Aktualisiert 1. Oktober 2021 von Thomas

Ist Trinkgeld in Ägypten üblich und wie viel?

Trinkgeld ist in Ägypten allgegenwärtig.

Als Bakschisch kann es schon einmal sehr aufdringlich verlangt werden.

Mit 50 Ägyptischen Pfund (2 €) Schmiergeld dürfen Reisende auch einmal in einen echten 3.500 Jahre alten Pharaonen-Sarkophag im Tal der Könige steigen. Kein Scherz.

Bakschisch ist das Codewort dafür.

Es steht Synonym für Trinkgeld, Bestechung oder Schmiergeld.

Hier ist der komplette Guide zum richtigen Verhalten in Ägypten.

Generelle Hinweise zum Trinkgeld in Ägypten

Das Personal im touristischen Bereich in Ägypten ist keinesfalls reich. Gerade das bedienende Personal erhält einen Großteil seiner Einkünfte aus dem Trinkgeld.

Denke daran, dass 25 % der Einwohner von Ägypten nach wie vor von weniger als 1 € pro Tag leben.

Hinweis: Einheimische können sehr schwer oder gar nicht Euro Münzen umtauschen oder ausgeben. Gerne gesehen werden als Trinkgeld 5 bis 50 Ägyptische Pfund Geldscheine und 1 US-Dollar Geldscheine. Hier sind Tipps zum Geld wechseln ohne Touristenfallen in Ägypten.

12 häufige Trinkgeld Situationen in Ägypten

1. Restaurants, Cafes und Bars

Das gesamte Personal in Restaurants, Cafes und Lokalen rechnet mit einem Trinkgeld. Das kann eine Kleinigkeit für die Reinigung des Tisches, den Ober und den Kellner einschließen.

In der Praxis erhält der Kellner ein Trinkgeld von rund 5 % der Rechnungssumme, was für die touristischen Preise in Restaurants in Kombination mit dem ägyptischen Lohnniveau sehr viel ist.

Ein Trinkgeld von 10 bis 20 % ist in Restaurants mit einheimischen Preisen normal.

Das Aufrunden der Rechnung oder ein Münzrestgeld kann als Trinkgeld in Ägypten auch okay sein. 

Wächter, die dich in abgesperrte Bereiche gegen ein Trinkgeld lassen sind normal.

2. Trinkgeld für Fotos, Tempelwächter und Gefälligkeiten

In Tempeln triffst du an allen Ecken Personal, das dir gegen ein kleines Trinkgeld abgesperrte Areale zeigt. Das kommt überall vor, vom Hatschepsut Tempel in Luxor bis zu den Pyramiden von Gizeh in Kairo.

Ein Problem kann daraus entstehen, falls dich der Vorgesetzte im abgesperrten Teil trifft und noch einmal ein Trinkgeld dafür haben möchte.

Bilder gegen Trinkgeld sind an einigen touristischen Orten normal. Zum Beispiel hatte eine Beduinen an einer Rasthaltestelle am Weg von Luxor nach Hurghada einen Esel, dem sie eine Ziege auf den Rücken gestellt hat. Vorlage: Bremer Stadtmusikanten.

Ein Bild darfst du natürlich nur gegen ein Trinkgeld machen. 

Bilder sind in ägyptischen Sehenswürdigkeiten oft nur mit einem speziellen Ticket möglich. Das gilt zum Beispiel für das Tal der Könige. Hast du das Ticket nicht und machst Fotos, fragen die Wachen sofort nach einem Trinkgeld, das in dem Fall eigentlich ein Schmiergeld ist. 

Mehr lesen: Der komplette Guide zum Fotografieren in Ägypten

Im Basar wird um den Preis gehandelt.

3. Basar in Ägypten

Ein Trinkgeld ist am Markt nicht notwendig. 

Ägyptische Händler fangen gerne mit dem fünf bis zehnfachen Preis zum Handeln an. 

Siehe den nicht heruntergehandelten Preis als Trinkgeld an. 

In manchen Situationen fragen Händler trotzdem nach zusätzlichen Geld. Denke daran, dass den wenigsten Händler der Laden gehört.

Sie sind meistens angestellt, arbeiten gegen Provision oder einen Umsatzanteil.

Ein paar zusätzliche Euro während der Reise können für Boni in den Hotels sorgen. Zumindest rechnet das Personal in Ägypten immer und überall mit einem Trinkgeld.

4. Zimmerservice im Hotel

Das Reinigungspersonal in den Hotels nimmt gerne ein Trinkgeld an. Teilweise machen sie von selbst darauf aufmerksam, zum Beispiel beim Verlassen des Zimmers in der Früh. Das ist in allen Hotelkategorien normal.

Reisende, die schon während dem Aufenthalt ein Trinkgeld geben, erhalten als Bonus aufmerksamer gewickelte Handtücher im Zimmer oder andere kleine Gefälligkeiten.

Ein Trinkgeld von 3 bis 5 Ägyptischen Pfund pro Tag ist für die Reinigung okay. 

Der Roomservice rechnet für Bestellungen ins Zimmer mit einem Trinkgeld von 5 bis 10 Ägyptischen Pfund. In High-Class Hotels mit höheren Rechnungen kann es auch einmal mehr sein.

Das Personal rechnet auch in All-Inclusive-Hotels mit einem Trinkgeld.

5. Sonderfall All-Inclusive-Hotel

Keine Sorge. Das Personal macht auf sich aufmerksam.

Eine Box am Eingang des Restaurants oder ein freundlicher Angestellter nimmt nach dem Essen gerne eine kleine Gefälligkeit entgegen.

Der Bonus dafür ist das nächste Mal eine möglicherweise schnellere Bedienung, ein schönerer Tisch oder eine kleine Gefälligkeit.

Ob das in der Box gesammelte Geld im Buffet-Restaurants tatsächlich beim Lieblings-Kellner ankommt, bezweifle ich. 

Der Gedanke ist zwar nett, weil durch die Box zumindest dem Konzept nach Trinkgeld beim nicht bedienenden Personal in der Küche ankommt.

Die Realität schaut wie in allen anderen Ländern mit ziemlicher Sicherheit anders aus.

Das direkt übergebene Trinkgeld ist deswegen in Hotels eine bessere Lösung.

Für den Transport der Koffer aus der Lobby ins Zimmer freuen sich die Kofferträger über ein Trinkgeld. 

6. Gepäckträger in Hotels

Kofferträger rechnen mit einem kleinen Trinkgeld. 

Ein 5 Ägyptischer Pfund Geldschein pro ins Zimmer getragenen Koffer ist die Faustregel.

Einige Kofferträger bemühen sich extra und zeigen alle Lichtschalter, Fernsteuerungen und anderen Einrichtungen im Zimmer genau her. 

Mehr lesen: Die komplette Check- und Packliste für eine Reise nach Ägypten.

Taxifahrer verlangen meistens zu viel und möchten noch ein Trinkgeld haben.

7. Taxi und Taxi Apps

Taxifahrten sind in Ägypten ein komplexes Thema. Finde dich zuerst einmal damit ab, dass du mit Sicherheit deutlich mehr als alle Einheimischen zahlst.

Zusätzlich zum überhöhten Preis rechnen Taxifahrer mit einem Trinkgeld. 

5 % der Rechnungssumme bis hin zu einem Gegenwert von 1 € sind für kurze Strecken okay. 

Fährt dich ein Taxi um 50 € fünf Stunden lange von Hurghada nach Luxor, was gar nicht so unüblich ist, fällt ein entsprechend höheres Trinkgeld an.

Der Fahrer muss in dem Fall immerhin zurückfahren. 

Die Fahrer von Shuttlebussen stellen gerne eine Tipping-Box zum Ausgang oder fragen am Ende der Fahrt direkt nach einem Trinkgeld. 

8. Flughafentransfer und Shuttlebus

Die Fahrer von Flughafenbussen haben oft eine Tipping-Box am Ausgang stehen. Alternativ nehmen sie gerne nach dem Herausheben der Koffer aus dem Gepäckraum oder Kofferraum ein Trinkgeld an. 

5 bis 10 Ägyptische Pfund sind ein guter Betrag.

Die Fahrer von Privat-Transfers nehmen gerne noch ein zusätzliches Trinkgeld nach der Ankunft im Hotel an. 20 bis 50 Ägyptische Pfund sind abhängig von der Fahrtdauer angemessen. 

Mehr kann für einen privaten Gruppentransfer okay sein.

Hinweis: Die Geldautomaten im Flughafen verlangen oft unverschämte Zusatzgebühren. Hier ist eine Anleitung zum Geld abheben ohne Touristenfallen in Ägypten

Ein Trinkgeld ist für Busfahrer und Reiseleiter normal.

9. Reiseleiter und Busfahrer

Reiseleiter kümmern sich in Ägypten um das Trinkgeld für ihre Busfahrer. Sie machen darauf während der Fahrt aufmerksam oder erinnern an eine Tipping-Box am Ausgang.

Das Trinkgeld für den Reiseleiter übergibst du am Ende direkt.

Deutsche Reisegruppen geben am Ende der Fahrt oft einen Brief zur Sammlung von Trinkgeld für den Busfahrer und den Reiseleiter durch.

50 Ägyptische Pfund pro Person und Tag sind für den Fahrer und den Reiseleiter zusammen okay. 

Mehr kannst du immer als Trinkgeld geben. Das gilt zum Beispiel im Fall von privaten Führungen. 

Mehr lesen: Die 25 schönsten Sehenswürdigkeiten in Ägypten.

Plane für die kleinen Boote ein kleines Trinkgeld ein. Plane für mehrtägigen Fahrten mit den großen Nilkreuzfahrtschiffen deutlich mehr ein.

10. Nilkreuzfahrt und Segeln

Das Personal von Nilkreuzfahrt Schiffen rechnet fest mit einem Trinkgeld.

Sie teilen sich oft Kabinen und arbeiten eine ganze Woche lange ohne zusätzliche Einkommensmöglichkeiten an Bord. Das Grundgehalt ist nicht gut.

Deswegen rechnet das gesamte Personal zumindest am Ende der Fahrt mit einem Trinkgeld. Plane dafür 10 % des Preises der Kreuzfahrt ein. 

Das Personal von normalen Rundfahrtschiffen, Segelschiffen und Boots-Touren, zum Beispiel zu den Giftun Inseln, freut sich auch über ein Trinkgeld.

Bakschisch bringt dich zu ungeahnten Orten ...

11. Bakschisch als Schmiergeld

Bilder von Soldaten, der Polizei und militärischen Einrichtung sind in Ägypten streng verboten.

Du hast ein Bild gemacht? In dem Fall kommt es allzu oft vor, dass anstatt einer Strafe ein Trinkgeld dafür anfällt. 

Im Ägyptischen Museum in Kairo und im Tal der Könige sind Bilder ohne ein entsprechendes Ticket verboten. Du wirst im Ägyptischen Museum mit einer Kamera alle fünf Minuten nach dem Kamera-Ticket gefragt.

Hast du das Ticket nicht, zahlst du natürlich Bakschisch.

Mehr lesen: Guide zum Ägyptischen Pfund für Touristen.  

Trinkgeld wird von Touristen fast immer erwartet. Sogar für die Produktpräsentation ohne einen Kauf. 

12. Alle anderen Dienstleistungen

Touristen zahlen immer. 

Das ist eine Grundregel. Sie gilt für den Hotelarzt, den nächsten Bekleidungsladen, Supermarkt, Tankstellen, ...

Im Zweifelsfall wirst du darauf aufmerksam gemacht.

Du hast bei der Besichtigung einer Moschee einer anderen Sehenswürdigkeit in Hurghada einen Tee bekommen? Dein Reiseleiter erinnert dich zum Schluss natürlich an das Trinkgeld. 

Noch ein paar Worte ...

Trinkgeld wird in Ägypten immer von Reisenden aus Deutschland erwartet. 

Du bist auch mit einer Mindestrente, als Student oder Arbeitsloser für ägyptische Verhältnisse sehr reich.

25 % der Einwohner von Ägypten leben von 50 € im Monat.

Die Frage nach Trinkgeld können in Ägypten durchaus sehr aufdringlich erscheinen. Das gilt auch für die teilweise extrem penetranten Verkäufer nahe Sehenswürdigkeiten.

Du musst nicht jedes Mal stehen bleiben und reden. Einfach weitergehen ist okay. Das nimmt dir in Ägypten niemand übel. 

Habe einfach im Hinterkopf woher die häufigen Fragen nach Trinkgeld kommen und stelle dich darauf ein.

Falls du noch eine Frage zum Trinkgeld in Ägypten hast, eigene Tipps oder Erfahrungen teilen möchtest, dann schreibe mir gerne unten in den Kommentaren.

Was denkst du von Bakschisch in Ägypten?

Gibst du ein Trinkgeld und wie viel?

Hat dir der Beitrag gefallen?

Thomas


Hi. Hier teile ich meine Tipps, Erfahrungen und Erlebnisse aus der ganzen Welt. Besonders wichtig sind mir nützliche Reisetipps für müheloses Reisen.

Verwandte Beiträge

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>