Aktualisiert 30. August 2020 von Daria

Griechenland ist eines der außergewöhnlichsten Reiseziele der Welt

Schon in der Antike waren Orte wie die Akropolis von Athen, Olympia und des Orakel von Delphi eine berühmte Sehenswürdigkeit.

Dazu kommen türkisblaue Strände, die weißen Häuser von Santorin, die griechische Küche und die Kultur.

Hier zeige ich dir alle interessanten Orte, Inseln und Bauwerke in ganz Griechenland, die du auf jeden Fall einmal sehen musst.

1. Athener Akropolis

Säulen der Akropolis in Griechenland in Athen

Die Akropolis ist das Wahrzeichen von Athen und die bekannteste Sehenswürdigkeit in Griechenland. Sie wurde zwischen 467 und 406 vor unserer Zeitrechnung gebaut. Der Komplex steht auf dem 156m hohen Stadtfelsen von Athen. Eines der wichtigsten Gebäude, das Parthenon wurde zur Ehrung der Göttin Athene gebaut, der Schutzpatronin der Stadt Athen. 1986 wurde die Akropolis von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

2. Meteora Klöster

Eines der Meteora Klöster in Griechenland

Die Meteora Klöster zählen zu den sehenswerten Orten in Griechenland. Die Felsformation von Meteora ist das Ergebnis der Erosion eines ehemaligen Binnenmeeres. Der Name „Meteora“ bedeutet wörtlich „in der Luft schwebende Felsen“.

Die Klöster wurden vor 1.000 Jahren gebaut und befinden sich auf Felsnadeln auf den Spitzen der Felsen. Früher waren sie nur schwer erreichbar. Inzwischen führen zu sechs Klöster Treppen hinauf.

3. Plaka

Athens Altstadt Plaka in Griechenland mit Blick auf die Akropolis

Plaka ist der älteste Stadtteil von Athen und die beliebteste Einkaufsmeile in der griechischen Hauptstadt.

Du kannst durch die schmalen Straßen spazieren, ein bisschen Shoppen gehen und einen Kaffee oder ein Mittagessen in einer der gemütlichen Tavernen genießen. Ein Highlight in Plaka ist der Zentralmarkt in der Evripidou-Straße.

4. Kanal von Korinth

Schiffe im Kanal von Korinth, Griechenland

Der im Jahr 1893 fertiggestellte Kanal von Korinth hat eine enorme Erleichterung in der Schifffahrt mit sich gebracht. Der 6,3 Kilometer lange Wasserweg verbindet den Golf von Korinth mit dem Saronischen Golf. Schiffen erspart er den 325km langen Weg rund um die Halbinsel Peloponnes.

Weil der Kanal von Korinth eher schmal ist, können ihn nur kleiner Schiffe nutzen. Deswegen hat der Wasserweg mit der Zeit immer mehr an Bedeutung verloren.

Das beste Foto vom Kanal kannst du neben der Brücke über den Kanal von Korinth machen. Es ist eines der Klassiker aus Griechenland.

5. Ruinen von Delphi

Delphi Theater in Griechenland

Im antiken Griechenland war Delphi das wichtigste Orakel und galt als das Zentrum der Welt. Berühmte Könige besuchten das Orakel im Apollon Tempel, um es nach ihrer Zukunft fragten. Dazu gehörte zum Beispiel Alexander der Große.

Die Ruinen von Delphi stehen am Hang des Berg Parnas, nördlich des Golf von Korinth. Sie sind auf jeden Fall eine spannende Sehenswürdigkeit in Griechenland, die Natur und die Antike miteinander verbindet. Seit 1987 stehen die Ruinen von Delphi auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes.

6. Olympia

Säulen eines Tempel in Olympia, Griechenland

Die antike Stadt Olympia auf der Halbinsel Peloponnes ist der Geburtsort der Olympischen Spiele. Die Spiele wurden hier von 776 vor unserer Zeitrechnung bis 393 nach unserer Zeitrechnung alle 4 Jahre abgehalten.

Die Olympische Flamme wird immer noch vor jeder Eröffnung der modernen Olympischen Spiele in Olympia entzündet.

Zu den Sehenswürdigkeiten in den antiken Ruinen von Olympia gehört der Zeustempel, der Heratempel, das Stadion und die Turnhalle. Die Statue von Zeus in Olympia gehörte zu den 7 Weltwundern der Antike. Leider ist von ihr heute nichts mehr erhalten.

7. Athener Agora

Hephaistos Tempel in Athen, Griechenland

Agora bedeutet übersetzt Marktplatz. Die Agora damals das wirtschaftliche, politische und soziale Zentrum von Athen. Die Bürger der Stadt versammelten sich hier in der Antike zu verschiedensten Anlässen. Auf dem Marktplatz wurde nicht nur gehandelt, sondern auch gewählt, diskutiert und entschieden.

In der Stätte siehst du außerdem den besterhaltenen Tempel in ganz Griechenland, den Tempel des Hephaistos.

8. Kanoni und Mäuseinsel auf Korfu

Korfu Stadt und Insel in Griechenland

Kanoni ist ein sehr beliebtes Reiseziel auf der Insel Korfu. Von Kanoni Dorf hast du einen schönen Blick auf die Bucht, wo sich die Insel Pondikonissi und das Vlacherna Kloster befinden.

Pontikonisi (Mäuseinsel) ist eine winzige Insel im Ionischen Meer. In der Mitte der Insel befindet sich eine Byzantinische Kapelle aus dem 12. Jahrhundert.

Kanoni gehört zusammen mit der Mäuseinsel zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten auf Korfu.

9. Großmeisterpalast Rhodos

Großmeisterpalast in Rhodos, Griechenland

Der Großmeisterpalast auf Rhodos stammt aus dem 14. Jahrhundert. Nach der Fertigstellung diente der Palast als Sitz des Johanniterordens. Sie wurden nach ihrer Vertreibung durch die Osmanen auch als Malteserritter bekannt. Im 19. Jahrhundert wurde der Palast als Gefängnis genutzt. Nach einer Explosion im 20. Jahrhundert, wurde der Palast saniert und teilweise vergrößert.

In der Zitadelle befindet sich das Archäologische Museum von Rhodos. Im Inneren des Großmeisterpalastes siehst du einige der zahlreichen Zimmer sowie historische Einrichtungsgegenstände.

10.Schmugglerbucht

Schmugglerbucht Strand in Zakynthos, Griechenland

Die Schmugglerbucht oder Navagio Bucht ist der schönste Strand an der Küste der Insel Zakynthos. Die malerische Bucht mit dem Wrack und dem glasklaren blauen Wasser ist eines der beliebtesten Fotomotive aus Griechenland.

Die Bucht erreichst du nur vom Meer aus mit einem Boot. Die beste Zeit um die Bucht für sich alleine, ohne vielen Touristen zu genießen ist sehr früh am Morgen und am späten Nachmittag. Zwischen 10.00 Uhr am Vormittag und dem späteren Nachmittag legen sehr viele Boote am Strand an.

11. Tal der Schmetterlinge auf Rhodos

Petaloudes, das Schmetterlingstal, ist ein Naturschutzgebiet auf der Insel Rhodos. Das Tal liegt im Nordwesten von Rhodos, am Nordhang der Psinthos Berge. In der ca. fünf Kilometer langen Schlucht gibt es viele kleine Wege, Stege, Brücken und kleine Wasserfälle. Im Tal kannst du auch im Sommer ein paar Stunden im Schatten genießen.

Ende Juni bis Anfang September ist die beste Jahreszeit für einen Besuch im Schmetterlingstal. In den Monaten kommen die Schmetterlinge in das Tal, um sich zu paaren.

12. Kykladeninseln

Oia in Santorini in Griechenland
Santorini ist die bekannteste Kykladeninsel.

Wenn man den Namen Kykladen Inseln hört, denkt man zuerst immer an Santorin. Sie ist die bekannteste und beliebteste Kykladen Insel. Allerdings, gibt es mehr als nur Santorin. Zum Kykladen Archipel gehören 24 bewohnte Inseln.

Insel-Hopping zwischen den anderen Inseln im Kykladen Archipel zahlt sich auf jeden Fall aus. Dazu gehört zum Beispiel Mykonos, Amargos, Paros und Naxos! Die sind genauso schön, wie Santorin.

Hier sind die 25 schönsten Sehenswürdigkeiten in Santorini, als Inspiration.

13. Altstadt von Chania auf Kreta

Chania in Kreta, Griechenland

Chania gehört zu den schönsten Städten in Griechenland. Die Stadt ist bekannt für den venezianischen Hafen aus dem 14. Jahrhundert, enge Gassen und Restaurants am Wasser.

In der Altstadt findest du viele verschiedene Cafés und Restaurants und nette Shops. Die schmalen Gassen sind ein perfektes Fotomotiv aus Kreta.

14. Windmühlen von Mykonos

Windmühlen auf der Insel Mykonos, Griechenland

Die Windmühlen von Kato Mili stehen auf einer kleinen Landzunge am Rand von Mykonos Stadt. Ursprünglich gab es zehn Windmühlen, die das Getreide bearbeiteten. Heute sind nur mehr fünf Windmühlen erhalten.

Die Windmühlen sind eines der typischsten Fotomotive aus Griechenland. Sie kommen in fast allen Reiseführern, Artikeln und Videos über Griechenland vor.

15. Olympieion Athen

Säulen des Olympieion in Athen, Griechenland

Das Olympieon ist der Tempel von Zeus in Athen. Die Überreste des Tempels befinden sich nahe der Akropolis in der Altstadt.

Der Zeustempel galt als einer der mächtigsten Tempel der Antike in Griechenland. Heute sind nur noch einige der Säulen erhalten geblieben. Die erhaltenen 17 Meter hohen Säulen sind eine Erinnerung an die frühere Pracht des Tempels. Stehst du vor ihnen, kannst du dir gut vorstellen, warum das Olympieion einer der beeindruckendsten Tempel in alten Griechenland war.

16. Strand von Sarakiniko auf Milos

Strand von Sarakiniko auf Milos, Griechenland

Der Strand von Sarakiniko, mit den weißen Felsen, sieht sehr ungewöhnlich aus und erinnert an eine Mondlandschaft. Die ungewöhnliche Landschaft war schon Drehort vieler internationaler Spielfilme und Musikvideos. Das hat ihn auch zu einem beliebten Instagram-Motiv gemacht.

17. Vikos Schlucht

Vikos Schlucht, Griechenland

Die Vikos Schlucht ist ein perfekter Ort für Wanderungen am Festland von Griechenland, nahe der albanischen Grenze.

Die Schlucht ist rund 20 Kilometer lang und 1000 Meter tief. Darin kannst du die Natur und Einsamkeit während einer Wanderung richtig genießen.

Entlang dem Wanderweg am Flusses Voidomatis steht das Kloster Paraskevi. Es wurde schon im 15. Jahrhundert gegründet und direkt in die Felsen gebaut. Von der Terrasse des Klosters hast du einen einzigartigen Blick über die Schlucht.

18. Die Stadt Thessaloniki

Turm an der Küste von Thessaloniki, Griechenland

Thessaloniki ist die zweitgrößte Stadt in Griechenland. Die Stadt ist weniger touristisch als Rest von Griechenland, trotzdem gibt es hier genug zu sehen. Falls du eine längere Reise nach Griechenland planst, solltest du auch ein paar Tage in Thessaloniki verbringen.

19. Knossos Palast auf Kreta

Palast von Knossos auf Kreta, Griechenland

Der Palast von Knossos gehört zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten auf Kreta. Es ist auf jeden Fall die wichtigste Antike Stätte auf der Insel.

Die Minoer haben die Palastanlage vor 4.000 Jahren erbaut. Nur der Palast alleine besitzt in etwa eine Größe von 21.000 m². Das entspricht drei Fußballfeldern.

Die Anlage wurde in den letzten Jahre rekonstruiert. Wer die antike Geschichte mag, sollte den Palast auf jeden Fall einmal besuchen.

20. Mönchsinsel Athos

Kloster in der Mönchsrepublik Athos, Griechenland

So was wie die Athos gibt es kein zweites Mal auf der Welt. Athos ist eine autonome Mönchsrepublik auf der Halbinsel Chalkidiki.

Die wunderschönen Klöster kann man nur mit einem im Voraus beantragten Visum besichtigen. Ohne ein Visum kommst du nicht in die Mönchsrepublik rein. Frauen ist es ein Besuch in Athos streng untersagt. Die Mönche wollen unter sich bleiben.

Es gibt auch Boote, die nur einmal rund um die Mönchsrepublik fahren. Sie ermöglichen damit allen zumindest einen Blick auf die Klöster. Die Aussicht ist schön.

21. Koloss von Rhodos

Hafen von Rhodos

Der Koloss von Rhodos ist das Wahrzeichen der Insel Rhodos. Der einzige Hacken daran ist, dass der Koloss eigentlich gar nicht mehr in der ursprünglichen Form existiert. Und vermutlich nie in der Form existiert hat, so wie wir uns es vorstellen.

Es soll ein Wunderwerk der antiken Baukunst gewesen sein. Als eines der 7 Weltwunder der Antike soll der Koloss einst über die Stadt gewacht haben. Heute siehst du aber nur mehr zwei Säulen, die darauf hindeuten.

22. Griechische Küche

Griechischer Salat auf einem Tell in einem Restaurant in Athen

Griechenland ist weltweit für seine Landesküche beliebt. Fast in jeder Stadt außerhalb von Griechenland gibt es ein Lokal mit griechischer Küche.

In der griechischen Landesküche spiegeln sich interessante Einflüsse aus Kleinasien, Ägypten, dem Balkan und Italien wider. Außerdem, zählt die Küche zu einer der gesündesten Landesküchen der Welt.

Du solltest auf jeden Fall in Griechenland die Möglichkeit nutzen, um die echte griechische Küche zu probieren.

23. Mykene

Ruinen von Mykene in Griechenland

Mykene gehört zu den ältesten UNESCO-Weltkulturerbestätten in Griechenland. Die antike Stadt ist die Heimat des trojanischen Kriegshelden Agamemnon, einem der mächtigsten Könige des antiken Griechenlands.

Die Ruinen der antiken stehen auf einem Hügel, umgeben von schweren Steinmauern. Zu den beeindruckendsten Gebäuden gehört der königliche Palast und die Nekropolen. Darin wurden viele Goldartefakte und Grabmöbel gefunden.

24. Die Inseln der nördlichen Ägäis

Haus auf der Insel Samos. Griechenland

Die nordägäischen Inseln liegen nicht weit von der Türkei. Dazu gehören Chios, Lesbos, Samos, Icaria und Lemnos. Die Inseln sind noch weniger bekannt und beliebt, als die restlichen griechischen Inseln.

Genau deswegen zählt es sich aus, eine der Inseln der nördlichen Ägäis zu besuchen. Auf der Inseln findest du malerische Dörfer und schöne Strände.

Mehr Ideen für eine Reise findest du in unserer Liste mit den schönsten griechischen Inseln. Darin ist alles dabei: von Geheimtipps in der Ägäis bis hin zu den Luxusreisezielen in Griechenland.

25. Griechisches Parlament in Athen

Präsidentenpalast von Griechenland in Athen

Das griechische Parlament befindet sich heute im alten königlichen Schloss auf dem Syntagma Platz in Athen. Die Wachablöse der traditionell gekleideten Soldaten ist ein Highlight vor dem Parlament, dass immer viele Reisende besuchen.

Fazit zu den Sehenswürdigkeiten in Griechenland

In Griechenland findest du einen guten Mix aus antiken Stätten, schönen Stränden und wunderschönen Landschaften.

Es sind Sehenswürdigkeiten für alle dabei.

Du kannst Festland oder die Inseln erkunden, am Strand liegen oder die antiken Stätten besuchen.

Vergiss außerdem auf keinen Fall die griechische Landesküche und den griechischen Wein!

Falls du noch eine Frage zu den Sehenswürdigkeiten, eigene Tipps oder Erfahrungen hast, dann schreibe uns gerne unten in den Kommentaren.

Welche Orte gefallen dir besonders gut in Griechenland?

Daria


Hier teile ich meine Passion für Reisen und versuche herauszufinden, wie man mit 25 Urlaubstagen pro Jahr so viel wie möglich von der Welt sieht!

Verwandte Beiträge

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>