Rumänien Reiseführer: 10 Dinge, die Du vor einer Reise wissen musst!

Rumänien steht leider selten auf der Liste von Reisenden. Dabei gibt es in Bukarest, den Karpaten und Hermannstadt spannende Reiseziele.

Hier habe ich meine Reisetipps zu Rumänien gesammelt, einschließlich der schönsten Sehenswürdigkeiten, empfohlenen Hotels, gutes Essen, Stränden und der besten Reisezeit.

Okay… Dann starten wir mit meinen Rumänien Guide!

Sibiu-Hermannstadt in Siebenbürgen in Rumänien
Sibiu-Hermannstadt in Siebenbürgen

1. Reiseführer

Hauptstadt:Bukarest
Flugzeit:1-2 Stunden
Sprache:Rumänisch
Währung:Rumänischer Leu
Zeitzone:MEZ +0

Rumänien ist in Europa noch ein richtiger Geheimtipp. Besonders spannend ist Hermannstadt mit dem nahen Schloss Bran „Heimat von Graf Dracula“, die Hauptstadt Bukarest und die Landschaft in den Karpaten.

Besonders für Individualisten ist Rumänien ein ideales Reiseziel, da es noch wenige sehr touristischen Orte gibt.

Da es zu Rumänien im Allgemeinen leider wenige Reisetipps gibt, habe ich hier meine Erfahrungen gesammelt. Ich hoffe, dass sie dir bei deiner Reiseplanung helfen.

In den nächsten Punkten gehe ich auf alle wichtigen Themen für eine Reise nach Rumänien im Detail ein.

Schloss Bran, Heimat von Graf Dracula
Schloss Bran, Heimat von Graf Dracula

2. Top 10 Sehenswürdigkeiten in Rumänien

  1. Bukarest: Parlamentspalast gehört zu den größten Gebäuden der Welt, Altstadt und das Leben in der rumänischen Hauptstadt.
  2. Schloss Bran: das „Draculaschloss“ in Siebenbürgen erzählt die Geschichte von Fürst Flad V.
  3. Transalpina Panoramastraße: 150km Road-Tripp von Siebenbürgen in die Walachei.
  4. Sibiu-Hermannstadt: das im 12. Jahrhundert von Siedlern aus Sachsen gegründete Herz von Siebenbürgen, mittelterlichen Stadtzentrum, deutsch-rumänischer Kultur und Baudenkmälern.
  5. Moldauklöster: gehören mit ihrer byzantinisch- moldauschischen Architektur zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Rumänien. Acht Klöster gehören zum UNESCO Welterbe.
  6. Biertan: Kirchenburg aus dem 12. Jahrhundert in Siebenbürgen, die zum UNESCO Welterbe gehört.
  7. Donaudelta: Naturpark, Strände und Schiffsfahrten sind die Sehenswürdigkeiten am zweitgrößten Fluss-Delta in Europa.
  8. Sinaia: Kleiner Kurort in der Walachei, mit Skigebiet und dem Schloss Peles in den hügeligen Südkarpaten.
  9. Viseu: berühmt für seine 40km lange Wasertal Schmalspurbahn durch Berge, dichte Wälder und kleine Dörfer. Sie gehört zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Rumänien und führt bis an die ukrainische Grenze heran.
  10. Schwarze Kirche: brannte bei einer Schlacht zwischen Österreich-Ungarn und den Osmanen im 16.  Jahrhundert aus. Die größte gotische Kirche in Kronstadt gehört zusammen mit dem Marktplatz und dem Alten Rathaus zu den außergewöhnlichsten Baudenkmälern in Rumänien.
Rumänische Leu Münzen
Rumänische Leu Münzen

3. Top 10 Rumänien Reisetipps

  1. Einreise: Rumänien gehört zur EU. Du brauchst kein Visum für eine Reise.
  2. Geld wechseln: da Rumänien kein typisches Touristenziel ist, akzeptieren Läden fast nur Rumänische Leu als Währung. Wechselstuben gibt es lediglich in Bukarest und nahe anderen oft besuchten Sehenswürdigkeiten.
  3. Anreise: Rumänien erreichst du mit dem Flugzeug am einfachsten über Bukarest. In den anderen Städten gibt es noch nicht aus allen deutschen Städten gute Flugverbindungen, ausgenommen Siebenbürgen. Die Zugfahrt nach Bukarest dauert aus Deutschland rund einen Tag.
  4. Ideale Reisezeit: das Wetter ist in Rumänien praktisch gesehen gleich wie in Deutschland, nur im Schnitt etwas wärmer. Die Zeit mit dem schönsten Wetter sind deswegen die Monate zwischen Mai und Oktober.
  5. Sprache: Rumänisch ist die Landessprache, in Siebenbürgen lebt eine sehr große deutsche Minderheit, an der ungarischen Grenze ist Ungarisch sehr stark verbreitet. Englisch lernen Kinder heute in der Schule. Die ältere Generation spricht deutlich weniger oder gar keine Fremdsprache.
  6. Internet und Telefon: Rumänien gehört zur EU. Du darfst dein Daten- und Telefonguthaben von zu Hause in Rumänien nutzen. Achte auf die Nachricht deines Mobilfunkanbieters nach der Ankunft in Rumänien zu den Preisen.
  7. Krankenversicherung: die europäische Krankenversicherungskarte gilt in Rumänien. Die öffentliche Gesundheitsversorgung in Rumänien unterscheidet sich stark von der in Deutschland. Das schreibt auch das Auswärtige Amt. Du kommst als Reisender besonders in Bukarest mit hoher Wahrscheinlichkeit in eine Privatklinik, was ich auch selbst für sinnvoll halte. Die Kosten dafür trägt die gesetzliche Krankenversicherung manchmal nicht zur Gänze. Den Rücktransport im Notfall zahlt die gesetzliche Versicherung leider nicht. Deswegen ist es sinnvoll eine Auslandskrankenversicherung für Rumänien abzuschließen. Das kostet kaum mehr als 10€.
  8. Reisekosten: das Durchschnittsgehalt in Rumänien ist weniger als 10.000€ pro Jahr. Das macht das Land für uns zu einem günstigen Reiseziel, abseits der viel besuchten Touristenattraktionen.
  9. Autofahren: für die Fahrt auf den rumänischen Nationalstraßen fällt eine Maut an. Dazu ist der Kauf einer Vignette – der sogenannten Rovinieta – notwendig. Du kannst sie an Grenzübergängen oder online unter Riviniete.ro kaufen.
  10. Öffentlicher Verkehr: der öffentliche Verkehr in Bukarest ist okay, im Rest des Landes sind die Verbindungen aber deutlicher schlechter als du es von zu Hause gewohnt bist. Plane vorab deine Routen gut, informiere dich zu den Preisen und Abfahrtszeiten.
Schloss Peles im Süden von Rumänien
Schloss Peles im Süden von Rumänien

4. Anreise, Flüge und öffentlicher Verkehr

  • Flüge: Bukarest erreichst du mit Linienflügen der Lufthansa gut. Die anderen rumänischen Städte haben teils keine oder nur wenige Flugverbindungen nach Deutschland.
  • Zug: ein Zug fährt aus Deutschland im Schlafwagen direkt nach Rumänien.
  • Bus: bei Flixbus findest du gute Fernbusse in Richtung Rumänien. Rechne mit einer Fahrtzeit von mindestens einem Tag und mindestens einmal Umsteigen.
  • Autofahren: die Autobahnen sind okay, die Landstraßen können teils in einem sehr desolaten Zustand sein. Du brauchst eine Vignette für die nationalen Straßen, das Auswärtige Amt warnt vor Korruption im Straßenverkehr. Lasse dir immer eine Quittung von Polizisten ausstellen. Die Promillegrenze ist 0,0!
  • Öffentlicher Verkehr: in Bukarest kann man sich gut mit dem öffentlichen Verkehr bewegen. Im Rest des Landes solltest du dich gut über die örtlichen Begebenheiten informiere. Mit der Bahn oder Bussen erreichst du zumindest alle anderen großen Städten in Rumänien, wie Bukarest, Sibiu-Hermannstadt oder Kronstadt.
  • Taxi: die Taxifahrer in Bukarest haben leider einen schlechten Ruf. Achte penibel genau auf die Route, den Fahrpreis und andere mögliche kleine Gaunereien.
Parlamentspalast in der rumänischen Hauptstadt Bukarest
Parlamentspalast in der rumänischen Hauptstadt Bukarest

5. Hotels in Rumänien

Zwischen den Hotels im Stadtzentrum von Bukarest und kleinen Pensionen am Land ist der Unterschied gewaltig.

In Bukarest stehen gute Hotels von Wyndham, Marriot, Hilton und anderen internationalen Hotelketten. Am Land gibt es teils nur sehr kleine Pensionen im 70er Jahre Stil.

Airbnb ist in Bukarest eine Option. Erwarte aber keine herausragenden Apartments.

In den anderen touristischen Städten wie Sibiu-Hermannstadt gibt es ebenfalls recht gute Hotels. Prüfe unbedingt vorab die Bewertungen bei HolidayCheck, Google und schaue Bilder auf Instagram der Hotels an.

Sonnenuntergang in Bukarest
Sonnenuntergang in Bukarest

6. Sicherheit und Touristenfallen

  • Kriminalität: das Auswärtige Amt rät Touristen an öffentlichen Plätzen, am Flughafen, Bahnhöfen und im öffentlichen Verkehr besonders auf Wertgegenstände zu achten. Zahle nach Möglichkeit mit Reisekreditkarten, lasse den Reisepass im Hotel und nimm nur wenig Bargeld mit.
  • Autodiebstahl: übernachte mit Campern und Wohnwägen nur auf bewachten Parkplätzen. Autodiebstahl ist sonst in Rumänien nicht so stark verbreitet, kommt aber vor.
  • Hunde: achte in den Städten auf Straßenhunde. Frei laufende Schafherden am Land begleitet oft ein Hirtenhund.
  • Autofahren: Pferdefuhrwerke ohne Licht sind in der Nacht am Land eine Gefahr, achte auf Schlaglöcher und Gegenverkehr in den Kurven. Radarfallen sind trotz Pferdefuhrwerk, Traktor und Schlagloch auch im kleinsten Dorf üblich. Der Führerschein ist in Rumänien besonders schnell weg – aufpassen!
  • Roma fotografieren: mache sehen Bilder als den Verlust ihrer Seele an. Frage deswegen immer vorher, ob ein Bild okay ist. Manche verlangen dafür auch Geld.
  • Besondere Vorschriften: fotografiere keine militärischen Einrichtungen, bei Drogendelikten drohen Haftstrafen zwischen 3 und 25 Jahren, bei Ermittlungen gegen Ausländer wird in der Regel ein Ausreiseverbot verhängt.
Wohnhäuser in der Hauptstadt Bukarest
Wohnhäuser in der Hauptstadt Bukarest

7. Kultur, Sprache und Küche

Kultur

  • Berühmte Musiker: Maria Tanase ist die bekannteste Folkloresängerin, Doina Rotaru, Dan Dediu und Adrian Borza.
  • Lesenswerte Bücher: Dana Grigorcea „Das Leben ist vergänglich wie die Kopfhaare“, Nora Iugas „Die Sechzigjährige und der junge Mann“
  • Theaterstücke: traditonelle Doina Balladen, Matei Visnic ist der berühmteste Bühnenautor in Rumänien.
Straße durch die rumänischen Karpathen
Straße durch die rumänischen Karpaten

Küche

Küche allgemein: die rumänische Küche kennt Fleischbällchen mit Knoblauch „Mici“ aus der türkischen Küche, Musacas von den Griechen, Kuchen-Rezepte „Placenta“ die bis auf die Römer zurückgehen, Schnitzel aus Österreich und Covrigi Brezeln aus Ungarn.

Der Weinanbau hat in Rumänien eine lange Tradition, die schon vor 2.000 Jahren anfing.

Berühmt ist der Pflaumenschnaps Tuica.

Ein deutsches Vermächtnis ist das Brauen von Pilsner nach deutschen Reinheitsgebot und spezielle Gerichte aus der siebenbürgischen Küche, wie Dobostorte, Baumkuchen oder Grießknödelsuppe. Der Anteil an typisch österreichischen Gerichten ist besonders hoch.

Rumänisch für Anfänger

Hallo!Salut!
DankeMersi!
BitteCu plăcere!
Auf WiedersehenLa revedere!
Jada
Neinnu
EntschuldigungScuze!
ToiletteToaletă
EingangIntrare
AusgangIeşire
Sighisoara im Kreis Mures
Sighisoara im Kreis Mures

8. Beste Reisezeit, Klima und Wetter

 Temp.RegenSonne
Jan-2-4°4-63
Feb-1-5°4-63
Mär2-8°4-64
Apr7-14°4-65
Mai12-19°5-78
Jun
16-24°5-79
Jul18-26°4-610
Aug
18-26°2-410
Sep15-22°2-48
Okt10-17°3-57
Nov5-12°5-74
Dez1-6°5-73
  • Temperatur: ~Mindest- und Höchsttemperatur
  • Regen: durchschnittliche Regentage
  • Sonne: Sonnenstunden pro Tag

Die Karpaten teilen Rumänien in einen westlichen kontinentalen und einen östlichen gemäßigten Landesteil.

In den Karpaten fällt im Winter viel Schnee, in guten Skigebieten. Die Saison dauert von Dezember bis Mitte April in guten Jahren.

Die Küstenregion am Schwarzen Meer ist mediterran beeinflusst.

Im Sommer fällt in den westlichen Karpaten relativ viel Regen, im Osten und am Schwarzen Meer ist es deutlich trockener.

Zwischen Juni und September kann man am Schwarzen Meer gut baden. Für eine Reise ins restliche Land sind die Monate von Mai bis Oktober eine gute Zeit.

9. Rumänien Karte

10. Empfohlen

Nützliche Links

Rumänien Blog:Mein-Rumaenien.de
Auswärtiges Amt über Rumänien:Auswaertiges-Amt.de
Deutsche Botschaft Bukarest:Rumaenien.Diplo.de
Rumänische Botschaft Berlin:Berlin.Mae.ro

Empfohlene Webseiten und Dienstleistungen

  • HolidayCheck: prüfe vor der Buchung immer die Bewertungen, Bilder und Erfahrungen von anderen Reisenden in den Hotels. Nach Möglichkeit suche ich Hotels mit mehr als 90% Empfehlungen aus. Praktisch ist zusätzlich der Preisvergleich von HolidayCheck auch für Flug+Hotel Angebote nach Rumänien.
  • Hotels.com: hier buche ich fast alle meine Hotels in Europa. Besonders gerne mag ich, das jede 10. Nacht mit einem Account kostenlos ist. Das kommt bei mir schnell zusammen.
  • Santander 1plus Visa: mit der kostenlosen, gebührenfreien Reisekreditkarte hebst du weltweit ohne Spesen Bargeld ab, zu einem guten Wechselkurs. Mit der 1plus Visa Karte darfst du auch ohne Auslandseinsatzgebühr in Rumänien zahlen – sehr praktisch!
  • Momondo: meine erste Anlaufstelle zur Suche nach guten Flügen. Ich habe einen Großteil meiner Tickets in der Vergangenheit über den Vergleich von Momondo gefunden.

Verwandte Beiträge

Thomas
Autor

Hi, ich schreibe schon seit Jahren über meine Reiseerfahrungen.

Schreibe einen Kommentar