Aktualisiert 31. Mai 2022 von Thomas

17 Sehenswürdigkeiten in Reykjavík, die Du sehen musst!

Das ist mein kompletter Guide zu den Sehenswürdigkeiten in Reykjavík.

Es geht um die Wahrzeichen, Attraktionen und schönsten Erlebnisse in der Hauptstadt von Island.

Dazu kommen die wichtigsten Reisetipps mit einer Karte der Sehenswürdigkeiten am Ende.

1. Hallgrímskirkja-Kirche

Hallgrímskirkja, ist Wahrzeichen von Reykjavík.

Die Hallgrímskirkja ist das Wahrzeichen von Reykjavík.

Sie ist auch die höchste Kirche in Island, der beste Aussichtspunkt in Reykjavík und ein historisches Denkmal.

Ein Aufzug fährt auf die Spitze der Kirche mit einem 360° Ausblick auf Reykjavik, das Meer und die nahen Berge.

Die Architektur der Kirche ist von Islands Wasserfällen inspiriert, speziell vom Svartifoss. Hast du die Thor Filme von Marvel gesehen? Die Götterheimat Asgard hat in den Filmen eine ähnliche Architektur.

Schau dir noch die Statue von Leif Ericsson vor der Kirche an. Er ist der berühmte Wikinger, der Amerika 500 Jahre vor Christoph Kolumbus erreicht hat.

Die Wikingersiedlung L'Anse aux Meadows in Kanada ist eine Erinnerung an seine Ankunft in Nordamerika.

2. Sun Voyager

Die Skulptur von einem Wikingerschiff ist eines der Wahrzeichen von Reykjavík.

Noch eine Sehenswürdigkeit, die alle gleich mit Reykjavík verbinden, ist die Sun Voyager (Sólfar in Isländisch).

Es repräsentiert ein Wikingerschiff an einer der schönsten Lagen an der Promenade von Reykjavík, nahe der Harpa Konzerthalle.

Das Schiff ist einer der am häufigsten fotografierten Orte in ganz Island. Es stammt aus dem Jahr 1990 und erinnert an das 200erste Jahr der Gründung von Reykjavík.

Spaziere am besten vom Harpa oder von der Hallgrímskirkja zur Sun Voyager Skulptur. Von beiden Sehenswürdigkeiten gehst du keine 5 Minuten zum Schiff. 

Gehe zusätzlich noch entlang der Promenade zu den anderen Skulpturen, zum Beispiel zum weniger bekannten Partnership. Dabei siehst du den entfernten Mount Esja auf der anderen Seite der Bucht.

3. Alter Hafen

Whale-Watching-Schiffe, Essen und Museen gehören zum Alten Hafen.

Es gibt am alten Hafen genug Sehenswürdigkeiten für einen ganzen Tag.

Zu den sehenswerten Orten am alten Hafen gehören die Harpa Konzerthalle, das Isländische Saga Museum, das Aurora Museum und Fly over Iceland.

Willst du Wale sehen, fahren die Whale-Watching-Schiffe auch aus dem alten Hafen von Reykjavík ab. Dazu schreibe ich noch einen eigenen Punkt.

Spaziere zumindest einmal entlang der Promande im alten Hafen, zum Harpa mit dem nahen Sun Voyager Schiff und auf die Halbinsel an der nördlichen Einfahrt vom Hafen mit den Museen.

Die Restaurants am Hafen sind auch ein guter Ort zum Essen. Obwohl sie etwas touristisch sind, haben sie klassische Gerichte aus Island auf der Speisekarte stehen. Solche Restaurants findest du sogar in Reykjavík schwer.

Skólavörðustígur in Reykjavik Island

Skólavörðustígur ist die bunte Straße vom Zentrum zur Hallgrímskirkja.

In der nordischen Mythologie ist die magische Regenbogenbrücke Bifröst die Verbindung zwischen dem Götterreich Asgard und der Erdenwelt Midgard.

Du kennst sie vielleicht auch aus den Marvel Filmen?

In Reykjavík ist die Regenbogenstraße die Verbindung aus der Altstadt zur Hallgrímskirkja.

Entlang der Skólavörðustígur Straße findest du Restaurants, Cafes, Boutiquen mit Waren aus Island, Bars und alte Holzhäuser.

Gehst du durch Reykjavík, kommst du an der Regenbogenstraße mit Sicherheit vorbei. Mache ein paar Fotos, kaufe dir etwas zum Essen oder spaziere einfach zur Hallgrímskirkja hoch.

Interessant ist noch die nahe Laugavegur Straße.

Sie ist eine der Hauptstraßen von Reykjavík, in der du Restaurants, den Wikinger Souvenirshop und Cafes findest. Die Magic Ice Reykjavík Bar steht auch in der Straße, falls du eine Party am Abend planst.

5. Golden Circle Tour

Golden Corcle: Geysir, Wasserfälle, die Spalte zwischen Europa und Amerika

Hast du in Reykjavík Zeit für einen einzigen Ausflug, dann ist der Golden Circle richtig für dich.

Das ist die eintägige Route entlang den Wahrzeichen im Süden von Island.

Dabei stehst du am Rand des Kerid Vulkankraters. Du siehst den Ausbruch des Großen Gysir, nachdem alle anderen Gysire ihren Namen bekommen haben.  

Du spazierst zum gewaltigen Wasserfall Gullfoss, wanderst du den Nationalpark Thingvellir auf dem Spalt zwischen der tektonischen Platte zwischen Nordamerika und Europa und siehst das erste Parlament von Island, aus der Zeit der Wikinger vor 1.100 Jahren.

Fahre die Route im Sommer mit einem eigenen Mietwagen ab, oder reserviere das ganze Jahr einen Platz in der berühmten Golden Circle Tour aus Reykjavík. Ich habe die "Ab Reykjavík: Golden Circle mit Kerid Krater Tagestour" mit GetYourGuide.de gebucht.

Mehr dazu: Hier ist mein kompletter Guide zu den Golden Circle Touren ab Reykjavík.

6. Perlan

Lass dich nicht vom schlichten Eingang täuschen.

Hast du Zeit für ein einziges Museum in Reykjavík, dann fahre zum "Perlan, Wonder of Iceland" am östlichen Stadtrand.

Es steht auf dem höchsten Hügel von Reykjavík.

Im Inneren siehst du die Naturwunder von Island, zum Beispiel mit einer echten Eishöhle, erfährst mehr zu den Vulkanen und schaust dir eine Nordlichter-Show an.

Falls es mit den echten Nordlichtern im Winter nicht klappt, ist die Show zusammen mit dem Aurora-Museum am alten Hafen der beste Trost.

Tipp: Im Ticket zum Perlan ist die Fahrt von der Harpa Konzerthalle im Shuttle Bus dabei. Du kommst sonst mit einem Mietwagen, einem Taxi, dem öffentlichen Verkehr oder dem Reykjavík Hop-on-Hop-Off Bus zum Perlan.

7. Blaue Lagune, Sky Lagoon und Schwimmplätze

Die Blaue Lagune ist eines der Wahrzeichen von Island.

Die Blaue Lagune ist einer der Märchenorte in Island.

Sie ist eines der Wahrzeichen und schönsten Motive auf der Insel, dass du mit einem Ausflug aus Reykjavík siehst.

Die Lagune ist ein geothermales Spa, dass mit türkisblauen erhitzten Meereswasser gefüllt ist. Rund um den Pool siehst du ein erstarrtes Lavafeld und mit riesengroßem Glück schwimmst du im Winter in der Lagune unter dem Licht der Nordlichter.

Zur Blauen Lagune kommst du mit einem Mietwagen oder einem Transfer-Shuttle aus Reykjavík.

Es gibt auch Golden Circle Rundfahrten mit der Blauen Lagune als Verlängerung am Abend.

Eine neue Sehenswürdigkeit ist das geothermische Spa Sky Lagoon mit einem Blick vom Infinity-Pool auf das Meer.

Suchst du eine billige Alternative zur Blauen Lagune, ohne einen Eintritt von 60 €, gehe in ein öffentliches Schwimmbad in Reykjavík. Sie sind mit heißen geothermalen Wasser gefüllt.

8. Phallologisches Museum

Pferde: Warte einmal, bis du den 1 m langen Wal siehst ...

Islands kuriose Sehenswürdigkeit ist das Phallologische Museum in Reykjavík. 

Wer anderer als ein Lehrer kommt auf die Idee, ein Museum mit Penissen zu gründen?

Das Highlight ist ein 1 Meter langer Penis von einem Wal und der gespendete Penis vom 95 Jahre alten Isländer Pall Arason. Er hat ihn dem Museum 15 Jahre vor seinem Tod versprochen. 

Niemand dachte, dass er so alt wird. Deswegen hat die Ausstellung erst seit einigen Jahren ihr "Prachtstück".

Kurz vor seinem Tod soll der Spender angerufen haben und gesagt haben, dass er nicht mehr so großartig sein sollte, wie in seiner Jugend. Eine Vorstellung davon kannst du dir selbst machen. 

Schaue genau. Auf den ersten Blick erkennst du nicht, was es ist.

Beim Eingang vom Phallologischen Museum kaufst du ein Ticket, dazu ein Bier und spazierst rund eine halbe Stunde durch die Ausstellungen mit 300 Penissen. Der Eingang zum Museum ist nahe dem Harpa.

9. Whale Watching

Buckelwal: Island ist einer der besten Orte für Whale Watching.

Es gibt zwei gute Orte für das Whale Watching in Island, Húsavík im Nordwesten und Reykjavík.

Der beste Ort ist Húsavík. Dorthin kommst du aus Reykjavík nur entlang der Ring Road nach einigen Stunden. Das Whale Watching in Húsavík ist deswegen nur eine Option, falls du eine Rundreise durch Island machst.

Der zweitbeste Ort für das Whale Watching in Island sind Schiffe aus dem alten Hafen von Reykjavík. Sie fahren täglich ab.

Willst du die Wale im Sommer sehen, reserviere einen Platz an Bord von einem der Schiffe. Die Tour zu den Walen dauert drei Stunden. Siehst du keine Wale, fährst du das nächste Mal kostenlos mit.

Ich habe die "Ab Reykjavík Walbeobachtungstour" mit dem Schiff Andrea aus dem alten Hafen reserviert. Das Schiff fährt täglich ab.

Magst du ein kleineres Schiff, reserviere einen Platz auf einer familienfreundlichen Luxusyacht mit einer kleinen Gruppe.

10. Isländisches Essen

Cafe Loki: Die isländische Küche ist einfach, mit einem großen Anteil Fisch.

Isländer essen internationale Klassiker, vom Burger bis zum Curry.

Restaurants mit traditionellen isländischen Essen sind sogar in Reykjavík selten.

Die isländischen Spezialitäten sind einfach, haben wenige Zutaten und eigenen sich teils als Mutprobe.

Es gab früher nicht viel. Island hat keine Wälder, die Landwirtschaft ist hart. Dadurch sind Rezepte entstanden, die alles verwerten, was möglich ist.

Weil die Küche von einem Land unserer Meinung zu den Sehenswürdigkeiten gehört, ist hier eine schnelle Sammlung mit typischen Gerichten aus Island:

  • Hákarl: Der Geschmack des fermentierten Hai ist eine Mutprobe.
  • Brennivin Schnaps: Brauchst du, damit der Geschmack von Hákarl aus deinem Mund verschwindet.
  • Svið: Schafsköpfe, gekocht.
  • Plokkfiskur: Ein Kartoffelpüree mit Fisch.
  • Hangikjöt: Das traditionelle Weihnachtsgericht von Island mit geräucherten Lamm.
  • Walfleisch: Island ist zusammen mit Norwegen das letzte Land in Europa, in dem die Einheimischen noch Walfleisch essen. Du findest es in Restaurants am Alten Hafen.
  • Skyr: Das proteinhaltige Joghurt der Wikinger ist der größte Export aus der isländischen Küche.

Restaurant-Tipp: Eine echte Platte mit isländischen Gerichten gibt es im Café Loki, neben der Hallgrímskirkja, mit Rentierwurst, Hákarl, getrockneten Fisch, einem belegten dunklen Roggenbrot mit Forelle und Plokkfiskur. Interessiert dich das Essen mehr, gehe mit der "Icelandic Food Tour" mit.

11. Südisland Tour mit Jökulsárlón

Jökulsárlón Gletscher Lagune im Dezember: Durch die Nähe zum Meer sinkt die Temperatur an der Küste nicht weit unter den Gefrierpunkt.

Das kristallklare Eis in der Gletscherlagune Jökulsárlón ist eine der Top 10 Sehenswürdigkeiten in Island. 

Die Eisberge treiben am Gletschersee bis hinunter zur Mündung in den kalten Atlantischen Ozean. Dort schwemmt die Brandung das zerbrochene Eis zurück an den schwarzen Sandstrand Diamond Beach.

Am Strand liegen die glasklare Eisblöcke auf dem schwarzen Sand. Sie funkeln im Licht der Sonne wie große Diamanten.

Die Fahrt zur Gletscherlagune ist der längste Ausflug aus Reykjavík.

Dabei siehst du am Weg den Seljalandsfoss, das Dorf Vik, den Gletscher Eyjafjallajökull
aus der Entfernung, den Selfoss und natürlich Jökulsárlón mit dem Diamond Beach. Zwischen April und Oktober fährst du zusätzlich mit einem Boot in der Gletscherlagune.

Zahlt sich der lange Ausflug aus? Ja. 

Ich war am Abend müde. Es haben aber alle im Bus gemeint, dass er bisher die schönste Tour war. Jökulsárlón ist eine der magischen Orte von Island, den du auf jeden Fall einmal sehen musst.

Ich habe den "Ab Reykjavík: Ganztagesausflug nach Jökulsárlón" mit GetYourGuide.de reserviert.

Mehr dazu: Einen eigenen Beitrag mit meinen Erfahrungen mit dem Ausflug nach Jökulsárlón schreibe ich noch.

12. Museums Halbinsel

Maritim Museum, eines der Museen auf der Halbinsel neben dem Alten Hafen.

Die Halbinsel schützt den alten Hafen im Norden von Reykjavík.

Zum Areal gehören mehrere Museen, Restaurants und Läden. Dazu gehören einige der bekanntesten Attraktionen von Reykjavík, zum Beispiel Fly over Iceland, das Aurora Museum und das Saga-Museum.

  • Saga Museum: Museum der isländischen Sagen und Göttergeschichten. Es ist eines der interessantesten Museen in der Hauptstadt.
  • Fly over Iceland: Ein Virtueller Flug über Island, der Kindern auf jeden Fall gefällt.
  • Reykjavík Maritime Museum: Die Geschichte der Seefahrt und des Fischfangs auf Island.
  • Aurora Reykjavík: Museum zu der Entstehung, Beobachtung und Kunst der Nordlichter.
  • Whales of Iceland: Hier lernst du alles über Wale mit lebensgroßen Modellen der Meeresriesen.

13. Harpa

HARPA: Events, Konzerte und Ausblick auf den alten Hafen.

Harpa Concert Hall und Conference Center ist noch eine Sehenswürdigkeit am alten Hafen von Reykjavík.

Es wurde eigentlich als ein Teil des "The World Trade Center Reykjavík geplant". Die Bankenkrise von Island hat die Fertigstellung verzögert. Seit 2011 ist das Harpa eine der neuen Wahrzeichen im Zentrum von Reykjavík.

Der Glasbau wechselt abhängig von der Sonneneinstrahlung seine Farbe. Er steht am südlichen Ende der Einfahrt in den alten Hafen und ist damit eines der auffälligsten Gebäude.

Im vierten Stockwerk gibt es ein Restaurant mit einem Panoramablick auf die Bucht, den Hafen und die nahen Berge.

Der Eintritt zu den öffentlichen Räumen im Harpa ist kostenlos. Schau dir auch den Event-Kalender im Harpa an. Irgendwas ist immer los. Vielleicht ist etwas Interessantes dabei?

Eine Walking-Tour durch das Zentrum von Reykjavík hat das Harpa im Programm dabei. Nahe dem Harpa siehst du noch andere Sehenswürdigkeiten von Reykjavík, zum Beispiel das Sun Voyager Schiff, die Whale-Watching-Schiffe im alten Hafen und der Ingólfsgarður Leuchtturm.

Mehr lesen: 25 schönsten Sehenswürdigkeiten in Island, die Du einmal sehen musst!

14. Nordlichter Tour

Zwischen November und März hast du eine Chance auf die Nordlichter in Reykjavík.

Eine Reise nach Island ist im Winter nur mit den Nordlichtern komplett.

In Reykjavík ist es am Abend zu hell dafür. Nur an Tagen mit extrem starken Nordlichter-Aktivitäten siehst du die Aurora im Zentrum.

Falls du für einen Blick auf die Nordlichter ein Auto mietest, fahre zumindest 30 Minuten aus Reykjavík heraus. Lade dir die von Visit Reykjavík empfohlene Hello Aurora App dafür herunter.

Du siehst die Lichter zwischen November und März. Plane deinen Abend mit den Nordlichtern auf keinen Fall an einem Tag mit Vollmond ein.

Die Wahrscheinlichkeit für Regen ist in den Monaten Zeit hoch. Es kann deswegen sein, dass du zwei oder drei Anläufe brauchst.

Du kannst aus Reykjavík eine Kleingruppen Nordlichter Tour mit Profis buchen. Falls du keine Nordlichter mit der Tour siehst, darfst du so lange kostenlos mitkommen, bis du welche gesehen hast.

Die Reiseführer der Nordlichter Touren kennen die besten Orte, Tricks und Kniffs für einen guten Blick auf die Aurora. Sie helfen dir auch mit der richtigen Einstellung der Kamera oder von deinem Smartphone.

15. Punk Museum

Toilette runter zum Punk Museum.

Island hat mehr musikalische Exporte als Björk.

Die Insel ist das Land der Punk-Musik, von Metall und Rock. 

Passend zum Genre, ist das Isländische Punk-Museum in einer kleinen aufgelassenen Toilette. Groß ist das Museum nicht, aber ein Geheimtipp für Fans.

Im Museum erfährst du alles zur isländischen Punk-Szene und darfst in Alben reinhören. 

16. Tjörnin See, Rathaus, Parlament und Kathedrale

Tjörnin in Reykjavík in Island

Tjörnin: Hier siehst du das Rathaus bis zum Parlament.

Wohnst du in einem Hotel im Zentrum, kommst du automatisch einmal am Rathaus vorbei.

Vor dem Rathaus ist die Bushaltestelle 1 von Reykjavík. Dort steigst du aus dem Flughafenbus vom Airport Kefavik aus. Die Touren ab Reykjavík zum Golden Circle, in den Süden von Island und zu den Nordlichtern verwenden die Bushaltestelle auch als einen Ort zum Einsteigen.

Entlang dem kleinen See Tjörnin stehen die wichtigsten Verwaltungsgebäude von Island, das Rathaus von Reykjavík, das Althingi Parlament Haus und die katholische Kathedrale.

Die Kathedrale ist eines der ältesten Gebäude in Reykjavík. Es gibt einen Aufzug auf die Turmspitze für einen Ausblick auf das Zentrum. Der Blick von der Hallgrímskirkja ist besser.

Die evangelische Kirche hat den Turm der Hallgrímskirkja extra so gebaut, damit der Ausblick besser ist als in der katholischen Kathedrale.

17. Gletscher Touren

Eishöhle: Du kannst viel machen auf dem größten Gletscher von Europa.

Abseits von allen Sehenswürdigkeiten von Reykjavík, gibt es so viele außergewöhnliche Orte in der Natur von Island.

Eines der außergewöhnlichen Erlebnisse ist die Tour zu den Gletschern von Island, mit Eishöhlen, Schneemobilfahrten und schneebedeckten Vulkangipfeln.

Fahre zum Beispiel zur Katla Ice Cave.

Oder wie wäre es mit einer Golden Circle Tour mit einer Schneemobilfahrt auf einem Gletscher?

Es gibt viel zu viele Optionen.

Eine Liste mit allen möglichen Erlebnissen auf den isländischen Gletschern findest du hier. Suche dir aus, was dir gefällt. 

Du wirst dich lange daran erinnern.

Karte der Sehenswürdigkeiten in Reykjavík

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Sightseeing Tipps

  • Gute Lage in Reykjavík: Suche ein Hotel zwischen der City Hall, der Harpa Konzerthalle und der Hallgrímskirkja Kirche. Du kommst von dort zu allen Sehenswürdigkeiten im Zentrum. Die Bushaltestellen vom Flughafen sind in der Nähe und die Fahrer der Touren ab Reykjavík können dich von dort aus einfach abholen.
  • Beste Reisezeit: Zwischen November und März siehst du die Nordlichter und zwischen Juni und Juli scheint in Island den ganzen Tag die Mitternachtssonne. Die Hauptstadt ist deswegen das ganze Jahr ein gutes Reiseziel. Der Sommer ist ideal für die Sehenswürdigkeiten im ganzen Land. Plane eine Reise nach Reykjavík zwischen Mai und September oder zwischen November und März ein.
  • Dauer der Reise: Du siehst alle Top 10 Sehenswürdigkeiten in Reykjavík an einem Tag, teils sogar an einem Nachmittag, falls du nirgends hineingehst. Zusammen mit den Ausflügen aus Reykjavík kannst du leicht eine ganze Woche in Reykjavík verbringen. Ich empfehle zumindest vier volle Tage, falls du keine Rundreise planst.
  • Einfache Anreise: Reykjavík hat zwei Flughäfen. Den Reykjavík City Airport und den großen Flughafen Keflavik, eine Stunde außerhalb der Hauptstadt. Du findest mit der "Günstigster Monat" Funktion Billigflüge von Ryanair und Wizz Air nach Keflavik um weniger als 100 €. Für einen Linienflug musst du mehr als 150 € einplanen.
  • Flughafentransfer: Ein Shuttlebus verbindet den Keflavik Airport mit dem Busparkplatz im Zentrum von Reykjavík in einer Stunde. Von dort aus fahren kleinere Busse zu den Haltestellen im Zentrum. Günstiger geht es nicht. Fahre sonst mit einem Taxi.
  • Geld wechseln: Das Bezahlen mit Karte funktioniert in Island fast überall. Zum Geld wechseln in Island solltest du dich trotzdem informieren, speziell für Reisen aufs Land.
  • Öffentlicher Verkehr: Vom Busparkplatz von Reykjavík fahren Fernbusse in alle Landesteile von Island. Kleine Busse verbinden die Haltestellen im Zentrum miteinander. Du brauchst mit einem zentralen Hotel den öffentlichen Verkehr nicht.

Unsere Meinung

Dezember: Du kannst das ganze Jahr kommen, mit Nordlichtern im Winter oder der Mitternachtssonne im Sommer.

Ich hoffe, dass der Beitrag eine gute Übersicht der Sehenswürdigkeiten für eine Reise nach Reykjavík ist.

Falls noch eine Frage offen ist, du eigene Tipps oder Erfahrungen teilen möchtest, schreibe mir gerne unten in den Kommentaren.

Du kannst Reykjavík als Ausgangspunkt zur Besichtigung der Sehenswürdigkeiten von Island verwenden oder nur für ein oder zwei Tage in die Hauptstadt kommen.

Falls du nur für die Sehenswürdigkeiten in Reykjavík kommst, schaue dir zumindest die Hallgrímskirkja Kirche, den alten Hafen und die Gegend um den Tjörnin See an.

FAQ (Häufige Fragen)

Was muss man unbedingt in Reykjavík gemacht haben?

Du solltest in Reykjavík unbedingt die Hallgrímskirkja Kirche, den alten Hafen und das Zentrum der Altstadt rund um den Tjörnin See sehen. Falls du deine Reise nach Island mit Touren ab Reykjavík planst, ohne eine Rundreise, buche zumindest einen Platz in der Golden Circle Tour.

Was kann man Abends in Reykjavík machen?

Reykjavík hat eine Barszene entlang der Skólavörðustígur Straße, Laugavegur Straße und im Zentrum rund um den Ingólfur Platz. Zusätzlich gibt es Events in der Harpa Konzerthalle und im Winter zwischen November und März Ausflüge, um die Nordlichter zu sehen.

Wie viele Tage sollte ich für Reykjavík einplanen?

Nur für die Sehenswürdigkeiten im Zentrum von Reykjavík solltest du einen vollen Tag einplanen. Möchtest du ab Reykjavík die Sehenswürdigkeiten von Island erkunden, solltest du zumindest vier volle Tage einplanen, zum Beispiel für die Golden Circle Tour, die Wasserfälle und Gletscherlagunen im Süden.

Wo wohnt man in Reykjavík am besten?

Man wohnt in Reykjavík am besten im Dreieck zwischen der Hallgrímskirkja Kirche, dem Alten Hafen und dem Tjörnin See. Von dort aus erreichst du alle Sehenswürdigkeiten im Zentrum problemlos zu Fuß und die Busse von Ausflügen und der Flughafentransfer kann dich möglichst nahe zu deinem Hotel fahren.

Was ist das Wahrzeichen von Reykjavík?

Das Wahrzeichen von Reykjavík ist die Hallgrímskirkja Kirche am Ende der Regenbogenstraße Skólavörðustígur in der Altstadt. Das zweite berühmte Motiv aus Reykjavík ist die Skulptur Sun Voyager von einem Wikingerschiff an der Promenade von Reykjavík nahe der Harpa Konzerthalle.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Thomas


Hi, ich bin Thomas. Ich reise jedes Jahr in mehr als 20 Länder. Hier teile ich meine Tipps, wie auch du mühelos viel von der Welt siehst.

Verwandte Beiträge

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>