafes und Bars. Der Markt ist eine klare Empfehlung von uns zum Essen. Besuche ihn zumindest einmal. Denke aber daran, dass er nur von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 17:00 geöffnet ist.

Neben dem Market ist der Eingang zum The Shard Hochhaus, die London Bridge, die Southwark Cathedral und ein Nachbau von Sir Francis Drakes berühmten Segelschiff Golden Hind, mit dem er die Welt umrundet hat.

5. Brick Lane & Spitalfield Market

Brick Lane in London mit Street Art, Häusern und Restaurants
  • Old Spitalfield Market: täglich geöffneter Markt mit Kunst, Kleidung, einige Street-Food Stände, Geschenkartikel, Antiquitäten und Mode.
  • Brick Lane Sunday Market: Sonntagsmarkt mit einem Flohmarkt, Kleidung, Essen, Antiquitäten, ...
  • Old Truman Brewery: alte Brauerei mit einer Kunst- und Kulturszene, Independent-Shops, Cafes, Lokalen , ...
  • Brick Lane Food Hall: 30 Stände an jedem Samstag und Sonntag im Boiler House mit Gerichten aus aller Welt.
  • Backyard Market: lokales Handwerk und Bio-Produkte (Kleidung, Schmuck, Accessoires, Dekound kleine Kunstwerke).
  • Poppie´s Fish & Chips: die besten Fish & Chips im Vereinigten Königreich in einem Restaurant im 50er Retro Style. Ich habe das letzte Mal eine Portion als Take Away für Daria aus London nach Wien mitnehmen müssen. Frisch schmeckt es besser (knuspriger).
  • Vintage Märkte: findest du entlang der gesamten Brick Lane. Berühmt ist der Second Hand Laden "The Vintage Market".
  • Street-Art: laut den britischen Zeitungen ist die Brick Lane der beste Ort in London dafür.

6. The Shard

Ausblick vom The Shard Hochhaus in London, Vereinigtes Königreich

Das 310m hohe The Shard ist eines der neuen Wahrzeichen von London. Es ist derzeit das höchste Hochhaus in Westeuropa. Es gibt eine Aussichtsplattform im 78. und 79. Stockwerk mit einem 360° Ausblick auf London und einer Bar.

​Der Ausblick ist tatsächlich gut, mit einem Blick auf fast alle interessanten Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt. Dazu gehört die Tower Bridge, der Tower of London, die HMS Belfast und die St. Paul´s Cathedral. Mit gutem Auge siehst du sogar das 20km entfernte Wembley Stadion. Der Eintritt zur Aussichtsplattform ist ab 35 Britischen Pfund möglich. Der Eintritt zum The Shard ist auch mit dem London Pass kostenlos möglich.

Eine Alternative zum The Shard ist der Sky Garden in der Fenchurch Street 20 in der City of London. Der Eintritt in den 155m hohen Sky Garden ist nur mit einer Online-Voranmeldung kostenlos möglich. Erledige die Anmeldung ​spätestens eine Woche vorher!

7. Westminster Abbey

Westminster Abbey London Vereinigtes Königreich

In der Westminster Abbey werden seit 700 Jahren die englischen Könige und britischen Monarchen gekrönt. Queen Elisabeth wurde in der Kirche gekrönt, die Trauerfeier für Prinzessin Diana fand darin statt und berühmte Prinzen haben in der Kirche geheiratet. Das sind nur einige Gründe, weshalb die Westminister Abbey zu den meistbesuchten Kirchen der Welt und den Top-Sehenswürdigkeiten in London gehört.

​Die Kirche steht zwischen dem Palace of Westminster mit dem Big Ben und dem Buckingham Palace. Die State War Rooms und der Sitz des Britischen Premiers in der Downing Street 10 ist auch nahe der Westminster Abbey.

8. Big Ben (Elizabeth Tower) und Palace of Westminster

Big Ben London Vereinigtes Königreich

(Altes Bild. Der Big Ben wird in den nächsten Jahren renoviert.)

​Big Ben ist der Name der größten Glocke im 96m hohen Elizabeth Tower, der zum Westminster Palace gehört. Der Uhrturm ist eines der Wahrzeichen von London und des Vereinigten Königreichs. Er gehört zu den ​Top 10 Sehenswürdigkeiten in ​London. Der Big Ben steht am Westende des Palace of Westminster, dem britischen Parlament, nahe der Themse.

Derzeit wird der Palast und der Elisabeth Tower (Big Ben) renoviert. Deswegen ist die normalerweise alle 15 Minuten schlagende Glocke bis 2021 stumm. Ein Teil des Palace of Westminster und des Elizabeth Tower ist von einem Baugerüst eingehüllt. Gleich gegenüber der Themse steht das London Eye Riesenrad, das London Dungeon und das Sea Life Aquarium London.

9. London Eye (Millenium Wheel Rießenrad)

London Eye Riesenrad London Vereinigtes Königreich

Mit 135m war das London Eye zu seiner Errichtung das höchste Rießenrad der Welt. Heute ist es noch das höchste Rießenrad in Europa. Es steht am Ufer der Themse, gleich gegenüber dem Westminster Palace und dem Big Ben. Eigentlich war es nur als eine kurzfristige Sehenswürdigkeit für fünf Jahre ausgelegt. Weil es so erfolgreich war, ist es zu einer dauerhaften Attraktion in London geworden.

​Unserer Meinung nach ist das London Eye Riesenrad zusammen mit der Aussichtsplattform auf dem 306m hohen The Shard und dem Sky Park der beste Aussichtspunkt auf die Innenstadt von London.

10. St. Paul´s Cathedral

St. Paul´s Cathedral im Zentrum von London

Eine der größten Kathedrale der Welt.

​Die 158m lange und 111m hohe Kathedrale aus dem Jahr 1666 ist eine der größten ​Kathedralen der Welt. Zu den Sehenswürdigkeiten in ​St. Paul´s gehört das Kirchenschiff mit dem im Zweiten Weltkrieg zerstörten und wiederaufgebauten Altar, die Krypta mit Gräbern berühmter Personen ​und der Ausblick von den beiden Türmen und der Kuppel auf die City of London.

11. Trafalger Square

Trafalger Square mit der Statue von Admiral Lord Nelson in London

Lord Nelson steht auf der Säule am zentralen Platz nahe dem Buckingham Palace.

​Der Trafalger Square ist der größte Platz in der Mitte von London. Für manche ist er deswegen das Zentrum der Stadt. Die Straßen vom Buckingham Palace, dem Palace of Westminster und St. Jame´s Palace kommen am Trafalger Square zusammen.

Seinen heutigen Namen hat der Platz aus dem Mittelalter nach der Seeschlacht in Trafalger zwischen dem Vereinigten Königreich und Frankreich erhalten. Eine Statue des damals gefallenen Admiral Lord Nelson erinnert daran. Sie ist zusammen mit dem Eingang der National Gallery der markanteste Punkt am Trafalger Square. Weil der Platz so zentral ist, kommst du mit Sicherheit aus irgendeinem Grund einmal daran vorbei.

  • ​Kostenlos
  • ​Historischer Platz

12. British Museum

Eingang in das British Museum in London

Das British Museum ist die meistbesuchte Sehenswürdigkeit im Vereinigten Königreich. Es zeigt eine beeindruckende Sammlung antiker Kunst aus der Zeit der alten Ägypter, den Assyrern, Persern und Griechen. Dazu kommen Ausstellungsstücke aus Afrika, Amerika und China.

Zu den Highlights der Sammlung gehört der Rosetta Stone. Er machte die Übersetzung der ägyptischen Hieroglyphen möglich. Die Statuen aus dem Mausoleum von Halikarnassos gehörten zu einem der 7 Weltwunder der Antike. Die Standarte von Ur aus einem 4.300 Jahre alten sumerischen Königsgrab ist eine Erinnerung an die weltweit ersten Zivilisationen. 

Der Eintritt in die Dauerausstellungen des British Museum ist kostenlos. Das Museum bittet am Eingang lediglich um eine freiwillige Spende von 5 Britischen Pfund. Der Eintritt in die monatlich wechselnden Sonderausstellungen kostet mehr als 10 Britische Pfund.

13. Piccadilly Circus

Werbeplakat am Piccadilly Circus

Der Piccadilly Circus ist eine Straßenkreuzung und ein Platz im Londoner West End. Die Einkaufsstraßen Regent Street und die Piccadilly Street treffen sich am Platz. Die Gegend ist deswegen ein guter Ort zum Einkaufen.

​Läden mit typisch britischen Marken stehen nahe den Circus. ​Dazu gehört zum Beispiel Barbour, Uniqlo, Charles Tyrwhitt und Burberry. Läden mit günstigeren Marken (Zara) ​stehen in der Regent Street am Piccadilly Circus​.

​14. Hyde Park

Hyde Park mit einem kleinen Teich, Gras und Bäumen in London

​Der Hyde Park ist einer der berühmtesten Parks der Welt. Zum Areal gehört auch der Kensington Palace. Er ist die Heimat von Prinz William und Kate in London.

Im Süden des Hyde Park steht die Royal Albert Hall. Berühmt ist im Vereinigten Königreich die Speakers Corner im Nordwesten des Hyde Park. Dort durften die Einwohner von London schon vor 200 Jahren frei ihre Meinung über die Politik und die Monarchie äußern.

15. Shopping in London

Eingang ins Einkaufszentrum Harrods in London

16. Harry Potter in London

Harry Potter London Vereinigtes Königreich

Harry Potter Drehorte sehen oder die Queen? Die Antwort ist für echte Potterheads klar. Sogar Visit London hat auf der Startseite Harry Potter Führungen gelistet. Die Touren gehören ​zu den absoluten Bestseller-Attraktionen in ​London. 

Die Originale Harry Potter Tour kommt von GetYourGuide. Du spazierst zu den Drehorten, findest heraus zu welchem Hogwarts-Haus und entdeckst gleichzeitig berühmte Sehenswürdigkeiten in London aus einem andern Blickwinkeln. Hier ist der Link zur Magischen Harry Potter Führung.

17. London Dungeon

Roter The London Dungeon Schriftzug vor dem Eingang des The London Dungeon im Vereinigten Königreich

Das London Dungeon ist ein Gruselkabinet (Foltermuseum) im Zentrum von London, nahe dem London Eye und dem Big Ben. Das Museum erzählt die Geschichte der Folter, Hexenjagd, Inquisition, von Jack the Ripper und der Pest in London. Schauspieler stellen darin live Epochen aus der Geschichte von London nach. Dazu gehören zum Beispiel Schauprozesse, die natürlich mit einem schlechten Urteil für den "Gefangenen Besucher" enden. Freiwillige dürfen sich auch einmal auf den Folterstuhl setzen. In den Abwasserkanälen unter dem Dungeon leben die Verursacher der Pest, riesige Ratten mit langen Schwänzen!

Das Dungeon ist trotzdem recht familienfreundlich gestaltet. Ich kann mich an einen Besuch mit der Schule erinnern, als ich 14 Jahre alt war. Das Mindestalter für den Eintritt ist derzeit 12 Jahre.

Eine Alternative zum London Dungeon ist die sehr ähnlich gestaltete London Bridge Expirience & Tombs. Es gibt auch Schauspieler, ähnliche Räume und es werden ähnliche Geschichten darin erzählt. Meine Empfehlung ist das Original im London Dungeon.

18. HMS Belfast

HMS Belfast am Ufer der Themse in London

Panzerkreuzer aus dem Zweiten Weltkrieg.

Die HMS Belfast ist ein Museumsschiff. Der Panzerkreuzer war ein Kommandoschiff für einen Admiral im Zweiten Weltkrieg. Das Schiff ist gegenüber dem Tower of London an der Themse verankert.

​Die Besichtigung von fast allen Räumen auf dem Schiff ist möglich. Setzte dich auf der Brücke auf den Sessel des Kapitäns, besuche die Geschütze, die Küche, den Maschinenraum und dem Raum für den Stab des Admirals.

  • ​ab 19,00
  • ​London Pass

19. Windsor Castle

Blick auf die Straße nach Windsor Castle mit vielen Touristen und dem umliegenden Park

Windsor Castle ist die Residenz von Queen Elisabeth II. Es ist das größte durchgängig bewohnte Schloss der Welt. Die Queen lebt darin den Großteil des Jahres. Die Ursprünge gehen auf Willhelm den Eroberer aus dem Jahr 1070 zurück.

​Im Vergleich zum Buckingham Palace ist Windsor Castle d​en Großteil des Jahres für Besucher geöffnet. Falls Mitglieder des Königshauses anwesend ist, sind einige Räume gesperrt. Das Schloss steht 30km außerhalb von London. Für die Besichtigung empfehle ich deswegen eine Führung mit Bus aus London.

Im Windsor Castle siehst du:

  • State Apartments: 39 britische Monarchen lebten im Windsor Castle. Die Einrichtung der königlichen Räume wechselt zwischen Kitsch und spektakulären Prunk hin und her. Sie erzählen vom Leben der Monarchen, zeigen private Einblicke und haben außerdem einige Überraschungen zu bieten. Die Gemächer gehören deswegen zu den Sehenswürdigkeiten im Windsor Castle, die du auf keinen Fall auslassen solltest.
  • Georg Chapel: gotische Kapelle mit den Gräbern von 10 Königen.
  • Queen Mary´s Dolls House: Nachbildung eines Aristokratenhaus aus dem Jahr 1924 mit kitschiger britischer Kunst und Puppen.

20. Fußball in London

Fußball in einem Stadion in London, Vereinigtes Königreich

​London ist einer der Fußballhauptstädte der Welt. Zu den Mannschaften in der Stadt gehören ​Chelsea, Arsenal und Tottenham​. Dazu kommen viele kleine Mannschaften in den höchsten Spielklassen im Vereinigten Königreich. Reserviere die Tickets auf den Webseiten der Mannschaften möglichst einige Wochen vor einer Städtereise. Das gilt speziell für die großen Clubs. 

Die Besichtigung des Wembley Stadions ist mit einer Führung möglich. 

21. Stonehenge Tagesausflug

Steinfelsen Stonehenge im Licht der Morgendämmerung

Stonehenge steht 100km westlich von London. Es gibt Express Halbtagestouren zum 5.000 Jahre alten Steinkreis mit Hotelabholung. Die Tour machen überraschend viele Reisende, obwohl du 2 Stunden nach Stone Henge fährst und 2 Stunden wieder zurückfährst.

​In Stone Henge selbst verbringst du nur eine Stunde. Ich erwähne den Ausflug hier trotzdem, weil viele einmal den Steinkreis sehen möchten und es dafür vergleichsweise viel Werbung in London gibt.

Hier ist eine  ​Stone Henge Tour mit guten Bewertungen und einer möglichst schnellen Anfahrt​. Damit hast du den restlichen Tag Zeit für andere Sehenswürdigkeiten in London.  ​

22. Palace of Westminster (Parlament)

Westminster Palace London Vereiniges Königreich

Der Palace of Westminster ist der Sitz des britischen Parlaments, mit dem House of Commons und dem House of Lords. Der Palast gehört zusammen mit seinem Glockenturm Big Ben (Tower of Elisabeth) zu den Wahrzeichen von London. Parlamentsführungen sind während der Sommerpause des Parlaments zwischen August und September möglich. Die Details stehen dazu auf der Webseite des Parlaments.

​Momentan ist das Äußere des Parlaments von Baugerüsten eingehüllt. Die Renovierung dauert noch einige Jahre. Ein kurzer Zwischenstopp zahlt sich meiner Meinung nach trotzdem aus, weil es ein so typischer Ort in London ist.

Du erreichst vom Parlament aus außerdem viele Top-Sehenswürdigkeiten zu Fuß. Dazu gehört der Buckingham Palace, die Westminster Abbey, das London Eye Riesenrad, London Dungeon, ...

23. Tate Gallery of Modern Art

Gebäude des Tate Modern Art Museum in London

Der Eintritt in das Museum ist kostenlos.

Das Tate ist eines der größten Museen für Moderne Kunst und Zeitgenössische Kunst. Es steht am Ufer der Themse, nahe der Millennium Bridge und Shakespeare´s Globe. Der Eintritt in das Tate Modern Art Museum ist kostenlos.

Manche Einheimische in London scherzen gerne darüber, dass du erst weißt, weshalb der Eintritt umsonst war, nachdem du im Museum warst. Das ist nur ein Scherz, weil auch der Eintritt in andere Museen, zum Beispiel ins British Museum, kostenlos ist. Falls du Moderne Kunst magst, dann lass das Tate auf keinen Fall aus.

24. Shakespeare´s Globe

Blick auf Shakespeare's Globe von der Themse in London

Shakespeare´s Globe ist eine Rekonstruktion des echten Globe Theaters. Darin hat Shakespeare viele seiner Stücke geschrieben. Im Theater finden regelmäßig Aufführungen von Shakespeares Meisterwerken statt. Dazu gehört Romeo & Julia, Hamlet und König Lear. 

Ein Besuch von Vorstellungen und Führungen durch das originalgetreu nachgebauten Shakespeare´s Globe Theater mit 1.400 Sitzplätzen sind möglich.

25. Madame Tussauds London

Marie Grosholz (später Tussauds) aus Strassburg erbte 1794 die Wachsfigurensammlung ihres Onkels Philippe Curtius in Bern. Zuerst zog sie damit als Wanderausstellung durch Großbritannien. Erst 1835 eröffnete sie das erste Museum in der Baker Street. Das Stichwort ist Sherlock Holmes.

1884 hat ihr Enkel das Museum auf den heutigen Standort in der Marleybone Road verlegt.

Dort zeigt Madame Tussauds nach wie vor Wachsfiguren berühmter Personen aus dem Vereinigten Königreich und dem Rest der Welt. Filialen haben in mehr als 20 anderen Städten der Welt aufgemacht. Das Original in London gehört zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten im Vereinigten Königreich. Für den Eintritt an Wochenenden und während den Ferien zahlt sich ein Ticket ohne anstehen aus.

27. Cabinet War Rooms (Churchill War Rooms)

Winston Churchill auf einem alten Bild aus dem Zweiten Weltkrieg

Die Cabinet War Rooms waren die geheime Kommandozentrale des Vereinigten Königreichs im Zweiten Weltkrieg. Der Bau der Anlage nahe der Downing Street hat im Juni 1938 angefangen, kurz nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich am 12. März 1938.

Nach dem Überfall auf Polen war der Bunker der zentrale Kommandostand der britischen Regierung unter Premierminister Winston Churchill. Der 1874 im Blenheim Palace geborene Sir Winston Leonard Spencer-Churchill war zweimal Premierminister, führte Großbritannien durch den Zweiten Weltkrieg und erhielt 1953 den Nobelpreis für Literatur.

Die 15 Meter unter der Rückseite des Schatzministeriums gelegenen Räume sind seit 1980 für Besucher geöffnet. Später hat im Bunker zusätzlich ein eigenes Churchill-Museum geöffnet. 

  • ​2​3,00
  • ​London Pass

28. Greenwich

Royal Navy College in Greenwich

Greenwich ist ein Stadtteil am Südufer der Themse. Durch die Sternwarte in Greenwich verläuft der historische Nullmeridian, der die Welt nach Längengraden einteilt. Die Zeitzone Greenwich Mean Time geht auch auf den Ort zurück. Der gesamte Stadtteil gehört als "Greenwich Maritime" zum UNESCO Welterbe, weil früher die britische Marine dort ihren Sitz hatte. Zu den Sehenswürdigkeiten in Greenwich gehören:

  • Cutty Sark: historisches Segelschiff aus dem Jahr 1869 am Ufer der Themse.
  • Royal Naval College: Mittelpunkt der UNESCO-Welterbezone.
  • Greenwich Park (Nullmeridian): der Hügel im Park ist der Standort des ehemaligen Royal Greenwich Observatory, durch den der historische Nullmeridian verläuft (er ist auf dem Boden und am Gebäude markiert). Im Observatorium wurde auch die Greenwich Mean Time festgelegt.
  • National Maritime Museum: Geschichte der Seefahrt im Vereinigten Königreich
  • Greenwich ​Stadtteil: viktorianische Architektur, überdachter Marktplatz, Greenwich Market​ und das Fan Museum (das weltweit einzige Fächermuseum).

29. Royal Albert Hall

Eingang in die Royal Albert Hall in London

Die 1871 von Königin Victoria eröffnete Royal Albert Hall ist Londons berühmteste Veranstaltungshalle. In der einem römischen Amphitheater nachgeahmten Halle finden jedes Jahr mehr als 360 Veranstaltungen statt. Dazu gehören Konzerte mit klassischer Musik, Jazz, Weltmusik, Rock und Pop, Zirkusaufführungen, Opern, Tanz, Comedy, Tennis, Galadinner, Preisverleihungen und das Royal British Legion Festival of Remembrance.

Ein aktueller Plan mit Veranstaltungen ist auf der Webseite der Royal Albert Hall. Die Halle steht am Rand des Hyde Park. Nahe andere Sehenswürdigkeiten sind das Science Museum und das Victoria & Albert Museum.

30. Royal Guards

Royal Guard mit Bärenfellmütze im Tower of London

Die königlichen Wachen siehst du in London vor dem Buckingham Palace, im Tower of London, St. Jame´s Palace und in Windsor Castle. Die Bilder mit einer der Wachen, die sich nicht bewegen dürfen, gehören zu den London Klassikern.

​Beliebt sind außerdem Bilder der Household Cavalery mit ihren Pferden. Die Zeiten der Wachablösen der Queens Guard, Events mit den Wachen und spezielle Anlässe stehen auf Changing-Guard.com.

31. Victoria and Albert Museum

Eingang in das Victoria and Albert Museum in London

Das 1852 eröffnete Albert and Victoria Museum zeigt die weltweit größte Sammlung von Kunstgewerbe und Design. Die Sammlung hat 1851 mit Gipsabgüssen, Gravuren und ein paar Exponaten der Weltausstellung 1851 angefangen.

​Der Mann von Queen Victoria, Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha hat daraus ein Museum für die "Anwendung der Kunst im Handwerk" gemacht. Das Museum zeigt Kunsthandwerk nicht nur des Kunsthandwerks willens, sondern in einem kommerziellen Kontext. Die Philosophie stammt noch vom ersten Direktor, Henrey Cole.

Der Eintritt zur Dauerausstellung ist kostenlos. Zusätzlich gibt es Spezialausstellungen mit einem Eintritt.

  • ​Kostenlos
  • ​London Pass

32. Kensington Palace

Blick auf den Kensington Palace aus dem Hyde Park in London

Prince William und Catherine wohnen im Apartment 1A im Kensington Palace. Prince Harry und Meghan haben darin einige Zeit gewohnt. Prinzessin Diana wohnte darin von 1981 bis zu ihrem Tod 1997. Queen Victoria wurde 1819 im Palast geboren.

​Ein großer Teil des an den Hyde Park angrenzenden Palasts ist für Besucher geöffnet. Die Details zum Eintritt stehen auf der Webseite des Kensington Palace.

33. Mehr interessante Orte, Museen und Sehenswürdigkeiten in London

Eingang in das Natural History Museum in London

Eingang in das größte Naturhistorische Museum der Welt.

Karte der Sehenswürdigkeiten

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

​Sightseeing Tipps

London Pass vor einer typischen roten Telefonzelle in London
  • ​Oyster Card: ist eine wiederaufladbare Karte für den öffentlichen Verkehr, mit einem Rabatt für Fahrten mit der Underground, Bussen und Fähren.​
  • Travel Card: Tageskarte für den öffentlichen Verkehr für Reisende. Sie zahlt sich ab der siebten Fahrt aus.
  • Off Peak: manche Karten für den öffentlichen Verkehr funktionieren nur außerhalb der Hauptverkehrszeiten. Hier ist eine Erklärung zur Bedeutung von Off-Peak Karten (meistens am frühen Morgen und zwischen 15.00 und 19.00).
  • London Pass vs London Explorer Pass: der London Pass zahlt sich aus, falls du viele Sehenswürdigkeiten in London besuchst. Der Explorer Pass ist meiner Meinung nach generell keine Empfehlung. Ich habe einen eigenen Beitrag dazu geschrieben, für wen sich der London Pass auszahlt.
  • Hop-On Hop-Off Busse: fahren zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten, sind aber leider oft langsamer als die London Underground, weil sie regelmäßig im Verkehr stecken bleiben.
  • Geld wechseln: meide die Wechselstuben im Flughafen, sie haben einen schlechten Kurs. Achte bei den Automaten darauf, dass "Free Cash" darauf steht, sonst fällt eine zusätzliche Gebühr des Automatenbetreibers an. Hier sind mehr Tipps zum Geld wechseln im Vereinigten Königreich.
  • Bargeld: immer weniger Läden akzeptieren Bargeld. Die Automaten der London Underground darfst du zum Beispiel nicht mehr in bar bezahlen. Packe deswegen auf jeden Fall eine funktionierende Kreditkarte ein. Hier sind mehr Tipps zum Geld abheben im Vereinigten Königreich.
  • Kartenzahlung: rechne immer in Britischen Pfund ab. Rechnest du in Euro ab, darf der Automatenbetreiber den Wechselkurs festlegen. Das ist kein Service, sondern kostet dich leicht 10% von deinem Geld.
Ausblick The Shar London, Vereinigtes Königreich

​Fazit zu London

​London gehört zu den Lieblingsreisezielen in Europa.

Die Stadt hat genug Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und regelmäßige Events für mehr als eine Woche auf Lager.

Zusätzlich zu den Top Sehenswürdigkeiten, wie dem Tower of London, Big Ben und dem Buckingham Palace gibt es laufend neue Attraktionen. Die Aussichtsplattform auf dem The Shard Hochhaus gibt es zum Beispiel noch nicht so lange. 

Jetzt bist du an der Reihe.

Falls du noch eine Frage zu den Sehenswürdigkeiten in London hast oder eigene Erfahrungen und Tipps teilen möchtest, dann schreibe mir gerne unten in den Kommentaren.

Habe ich eine Sehenswürdigkeit ausgelassen oder gehört deiner Meinung nach ein Ort nicht in die Liste

Welche Sehenswürdigkeiten haben dir besonders gut gefallen?

Hat Dir der Beitrag gefallen?

Thomas


Hi. Hier teile ich meine Tipps, Erfahrungen und Erlebnisse aus der ganzen Welt. Besonders wichtig sind mir nützliche Reisetipps für müheloses Reisen.

Verwandte Beiträge

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>