Aktualisiert 26. November 2020 von Daria

Mykonos ist die Luxus-Party Insel in Griechenland.

Fast jeder hat einmal von ihr gehört, gelesen oder Bilder gesehen.

Aber welche interessanten Sehenswürdigkeiten gibt es eigentlich in Mykonos?

Hier ist unsere Antwort mit 22 interessanten Orten auf der 10 Mal 15 km langen Insel mit 10.000 Einwohnern. 

Was kann ich in Mykonos machen?

1. Mykonos-Stadt

Weiß, türkisblau, ziegelort und grün sind die Farben von Mykonos.

Mykonos Stadt, auch Chora oder Hora genannt, ist der Hauptort von Mykonos. Die Stadt ist sehr klein und übersichtlich, aber auch einfach nur wunderschön.

Hier findest du weiße, meist nur einstöckige Würfelhäuser, die man so aus der Ägäis Region kennt. Das Besondere: Auf Mykonos haben die Häuser meist einen hervorstehenden Balkon aus Holz, der farbig lackiert ist und über die Straße ragt. Dazu kommen noch kleine Kapellen und ein hübsches Labyrinth aus schmalen Gassen, welche die Altstadt zu einer perfekten Fotokulisse machen. 

Die Innenstadt ist außerdem das Zentrum der Insel mit vielen Bars, Restaurants, Shops und einigen Museen.

2. Little Venice (Klein Venedig)

Little Venice ist einer der lebendigsten Orte in Mykonos.

Unterhalb der berühmten Kato Mili Windmühlen am Wasser liegt das Klein Venedig (Little Venice) Viertel von Mykonos Stadt. Die Grundmauern der im 18. Jahrhundert gebauten Häuser sind im venezianischen Stil direkt am Meer gebaut. Ihre Balkone ragen sogar über das Wasser. 

Heute befinden sich in diesen Häusern verschiedene Restaurants und Bars. Du kannst in einem der Restaurants deinen Tag mit Blick aufs Mittelmeer mit einem griechischen Wein und Essen ausklingen lassen.

Klein Venedig ist auch ein guter Ort für Fotos von Sonnenuntergängen in Mykonos. Die Wellen, die Häuser am Wasser und das Licht der untergehenden Sonne sind ein wunderschönes Motiv.

3. Kato Mili Windmühlen

Die sechs Windmühlen sind das Wahrzeichen von Mykonos.

Die Kato Mili Windmühlen auf dem Hügel Ano Mili sind das Wahrzeichen von Mykonos. Noch bis Anfang des 20. Jahrhunderts wurden aus der ganzen Region Getreide zum Mahlen zu den Mühlen gebracht.

Heute sind die Mühlen das Symbol von Mykonos und eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Griechenland.

Dabei geht es vor allem um den Ausblick von den Mühlen auf Little Venice, das Meer und die Insel. 

4. Ano Mera

Ano Mera Panagia Tourliani Bild

Kleines Dorf mit einem schönen griechischen Kloster ...

Ano Mera ist ein gutes Ausflugsziel, wenn du mal das "andere Mykonos" kennenlernen willst.

Das Dorf Ano Mera steht im hügeligen Plateau im Zentrum von Mykonos. Es ist eine kleine Ruheoase auf der Insel und ein idealer Zufluchtsort, falls in der Mykonos-Stadt zu viel los ist. Im Dorf gibt eine kleine Fußgängerzone mit einem Dorfplatz. Hier findest du einige traditionelle griechische Tavernen. Die Preise in Ano Mera sind deutlich günstiger als in Mykonos-Stadt.

Zum Dorf gehört auch das 1542 gegründete Mönchskloster Panagia Tourliani. Sehenswert ist der Marmorbrunnen im Hof und die Kirche mit der geschnitzte Ikonostase, dem Bischofsstuhl und der Kanzel.

Hinweis: Nach Ano Mera fahren vergleichsweise wenige öffentliche Busse. Der Fahrplan steht hier. Ein gemietetes Quad, ein Mietwagen oder ein Taxi sind die Alternativen zum Bus nach Ano Mera. 

5. Wein auf Mykonos

Wein gehört fest zu einer Reise auf die Kykladen-Inseln dazu.

Auf Mykonos gibt es einen einzigen Weinproduzenten. Das Weingut Vioma steht idyllisch in einer Ebene nahe Ano Mera. Du kannst dort auf einer Terrasse Snacks und ein Glas Wein mit Blick auf den Garten, die Weinreben und die Insel genießen.

Für alle Weinliebhaber zahlt sich der Besuch im idyllischen Weingut auf jeden Fall aus. Es ist ein wunderschöner Ort auf Mykonos, an dem du dich mit einem Glas guter Wein entspannen kannst.

Der Wein in den Restaurants kommt auf Mykonos aber vor allem aus andren Kykladeninseln. Weingüter gehören zum Beispiel zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf Santorini.

6. Griechisches Essen

Mostra im To maereio Restaurant.

Das wichtigste zuerst, Mykonos hat vermutlich die teuersten Restaurantpreise aller griechischer Inseln. Hier zahlst du für ein Essen schnell das Doppelte von dem, was du auf einer anderen Insel oder in Athen zahlen würdest. Das Preisniveau gleicht einem guten, etwas gehobenen Restaurant in Deutschland oder Österreich.

Das griechische Essen auf der Insel ist trotzdem gut und es gibt einige lokale Spezialitäten aus den Kykladen. Klarerweise findest du auch Klassiker aus der griechischen Küche wie Moussaka und Gyros Pita.

  • Mostra: ist eine sehr einfache Vorspeise aus Mykonos. Dafür wird der würzige Weichkäse Kopanisti auf einem Brot mit Tomaten und einigen Kräutern serviert.
  • Kopanisti Käse: ein Weichkäse mit etwas stärkeren Pfeffergeschmack. Es wird aus reiner Kuhmilch oder einem Mix aus Kuh-, Schaf,- und Ziegenmilch produziert.
  • Mykonos Würstchen: die Würstchen werden mit verschiedenen Gewürzen zubereitet und in verschiedenen Vor- und Hauptspeisen verwendet.
  • Louza: ein luftgetrockneter Schinken aus Mykonos.

Der Treffpunkt für den Sonnenuntergang auf Mykonos ...

Der Leuchtturm Armenistis (Faros Armenisti) im Nordwesten ist ein schönes Ausflugs- oder Wanderziel auf Mykonos.

Vom Leuchtturm hast du ein herrliches Panorama über die Ägäis und die Nachbarinsel Tino. Besonders schön ist es in den Abendstunden während dem Sonnenuntergang. 

Der Leuchtturm ist auch wegen seines preisgekrönten Mechanismus eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Mykonos. Er wird genauer im Marinemuseum in der Altstadt erklärt.

Hinweis: Die Anfahrt von Mykonos-Stadt über Tourlos und Agios Stefanos ist durch die marode Asphaltpiste ein wenig kompliziert. Am besten nimmst du dir für den Ausflug ein Mietauto, ein Quad oder ein Taxi. Die Alternative ist eine Führung zum Leuchtturm oder eine Jeep Safari

8. Schöne Strände

Die meisten Strände gehören zum Süden der Insel (Bild vom Ornos Stand).

Strände gibt es vor allem an der Südküste der Insel. 

Die Liegen der Beach Clubs sind meistens kostenlos. Die Restaurants rechnen nur mit einer Konsumation an ihren Abschnitt.

Hier sind die bekanntesten Strände:

  • Ornos: ein schöner Strand mit einiges Cafes und Restaurants, der gerne von Familien besucht wird.
  • Paradise und der Super Paradise Beach: die berühmten Party-Strände auf Mykonos.
  • Agios Ioannis: ein ruhiger Strand im Süd-Westen von Mykonos. Vom Strand aus hast du eine schöne Aussicht auf die Insel Delos, abends kann man hier einen tollen Sonnenuntergang genießen.
  • Elia Beach: der längste Strand der Insel Mykonos. Hier geht es etwas ruhig und beschaulich zu. Der Strand ist unter Familien, aber auch einigen Prominenten beliebt.
  • Paranga: der Nudisten Strand von Mykonos mit einem Anteil von 10 bis 50 % Nachtbadenden, abhängig nach Saison.
  • Agios Stefanos: der Sandstrand ist besonders bei Familien beliebt, da das Wasser hier sehr flach abfällt.
  • Strand von Psarou: einer der exklusivsten Strände auf Mykonos.

9. Archäologisches Museum Mykonos

Das Museum zeigt Funde aus Mykonos, Nachbarinseln und den berühmten Ruinen von Delos.

Eines der interessantesten Museen auf Mykonos ist das Archäologische Museum.

Das Museum zeigt archäologische Funde, hauptsächlich aus der "Totenstadt" (Nekropolis) von der Nachbarinsel Delos. Außerdem sind 1898 auf der kleinen Insel Rinia gefundene Artefakte ausgestellt. Dazu gehören antike Amphoren, Grabsteine und Keramikgegenstände, Schmuck und Tonstatuen aus einem Zeitraum von insgesamt etwa 5.000 Jahren.

Eines der Highlights im Archäologischen Museum ist ein Pithoi, auf dem die älteste Abbildung des trojanischen Pferdes zu sehen ist.

10. Ägäisches Maritim-Museum

Seefahrt in der Ägäis...

Das maritime Museum befindet sich in einem historischen Gebäude aus dem 19. Jahrhundert im zentral gelegenen Viertel Tria Pigadia von Mykonos-Stadt. 

Es wurde vom renommierten World Ship Trust’s Award ausgezeichnet und war das erste Haus seiner Art in Griechenland, das historische Schiffe umfangreich rekonstruierte und ausstellte.

Eine Besonderheit im Museum sind historische Grabsteine von Seeleuten aus Mykonos und Delos.

Ihre eigenwillige Architektur hat die Kirche zu einem beliebten Motiv gemacht.

Die Panagia Paraportiani Kirche in Little Venice ist vor allem wegen ihrer asymmetrischen Architektur bekannt.

Ihre komplett weiße Fassade, die Lage mit traumhaftem Blick auf das Meer zusammen mit der einzigartigen Architektur haben sie inzwischen zu einer der meistfotografierten Kirchen in Griechenland gemacht.

An der Kirche kommst du aufgrund ihrer zentralen Lage zwischen dem Hafen von Mykonos und Litte Venice zwangsläufig einmal vorbei.

12. Malerische Insel Delos

Sterben und geboren weden. Die zwei Dinge waren im antiken Griechenland auf Delos streng verboten.

Die Insel Delos liegt direkt neben Mykonos, nur eine halbe Stunde entfernt. Die gesamte Insel gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Heute ist die Insel unbewohnt, doch in der Antike zählte sie zu den wichtigsten Orten in Griechenland. Deswegen werden auch die Inseln, die wie ein Kreis (Kyklos) um Delos liegen, Kykladen genannt.

Auf Delos wurden der Gott Apollon und sein Bruder Artemis geboren. Ihnen zu Ehren wurden auf der Insel Tempelanlagen aus Marmor gebaut.

Heute kannst du eine der heiligsten Kultstätten der griechischen Antike besichtigen. In der Tempelanlage findest du verschiedene Säulen, Fundamente aus Marmor und Reste von Mosaiken und Statuen.

Hinweis: Die Fahrt nach Delos ist mit einem Shuttleboot vom Hafen in Mykonos um 20 € in beide Richtungen möglich. Hier ist der Fahrplan. Zusätzlich zum Ticket kostet der Eintritt zu den Ruinen 10 €. Die Alternative zum Shuttleboot ist eine Führung. Eine Liste der möglichen Bootstouren ist auf GetYourGuide

13. Events in Mykonos

Party- und Luxusinsel: In Mykonos ist im Sommer immer etwas los.

  • Mykonos Biennale: findet seit 2013 regelmäßig in den ungeraden Jahren Anfang des Sommers statt und verbindet Kunst und Philosophie. Die Ausstellungen finden in Museen, Galerien, Windmühlen und außergewöhnlichen Orte wie ehemaligen Piratenhäusern statt. 
  • Mykonos Summer Festival: jeden Sommer gibt es in Mykonos das berühmte Summer Festival mit Veranstaltungen, Open-Airs, DJs und Künstler aus aller Welt.
  • Gay Festival: ist ein jährliches Event in Mykonos.
  • Harvest Festival: Mitte September kannst du in Mykonos das Erntefest besuchen, das jährlich rund um das Landwirtschaftsmuseum stattfindet.

14. Nightlife

Little Venice ist in der Nacht ein Hot-Spot in Mykonos.

Mykonos ist die Party Insel schlechthin.

Der berühmteste Club auf Mykonos ist der Paradise Beach Club. Früher haben hier nackte Hippies gebadet. In den 80er und 90er entwickelte sich der Ort zur einer beliebten Party Location. Seitdem legen namhafte DJs auf und du kannst die ganze Nacht durchfeiern.

Berühmte Location auf der Insel sind die Skandinavian Bar in Mykonos-Stadt, die Tropicana Beach Bar am Paradise Beach und die Buddha Beach Bar im Südwesten. 

Du findest abgesehen davon Bars und Clubs für fast jeden Geschmack in Mykonos-Stadt.

Rechne mit 20 € für einen Cocktail in einer der Beach Bars.

15. Boni's Windmill

Die Windmühle ist einer der schönsten Aussichtspunkte in Mykonos.

Die fast 400 Jahre alte Boni´s Windmühle steht ganz alleine auf einem Hügel, nicht weit von Mykonos-Stadt.

Sie ist die einzige Öffentlichkeit zugänglich Windmühle auf Mykonos. Im Erdgeschoss kannst du sehen, wo das Mehl gewogen wurde, während im Obergeschoss Vorräte gelagert wurden. Darüber befand sich dann die eigentliche Mühle.

Von der Mühle aus hast du außerdem einen atemberaubenden Ausblick auf den Sonnenuntergang in Mykonos. Die Mühle ist auch ein sehr schönes Fotomotiv. Der kleine Spaziergang zur Boni´s Windmühle zahlt sich meiner Meinung nach deswegen am Abend absolut aus. 

16. Segel Tour

Zwischen einem Boot aus dem alten Hafen von Mykonos und einer Yacht ist alles möglich.

Von Mykonos aus kannst du verschiedene Bootsausflüge machen, es ist für jeden Geschmack was dabei.

Hinweis: Die Buchung von Segeltouren ist mit GetYourGuide und Viator möglich. Die Bewertungen der Touren von GetYourGuide sind im Schnitt besser. Viator hat in der Regel mehr mögliche Optionen, etwas günstigere Preise aber schlechtere Bewertungen.

17. Lena's House Folk Museum

Das Heimatkundemuseum zeigt das Leben auf Mykonos in der Vergangenheit.

Das Lena's House Museum ist ein bürgerliches mykonisches Haus aus dem 19. Jahrhundert. Es ist heute ein Teil des Folkloremuseums in einem authentische bürgerlichen Anwesen. 

Im Haus ist die komplette originale Innenaustattung mit den Möbeln erhalten. Dadurch kannst du dir ein gutes Bild davon machen, wie die Menschen in Mykonos im 19. Jahrhundert gelebt haben.

Ich finde solche Häuser immer sehr spannend.

18. Künstlerinsel Tinos

Die Künstlerinsel von Griechenland ...

Die Nachbarinsel Tinos ist ein mit der Fähre 40 Minuten von Mykonos entferntes Ausflugsziel. 

Der griechischen Mythologie zufolge wurde auf der Insel der Windgott Aiolos geboren. Gleichermaßen von dort stammten berühmte Bildhauer des 19. Jahrhunderts - Nikiphoros Lytras (1832-1904) und Nikolaos Gysis (1842-1901).

Sehenswert auf Tinos sind der 641 Meter hohe Berg Exomvourgo, das Museum Tiniotischer Künstler und das Museum Giannouli Chalepa im nördlich gelegenen Gemeindebezirk Panormos.

Die Wallfahrtsbasilika in Tinosstadt ist alljährlich am 25. März und 15. August (Mariä Himmelfahrt) das Ziel Zehntausender Pilger.

Jede Gasse in Mykonos-Stadt ist schön ... Ich meine das ernst.

Mykonos ist einer der Instagram Hotspots der griechischen Inseln.  Alleine in der Mykonos-Stadt kannst du in jeder Gasse sehr schöne Fotos machen. Dazu kommen noch die wunderschönen Ausblicke mit Sonnenuntergängen in verschiedensten Teilen von Mykonos.

Hier sind ein paar schöne Fotospots, die wir bis noch nicht erwähnt haben:

  • #Happiness: ist eigentlich ein Geschäft. Aber die Überschrift passt perfekt zu den Straßen von Mykonos und ist eine schöne Message.
  • Panachra Kirche: die weiße Kirche mit den bunten Flaggen davor ist ein schönes Fotomotiv aus Mykonos-Stadt.
  • 180 Sunset Bar: befindet sich auf einem Hügel oberhalb von Mykonos-Stadt. Von hier hast du eine atemberaubende Aussicht. Denke daran, du musst vor einen Tisch ganz vorne mindesten 100 € konsumieren. 
  • Kastro´s Restaurant: befindet sich in der schmalen Gasse in der Little Venice. Das Motiv mit den Tischen in der süßen Gasse ist ein Klassiker aus Little Venice. 
  • Mykonos Lookout Point: von hier hast du einen tollen Ausblick auf die komplette Stadt Mykonos mit den fünf Windmühlen.
  • Bougainvillea: Ganz einfach gesagt, behalte die schönen pinken Bäume in Mykonos-Stadt im Auge. Besonders gut gefällt uns die Kalogera Straße gegenüber von der Rarity Gallery.
  • Hafenblick: ist der Ort von dem aus wir unser Titelbild gemacht haben. Du musst vom Strand am Hafen eine etwas verwahrloste Treppe zu einem Parkplatz hinaufgehen. 

20. High Class 5 Sterne Hotels

High Class 5 Sterne Hotels gehören fest zu Mykonos.

Einige andere der besten 5 Sterne High-Class Hotels von Griechenland gehören auch zu Mykonos.

Das ist nur einer der Gründe, weshalb jeden Sommer Urlaubsbilder von VIP´s aus Mykonos kommen.

Der Ausblick vom Pool der Cave-Suiten im Cavo Tagoo Mykonos tauchen regelmäßig in Sammlungen mit den schönsten Bildern der Welt auf. 

Zu den Hotels gibt es zwei Alternativen, ein typische mykonische Villa oder eine Suite in einem weißen Haus mit der Kykladen-Architektur. 

21. Wassersport: Kite-Surfen, Windsurfen, Tauchen, ...

Kite Surfer am Paralia Korfos Strand.

Die Bucht am Paralia Korfos ist der Hot-Spot für Kite-Surfer und Windsurfer in Mykonos. 

Tauchen können eine Ausbildung nach den Richtlinien von PADI und CMAS machen. Es gibt Kurse für Einstieger und Fortgeschrittene. 

Die Tauchbasen sind in der Saison vom 1. Mai bis Mitte Oktober normalerweise geöffnet. Ein Highlight ist in Mykonos der Tauchgang zum Wrack ANNA II.

Parasailing, Jet-Ski, Flyboard, Stand-Up-Padling, Wasserski und Private-Cruises organisieren Beach Clubs.

22. Matoyianni Straße

Einer der zentralen Plätze im Zentrum von Mykonos-Stadt.

Falls du eine Abwechslung von Strand und Party brauchst und ein bisschen durch Geschäfte bummeln willst, bist du hier genau richtig.

Die Matoyianni Straße ist die Shopping-Straße von Mykonos.

Hier findest du viele Luxusmarken, einige kleine Designer Boutiquen, Optiker und Souvenir Shops.

Dazu kommen kleine Kunstgalerien mit kykladischen Design. 

Karte der Sehenswürdigkeiten

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Mykonos Reisetipps

  • Flug: Mykonos hat einen eigenen Flughafen. Du kannst via Athen mit Aegean, aber auch aus Deutschland, Österreich und Schweiz direkt auf die Insel fliegen. Angebote findest du mit Wizz Air und Ryan Air ab 50 € in beide Richtungen. 
  • Fähren nach Mykonos: Die Fahrt aus dem Hafen von Piräus nahe der Hauptstadt Athen nach Mykonos dauert 3 (Highspeed) oder 5 (Normale Fähre) Stunden.
  • Beste Reisezeit: Mai, Juni, Juli, August, September und Oktober, wobei es Ende Oktober schon auch Mal stärker regnen kann.
  • Preis: Mykonos ist teuer, besonders in der Hauptsaison. Ein Cocktail kann 20 € oder mehr kosten. Etwas günstiger, aber immer noch etwas teuer als auf den anderen griechischen Inseln, ist es in der Vor- und Nebensaison.
  • Bester Ort zum Wohnen: Buche ein Hotel möglichst nahe von Mykonos-Stadt. Du kannst von dort aus alles zu Fuß erkunden. Die Windmühlen, Little Venice und der Hafen von Mykonos befinden sich in einem Radius von 300 m um das Zentrum. Für alle anderen Locations empfehle ich einen Mietwagen. Bewertungen, Bilder und einen guten Preisvergleich der Hotels hat HolidayCheck

Kreuzfahrtschiffe haben Mykonos gerne im Programm. Mit Tenderbooten geht es von den Schiffen aus der Bucht zum alten Hafen von Mykonos.

Meine Meinung ...

Mykonos eine wunderschöne Insel, die aber nicht für jeden Urlaubstyp bestimmt ist und man sollte sich dessen bewusst sein.

Es gibt einiges zu sehen, aber nicht so viel, genau perfekt. Man kann sich entspannen und trotzdem ein wenig die Insel erkunden.

Die Insel ist aber auch eine Party und Luxus Insel. Man merkt es an den diversen Locations, Designer Shops und vor allem an den Preisen im Restaurants, Bars und Clubs.

In der Hochsaison ist Mykonos sehr voll. Falls du die Insel etwas ruhiger erleben möchtest, solltest du in der Nebensaison kommen.

Zum Schluss bist du noch an der Reihe:

Falls du eigene Tipps, Erfahrungen oder Meinungen zu Mykonos teilen möchtest, dann schreibe uns gerne in den Kommentaren.

Was gefällt dir in Mykonos gut?

Und was gefällt dir nicht?

Daria


Hier teile ich meine Passion für Reisen und versuche herauszufinden, wie man mit 25 Urlaubstagen pro Jahr so viel wie möglich von der Welt sieht!

Verwandte Beiträge

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>