Thomas Mooslechner, aktualisiert am 7. September 2023

16 Sehenswürdigkeiten in New York, die Du sehen musst!

Das ist mein kompletter Guide zu den Sehenswürdigkeiten in New York.

Es geht um die Wahrzeichen, Attraktionen und schönsten Erlebnisse im Big Apple.

Dazu kommen die wichtigsten Tipps für eine Reise nach New York mit einer Karte der Sehenswürdigkeiten am Ende von meinem Guide.

1. Times Square

Times Square in New York in den USA

Fang deine Reise nach New York am Times Square an.

Der Times Square darf in New York nicht fehlen. Auf dem Platz, an dem der Broadway auf die 7th Avenue trifft, ist immer etwas los. Aber die beste Zeit ist der Abend für den Times Square. Nachts pulsieren die LED-Werbeflächen.

In der Mitte gibt es eine Fußgängerzone mit Plätzen zum Hinsetzen. Am bekanntesten ist die rote Treppe. Hier kannst du sitzen, den Menschen zuschauen und die Atmosphäre einsaugen. Ein Tipp ist die TKTS Theaterkasse vor der Treppe. Rund um den Times Square befindet sich das Theater District. Hier finden die Broadwayshows in mehr als 40 historischen Theatern statt. Oft gibt es Last Minute Restkarten mit einem günstigeren Preis.

Suche dir zum Schluss noch einen Platz in einer der Rooftop-Bars am Times Square. Du hast von dort aus einen sensationellen Ausblick.

2. Empire State Building

Empire State Building in New York in den USA

Das Empire State Building war für Jahrzehnte das höchste Gebäude der Welt.

Das 1931 im Art déco Baustil errichtete Empire Statue Building war lange das weltweit höchste Gebäude. Es wurde in nur 13 Monaten gebaut. Heute ist der 381 m hohe Wolkenkratzer noch immer eines der Wahrzeichen von New York. Die Fahrt auf den Wolkenkratzer ist ein absolutes Muss.

Komme möglichst früh oder am späten Nachmittag zum Empire State Building. Dann ist die Warteschlange kurz. Noch einfacher geht es mit dem Online-Ticket ohne Anstehen oder einem der New York Pässe.

Vom 86. Stockwerk hast du einen grandiosen Ausblick auf New Yorks Sehenswürdigkeiten. Die zweite Aussichtsplattform auf der 102. Etage befindet sich hinter Glas und kostet extra. Sie lohnt sich nicht. Das Ticket für die 86. Etage reicht aus.

3. Broadway

Theater am Broadway in New York in den USA

Der Broadway ist die Straße für Theater, Shopping und Sightseeing.

Der Broadway ist das Theater- und Shoppingviertel in New York. Die Shows sind ein Traum für Musical-Fans. Nirgendwo sonst gibt es so viele unterschiedliche Shows. Überlege dir, welche Show du sehen möchtest und reserviere möglichst früh ein Ticket. Beliebte Shows sind teils jahrelange im Voraus ausgebucht. Ja. Leider wirklich. Eine Last Minute Chance hast du am TKTS Schalter am Times Square.

Macy´s am Herald Square ist das unglaublich große Einkaufszentrum am Broadway. Mit seinen 2.500.000 Quadratmetern ist es eine der größten Malls in den USA. Auf 10 Etagen findest du zwischen Luxuslabels und berühmten US-Marken alles. Macy´s kennst du vielleicht auch von den Black Friday Sales, der Thanksgiving Day Parade und der beeindruckenden Weihnachtsdekoration?

Noch eine Sehenswürdigkeit am Broadway ist das Flat Iron Building. Es ist das Haus mit der markanten schmalen Fassade an einer Seite.

Mehr lesen: Geld wechseln in den USA: So vermeidest Du hohe Gebühren!

4. Das 9/11 Memorial und Museum

World Trade Center Transportation Hub in New York in den USA

Du kommst am World Trade Center Transportation Hub an.

Das 9/11 Memorial Museum gehört zum 9/11 National Memorial im Süden von Manhattan. Es ist einer der ergreifendsten Orte in New York. Das Museum zeigt viele persönliche Dinge von Menschen aus den eingestürzten Twin Towers. 

Darunter sind durch die Hitze verformte Feuerwehrautos, Reste der rettenden Steintreppe (Survivor´s Staircase) und auch emotionale Erinnerungen wie ein Kinderwagen.

Lasse zusätzlich zum unterirdische gelegenen Museum nicht das Memorial aus. Es ist die Gedenkstätte für die 2983 Todesopfer des Anschlags auf das World Trade Center. Es steht an der Stelle der zwei eingestürzten Türme. Du hast aus der nahen Eataly Markthalle einen guten Blick darauf. Sie ist ein guter Zwischenstopp zum Essen.

5. Freiheitsstatue mit Ellis Island

Freiheitsstatue auf Liberty Island in New York in den USA

Für das menschenleere Bild der Freiheitsstatue habe ich die erste Fähre um 8:30 genommen.

Die Freiheitsstatue ist das Wahrzeichen der USA. Sie ist ein Symbol für die Freiheit der Vereinigten Staaten. Die Statue ist als Geschenk der Franzosen am 28. Oktober 1886 eingeweiht worden.

Zum Besuch der kleinen Insel mit der Freiheitsstatue gibt es unterschiedliche Meinungen. Manche sagen, es ist zu viel los. Andere möchten sie auf keinen Fall auslassen. Auch, weil die offiziellen Fähren zur Freiheitsstatue am Rückweg auf Ellis Island halten.

Auf Ellis Island sind Einwanderer aus Europa zur Jahrhundertwende in den USA angekommen. Dort kannst du in den Archiven nach der Geschichte von deinen Verwandten suchen. Aber viele fahren lieber mit der Bootstour mit einem Zwischenstopp zur Freiheitsstatue. Was auch immer du machst. Reserviere ein Ticket. Es ist viel los. Plane dafür einen halben Tag ein.

6. Central Park

Central Park in New York in den USA

Der Central Park ist viel mehr als nur ein Park.

Der Central Park ist das Herz von Manhattan. Er reicht von der 59. bis zur 110. Straße. Dabei trennt er New Yorks reichste Viertel voneinander – die Upper East Side und die Upper West Side. Hier haben viele Promis und Stars von New York ihre Wohnungen in einem der Wolkenkratzer.

Aber der von Stadtplanern angelegte Park ist auch eines der beliebtesten Ausflugsziele in New York. Ohne einen Spaziergang durch den Central Park fühlt sich eine Reise nach New York nicht vollständig an.  

Du kannst einmal durch den Park spazieren oder ein Fahrrad ausborgen. Oder kaufe dir etwas zum Essen für ein Picknick. Oder wie wäre es mit einem Ruderboot auf dem See im Central Park? Oder dem Central Park Zoo? Oder Strawberry Fields? Das ist die Gedenkstätte für John Lennon.

Tipp: Ein Hotel zwischen dem südlichen Ende des Central Parks und SoHo ist ideal für eine Städtereise. Das The Plaza ist das ikonischste Hotel. Das Luma Times Square hat ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

7. One World Trade Center

One World Trade Center in New York in den USA

One World Trade Center dominiert die Skyline von New York.

Das One World Trande Center steht auf dem Ground Zero. Es ist mit 1776 Fuß (541m) das höchste Gebäude in New York. 1776 ist auch das Datum der Unabhängigkeit der USA.

Die New Yorker mögen ihr neues Wahrzeichen. Es ist der markanteste Wolkenkratzer in der Skyline von Manhattan. Ich war das erste Mal kurz nach der Eröffnung in 2014 auf dem One World Trande Center. Der Ausblick ist im Vergleich zu den vielen neuen Aussichtspunkten in New York noch immer fantastisch.

Ein Tipp ist die nahe dem One World Trade Center gelegene Wall Street. Dort steht eine Bank neben der anderen und weltgrößte Wertpapierbörse – die New York Stock Exchange.

8. Metropolitan Museum of Art

Metropolitan Museum of Art in New York in den USA

Das Met zeigt dir Kunstwerke aus der ganzen Welt.

Das kurz Met genannte Metropolitan Museum of Art zeigt dir Kunstwerke aus einem Zeitraum von 5.000 Jahren. Es wurde schon 1870 gegründet. Zur ständigen Sammlung gehören mehr als zwei Millionen Kunstwerke.

Obwohl das Museum drei Standorte hat, ist das Herzstück das Met Fifth Avenue. Zu den Höhepunkten der Sammlung gehören amerikanische dekorative Kunst, Waffen und Rüstungen, Kostüme, ägyptische Kunst, Musikinstrumente, Fotografien und vieles mehr. In ständig wechselnden Ausstellungen siehst du einige der weltweit berühmtesten Werke.

Ein Tipp ist die Zweitgestelle Met Cloisters im Fort Tryon Park im Norden von Manhattan. Es ist in einem mittelalterlichen Gebäude mit Kreuzgängen, Kapellen und Säle herumgebaut worden. Darin befindet sich mittelalterliche Kunst und Architektur aus Europa.

Tipp: Der Eintritt ins MoMa ist auch im New York All Inclusive Pass enthalten. Er lohnt sich für eine erste Reise mit viel Sightseeing. Damit sparst du bis zu 50 % auf Top 10 Attraktionen. Mit dem Code KONPASU erhältst du weitere 5 % Rabatt.

9. Top of the Rocks & Rockefeller Center

Top of the Rocks Aussicht in New York in den USA

Von Top of the Rocks hast du den ikonischen Ausblick auf das Empire State Building.

Eigentlich ist das Rockefeller Center ein auf drei Blocks aufgeteilter Gebäudekomplex. Das bekannteste ist das Comcast Building. Es ist DAS Rockefeller Center. Vom Hochhaus machst du das eine ikonische Foto von New Yorks Skyline mit dem Empire Statue Building.

Die Aussichtsplattform Top of the Rock auf dem Comcast Building ist trotzdem weniger überlaufen als die anderen Aussichtspunkte in New York. Tickets ohne Anstehen für die Aussichtsplattform findest du hier. Alternativ kannst du auch den New York All-Inclusive-Pass nehmen. Darin ist der Eintritt zu Top of The Rocks enthalten.

Komme am besten am späten Nachmittag zu Top of The Rocks. Dadurch hast du einen großartigen Ausblick auf den Sonnenuntergang in Manhattan. Ein Tipp im Winter ist der Weihnachtsbaum mit dem Eislaufplatz vor dem Rockefeller Center.

10. Brooklyn Bridge und Brooklyn Bridge Park

Brooklyn Bridge in New York in den USA

Die Brücke verbindet Manhattan mit dem hippen Stadtteil Brooklyn.

Ein offizielles Wahrzeichen von New York ist die Brooklyn Bridge. Sie verbindet New Yorks Zentrum Manhattan mit dem hippen Stadtteil Brooklyn seit 1883.

Miete dir am besten ein City-Bike oder spaziere von der Manhattan Seite der Brücke nach Brooklyn. Mein Tipp für ein Erinnerungsfoto aus New York ist der Brooklyn Bridge Park am East River. Der Hintergrund von deinem Foto ist die Brooklyn Bridge, Manhattans Skyline und das One World Trade Center. Das typische Foto von der Brooklyn Bridge selbst machst du von der Nachbarbrücke Manhattan Bridge. Vielleicht gehst du auf ihr zurück?

Noch ein Tipp ist das historische Karussell Jane’s Carousel im Empire Fulton Ferry Abschnitt im Brooklyn Bridge Park. Die Fahrt kostet 2 US-Dollar und verspricht ein klein wenig Romantik in New York.

11. Greenwich Village & SoHo

Greenwich Village in New York in den USA

Greenwich Village und Soho kennst du mit Sicherheit aus einem Film oder einer Serie.

SoHo ist das Künstler- und Shoppingviertel im Südwesten von Manhattan. Hier findest du ein richtiges Shopping Paradies. Du fühlst dich in SoHo gleich zu Hause. Dafür sorgen Erinnerungen aus hunderten Szenen aus Hollywoodfilmen, Serien und TV-Spots aus SoHo. Besonders berühmt ist SoHo für seine Modeboutiquen.

Greenwich Village ist das Studentenviertel von New York. Hier befindet sich die New York University (NYU). Der Washington Square Park ist das Zentrum des Campus der NYU. Alle Gebäude rund um den Park gehören zur Universität.

Zusammen mit SoHo ist Greenwhich Village eine gute Gegend für ein Frühstück in einem Café oder ein Abendessen in einem der vielen Restaurants.

12. Grand Central Station

Grand Central Station in New York in den USA

Grand Central Station ist eine der ikonischen Sehenswürdigkeiten in New York.

Alle haben schon einmal die Grand Central Station gesehen. Hier hat Superman mit General Zod gekämpft. Die Station kommt auch in Men in Black, dem Paten und Breakfast at Tiffany’s vor. Kaum ein ikonischer Film hat die Grand Central Station ausgelassen.

Als einer der weltweit größten Bahnhöfe ist die Grand Central Station auch ein Symbol der Hektik in New York. Hier kommen 67 Gleise an. So wie New York schläft die Grand Central Station niemals.

Das macht sie zu einer der kostenfreien Sehenswürdigkeiten in New York, die du auf keinen Fall auslassen solltest. Nahe gelegene Sehenswürdigkeiten sind das SUMMIT One Vanderbilt, der schönen Bryant Park und das Rockefeller Center.

Budget Tipp: Du reist in ein Land mit einer Fremdwährung. Bezahle mit einer gebührenfreien Kreditkarte in der lokalen Währung. Reisekreditkarten haben uns schon hunderte Euro gespart. Wir empfehlen die awa7 Visa Card.

13. Chinatown & Little Italy

China Town in New York in den USA

China Town fühlt sich wie eine andere Welt im Herzen von New York an.

Die zwei Viertel im Süden von Manhattan versetzen dich innerhalb von Minuten in eine andere Welt. In Chinatown sind die Straßenschilder auf einmal in Chinesisch, es wird Chinesisch gesprochen und ein chinesisches Restaurant steht neben dem anderen.

Little Italy ist nicht mehr ganz so groß, wie es das einmal war. Chinatown verschluckt das italienische Viertel zunehmend. Es besteht nur mehr aus einer Handvoll Straßen. Trotzdem hat Little Italy noch den Charme der frühen italienischen Community mit seinen Restaurants und Pizzerias.

Die interessantesten Straßen in den Vierteln sind die Mulberry Street und die Mott Street.

14. SUMMIT One Vanderbilt

SUMMIT One Vanderbilt in New York in den USA

SUMMIT One Vanderbilt ist die momentan beste Aussichtsplattform in New York.

Müsste ich mich momentan für eine Aussichtsplattform in New York entscheiden, würde ich SUMMIT at One Vanderbilt nehmen. Sie ist die neuste Aussichtsplattform in New York. Der Eingang zur Plattform im 91. Stock befindet sich in der Grand Central Station. Dadurch siehst du gleich zwei Attraktionen auf einmal. 

Die komplett gläserne Plattform ist eine Kombination aus einer Kunsteinrichtung mit verspiegelten Räumen und dem atemberaubenden Ausblick auf New Yorks Sehenswürdigkeiten. Du siehst das Empire State Building, das One World Trande Center und in der Entfernung die Statue of Liberty.

SUMMIT ist in mehrere Räume auf mehreren Stockwerken eingeteilt. Mein Tipp ist Raum 3 AIR AFFINITY. Hier blasen Ventilatoren silbernen Bälle durch den Raum, die sich an den Wänden spiegeln. Die Fotos hast du vielleicht schon einmal auf Instagram gesehen? Beeindruckend ist auch die zweistöckige, komplett verglaste Haupthalle. Ganz oben gibt es noch eine Freiluftterrasse mit einem Café. Hier gibt es das Ticket.

15. Staten Island Ferry

Staten Island Ferry in New York in den USA

Die Fähre bringt dich ganz nahe an die Freiheitsstatue heran.

Die Staten Island Ferry ist eine kostenlose Sehenswürdigkeit in New York. Sie bringt dich in 25 Minuten von der Südspitze von Manhattan nach Staten Island. Das Beste an der Fahrt ist der Ausblick auf Manhattans Skyline und die Freiheitsstatue am Weg nach Staten Island. 

Suche dir einen Platz am westlich gelegenen Heck der Fähre. Du hast von dort aus den besten Blick auf die Skyline. Außerdem befindet sich die Freiheitsstatue entlang der Fahrt auf der westlichen Seite.

16. American Museum of Natural History

American Museum of Natural History in New York in den USA

Von riesigen Dinosaurier-Skeleton bis zum vom Leben der amerikanischen Ureinwohner siehst du alles.

Das T-Rex Skelett im American Museum of Natural History ist das Symbol des Museums. Vielleicht kennst du es aus dem Film Night at the Museum? Aber es gibt noch so viel mehr zu sehen. Es ist eines der größten und besten Naturkundemuseen der Welt.

Mit der Ausstellung reist du von der Zeit der Dinosaurier bis ins Weltraumzeitalter. Die Sammlung nimmt vier Häuserblocks direkt gegenüber vom Central Park ein. Alle Aspekte der natürlichen Welt sind hier vertreten, von einer riesigen Sammlung mit Säugetiere bis zur Darstellung des Lebens der amerikanischen Ureinwohner siehst du alles.

In der Regel gibt es zusätzlich zwei Sonderausstellungen. Von den weltweit größten Diamanten bis zu den Mumien aus dem alten Ägypten war in den vergangenen Jahren alles dabei. Prüfe einfach den aktuellen Ausstellungskalender.

Karte der Sehenswürdigkeiten in New York

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

New York Sightseeing Tipps

  • Beste Reisezeit: New York ist das ganze Jahr ein gutes Reiseziel. Aber die beste Zeit für eine Reise nach New York ist von April bis Juni und von September bis Anfang November. In den Monaten ist das Wetter am besten und es sind nicht ganz so viele Menschen in der Stadt.
  • Empfohlene Reisedauer: Plane für die Sehenswürdigkeiten in New York mindestens fünf volle Tage ein. Du kannst mit den Attraktionen auch leicht eine ganze Woche oder mehr verbringen.
  • Günstige Flüge: Du findest vorwiegend im Oktober und November viele günstige Flüge nach New York. Suche einfach mit der "Ganzer Monat" Funktion von Skyscanner nach einem günstigen Zeitraum. Direkte Flüge nach New York solltest du einige Monate vorab reservieren. Dann sind sie am günstigsten.
  • Gute Lage zum Wohnen: Mit einem Hotel in Manhattan machst du nichts falsch. Das The Plaza ist das ikonischste Hotel in New York. Ein Hotel mit einer guten Lage und einem guten Preis ist das Luma Times Square. Günstige Alternativen findest du entlang der Zugstrecke des PATH nach New Jersey.
  • Bezahlen und Geld wechseln: New Yorker bezahlen inzwischen fast alles mit einer Karte. Hier habe ich noch mehr zum Bezahlen mit einer Karte in den USA geschrieben. Es gibt sehr wenige Wechselstuben. Nicht einmal nahe den Einkaufszentren findest du einen Ort zum Geld wechseln ohne Google Maps. Denke deswegen an eine Kreditkarte, die in den USA funktioniert.
  • Trinkgeld und Steuern: Preise sind in New York ohne Mehrwertsteuer angeschrieben. Es kommen 8,875 Prozent dazu. Die Ausnahme ist Kleidung mit einem Wert von weniger als $110. In Restaurants bezahlst du ein Trinkgeld von 15 % bis 25 %. Das ist eine unausgesprochene Pflicht. Viele Kellner haben kein Fixgehalt. Hier steht mehr zum Trinkgeld in den USA.
  • Öffentlicher Verkehr: Die Metro funktioniert in Manhattan gut. Passe aber in der Nacht auf dich auf. Es gibt Single Ride Tickets und unlimitierte Tickets für 7 Tage. Im Vergleich zu Einzelfahrt zahlt sich das 7-Tage-Ticket schon ab der 12 Fahrt aus. Zusätzlich hast du Taxis von Uber und Lyft in New York zur Auswahl.
  • New York All Inclusive Pass: Planst du viel Sightseeing, lohnt sich der New York All Inclusive Pass von Go City mit freiem Eintritt in mehr als 100 Attraktionen. Vom Empire State Building bis zur Fähre nach Ellis Island mit der Freiheitsstatue ist alles enthalten. Mit dem Code KONPASU erhältst du 5 % Rabatt auf den Pass.

Unsere Meinung

Freiheitsstatue mit Blick auf Manhattan in New York in den USA

Plane für New Yorks Sehenswürdigkeiten zumindest fünf Tage ein.

Ich hoffe, mein Guide ist eine gute Hilfe bei der Planung deiner Reise nach New York.

Es gibt in der Stadt so viele Sehenswürdigkeiten. Ich wollte keinen der typischen 50+ Attraktionen Guides schreiben. 

Ich habe mich deswegen auf die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in New York konzentriert. Es sind die Orte, die ich allen für eine erste Städtereise in den Big Apple empfehle.

Plane dafür mindestens fünf volle Tage ein. Damit hast du ein gutes Programm mit allen Wahrzeichen der Stadt. Und lass dir im hektischen New York ein wenig Zeit. Setzte dich hin und schaue den Menschen zu. Trinke einen Kaffee. Viel zu viele hetzten durch die Stadt. Ich sehe es jedes Mal wieder.

Ich war schon mehrmals in New York. Die Orte, zu denen ich jedes Mal wieder hinkomme, sind der Times Square, Broadway und das Empire State Building. Sie sind deswegen meine drei Sehenswürdigkeiten, die ich dir auf jeden Fall empfehle.

Ich wünsche dir zum Schluss noch eine schöne Reise.

FAQ (häufige Fragen)

Was muss man gesehen haben in New York?

Die Freiheitsstatue, das Empire State Building, den Times Square, Central Park, den Broadway, die Skyline von Manhattan und das 9/11 Memorial muss man gesehen haben in New York. Das sind die Wahrzeichen der Stadt.

Wann ist die beste Zeit für New York?

Die beste Zeit für Reisen nach New York ist von April bis Juni und von September bis Anfang November. In den Monaten ist das Wetter gut und es nicht ganz so viel los wie im Hochsommer.

Wo sind die meisten Sehenswürdigkeiten in New York?

Die meisten Sehenswürdigkeiten befinden sich in New York im südlichen und mittleren Abschnitt von Manhattan. Dazu gehören der Broadway, das Empire State Building, das One World Trade Center, SoHo, Rockefeller Center, die Grand Central Station und viele weitere Attraktionen.

Wo wohnt man in New York als Tourist am besten?

Mit einem Hotel in Manhattan macht man nichts falsch. Das ist eine gute, sichere und zentrale Lage. Nur sind die Preise in Manhattan deutlich höher als in anderen Teilen von New York. Eine günstige Alternative ist ein Hotel entlang des PATH nach New Jersey. Die Fahrt mit dem Metro-Zug nach Manhattan dauert weniger als 30 Minuten.

Was muss man in New York gegessen haben?

Iss eine New York Cheese Cake. Iss ein Reuben Sandwhich in Katz’s Delicatessen. Und denke an Eggs Benedict zum Frühstück. Und an Spaghetti mit Fleischbällchen und eine New York Style Pizza. Das sind nur eine der Gerichte, die in New York erfunden worden sind.

Thomas Mooslechner


Hi, ich bin Thomas. Ich reise jedes Jahr in mehr als 20 Länder. Hier teile ich meine Erfahrungen mit Reisen, Tipps zu Travel Hacking mit Kreditkarten und buche für dich mit einer individuellen Beratung deine nächste Reise.

Empfohlen

Kaufst du etwas über einen der Links, erhalten wir dafür eine Vergütung. Du bezahlst nicht mehr, unterstützt aber unsere Arbeit.

Verwandte Beiträge

Deine Meinung zählt

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>