Ägyptische Währung „Pfund“: Geld auf einem Blick für Touristen

Ägyptens Währung ist das Ägyptische Pfund (E£).

Das Pfund ist in Ägypten unumgänglich, weil die Eintrittskassen von Sehenswürdigkeiten wie den Pyramiden nur Pfund akzeptieren und es außerhalb der Touristenorte schwer ist mit einer anderen Währung zu zahlen.

Bei einer geplanten Reise nach Ägypten solltest du dich deswegen genau zum Pfund informieren.

Hier habe ich dazu alle nützlichen Ratschläge gesammelt.

Dazu gehört das Aussehen der ägyptischen Geldscheine, grundlegende Tipps zum Handeln und Zahlen, Bankautomaten, Wechselstuben und wie du mit möglichst geringen Gebühren Euro in Ägyptische Pfund wechselst.

Lass mich dir zuerst die ägyptischen Geldscheine und Münzen zeigen:

1. Die ägyptischen Geldscheine und Münzen

Geldautomat einer ägyptischen Bank
Geldautomaten in der Hotel-Straße vo Hurghada: die Automaten lassen sich in Deutsch einstellen.

Ein Ägyptischer Pfund entspricht 100 Piaster. Die alten Millièmes Münzen zum Kurs von 1:1.000 zum Ägyptischen Pfund sind nicht mehr gültig.

  • Geldscheine haben einen Wert von 5, 10, 25 und 50 Piaster und 1, 5, 10, 20, 50, 100 und 200 Pfund.
  • Münzen es gibt 5, 10, 20, 25 und 50 Piaster und eine 1 Pfund Münze in Ägypten. Die 1 Pfund Münze ähnelt der 2€ Münze und ist deswegen sehr leicht zu verwechseln.

Ägyptische Pfund Münzen sind selten, da sie die Ägypter ungern mitnehmen. Geldscheine mit einem Wert unter 20 Ägyptischen Pfund sind.

2. Zahlen in Restaurants, Märkten und anderen Orten in Ägypten

Basar in Hurghada mit Obst und Gemüse
Basar in Hurghada

In Ägypten ist der Preis nur an sehr wenigen Orten festgelegt. Handeln kannst du sogar in den Läden großer internationaler Marken in Kaufhäusern.

In Souvenirläden, bei Straßenhändlern und Märkten handelst du immer. Bei den Straßenhändlern kannst du den Preis durchaus durch 5 oder 10 dividieren um zum tatsächlichen Preis zu gelangen. Bei den anderen Geschäften solltest du den Preis zumindest halbieren.

In Restaurants ist der Preis fest angeschrieben.

  1. Trinkgeld: Bakisch ist allgegenwärtig. Du gibst dem Busfahrer, dem Zimmerservice und dem Reiseführer ein paar Pfund in die Hand. Gib den Ägyptern möglichst keine Euro Münzen, da sie die Wechselstuben in Ägypten nicht umtauschen. Es zahlt sich sowieso aus Geld zu wechseln, da alle Preise in Ägyptischen Pfund geringer ausfallen. Bakschisch kann auch Schmiergeld sein, um einen abgetrennten Ort eines Tempels zu sein.
  2. Bargeld: ist in Ägypten der König! Zahle nach Möglichkeit immer mit Ägyptischen Pfund, da alle Preis in Euro höher ausfallen.
  3. Bankomat und Kreditkarten: EC-Karten und Kreditkarten akzeptieren in Ägypten Eintrittskassen berühmter Sehenswürdigkeiten, touristische Restaurants, Souvenirläden und große Geschäfte.

3. Geld wechseln in Wechselstuben

Ticketschalter der Gizeh Pyramiden
Ticketschalter der Großen Pyramiden in Gizeh: keine Wechselstuben und du darfst nur in Ägyptischen Pfund zahlen!

Wechselstuben sind in Ägypten sehr, sehr selten! Beim Eingang der Großen Pyramiden in Gizeh, dem Tal der Könige in Luxor und in der Innenstadt von Hurghada steht keine Wechselstube.

Lediglich vor der Passkontrolle am Terminal des Flughafens in Hurghada steht eine Wechselstube, die einen schlechten Kurs verlangt.

Geldautomaten stehen in der Lobby aller großen Hotels und überall in den Städten. Es ist deswegen einfacher Ägyptische Pfund mit der Karte abzuheben oder gleich mit der Karte zu zahlen.

Ich habe einen eigenen Beitrag, wie du beim Wechseln von Euro in Ägyptische Pfund unnötige Gebühren vermeidest.

4. Geldautomaten und Geld abheben in Ägypten

Geldautomat in einer Hotel-Lobby
Geldautomaten stehen in der Lobby aller großen Hotels in Ägypten

Geldautomaten stehen inklusive deutscher Beschriftung in allen Hotels und entlang der Hotelstraße entlang den Badeorten am Roten Meer. In Kairo, Luxor und allen anderen Orten findest du ebenfalls viele Geldautomaten und Banken in der Innenstadt.

Meide nach Möglichkeit die Geldautomaten am Flughafen. Sie haben oft einen festgelegten Wechselkurs und verrechnen manchmal zusätzliche Gebühren. Falls du deine EC-Karte in Ägypten nutzen möchtest, solltest du sie bei deiner Bank zu Hause freischalten lassen. Das ist meist notwendig um normale Bankkarten außerhalb der EU zu nutzen.

Du zahlst pro Transaktion am Geldautomaten eine Fremdbankgengebühr, wie zu Hause in Deutschland. Falls dich der Automat fragt, ob du in Euro oder Ägyptischen Pfund abrechnen willst, dann wähle immer in Ägyptischen Pfund aus! Sonst darf der Bankautomatenbetreiber den Wechselkurs festlegen, was dich meist eine Menge Geld kostet. Eine andere Version der Frage ist: „Mit einem garantiert festgelegten Wechselkurs abrechnen?“

5. EC-Karten und Kreditkarten in Ägypten

Der Eingang eines Souvenirladens in Luxor in Ägypten mit Alabaster Gegenständen.
Souvenirläden akzeptieren fast immer EC- oder Kreditkarten

Große Läden, gute Restaurants, Eintrittskassen staatlicher Sehenswürdigkeiten und Souvenirläden akzeptieren EC- und Kreditkarten.

Im Ausland fällt dafür meist eine Gebühr für die Zahlung mit Karte an. Bei einer normalen Kreditkarte zahlst du meist 1 bis 2% der Transaktionssumme.

Die Gebühren beim Zahlen mit Karte und Geld abheben lassen sich mit Reisekreditkarten vermeiden. Meine Empfehlung dafür ist die gebührenfreie Genial Visa Card der Hanseatic Bank. Die Karte ist ein Klassiker unter Vielreisenden. Sie kostet keine Jahresgebühren, du darfst mit ihr im Ausland ohne Spesen Geld abheben und zahlen.

6. Touristenfallen beim Geldwechseln in Ägypten

Eine Kasse in einem Souvenirladen in Ägypten
Beim Handeln kannst du den Preis von Straßenhändlern durch 5 oder 10 rechnen.
  • Piaster Vs. Pfund: es ist einfach die Piaster und Pfund Geldscheine zu verwechseln. Die 1 Pfund und 2€ Münzen schauen sehr ähnlich aus. Beim Wechselgeld kann es passieren, dass du die falschen Münzen oder Scheine erhältst.
  • Wechselstuben: es gibt fast keine Wechselstuben. Die vorhandenen Wechselstuben vor der Passkontrolle am Flughafen verlangen einen schlechten Kurs.
  • Flughafen-Geldautomat und Wechselstuben: die Automaten innerhalb der Terminals haben oft einen festgelegten Wechselkurs oder verlangen zusätzliche Gebühren – stark zu deinem Nachteil!
  • Manipulation: nutze nach Möglichkeit die Geldautomaten in deinem Hotel oder bei Bankfilialen. Die Manipulation von Geldautomaten kommt in Ägypten genauso oft vor wie zu Hause.
  • Sicherheit: hebe Geld möglichst in Banken oder im Hotel ab, meide Geldautomaten in der Nacht und natürlich „dunkle Gassen“.
  • Restaurantpreise: achte darauf, ob der Preis in den Hotels in Ägyptischen Pfund oder in Euro angeschrieben ist.

7. Geld nach Ägypten überweisen

Filiale der National Bank of Egypt in der Innenstadt von Hurghada mit Autos, Menschen ud einem Wachposten davor.
Filiale der National Bank of Egypt in der Innenstadt von Hurghada

Die Überweisung von Geld nach Ägypten ist teuer. Den IBAN nutzt Ägypten erst experimentell, Transfers funktionieren mit der Kontonummer und dem SWIFT Code. Mehr zur Einführung des IBAN steht bei Iban.com.

Bei Transferwise.com gibt es eine Liste mit allen ägyptischen Banken und ihren dazugehörigen 8 bis 11 stelligen SWIFT Codes.

Deutsche Banken verlangen für den Transfer von Euro auf ein ägyptisches Pfund Konto hohe Gebühren. Sie machen für 1.000€ durchaus mehr als 50€ aus. Besonders teuer ist die Überweisung von kleinen Banken ohne ein internationalen Netzwerk.

Die Gebühren erhöhen sich, falls die deutsche Bank Euro anstatt Pfund nach Ägypten überweist. In dem Fall darf die gegenüberliegende Bank den Wechselkurs selbst festlegen, was in der Regel mehr kostet.

Ein Transfer nach Ägypten kann durchaus einige Werktage dauern, weil das Land den IBAN noch nicht nutzt.

Eine Lösung gegen die hohen Gebühren, schlechten Wechselkurs und für schnellere Überweisungen ist das Startup Transferwise. Zu den ersten Investoren von Transferwise gehört Peter Thiel, einer der Gründer von PayPal.

Transferwise nutzt als Wechselkurs die faire am Markt gebildete Mid-Market-Rate, eine Gebühr von 2,50€ und 0,75% des Betrags. Das macht auf 1.000€ weniger 9,93€ an Spesen für die Überweisung aus, das Geld kommt in der Regel in 1 bis 2 Werktagen an.

Die genauen Gebühren siehst du direkt auf der Startseite von Transferwise, ohne Anmeldung.

8. Ein- und Ausfuhr von Bargeld nach Ägypten

Straße neben einem Touristen-Restaurant in der Innenstadt von Luxor
Straße neben einem Touristen-Restaurant in der Innenstadt von Luxor

Für eine Reise nach Ägypten musst du Fremdwährungen ab einem Gegenwert von 10.000 US-Dollar bei der Einreise angeben. Die Wiederausfuhr von Beträgen über diesem Wert ist nur erlaubt, falls du das Geld bei der Einreise deklariert hast.

Die Einfuhr von Ägyptischen Pfund nach Ägypten ist laut dem Auswärtigen Amt nur in einem begrenzten Umfang möglich. Zur derzeitig erlaubten Summe kann leider nur die Ägyptische Botschaft in Berlin auf Anfrage eine rechtsverbindliche Auskunft geben.

Die Ausfuhr von antiken Gegenständen ist in Ägypten streng verboten. Darauf stehen sehr hohe Geld- oder sogar Gefängnisstrafen. Die Ausfuhr von unter Naturschutz stehenden Korallen, Muscheln und versteinerten Holz ist verboten.

Mehr zu den Einreisebestimmungen von Ägypten und zu den Zollbestimmungen findest du auf der Seite des Auswärtigen Amt, der Website der ägyptischen Zollbehörde und bei der ägyptischen Nationalbank.

9. Geschichte des Ägyptischen Pfund

Blick auf die Hausdächer von Hurghada und die Berge in Richtung der Wüste im Hintergrund
Hurghada: noch vor 40 Jahren ein kleines Dorf, heute einer der größten Städte von Ägypten.

1834 löste das Ägyptische Pfund „geneih“ den Piaster als die Leitwährung von Ägypten ab. 100 Piaster entsprechen seitdem 1 Ägyptischen Pfund.

Durch die britische Herrschaft zwischen 1882 und 1922 war das Ägyptische Pfund eng an das Britische Pfund gebunden. Diese Bindung dauerte über die Kolonialherrschaft hinaus in die 60er Jahre.

10. Inflation und Geldabwertung

Straße in Ägyptens Hauptstadt Kairo
20+ Millionen Einwohner: Ägyptens Hauptstadt Kairo wächst und wächst…

Zur Einführung des Euro lag der Wechselkurs zwischen dem Ägyptischen Pfund und dem Euro noch unter 1:10.

Der Wechselkurs zum Euro stieg erst 2016 auf über 1:10 an. Die damaligen Demonstrationen, der ausbleibende Tourismus und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Probleme führten zu einem sprunghaften anstieg des Wechselkurses auf 1:20.

Ägypten gehört zu den wirtschaftlich trotzdem nach wie vor zu den stärksten Ländern in Afrika. Der wieder zunehmende Tourismus und die damit bessere wirtschaftliche Lage hält den Kurs des Ägyptischen Pfund zum Euro aktuell stabil mit einer positiven Tendenz.

Fazit zum Geld in Ägypten

Zahle nach Möglichkeit immer mit Ägyptischen Pfund.

Rechnungen fallen in Ägyptischen Pfund geringer aus als in Euro oder Dollar. Die Ticketschalter staatlicher Sehenswürdigkeiten wie den Pyramiden akzeptieren außerdem nur Ägyptische Pfund als Währung.

Das Geld wechseln ist in Ägypten am einfachsten mit Bankautomaten möglich, weil es kaum Wechselstuben im Land gibt.

Die Überweisung von Euro nach Ägypten ist teuer. Nutze dafür möglichst internationale Zahlungsdienstleister.

Beim Wechselgeld kommt die Verwechslung von Piaster und Pfund Geldscheinen manchmal vor. Trinkgeld solltest du Ägyptern immer in Ägyptischen Pfund geben, weil sie Euro Münzen nicht umtauschen können.

Falls du noch Fragen oder eigene Erfahrungen mit dem Ägyptischen Pfund hast, dann schreibe mir unten in den Kommentaren eine Nachricht.

Verwandte Beiträge

Thomas
Autor

Hi, ich schreibe schon seit Jahren über meine Reiseerfahrungen.

ommentare

  1. Andreas Kleck Antworten

    hi there,
    herzlichen Dank für deine umfassenden und verständlichen Ausführungen zu diesem Thema
    Cori und Andy

Schreibe einen Kommentar