Thailand Reiseführer: 10 Dinge, die Du vor einer Reise wissen musst!

Türkisblaues Meer an den Küsten, das pulsierende Leben in Bangkok, Tempel und das wunderbare Essen machen Thailand zu einem der schönsten Reiseziele der Welt.

Hier habe ich meine Reisetipps zu Thailand gesammelt, einschließlich der interessantesten Sehenswürdigkeiten, empfohlenen Hotels, schönen Inseln und Geheimtipps, die man nicht verpassen sollte!

Okay… Dann starten wir mit meinem Thailand Reiseführer!

Ein Strandresort in einer abgelegenen Bucht in Thailand mit Palmen, Strand, dem Meer und einem langen Landungssteg für Boote.
Strandresort an der Andamanensee in Thailand

1. Reiseführer

Hauptstadt:Bangkok
Flugzeit:10-13 Stunden
Sprache:Thai
Währung:Thai Baht
Zeitzone:MEZ +7

Strandurlaub, Luxus, Inseln, Backpacking, Bangkok, Überwintern – Thailand hat für alle spannende Erlebnisse auf Lager.

Die freundlichen Thais, das Essen und das hervorragende Wetter machen Thailand noch einmal interessanter – vor allem in Winter. Sobald in Europa die kalte Jahreszeit anfängt, füllen sich die Strände an der Andamanensee und im Golf von Thailand.

Bangkok und Chiang Mai sind die beiden Städtereiseziele im Land. In der Hauptstadt Bangkok siehst du den Königspalast, entdeckst schwimmende Märkte, Tempel und das Nachtleben in der pulsierenden Metropole auf den Dächern von Hochhäusern.

Hier habe ich in den folgenden Punkten Reisetipps zu den wichtigen Fragen für eine Reise nach Thailand gesammelt. Ich hoffe, dass sie dir bei der Reiseplanung und während deiner Reise nach Thailand helfen.

Boote am an einem Strand in Thailand.
Strand, Meer, Sonne, Essen, …! Die vier Klassiker in Thailand!

2. Top 10 Sehenswürdigkeiten in Thailand

  1. Bangkok: Königpalast, Schwimmende Märkte, Wat Arun (Tempel der Morgenröte), Märkte, Street-Food, Wat Phra Kaeo (Tempel des Smaragd Buddhas),
  2. Ayutthaya: Ruinen der alten Hauptstadt von Thailand die an Angkor Wat in Kambodscha erinnern. 33 Könige regierten 417 Jahre lange aus der im 18. Jahrhundert zerstörten Stadt Thailand.
  3. Phang Na Bay: James Bond Felsen in Phuket ist der meist gebuchte Tagesausflug aus Phuket und Krabi.
  4. Ko Phi Phi und Maya Bay: Partyhungrig? Dann nimm die Fähre nach Koh Phi Phi! Berühmt ist die Insel seit dem Film „The Beach“ der in der Maya Bay spielte. Täglich besuchen tausende Strandurlauber aus Krabi und Phuket die Bucht für einen Tag.
  5. Chiang Rai: mit dem berühmten Weißen Tempel im goldenen Dreieck an der Grenze zu Laos und Myanmar.
  6. Brücke über den Kwai: gebaut während der japanischen Besatzung im Zweiten Weltkrieg. Der Film „Die Brücke über den Kwai“ zeigt die Geschichte der Eisenbahnbrücke über den Kwai Fluss im Nordwesten von Thailand.
  7. Strandurlaub: Koh Samui, Phuket, Pangan, Krabi, Jomtien, … Thailands Inseln und Strände sind ein Paradies für Sonnenliebhaber. All-Inclusive Resorts, Guest-Houses und Bungalows am Strand machen Thailand für alle Reisenden interessant.
  8. Events: spannend ist Silvester am Strand oder einer Stadt in Thailand, das Songkran Festival und die Full Moon Party in Koh Panghan.
  9. Nightlife, Bangkok und Bars: gehe in eine der Skybars auf der Spitze der Hochhäuser in Bangkok, feiere am Strand die ganze Nacht oder erkunde das Nachtleben Badeorten an der thailändischen Küste. Chiang Mai ist unter Digitalen Nomaden, Langzeiturlauber und Thailand-Liebhabern das Ziel fürs Feiern.
  10. Chiang Mai: Welt-Hauptstadt der Digitalen Nomaden, Aussteiger und Langzeiturlauber im Norden von Thailand.
Das Wrack einer Boing 747 und eines kleineren Flugzeugs liegt in einem Park in Bangkok.
„Berühmter Geheimtipp“ – Flugzeugfriedhof in einem Park im Norden von Bangkok

3. Top 10 Thailand Reisetipps

  1. Einreisebestimmungen und Visum für Thailand: du brauchst für die Einreise nach Bangkok kein Visum für einen Aufenthalt von 30 Tagen als deutscher Staatsbürger. Bei der Einreise erhältst du aber einen Stempel im Reisepass. Achte deswegen darauf, dass genug Platz ist. Mehr zu den Einreisebestimmungen von Thailand stehen beim Auswärtigen Amt.
  2. Geld wechseln: ist bei Wechselstuben möglich. Achte immer auf den aktuellen Kurs, meide die Wechselstuben am Flughafen und achte auf mögliche Gebühren. Hebe sonst Geld in Thailand am Automaten ab.
  3. Internet: SIM-Karten verkaufen alle thailändischen Mobilfunkanbieter am Ausgang der Flughäfen. Hotels, Restaurants und Cafés haben zu 99% kostenloses WIFI. Hier steht mehr zum Internet in Thailand.
  4. Inselhopping: starte in Bangkok und nimm eine Fähre von Insel zu Insel, von Sandstrand zu Sandstrand entlang der wunderbaren Küste von Thailand! Du bereust den Tipp auf keinen Fall!
  5. Essen: die Street-Food Läden, Märkte und Restaurants in Thailand sind ein Erlebnis, dass die nicht versäumen darfst! Plane unbedingt eine Food-Tour ein oder erkunde die Märkte in Thailand auf eigene Faust.
  6. Thai Massagen: entlang den Stränden in den Badeorten gibt es überall offene Massage-Salons. Sie verlangen zwischen 200 und 250 Baht für eine Stunde Thai Massage. In Bangkok solltest du aufpassen, was genau die Läden mit einer „Massage“ meinen.
  7. Taxis und Tuk Tuk: zeige den Fahrern immer mit Google Maps dein Ziel. Sie sprechen selten Englisch. Du landest sonst mit Pech absichtlich oder leider auch unabsichtlich an einem ganz anderen Ort.
  8. Erkunden ohne festen Plan: buche nur den Hin- und Rückflug nach Bangkok und erkunde das Land spontan von dort aus. Ein am Vortag gebuchter Last-Minute-Flug aus Bangkok nach Koh Samui kostet weniger als 70€, mit dem Bus zahlst du teils weniger, als 20€ um in den Süden von Thailand zu gelangen.
  9. Rauchverbot, Oben-Ohne, Buddhismus, Königshaus, E-Zigaretten und Drogen: Auf die Einfuhr von E-Zigaretten drohen bis zu 5 Jahre Haft! Thailand führt eine Null-Toleranzpolitik gegen Drogen! Keine Herabwürdigung des Buddhismus oder dem Königshaus – es drohen Haftstrafen! Nacktbaden ist in Thailand generell verboten.
  10. Kosten: ein Street-Food Mittagessen von der Straße gibt es ab 1€. Ein gutes Hotel findest du ab 30€, ein Airbnb ab 10€ und ein Hostelzimmer ab 4€. Der größte Faktor bei einer Reise nach Thailand ist immer der Flug. Mein Ratschlag ist ihn möglichst früh zu buchen, mehrere Monate vorab.

4. Anreise, Flüge und öffentlicher Verkehr

Metro-Station mit einem einfahrenden Zug der Metro in der Innenstadt von Bangkok mit Hochhäusern im Hintergrund.
Metro in Bangkok
  • Flüge: nach Bangkok oder Phuket gelangst du aus Deutschland direkt je nach Jahreszeit um 450 bis 650€. Die Ferien im Winter sind die teuerste Zeit für einen Flug nach Thailand. Flüge mit Zwischenlandung in Dubai, Istanbul und anderen Drehkreuzen dauern meist einige Stunden länger.
  • Inlandsflüge: sind früh gebucht in Thailand extrem günstig. Einen Hin- und Rückflug aus Bangkok nach Phuket findest du oft unter 50€. Nutze zur Flugsuche die Preisvergleichsseiten.
  • Bus: gibt es in allen Kategorien. Extrem günstige öffentliche Busse fahren in allen Städten von Thailand. Langstreckenbusse in allen Kategorien fahren durch das Land: darunter sind besonders günstige Billigbusse und eher teure mit Bordservice für Touristen.
  • Metro: ist in Bangkok sicher, schnell und sauber. Sie bringt dich innerhalb kürzester Zeit einmal durch die 10 Millionen-Einwohner Metropole. Die Stationen liegen meist mehr als einen Kilometer auseinander. Berechne das beim Aussteigen und planen deiner Route durch die Stadt.
  • Taxi: die Taxifahrer in Bangkok und den anderen Städten von Thailand sind unzuverlässig. Sie fahren oft lange Umwege, finden ihr Ziel nicht oder verlangen zu viel Geld. Prüfe die Route immer über Google Maps und oder drucke dir die Adresse vorher in Thai aus.
  • Tuk-Tuk: sind leider zu einem sehr großen Teil Touristenfallen in Bangkok. Halte dich möglichst von den aufdringlichen Fahrern nahe den Sehenswürdigkeiten fern. Sie bringen dich mit einer großen Wahrscheinlichkeit an einen anderen Ort, fahren einen langen Umweg oder verlangen zu viel Geld.
  • Autofahren: solltest du nach Möglichkeit in Bangkok vermeiden. Für Fahrten auf dem Land solltest du genau auf die Versicherung achten.
Strand in Krabi Ao Nang im Winter mit Palmen und dem türkisblauen Meer und einem Hotel.
Hotel-Strand in Ao Nang Krabi an der Westküste von Thailand

5. Hotels in Thailand

Thailand ist gleichzeitig ein Traumreiseziel für Luxus-Pauschalurlauber und Backpacker. 5 Sterne Resorts an den Küsten Thailands ziehen Reisende genauso an die wunderbaren Strände wie kleine Bungalows.

Ein Hotelzimmer kann in Thailand in einem Resort mehr als 100€ am Tag kosten oder für einen Backpacker 5€ in einem Airbnb.

Thailands Hotels haben sich weniger auf All-Inclusive spezialisiert. Die Option ist für die großen 4 und 5 Sterne Resorts verfügbar, die kleinen Hotels haben All-Inclusive fast nie im Angebot. Das liegt auch an der wunderbaren thailändischen Küche. Es ist kaum möglich ein falsches Restaurant in Thailand zu erwischen, dass Essen ist außerhalb der Hotels überall gut.

Die Hauptreisezeit für Pauschalurlauber fängt in Thailand nach der Regenzeit im Dezember an und dauert bis in den April hinein. Dabei gibt es einen Unterschied zwischen dem Wetter an der Andamanensee im Westen und dem Golf von Thailand im Südosten.

Ein Tuk Tuk in der Innenstadt von Bangkok in Thailand.
Tuk Tuk Fahrer sind in Bangkok einer der Hauptgründe für Beschwerden von Reisenden….

6. Sicherheit und Touristenfallen

  • Tuk Tuk Fahrer: der klassische Touristenscam aus Thailand ist ein Tuk Tuk Fahrer, der dir sagt, dass der Königspalast geschlossen ist und dich stattdessen einmal quer durch die Stadt zu den Läden seiner Freunde fährt.
  • Diebstahl: achte in Bangkok und anderen touristischen Städten genauso wie zu Hause auf deine Wertgegenstände. Thailand hat keinen Ruf als Land mit Problemen in dem Bereich. Trotzdem solltest du ein Auge auf deine Sachen werfen.
  • Taxifahrer: mit dem Sprachproblem landest du mit Pech auf der anderen Seite von Bangkok oder der Taxifahrer gibt vor den Weg nicht zu kennen. Zeige den Fahrer dein Ziel am besten immer auf Google Maps oder drucke die Adresse in Thai aus.
  • Gesetzte: auf die Ein- und Ausfuhr von Drogen stehen sehr lange Haftstrafen. Für manche Drogendelikte sieht das thailändische Gesetz sogar die Todesstrafe vor. Majestätsbeleidigung ist in Thailand ein ernsthaftes Vergehen.
  • Versicherung: eine Auslands-Kranken-Versicherung zahlt sich für Thailand aus, weil du sonst mit ziemlicher Sicherheit alle Rechnungen erst privat vorstrecken musst oder deine gesetzliche Kasse die Kosten gar nicht übernimmt. Du kommst als Tourist außerdem mit ziemlicher Sicherheit in ein Privat-Krankenhaus, was die Kosten im Fall des Falles erhöht. Die paar Euro für eine Reiseversicherung zählen für mich zu den bestmöglichen Investments.
  • Reiseapotheke: packe auf jeden Fall einen Mückenspray ein. Der Süden von Thailand gilt als Malaria-Gefährdungszone. Das ist aber keinesfalls mit Ländern in Afrika vergleichbar. Jährlich erkrankt nur eine Handvoll Touristen in Thailand. Der Norden des Landes ist sowieso frei von Malaria.
  • Ausweispflicht: eine Kopie des Ausweis inklusiver einer Kopie des Einreisestempels reicht laut dem Auswärtigen Amt aus. Häufige Kontrollen kommen in den Party-Gegenden von Thailand vor: also beim Nana Plaza in Bangkok, Pattaya, Koh Phi Phi, …
Tempel in Thailands Hauptstadt Bangkok bei Sonnenuntergang.
Tempel in Thailands Hauptstadt Bangkok

7. Kultur, Sprache und Küche

Kultur

  • Musik: Thailand hat seine ganz eigene Musik-Kultur aus den vielen Einflüssen der Nachbarländer geschaffen. Klassische Thai Musik stammt aus den letzten 800 Jahren der Königspaläste. Luk Thung ist Musik aus ländlichen Regionen. Mahori spielten Frauen an den Königshöfen von Thailand und Kambodscha. Heute hat Thailand auch eine blühende DJ und Heavy Metal Szene.
  • Lesenswerte Bücher: leider gibt es kaum Bücher aus der frühen Sukothai- und Ayutthayazeit in einer anderen Sprache als Thai. Die Übersetzungen sind bestenfalls in Englisch. Aktuelle Autoren aus Thailand sind: Pira Sudham („The Force of Karma“ und „Monsoon Country“) und der ehemalige Premierminister Kukrit Pramoj schrieb Kurzgeschichten (Sammlung „Lai Chiwit“).
Ein Teller mit Reis, einem Thai Curry, roten Tee und Bananen
Thailands Küche ist eine der oder vielleicht sogar die vielfältigste der Welt

Küche in Thailand

Thailands Küche gehört zu den vielfältigsten Küchen der Welt, vielleicht ist sie sogar die Nummer eins.

Der Einfluss aus allen umliegenden Ländern, von Indien bis China, zeigt sich in den lokalen Gerichten. Reis, Nudeln, Ingwer, Koriander, Zitronengras Thai-Basilikum, Huhn und Garnelen sind ein Bestandteil der bekanntesten Rezepte.

Die Küche von Thailand unterscheidet sich nach den Landesteilen stark. Currys mit Kokosmilch sind in Zentralthailand beliebt. Klebereis aus Laos spielt im Norden von Thailand eine große Rolle in der lokalen Küche. Typisch ist Grillhuhn, Papaya-Salat und viele frische Minzblätter im Isan an der Grenze zu Kambodscha und Laos. Im Süden vermischt sich die Küche von Malaysia, China und Indien mit thailändischen Rezepten. Chapati ist eine Abwandlung des indischen Fladenbrots.

Das eine Nationalgericht von Thailand ist Phat Thai. Probiere außerdem noch Moo Kata (Thai Style BBQ) in Bangkok.

Ein Highlight in Thailand sind die Garküchen (Street-Food) in Bangkok, Chiang Mai und anderen großen Städten. Meine Empfehlung ist die Stände, Märkte und Läden einmal mit einer Food-Toor, einem Reiseführer oder auf eigene Faust kennenzulernen.

Thai für Anfänger

Hallo!สวัสดีครับ (sàwàddee kráb) สวัสดีค่ะ (sàwàddee ká)
Bitte ไม่เ็็้่ป็นไรครับ (mái bên rái kráb) ไม่เ็็้่ป็นไรค่ะ (mái bên rái ká)
Dankeขอบคุณครับ (kráb) ขอบคุณค่ะkòbkûn (kòbkûn ká)
Auf Wiedersehenลาก่อนครับ (gòn kráb) ลาก่อนค่ะla (la gòn ká)
Jaใช่ครับ ( chái kráb) ใช่ค่ะ (chái ká)
Neinไม่ใช่ครับ, ไม่ใช่ค่ะmái chái kráb, mái chái ká
Entschuldigungขอโ่ทษ… ครับ (kǒ tód… kráb) ขอโ่ทษ… ค่ะ (kǒ tód… ká)
Toiletteห้องน้ำ (hóng nám)
Eingangทางเข้า (tang kâu)
Ausgangทางออก (tang òòg)
Ein Strand an der Andamanensee in Thailand.
Der Winter ist die beste Reisezeit für Thailand! (Westküste an der Andamanensee im Februar mit 30°+)

8. Beste Reisezeit, Klima und Wetter in Thailand

MonatTemperaturRegentageMeer
Jan14-20°7-1019°
Feb14-20°11-1418°
Mär17-22°12-1521°
Apr20-26°13-1724°
Mai24-29°14-1725°
Jun 26-31°20-2427°
Jul26-31°19-2328°
Aug 26-31°17-2128°
Sep25-30°16-2027°
Okt23-29°10-1326°
Nov20-26°8-1024°
Dez16-22°7-922°
  • Temperatur: ~Mindest- und Höchsttemperatur
  • Sonne: Stunden pro Tag
  • Regen: durchschnittliche Regentage

Die Monsunwinde beeinflussen an der Andamanensee das Tropische Klima im Süd von Thailand. Es unterscheidet sich vom Wetter in den landgebundenen Regionen im Norden von Thailand. Der Unterschied ergibt sich aus den mehr als 1.000km vom Süden bis zum Norden von Thailand.

  • Nordthailand: Die beste Reisezeit für den Norden von Thailand (Chiang Mai) ist von November bis Februar. Die Regenzeit dauert im Norden von Juni bis Oktober. Zwischen März und Mai ist es oft mehr als 40° warm.
  • Südthailand: der Süden ist kaum vom Monsun beeinflusst und das Wetter schwankt weniger als im Norden. Das beste Wetter im Süden ist von November bis April. Das Wetter schwankt aber zwischen den Badeorten an der Andamanensee (Phuket und Krabi) und im Golf von Thailand (Koh Samui, Pangan, Pattay, Khao Lak und Bangkok).

9. Thailand Karte

10. Empfohlen

Nützliche Links

Florian liebt Bankgkok und Thailand!Flocblog.de
Auswärtiges Amt zu Hong KongAuswaertiges-Amt.de
Deutsche Botschaft BangkokBangkok.Diplo.de
Thai Botschaft in Berlingerman.thaiembassy.de

Empfohlene Webseiten und Dienstleistungen

  • HolidayCheck: meine Lieblingsseite zur Suche nach Bewertungen, Bilder und dem Preisvergleich von Resort Hotels in Thailand. Bei HolidayCheck findest du in Thailand wenige Bewertungen von kleinen Hotels, da sich die Seite mehr auf Pauschalurlauber im Ausland spezialisiert.
  • Agoda.com: ist die beste Seite zur Suche nach Hotels in Thailand und Asien. Hier findest du das größte Angebot mit den besten Preisen. Booking.com ist natürlich auch eine Alternative. Die meisten Hotels habe ich in Thailand bisher mit Agoda.com gefunden.
  • Santander 1plus Visa Card: meine Reisekreditkarte mit der ich ohne Gebühren in Thailand und dem Rest der Welt Geld abheben und Zahlen kann. Für die Santander Karte zahlst du außerdem keine Jahresgebühren und darfst dein aktuelles Giro-Konto nutzen. Die Karte hat mir schon viel Geld gespart.
  • Getyourguide: die erste Seite auf der ich nach Ausflügen, Erlebnissen und den Bewertungen von Touren suche.
  • Momondo: für Flüge nach Asien suche ich mit Momondo und Skyscanner. Bei Momondo nutze ich die Gabelflugfunktion, um andere Routen mit einem Zwischenstopp zu suchen und bei Skyscanner ist die „Ganzer Monat“ Funktion hervorragend zur Suche nach guten Flügen nach Thailand.
Ein Menschenleerer Strand, Palmen und das türkisblaue Meer in Thailand an der Westküste in Krabi.
In Thailand findest du auch in der Hochsaison ruhige Strände

Fazit zu Reisen nach Thailand

Thailand gehört zu meinen absoluten Lieblingsreisezielen im Winter. Ich kann deswegen schwer neutral sein in meinem Fazit.

Die Strände, das Essen und Leben in Thailand gehören für mich zu den schönsten Reisezielen der Welt. Es ist schön die warme Sonne, das Meer, Essen, eine Thai Massage, frisch gepressten Mango-Saft und die gute Laune im „Land des Lächelns“ zu genießen.

Das gilt als Backpacker, für Reisen auf eigene Faust oder in einem 5 Sterne Resort auf einer der Inseln: Thailand enttäuscht dich mit ziemlicher Sicherheit nicht.

Abschließend hoffe ich, dass dir meine Thailand Reiseführer bei der Planung deiner Reise und während deinem Aufenthalt hilft.

Falls du noch Fragen zu Thailand hast oder eigene Tipps, dann schreibe mir einfach unten in den Kommentaren!

Ich freie mich darauf von dir zu hören!

Viel Spaß in Thailand!

Merke Dir den Reiseführer mit Pinterest!

Thailand Reiseführer: 10 Dinge, die Du vor einer Reise wissen musst!
Thailand Reiseführer: 10 Dinge, die Du vor einer Reise wissen musst!

Verwandte Beiträge

Thomas
Autor

Hi, ich schreibe schon seit Jahren über meine Reiseerfahrungen.

Schreibe einen Kommentar