Daria Startseva, aktualisiert am 14. März 2024

25 schönsten Inseln in Griechenland

Welche der schönen griechischen Inseln ist die richtige für mich?

Hier findest du deine Antwort auf die Frage mit einer Beschreibung von 25 Inseln in Griechenland, die sich für eine Reise eignen.

Darunter sind die beliebtesten Inseln in Griechenland und einige Geheimtipps, die noch immer einen Urlaub abseits der Touristenströme versprechen.

Es gibt so viel mehr Inseln als Kreta, Santorin und Rhodos.

Zur Übersicht gehört auch eine Karte mit den griechischen Inselgruppen als Einleitung.

Danach kommen Informationen zu den Sandstränden, Flughäfen, Geheimtipps, Pauschalreisen, Inselhopping und Tipps zur Buchung von Reisen zu den einzelnen Inseln.

Karte der griechischen Inseln

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

(Link zur Karte)

1. Kreta (Kretische Inseln)

Stadt Chania auf der Insel Kreta in Griechenland

Kreta ist die größte griechische Insel und die fünftgrößte Insel im Mittelmeer. Sie ist für ihre vielfältige Landschaft mit schönen Sandständen, Küstendörfern und Gebirgslandschaften bekannt. Kreta ist auch eine der Inseln für einen Pauschalurlaub in Griechenland.

Das macht Kreta auch zu einem beliebten Reiseziel für Familien. Viele All-Inclusive-Hotels sind auf Familien zusammen mit ihren Kindern in den Sommermonaten ausgelegt.

Kreta ist deswegen die Urlaubsinsel für jeden Geschmack. Du kannst auf der Insel Strände genießen, wandern gehen und eine der vielen archäologischen Stätten entdecken. Wanderliebhaber können zum Beispiel die Schlucht von Samaria mit ihrer einzigartigen Natur erkunden. Die schönsten Strände von Kreta sind Vai, Elafonisi und die Balos Lagune.

Zu den Sehenswürdigkeiten auf Kreta gehören der Knossos-Palast, der Palast von Festo und Diskos von Phaistos im Archäologischen Museum Heraklion. Darin befinden sich Funde von Kreta und von anderen griechischen Inseln.

Kreta ist einfach erreichbar über die internationalen Flughäfen Heraklion (HER) und Chania (CHQ). Das macht die Insel zu einem der am einfachsten erreichbaren Reiseziele in Griechenland mit direkten Flügen aus Deutschland.

Falls du es weniger touristisch haben willst, dann kannst du dir eine andere, ruhigere Insel aus unserer Liste aussuchen.

2. Zakynthos (Ionische Inseln)

Strand in einer Bucht auf der Insel Zakynthos in Griechenland

Zakynthos ist eine der schönsten griechischen Inseln. Sie gehört zum Ionischen Meer zwischen Griechenland und Italien. Die Bilder von der Schmugglerbucht (Navagio) in Zakynthos zählen inzwischen zu den am häufigsten geteilten Motiven aus Griechenland.

Die restliche Insel ist trotz ihrer Beliebtheit für viele noch immer eine Art Geheimtipp. Viele sehen sie als ein Naturparadies, in dem sich weiße Klippen, schöne Strände und üppige Berge abwechseln.

Zu Zakynthos Sehenswürdigkeiten gehören der berühmte Strand Navagio mit dem Schiffswrack, die Blauen Höhlen und der Meerespark. Vielleicht siehst du an einem der Strände auch Caretta Schildkröten, die im Sommer dort ihre Eier ablegen.

Insgesamt ist die Insel ein gutes Reiseziel für alle, die eine schöne Natur und Strände mit einem spannenden Nachtleben kombinieren möchten. Sie ist einfach erreichbar über den internationalen Flughafen Zakynthos.

3. Kos (Dodekanes-Inseln)

Boote im Hafen von Kos in Griechenland

Die kleine Insel Kos zählt zu den griechischen Dodekanes nahe der Küste der Türkei. Auf der Insel findest du viele atemberaubende, wilde Strände und einige griechische und römische archäologische Ruinen. Darin lebten damals Berühmtheiten wie Hippokrates, der Urahn der modernen Medizin.

Die wichtigste Sehenswürdigkeit auf der Insel sind die Überreste des Asklepieion von Kos, dem wohl ältesten Lehrkrankenhaus in Europa.

Die Insel ist eine gute Wahl für Strandliebhaber, die die meiste Zeit an einem schönen Strand verbringen wollen. Zu den schönsten Stränden auf Kos gehören der Marmari Beach, Therma Beach und Cavo Paradiso Beach.

Den internationalen Flughafen Kos (KGS) haben viele Airlines direkt aus Deutschland im Programm.

4. Rhodos (Dodekanes-Inseln)

Großmeisterpalast auf der Insel Rhodos in Griechenland

Rhodos ist die größte der griechischen Dodekanes-Inseln. Sie ist für ihre Strände, antiken Ruinen und Bauwerke aus der Zeit der Ritter des Johanniterordens (Malteser) während den Kreuzzügen bekannt.

Sie ist heute zusammen mit Kreta die wichtigste Insel für Strandreisen, All-Inclusive Pauschalurlaub und Familienurlaube in Griechenland. Die vielen Sehenswürdigkeiten sind zusätzlich eine gute Abwechslung von den Stränden an der Küste von Rhodos. Ein Beispiel dafür ist der Großmeisterpalast der Großmeister des Johanniterordens.

Zu den schönsten Stränden auf Rhodos zählen der Tsambiki Beach, Tassos Beach und die Anthony Quinn Bay.

Der internationale Flughafen Rhodos „Diagoras“ (RHO) ist einer der wichtigsten Flughäfen in Griechenland. Es gibt in den Sommermonaten Flüge in alle großen deutschen Städte.

5. Mykonos (Kykladen)

Dorf am Ufer der Insel Mykonos in Griechenland

Mykonos ist die weltberühmte griechische Partyhochburg und VIP-Insel. Auf der Insel findest du Dörfer mit blauen Fensterläden, Windmühlen, paradiesische Strände und Tavernen, in denen du bis zum Morgengrauen getanzt wird.

Gefeiert wird vor allem in Inselhauptstadt Chora, auch Mykonos-Stadt genannt. Es gibt auch viele Strandpartys, vor allem im Süden der Insel. Falls du es etwas ruhiger haben möchtest, dann solltest du deswegen eher ein Hotel im Norden von Mykonos buchen. Hier habe ich mehr zu den Strandhotels auf Mykonos geschrieben. Darunter sind auch einige ruhige Hotels. Hier findest du die besten Hotels in Mykonos Town (Chora).

Denke daran, dass Mykonos nicht billig ist. Sie ist weltweit eines der exklusivsten Reiseziele mit High-Class-5 Sterne-Hotels und vielen Promis im Sommer. Den internationalen Flughafen Mykonos (JMK) fliegen Linienflüge, Charterflieger und die Jets der Stars an.

Insgesamt ist Mykonos interessant für alle, die eine Alternative zu Ibiza suchen. Für eine Woche Feiern mit ein bisschen Luxus, guten Cocktail Bars und schönen Stränden ist Mykonos perfekt. Mehr steht in unserem Beitrag mit den 22 schönsten Sehenswürdigkeiten auf Mykonos. Darin sind auch die wichtigsten Reisetipps und Sightseeing-Tipps für einen Besuch auf der Insel enthalten.

6. Korfu (Ionische-Inseln)

Kirche im venezianischen Fort auf der Insel Korfu in Griechenland

Korfu ist eine Insel vor der griechischen Nordwestküste im Ionischen Meer. Sie verbindet einzigartige Sandstrände mit grünen Hügeln und viel Geschichte. Die komplette Altstadt von Korfu gehört seit 2004 zum UNESCO-Welterbe. In der Korfu steht das Schloss Mon Repos, in dem Prinz Philipp, Herzog von Edinburgh, der Mann von Queen Elizabeth geboren wurde.

Das Schloss Achilleion gehört der österreichischen Kaiserin Elisabeth (Sisi). Sie verbrachte gerne Zeit auf der Insel. Zu den anderen Sehenswürdigkeiten der Insel zählt das verlassene Dorf Paléo Períthia, die alte venezianische Festung und die Mausinsel Pontikonissi mit einer byzantinischen Kapelle.

Berühmt ist auch der Karneval von Korfu. Er ist eine Mischung aus der venezianischen und griechischen Geschichte der Insel.

Die schönsten Strände auf Korfu sind der Paradise Beach, Glyfada Beach und Issos Beach. Den internationalen Flughafen Korfu (CFU) haben Airlines in den Sommermonaten mit direkten Flügen aus Deutschland im Programm.

Zusammengefasst ist Korfu eine perfekte Mischung für alle, die ihren Urlaub nicht nur am Strand verbringen wollen, sondern auch die Insel aktiv erkunden möchten.

7. Samos (Sporaden)

Restaurant auf der Insel Samos in Griechenland

Samos ist eine Insel im nordöstlichen Ägäischen Meer. Sie ist nur wenige Kilometer von der türkischen Küste entfernt.

Samos zählt zu den sonnenreichsten Inseln in ganz Griechenland, mit einem ganzjährig guten Wetter. Außerdem findest du auf der Insel zahlreiche Ausflugsziele. Besuche das Kloster Panagia Spiliani in der alten Hauptstadt Pythagorio, den Tempel von Hera und den Wasserfall von Potami. Weitere interessante Orte sind Reisen auf den Spuren des Mathematikers Pythagoras und des Philosophen Epikur. Beide wurden auf Samos geboren.

Zu den schönsten Orten auf Samos zum in der Sonne liegen, gehören der Tripiti, Kokkari, Mykali, Kerveli, Posidonio und Klima Strand.

Den internationalen Flughafen Samos (SMI) haben weniger Airlines direkt im Programm. Das gilt auch in den Sommermonaten. Du musst deswegen normalerweise einmal in Athen umsteigen oder mit einer Fähre nach Samos fahren.

Samos ist insgesamt eine gute Insel für einen Strandurlaub mit vielen möglichen Ausflügen.

8. Santorini (Kykladen)

Oia in Santorini am Abend in Griechenland
Oia in Santorini am Abend

Santorin ist die berühmteste Insel der Kykladen im Ägäischen Meer. Die Insel ist vor allem für ihre typische Kykladen-Architektur bekannt. Die schneeweißen, eng an den Berg gebauten Häuser, mit strahlend blauen Dächern und Fensterläden sind eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Griechenland und eines der weltweit schönsten Reisemotive.

Santorini hat nur einen Nachteil. Die Insel ist inzwischen sehr beliebt und sehr touristisch. Zum berühmten Sonnenuntergang in Oia musst du schon 30 Minuten vorher kommen, damit du einen guten Platz findest. Falls du während deines Urlaubs die Touristenmassen vermeiden möchtest, solltest du die Insel am besten während der Nebensaison im April, Mai oder Oktober besuchen. Eine andere Möglichkeit für einen Besuch ist ein Tagesausflug nach Santorini von einer der anderen griechischen Inseln, zum Beispiel Kreta.

Ein absolutes Muss auf Santorini ist der Strand in Akrotiri, mit seinen roten und schwarzen Sandstreifen. Schwarze Strände findest du auf der Vulkaninsel in Kamari und Perissa. Das sind die richtigen Orte für dich, falls du einen Strandurlaub auf der Insel planst. Du kannst auch einen Bootsausflug zum Vulkankrater im Zentrum der Insel machen.

Santorini ist einfach erreichbar über den internationalen Flughafen Santorin (JTR). Den Flughafen haben Airlines in allen Klassen im Programm, zwischen Ryanair und First Class Flügen ist alles möglich. Mehr zur Insel erfährst du in unserem Beitrag mit den 25 schönsten Sehenswürdigkeiten in Santorini. Darin findest du Santorinis Wahrzeichen und Orte abseits der ausgetretenen Touristenpfade.

9. Folegandros (Kykladen)

Blick von der Insel Folgeandros auf das Meer in Griechenland

Folegandros ist das unbekannte Santorin. Hier findest du malerische Dörfer mit weißen Häusern und blauen Dächern.

Im Vergleich zur Schwesterinsel Santorin ist Folgeandros ein perfekter Ort für einen ruhigen und entspannten Urlaub in Griechenland. Du kannst auf der Kykladen Inseln die authentische griechische Küche in den traditionellen Tavernen probieren, die Natur bewundert und dich auf den ruhigen Stränden entspannen.

Zu den schönsten Stränden auf der Insel gehören der Angali, Katergo Beach und Agios Georgios.

Auf der Insel gibt es keinen Flughafen. Der nächstgelegene Flughafen befindet sich auf Santorini. Von Santorini fahren regelmäßig Fähren zu Folegandros. Alternativ kann man auch über Athen fliegen. Aus Piräus, dem Hafen der griechischen Hauptstadt, fahren auch Fähren nach Folgeandros.

Falls du Strand-Entertainment, Ausgehmöglichkeiten und Ausflugsziele suchst, wirst du auf der Folegandros wahrscheinlich nicht glücklich werden. Sie Insel ist ein Ort für alle, die nach Erholung, Ruhe und Entschleunigung suchen.

10. Naxos (Kykladen)

Inselhauptstadt Chora von Naxos in Griechenland

Naxos ist die größte Insel der Kykladen.

Sie ist einer der Alleskönner unter den griechischen Inseln. Hier findest du schöne Strände, unberührte Natur, eine Menge Platz zum Wandern und ein spannendes Nachtleben. Dazu kommen Bergdörfer, antike Ruinen und lange Sandstrände. Im Hauptort Chora wird in den Bars und Tavernen gefeiert.

Die interessantesten Sehenswürdigkeiten auf Naxos sind die Hauptstadt Chora, der Demeter Tempel und die Ruine Portara von Naxos.

Zu den schönsten Stränden gehören Plaka, der familienfreundliche Sahara Beach und Mikri Vigla.

Den internationalen Flughafen Naxos (JNX) haben auch Airlines aus Deutschland mit Direktflügen im Sommer im Programm. Davon gibt es aber weniger als zu anderen Inseln. Du musst deswegen manchmal umsteigen. Die Insel erreichst du auch mit einer Fähre aus Athen oder von einer der anderen nahegelegenen Kykladeninseln.

Wir haben einen eigenen Beitrag mit den schönsten Sehenswürdigkeiten auf Naxos geschrieben. Darin findest du auch viele nützliche Reisetipps, von der Anreise, guten Hotels bis zum Essen auf der Insel. Sie ist eine meiner Lieblingsinseln in Griechenland.

11. Skiathos (Sporaden)

Dorf am Ufer der Insel Skiathos in Griechenland

Skiathos ist eine kleine Insel im Nordwesten der Ägäis. Die Insel ist hauptsächlich für ihre schönen Strände und ihr pulsierendes Nachtleben bekannt.

Entlang der Küste der Inseln findest du viele Haferstädtchen mit netten Tavernen, in denen du die traditionelle griechische Küche probieren kannst.

Es gibt außerdem eine Vielfalt an Sand- und Kieselstränden für jeden Geschmack auf Skiathos. Zu den schönsten Stränden gehören Vromolimnos mit seinem goldenen Sand, Megas Gialos, Lalaria Beach und Koukounaries Beach.

Die interessanten Sehenswürdigkeiten auf der Insel sind die im 14. Jahrhundert erbaute Burg, das mysteriöse Kloster der Panagia Evangelistria und das Alexander Papadiatmati Haus.

Den internationalen Flughafen Skiathos „Alexandros Papadiamantis“ (JSI) haben Airlines im Sommer mit Direktflügen im Programm.

Insgesamt ist die charmante griechische Insel ist perfekt für alle, die nach schönen Sandstränden suchen und nicht so auf das Urlaubsbudget schauen.

Mehr lesen: Geld abheben in Griechenland: So vermeidest Du Gebühren!

12. Kefalonia (Ionische Inseln)

Strand an der Küste der Insel Kefalonia in Griechenland

Kefalonia ist die größte griechische Insel im Ionischen Meer zwischen Griechenland und Italien. Die Insel ist ein schönes Reiseziel für alle, die nach Ruhe, Entspannung und einer vielfältigen Naturlandschaft suchen.

Sie ist einfach erreichbar über den internationalen Flughafen Kefalonia „Anna Pollatou“ (EFL).

Die Natursehenswürdigkeiten auf Kefalonia sind auch die wichtigsten Attraktionen auf der Inseln. Besuche zum Beispiel die Drogarati Tropfsteinhöhle mit einem etwa 2 km langen Labyrinth aus bizarren Stalagmiten und Stalaktiten oder unternimm eine Tour zum Melissani See.

Zu den anderen Sehenswürdigkeiten zählt die Inselhauptstadt Argostoli, die Kirche von Agios Spyridonas und der Leuchtturm von St. Theodore.

Myrtos an der Küste von Kefalonia ist einer der schönsten Strände des Mittelmeers. Andere empfehlenswerte Strände auf der Insel sind der Xi Beach mit rotem Sand und Platis Gialos Beach.

Es gibt fast keine Attraktionen auf der Insel, die für Kinder und Teenager interessant sein könnten. Falls du die Kinder während eines Familienurlaubs gut unterhalten möchtest, dann solltest du dich eher für eine andere Insel aus unserer Liste entscheiden. Hier steht noch mehr zu den Sehenswürdigkeiten auf Kefalonia zusammen mit nützlichen Reisetipps.

13. Thassos (Nordägäische Inseln)

Dorf am Ufer der Insel Thassos in Griechenland

Thassos ist eine Insel im Nordosten von Griechenland im Thrakischen Meer. Die Insel ist eine gute Wahl für alle, die eine entspannten griechische Insel mit Sandstränden und Bergen suchen.

Entlang der Insel findest du einige Strände, darunter eine Reihe von Buchten, die sich hervorragend zum Schwimmen eigenen. Zu den schönsten Stränden gehören der Marble Beach, Aliki Beach und Paradise Beach.

Die interessantesten Sehenswürdigkeiten sind die Überreste einer antiken Siedlung in Limena, Tempel von Alyki und die Drachenhöhle in Panagia.

Zusätzlich erwarten dich auf Thasos typische griechische Dörfer mit Fischkuttern, Hafentavernen, Bergdörfer mit Ziegen auf der Straße und kräftigen Olivenbäumen.

Nach Thassos kommst du am einfachsten über den internationalen Flughafen Kavala „Alexander der Große“ (KVA) auf dem Festland. Von dort aus kommst du mit einer Fähre in ca. 40 Minuten auf die Insel.

Falls du nach mehr Unterhaltung und Aktivitäten suchst, ist die Insel eher nicht die richtige Wahl für dich.

Mehr lesen: Beste Reisezeit für Griechenland: Wann ist das Wetter wo warm?

14. Lefkada (Ionische Inseln)

Porto Katsiki Sandstrand am Ufer der Insel Lefkada in Griechenland

Lefkada ist eine griechische Insel im Ionischen Meer. Sie ist unter Aktivurlaubern sehr beliebt, die gerne entlang den markanten Steilklippen an der Westküste wandern gehen. Strandurlauber auf Lefkada auch nicht zu kurz.

Zu den Höhepunkten auf der Insel zählen die weißen Steilklippen von Porto Katsiki mit den angrenzenden Stränden. Reisende besuchen auch gerne die kleinen griechischen Dörfer in Lefkada.

Zusätzliche beliebte Ausflugsziele sind der Dimosari Wasserfall, der Urlaubsort Nidri und die Inselhauptstadt Lefkada.

Die schönsten Strände sind der Porto Katsiki, Egremni Beach und Kathisma Beach.

Die Insel ist einfach erreichbar über den internationalen Flughafen Preveza (PVK), auch Aktio genannt. Er befindet sich auf dem griechischen Festland, unweit der Stadt Preveza. Von dort aus erreichst du die Insel in ca. 40 Minuten über eine Schwenkbrücke.

15. Karpathos (Dodekanes Inseln)

Meer an der Küste der Insel Karpathos in Griechenland

Karpathos ist die zweitgrößte Dodekanes-Insel nach Rhodos. Die Insel befindet sich zwischen Rhodos und Kreta und wird aus irgendeinem Grund oft übersehen. Deswegen findest du entlang den Küsten von Karpathos noch immer fast menschenleere Badebuchten.

Die weißen Häuser auf Karpathos erinnern außerdem ein wenig an Santorin. Auf Karpathos triffst du aber viel weniger Touristen, kannst alles in Ruhe anschauen und schöne Fotos ohne Menschenmassen darauf machen.

Die interessanten Orte auf der Insel sind Bergdorf Olymbos, Fischerdorf Lefkos und Höhle des Poseidon in Pigadia. Zu den schönsten Stränden gehören Kyra Panagia, Apella Beach und Arkassa.

Den internationalen Flughafen Karpathos (AOK) haben Airlines in den Sommermonaten mit Direktflügen aus den großen Städten in Deutschland im Programm.

Karpathos ist perfekt für Individualisten, die gerne die Insel mit einem Mietauto oder einem Mountainbike erkunden. Sie ist noch immer eine Art Geheimtipp unter den griechischen Inseln.

16. Chalkidiki (Halbinseln)

Küste der Halbinsel Chalkidiki in Griechenland

Chalkidiki ist eine Halbinsel in Nordgriechenland. Hier erwarten dich kilometerlange Sandstrände, traumhafte Buchten und grüne Naturparadiese.

Charakteristisch sind die drei Landzungen Kassandra, Sithonia und Athos, die in die Ägäis ragen und als „die drei Finger Griechenlands“ bekannt sind. Kassandra die touristische Landzunge mit vielen schönen endlosen Sandstränden. Sithonia ist etwas ruhiger. Dort erwarten dich einsame Badebuchten und wunderschöne Campingplätze.

Auf Athos befindet sich eine autonome Mönchsrepublik.

Zu den spannendsten Sehenswürdigkeiten auf Chalkidiki gehört die Mönchsrepublik Athos, Griechenlands zweitgrößte Stadt Thessaloniki, die Petralona-Höhle und das schöne Dorf Afitos.

Die schönsten Strände sind der Possidi, Kalithea, Kavourotripes, Santri und Komitsa.

Die Chalkidiki Halbinsel ist unserer Meinung nach ein guter Alleskönner für einen Urlaub in Griechenland. Hier findest du viele spannende Orte, schöne Strande und unterschiedlichste Aktivitäten für jeden Geschmack.

Es gibt direkt auf der Chalkidiki Halbinsel keinen Flughafen. Die Anreise funktioniert über den Flughafen von Thessaloniki (SKG). Der Flughafentransfer dauert von dort aus ca. 1 Stunde.

Mehr lesen: 25 besten 5 Sterne Hotels in Griechenland [nach Gästebewertung sortiert]

17. Paros (Kykladen)

Gassen in Parika auf Paros in Griechenland

Die kleine Insel Paros befindet sich mitten in der Inselgruppe der Kykladen. Sie hat sich in den vergangenen Jahren zu einem beliebten Reiseziel entwickelt.

Auf der Insel findest du schöne weißen Häuser mit den blauen Akzenten, sehr ähnlich wie in Santorini. Es gibt auch sehr viele malerische kleine Dörfer. Schau dir auf jeden Fall die Orte Parikia, Nouassa und Lefkes an. Dafür zahlt sich ein Mietauto aus.

Auf Paros gibt es einige schöne Strände, die alle einen eigenen Charakter haben. Dadurch kann sich jeder seinen passenden Strand suchen. Die Klassiker sind Martselo und Krios, dort stehen auch einige Bars und Tavernen.

Zum Surfen sind Santa Maria und Golden Beach beliebt. Die coolsten Beachpartys findest du am Pounda Beach.

Auf der Insel gibt es einen eigenen kleinen Flughafen, der aber nur von Inlandsflügen angeflogen wird. Du kannst einen Flug nach Paros mit einem Zwischenstopp in Athen buchen. Alternativ kann man auch nach Santorini oder Mykonos fliegen und von dort aus eine Fähre oder einen Inlandsflug nehmen.

Paros ist perfekt für alle, die schöne Sandstrände suchen und bereit sind die kleine, malerische Insel mit einem Auto zu erkunden. Wer gerne feiern möchte, für den ich Paros auch ein mögliches Reiseziel in Griechenland. Hier haben wir mehr zu den schönsten Sehenswürdigkeiten auf Paros geschrieben.

18. Skopelos (Sporaden)

Häuser an der Küste der Insel Skopelos in Griechenland

Skopelos ist eine griechische Insel in den Nördlichen Sporaden in der Ägäis. Falls du nach Abenteuern und unentdeckten Badebuchten suchst, dann ist Skopelos die richtige Insel für dich.

Auf der Insel erwarten dich endlos grüne Wälder, bestehend aus Aleppokiefern und Pinien, Olivenhaine, Pflaumen und Mandelbäumen, das türkisblaue Meer, schöne Strände und Dörfer mit den typischen weißen Häusern in der Ägäis.

Die Strände auf Skopelos sind perfekt zum Schnorcheln, Tauchen und auch zum Liegen und Entspannen. Zu den schönsten Stränden gehören der Panormos Beach, der Milia Beach, der Velanio Beach und der Agios Ioannis Beach.

Die schöne Insel kommt dir vielleicht bekannt vor. Hier wurde der Film Mamma Mia gedreht, das alleine ist schon Grund genug, um ein paar Tage auf Skopelos zu verbringen.

Auf der Insel gibt es keinen Flughafen. Du kannst einen Flug zum Flughafen der Nachbarinsel Skiathos buchen und von dort eine Fähre nach Skopelos nehmen. Alternativ kannst du nach Thessaloniki fliegen und von dort eine Fähre zur Insel nehmen.

19. Amorgos (Kykladen)

Windmühle an der Küste der Insel Amorgos in Griechenland

Amorgos liegt östlich von Naxos in Ägäis. Die Insel ist noch urtypisch griechisch, mit gebirgigen Landschaften, schönen, naturbelassenen Stränden und im strahlenden Weiß der Kykladen leuchtenden Dörfern. Falls du wissen willst, wie es noch vor 15–20 Jahren auf Santorini oder Paros war, dann solltest du Amorgos besuchen.

Am besten erkundest du die Insel während einer Wanderung. Auf der Insel findest du großartige Wanderrouten mit herrlichen Panoramen.

Zu den interessanten Orten auf Amorgos gehören das malerische Fischerdorf Katapola, die Überreste der alten Stadt Minoa, die Inselhauptstadt Chora und das Kloster der Panagia Hozoviotissa.

Die schönsten Strände sind der Strand von Aegiali, Strand von Agia Anna, Kalotaritissa und Agios Pavlos Beach.

Amorgos hat keinen eigenen Flughafen. Am einfachsten erreichst du die Insel mit einer Fähre aus Naxos. Von dort fährt fast täglich die kleine Fähre „Express Skopelitis“ zu den Hafenorten Ormos Ägiali und Katapola.

Insgesamt ist Amorgos ist eine gute Wahl für alle, die eine typische griechische Insel mit noch wenigen Touristen kennenlernen möchten. Das macht sie zu einem Geheimtipp in Griechenland.

20. Milos (Kykladen)

Dorf am Ufer der Insel Thassos in Griechenland

Milos ist einer der größten Inseln in der Gruppe der Kykladen. Sie ist aber noch eher unbekannt. Die Insel ist wie Santorini vulkanischen Ursprungs. Es gibt auf ihr gute Strände und einige interessante Sehenswürdigkeiten.

Zu den interessanten Orten auf Milos gehört die Siedlung Klima mit ihren Fischerhäusern, die Hafenstadt Polonia, das Bergdorf Plaka, das Fischerdorf Firopotamos und die Inselhauptstadt Adamas.

Es gibt entlang der Küste von Milos außerdem mehr als 70 Strände. Die schönsten Strände sind der Paliorema, Mytakas, die Höhle von Sykia und Paleochori.

Auf der Insel gibt es einen kleinen Flughafen, der aber nur von Inlandsflügen angeflogen wird. Eine Zwischenlandung in Athen ist für Flüge nach Milos deswegen der Klassiker.

Alternativ kann man auch mit einer Fähre anreisen. Fähren fahren das ganze Jahr aus Piräus nach Milos. Im Sommer gibt es doppelt bis vierfach so viele Verbindungen. Es gibt außerdem Fährverbindungen zwischen Milos und Folgeandros, Ios, Kimolos, Naxos, Paros, Serifos, Sifnos, Sikinos, Syros und Santorini.

Meiner Meinung nach ist Milos perfekt für alle, die noch eine typische, wenig touristische griechische Insel für ihren Urlaub suchen.

21. Kastellorizo (Dodekanes-Inseln)

Hafen der Insel Kastellorizo in Griechenland

Kastellorizo ist eine winzige griechische Insel im östlichen Mittelmeer. Sie ist nur 2 km vom türkischen Badeort Kas in der Provinz Antalya und mehr als 100 km von der nächsten griechischen Insel Rhodos entfernt.

Die Insel erreichst du mit einer Fähre oder mit einem Charterflug von Rhodos oder einer Fähre aus dem türkischen Badeort Kas an der Lykischen Küste. Die nächstgelegenen Flughäfen in der Türkei sind Dalaman und Antalya. Es werden auch Tagesausflüge aus der Türkei und von Rhodos nach Kastellorizo angeboten.

Zur Insel Kastellorizo gehört nur ein Dorf, das um eine Burg aus dem 14. Jahrhundert gebaut wurde. Im Dorf findest du zwei Häfen, schöne bunte Häuser, einige kleine Pensionen, Läden und Tavernen.

Kastellorizo ist außerdem die einzige griechische Insel in meinem Beitrag, die keinen richtigen Strand hat. Du kannst hier von den Felsen oder Plattformen ins Wasser springen. Dafür gibt es auf Kastellorizo die größte Blaue Grotte in Griechenland. Sie ist eine der interessantesten ihrer Art im gesamten Mittelmeer. Du kannst die Höhle mit einem Boot, das aus dem Dorf fährt, erkunden.

Kastellorizo ist interessant, für alle, die für ein paar Tage eine kleine, aber feine griechische Insel erkunden möchten und keinen großen Wert auf Strände legen. Sie ist außerdem ein klassisches Ziel für einen Tagesausflug aus der Türkei und von Rhodos.

22. Andros (Kykladen)

Meer vor der Insel Andros in den Kykladen in Griechenland

Die griechische Insel Andros ist die nördlichste und zweitgrößte Insel der Kykladen Inselgruppe und die drittgrößte in der südlichen Ägäis. Andros sehen viele auch als die untouristischste Insel von Griechenlands an. Der Grund dafür ist, dass die Insel viele Jahre lang sehr reich war und daher auf den Tourismus verzichtet hat.

Heute findest du auf Andros deswegen immer noch kleinen lokale Läden und urige griechische Tavernen.

Sehenswert auf der Insel sind die Inselhauptstadt Chora, das Archäologische Museum und das Kloster Zoodochos Pigi.

Zusätzlich gibt es 28 Strände für jeden Geschmack. Zu den schönsten Stränden gehören der Agios Petros, Fellos, Korthi Bucht und Tis Grias to Pidima.

Auf Andros gibt es keinen Flughafen. Die übliche Anreise nach Andros funktioniert mit einem Flug nach Athen. Nimm dann den Bus zum Hafen von Rafina. Die Fähren fahren von dort aus nach Andros.

Für Andros haben Reiseveranstalter selten Pauschalangebote. Es gibt nicht viele touristischen Aktivitäten. Die Insel ist immer noch ein Geheimtipp in Griechenland, auf der du einen ruhigen Urlaub genießen wirst.

23. Symi (Dodekanes Inseln)

Hauser auf der Insel Symi in Griechenland

Symi ist eine griechische Insel in der Inselgruppe der Dodekanes. Sie liegt in der südlichen Ägäis unweit des türkischen Festlands und ist etwa eine Bootsstunde von Rhodos entfernt. Nur wenige kennen die Insel, das macht sie im Vergleich zu den bekannten griechischen Inseln zu etwas Besonderem.

Das Herz der Insel schlägt im Hafenstädtchen Gialos. Dort findest du pastellfarbene Häuser im neoklassizistischen Stil, liebevoll restaurierte Villen und ein Geflecht aus engen Gassen und schmalen Treppen.

Zu den interessanten Orten auf der Insel zählen die Hafenstadt Gialos, das kleine Fischerdorf und das prächtige Kloster Panormitis. Die schönsten Strände sind der Toli Beach und die versteckten Buchten von Disalona und Nanou.

Auf der Insel gibt es keinen Flughafen. Buche einen Flug nach Rhodos und nimm von dort aus ein Schnellboot oder eine Fähre nach Symi. Die Fahrt dauert ungefähr 3-4 Stunden.

Die meisten Besucher kommen von Rhodos nach Symi für einen Tagesausflug. Du kannst aber auch einige Tage auf der ruhigen Inseln verbringen. Es erwarten dich schöne Kiesstrände, glasklares Wasser und kaum Autos. Symi ist ruhig.

24. Lesbos (Nordägäische Inseln)

Burg von Mytilene auf Lesbos in Griechenland

Lesbos ist die drittgrößte griechische Insel, trotzdem ist sie nicht so bekannt wie die anderen griechischen Inseln und deswegen nicht so touristisch und überfüllt. Sie ist trotzdem einfach erreichbar über den internationalen Flughafen Mytilini (MJT).

Auf der Insel erwarten dich Wälder, kleine romantische Buchten und farbenfrohe Sonnenuntergänge.

Zu den interessanten Orten gehören das historische Dorf Molyvos, die Stadt Mytilini, die Klöster Myrsinotissas, Limonas und Metochi, Saint George (Rabbit Island) und der Alexandros Berg. Die schönsten Strände sind der Melinda Strand, der Vatera Strand und Skala Polichnitou.

Berühmt sind auch die Heißwasserquellen von Lesbos, die eine heilende Wirkung haben sollen.

Lesbos ist insgesamt ein guter Ort für einen Familien- oder Pauschalurlaub. Auf der Insel kannst du die schönen Strände genießen, wandern gehen und einige interessante Orte entdecken.

25. Hydra (Saronische Inseln)

Strand auf der Insel Hydra in Griechenland

Die griechische Insel Hydra zählt zu den Saronischen Inseln. Sie ist rund 70 km von der griechischen Hauptstadt Athen entfernt. Auf Hydra gibt es keine Autos, Straßen und keinen Flughafen.

Die Anreise nach Hydra funktioniert über den Flughafen von Athen am einfachsten, mit einer anschließenden Fähre aus dem Hafen von Piräus. Die Fahrt dauert ca. 2 Stunden.

Die einzige Anstrengung auf Hydra ist die Anreise. Die Insel selbst ist ein richtig guter Ort für einen Erholungsurlaub am Meer.

Die gesamte Insel ist ein Nationalpark. Das hat ihren Charme und ihre Ursprünglichkeit aus dem 17. und 18. Jahrhundert bewahrt. Das Erscheinungsbild von Hydra ist heute von prunkvollen alten Villen und bescheidenen volkstümlichen Häusern geprägt. Zu den interessanten Orten zählen die Inselhauptstadt Hydra mit ihrem Hafen und die Fischerdörfer Kaminia und Vlychós.

Die meisten Strände von Hydra sind eher steinig. Die schönsten feinsandige Stränden sind Kamina, Molos und Palamida.

Mehr lesen: 33 Sehenswürdigkeiten in Athen: Wahrzeichen bis Geheimtipps!

Unsere Meinung

Zuerst fallen den meisten Reisenden im Zusammenhang mit Griechenland und Inseln Kreta, Rhodos und Santorini ein.

Viele kennen noch Mykonos, Kos, Lesbos und Korfu.

Es gibt aber eindeutig mehr interessante Inseln und Inselgruppe in Griechenland.

Die großen griechischen Inseln, die man sehr einfach erreichen kann, sind am bekanntesten.

Santorin und Mykonos sind durch Instagram noch bekannter geworden. Es gibt auch andere schöne griechische Inseln mit einer fast identischen Architektur und viel weniger Touristen.

Falls du mal Pause vom Strand benötigst, mache mal ein Zwischenstopp in der Hauptstadt Athen. Von Athen kannst du übrigens mit einer Fähre einige schöne griechische Inseln erreichen.

Jetzt bist du an der Reihe:

Was ist dein Lieblingsurlaubsort in Griechenland?

Falls du eigene Erfahrungen, Tipps oder deine Meinung teilen möchtest, dann schreibe uns gerne unten in den Kommentaren.

Daria Startseva


Hier teile ich meine Passion für Reisen und versuche herauszufinden, wie man mit 25 Urlaubstagen pro Jahr so viel wie möglich von der Welt siehst.

Empfohlen

Kaufst du etwas über einen der Links, erhalten wir dafür eine Vergütung. Du bezahlst nicht mehr, unterstützt aber unsere Arbeit.

Verwandte Beiträge

Deine Meinung zählt

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>