Aktualisiert 27. Februar 2021 von Thomas

Gibt es in Antalya auch interessante Sehenswürdigkeiten?

Die Frage habe ich oft im Netz gefunden.

Hier ist meine Antwort mit den schönsten Sehenswürdigkeiten in der Stadt Antalya.

Dazu gehören antike Ruinen, Museen und Natursehenswürdigkeiten in der Tourismus-Hauptstadt der türkischen Südküste.

Mehr Sehenswürdigkeiten in der umliegenden Provinz Antalya habe ich im TürkeiReiseblog.de gesammelt. 

1. Hadrianstor

Das Hadrianstor ist eines der Wahrzeichen von Antalya.

Es wurde vor mehr als 1.800 Jahren für den Besuch des Römischen Kaisers Hadrian in Antalya gebaut.

Es ist seitdem das prächtigste Eingangstor zur Ummauerten Altstadt von Antalya - Kaleici.

Das Tor ist der beste Ausgangspunkt zur Erkundung der Sehenswürdigkeiten im Zentrum von Antalya. Das machen die meisten Reiseführer, Audioguides und Touren in Antalya auch so. 

2. Altstadt Kaleici

Kaleici ist das antike Stadtzentrum von Antalya.

Innerhalb der Stadtmauern entstand vor 2.200 Jahren die von König Atalos von Pergamon gegründete Siedlung Attalaya. 

Heute erinnern Bauwerke aus der Antike und vor allem aus dem Mittelalter an die frühe Geschichte von Antalya.

Die Hauptattraktion im Zentrum von Antalya sind meiner Meinung nach die jahrhundertealten bunten osmanischen Häuser.

Früher waren sie die billigsten Häuser in Antalya - heute sind sie ein unbezahlbarer Besuchermagnet mit Restaurants, Cafes, Bars, Bougainvillea in den schmalen Gassen, Shops und Boutique-Hotels.

Tipp: Falls du nur für einen einzigen Ort in der Stadt Antalya Zeit hast, dann plane einen Spaziergang durch das Altstadtviertel Kaleici ein. 

3. Perge

Die ältesten Siedlungsspuren in Perge sind 6.000 Jahre alt.

Hethiter, Griechen, Römer, Byzantiner und viele andere Völker herrschten über die Stadt. Heute erinnern ein gewaltiges antike Theater, ein Stadium für Wagenrennen mit 15.000 Sitzplätzen und Ruinen von Tempeln an die prächtige Vergangenheit von Perge.

Die Ruinen der antiken Metropole stehen 16 km außerhalb des Stadtzentrum von Antalya. Der Besuch ist am einfachsten mit einer Führung mit Abholung aus dem Hotel oder einer Tour zu den antiken Sehenswürdigkeiten an der türkischen Riviera möglich.

Meistens kombinieren die lokalen Tour Veranstalter Perge mit den Ruinen von Aspendos und Side.

Öffentlich erreichst du die Ruinen von Perge nur mit mehrmaligen Umsteigen mit dem Dolmus Bus. Frage dafür bitte nach der besten Route in deinem Hotel.

4. Untere Düden Wasserfall (Lara)

Der Düden Fluss fällt an den Klippen am östlichen Stadtrand von Antalya mehr als 50 m ins Meer hinab. Die kleinen Wassertropfen formen am Wasserfall fast immer einen kleinen Regenbogen.

Das macht den Blick von der Aussichtsplattform am Düden Park auf den Wasserfall meiner Meinung nach zur schönsten Natursehenswürdigkeit in der Stadt Antalya. Du kannst auch mit einem Boot aus dem Yachthafen in der Alstast Kaleici zum Wasserfall fahren.

Die Fahrten sind in der Sommersaison mehrmals pro Stunde möglich. Die Tickets kannst du vor Ort im Hafen kaufen.

Eine Alternative dazu ist der öffentliche Bus zum Düden Wasserfall. Der Wasserfall ist einfach zu erreichen, weil er sich an der Hauptroute von der Altstadt zu den großen Hotels am Lara-Strand befindet.

Es gibt auch Touren mit einem Stopp am Düden Wasserfall von den lokalen Reiseveranstaltern. 

5. Hafen mit Bootsfahrt

Bootsfahrten aus dem Yachthafen von Antalya sind in der Saison mehrmals pro Stunde möglich.

Das Ziel der meisten Boote ist der Düden Wasserfall im Osten des Hafens. Einige Boote fahren nur bis zu den Klippen im Osten von Antalya. Frage deswegen vor der Abfahrt immer genau nach der Route.

Die Tickets für die Boote kaufst du direkt im Hafen, nicht vorab online.

6. Konyaalti Strand

Der Konyaalti Strand ist das Aushängeschild von Antalya.

Er ist der kilometerlange Sand- Kieselstrand am Westende von Antalya. Du siehst ihn in Werbeprospekten, während der Landung im Flughafen Antalya und der Fahrt zu Hotels im Westen von Antalya.

Der Strand ist im Vergleich mit dem Lara Strand im Osten von Antalya nicht voll mit All-Inclusive Hotels erschlossen.

Es gibt am Konyaalti Strand sehr viele öffentliche Möglichkeiten zum Schwimmen und Beach Bars.

Falls du eine Abwechslung von den Hotelstränden in Antalya suchst oder ein Boutique Hotels in Kaleici gebucht hast, ist der Konyaalti Strand einer der ersten Anlaufpunkte.

Die Alternativen zum Konyaalti Strand ist der westliche Lara-Strand nahe dem Sandland Antalya und der Mermerli Strand in Kaleici.

7. Archäologisches Museum

Das Archäologische Museum - auch Antalya Museum genannt, zeigt Ausgrabungsfunde aus dem Zentrum von Antalya, Perge, den Ruinen von Termessos und der Karain Höhle.

Zu den Highlights im Museum zählen die Statuen von römischen Kaisern, Würdenträgern und prächtige Sarkophage aus der frühen Geschichte von Antalya.

Für Geschichtsliebhaber ist das Museum eine klare Empfehlung.

Das nicht allzu weit vom Antalya Museum entfernte Antalya Aquarum ist ein nettes zusätzliches Programm mit Kindern. Es gibt sogar eigene Touren zum Aquarium mit Hoteltransfer aus den umliegenden Badeorten.

Tipp: Türkische Währung Lira: Guide zum Geld für Touristen!

8. Oberer Düden Wasserfall

Der Obere Düden Wasserfall befindet sich 10 km nördlich vom Unteren Wasserfall in Lara in einem kleinen Park.

Der schönste Ort im Park ist eine Höhle hinter dem Wasserfall, von der aus du das hinunter rauschende Wasser beobachten kannst.

Die kleinen Lokale, Restaurants und Cafes im Park haben typisches türkisches Essen auf ihrer Speisekarte stehen. Trinke einen türkischen Tee (Cay), bestelle Gözleme zum Essen oder grille dein eigenes Essen selbst im Park.

Im Sommer ist der Park eine spezielle Empfehlung zum Abkühlen. Das Thermometer kann in Antalya an einigen Tagen durchaus 40° erreichen. Der Park ist an solchen Tagen ideal.

Die  Alternative zum Oberen Düden Wasserfall ist der Kursunlu Wasserfall. Er ist noch weiter vom Zentrum von Antalya entfernt. Die lokalen Reiseveranstalter planen ihn gerne als einen Zwischenstopp für eine Pause während Touren ein.

9. High Class Hotels am Lara Strand

Der Lara Strand ist der lange Sandstrand im Osten von Antalya mit 5 Sterne All-Inclusive-Hotels. 

Das macht den Strand zum touristischen Zentrum in der Stadt Antalya. Die Beliebtheit der Hotels hängt mit den guten Bewertungen, der einfachen Anreise vom Flughafen Antalya und den guten Preisen zusammen. 

Eine Empfehlung sind die Delphin, Barut und Limak Hotels in Lara. Sie sind unter Reisenden aus Deutschland besonders beliebt.

Zu den Anlagen gehören einige der besten 5 Sterne Hotels in der Türkei. Zu den guten Hotels in Antalya habe ich mehr im TürkeiReiseblog.de geschrieben.

Tipp: Die Hotels am Lara Strand richtigen sich auf Pauschalurlauber aus. Die Boutique-Hotels in Kaleici richten sich auf Individualreisende aus. Den besten Preisvergleich für All-Inclusive-Reisen haben in Deutschland HolidayCheck und Check24

10. Sandland Antalya

Das Sandland ist ein jährliches Sandskulpturen-Festival im Frühling am Lara Strand. Internationale Künstler treffen sich im Areal am Meer und schaffen aus Sand Skulpturen zu einem vorgegebenen Thema.

Die Skulpturen zeigt das Festival danach als eine Art Freiluftmuseum das ganze Jahr lang.

Die aktuelle Ausstellung hängt immer vom Thema ab: zwischen antiken Mythen, türkischer Geschichte und internationalen Sehenswürdigkeiten war in den vergangenen Jahren alles dabei.

11. Yivli Minare

Das Yivli Minare - gerillte Minarett - ist das Wahrzeichen von Antalya.

Es steht als höchster Punkt der Altstadt Kaleici im Zentrum von Antalya. Das Minarett geht auf die frühe islamische Besiedlung von Antalya unter dem Seldschuken Sultan Alaeddin Keykubad zurück. 

Den besten Ausblick auf das Minarett hast du vom Cumhuriyet Platz.

Meiner Meinung nach gehört der Platz zusammen mit dem Aufzug vom Yachthafen zu den oberen Stadtmauern zu den schönsten Aussichtspunkten in Antalya. 

Trinke am besten in den Cafes auf der oberen Seite des Kaleici Panoramik Asansör (Kaleici Panorama Aufzug) ein Glas Cay mit Blick auf den Hafen.

12. Tünektepe Seilbahn

Der Tünektepe ist ein Hügel am westlichen Stadtrand von Antalya.

Seit einigen Jahren verbindet eine Seilbahn den Stadtteil Konyaalti mit dem Gipfel des Hügels.

Er ist ein nettes Ausflugsziel in Kombination mit dem Konyaalti Strand oder Familien mit dem nahen Aktur Park mit einem großen Riesenrad.

Interessanter ist meiner Meinung nach die Seilbahn auf den Olympos in Kemer.

13. Termessos

Termessos ist das "Machu Piccu" der Türkei.

Die Ruinen der antiken Stadt stehen auf 1.500 m Seehöhe im Termessos Nationalpark nahe Antalya.

Die herausragendste Sehenswürdigkeit in der antiken Stadt ist das Römische Theater mit 5.000 Sitzplätzen. Es geht auf eine noch viel ältere griechische Stadt zurück.

Schon Homer erwähnte die Einwohner der Stadt am Berg Solymos, dem heutigen Termessos, in seiner Geschichte von Troja als tapfere Krieger.

Alexander der Große scheiterte an den Stadtmauern von Termessos. Er nannte die Stadt ein Adlernest, in dem er seine Arme nicht verlieren möchte.

Durch die Lage auf dem Berg ist Termessos eine der am besten erhaltenen antiken Städte in der Türkei. Niemand trug von dort oben Steine für andere Bauwerke davon. Denke aber daran, dass du eine zumindest 30-minütige Wanderung für den Aufstieg nach Termessos einplanen musst.

Tipp: Termessos gehört meiner Meinung nach zu den schönsten antiken Ruinen der Welt. Ein Ausflug zur Bergstadt zahlt sich auf jeden Fall aus. Denke aber daran, dass du Kondition und im Sommer einen guten Sonnenschutz mitnehmen solltest.

14. Touren ab Antalya

  • Pamukkale: Die natürlichen von Thermalquellen geformten Kalkterrassen innerhalb von den Ruinen der Stadtmauern der Römischen Großstadt Hierapolis gehören zum Welterbe der UNESCO. Der Ausflug dauert aus Antalya Hin- und Zurück rund 10 bis 12 Stunden. 
  • Myra: Die Heimat von Nikolaus von Myra, besser bekannt als der Heilige Nikolaus, Santa Claus und Väterchen Frost. Zur Tour nach Myra gehört meistens eine Bootsfahrt zur im Meer vor der Insel Kekova versunkenen Stadt Simena und zur Nikolaus-Basilika mit dem Sarkophag von Nikolaus von Myra. 
  • Manavgat Basar: Der größte Markt an der türkischen Riviera. 
  • Aspendos: Das am besten erhaltene Römische Theater der Welt. 
  • The Land of Legends: 55 Wasserrutschen, Shows, ein Vergnügungspark mit Achterbahnen, Kinos und Einkaufszentren machen das The Land of Legends in Belek zu einem Traum für Kinder.  

15. Karain Höhle

Die ältesten Spuren menschlicher Besiedlung in der Stadt Antalya stammen aus der Karain Höhle.

Menschen lebten in der Höhle am westlichen Stadtrand schon vor mehr als 40.000 Jahren.

Die kleine Höhle ist heute zugänglich. Die Ausgrabungsfunde sind aber im Antalya Museum und im Hethiter Museum in der Hauptstadt Ankara ausgestellt.

Die Höhle ist meiner Meinung nur ein interessanter Zwischenstopp am Weg nach Termessos für 30 Minuten. Alleine für die Höhle würde ich keinen Ausflug einplanen.

Meine Meinung ...

Antalya ist die Hauptstadt der Tourismus aus deutscher Sicht in der Türkei.

Dabei sehen viele Reisende Antalya nur als die Stadt mit dem Flughafen an. Vergleichsweise wenige besuchen die schönste Altstadt Kaleici. Viele haben davon gar nichts gehört.

Meine Empfehlung ist ganz klar zumindest ein kleiner Ausflug ins Zentrum von Antalya.

Im Vergleich zu den Wohnbausiedlungen am Stadtrand ist die Altstadt richtig schön. Dazu kommen die antiken Sehenswürdigkeiten der Türkei an der Stadtgrenze von Antalya als zusätzliche Attraktion. 

Falls du zu den Orten noch eine Frage hast, eigene Erfahrungen oder Tipps teilen möchtest, dann schreibe mir gerne unten in den Kommentaren.

Was ist deine Meinung von Antalya?

Gut oder schlecht?

Hat dir der Beitrag gefallen?

Thomas


Hi. Hier teile ich meine Tipps, Erfahrungen und Erlebnisse aus der ganzen Welt. Besonders wichtig sind mir nützliche Reisetipps für müheloses Reisen.

Verwandte Beiträge

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>